PRESSESERVICE

BI-BER

Inline-3D-StanzteilprĂŒfung

Bi-Ber hat ein 3D-Scansystem zur StanzteilprĂŒfung konstruiert, programmiert und bei einem großen Berliner Zulieferer der Automobilindustrie in Betrieb genommen. Das Bildverarbeitungssystem auf Grundlage zweier 3D-Lasersensoren ermittelt im bewegten Prozess die Kontur- und Profilabweichungen von Metallplatinen.

Volltext

Bi-Ber hat ein 3D-Scansystem zur StanzteilprĂŒfung konstruiert, programmiert und bei einem großen Berliner Zulieferer der Automobilindustrie in Betrieb genommen. Das Bildverarbeitungssystem auf Grundlage zweier 3D-Lasersensoren ermittelt im bewegten Prozess die Kontur- und Profilabweichungen von Metallplatinen. Der Zeilenscan via Lasertriangulation ist ideal fĂŒr bewegte Prozesse und liefert prĂ€zise Messergebnisse unabhĂ€ngig von LichtverhĂ€ltnissen, Reflexionen oder Verunreinigungen auf den PrĂŒfteilen oder dem Förderband. Die 3D-Profilsensoren des Typs Cognex DS1300 erfassen einen Bereich von jeweils etwa 300 mm Breite. Bi-Ber erreicht diese große Überwachungsbreite bei einem geringen freien Abstand von nur 250 mm durch eine prĂ€zise justierte Spiegelgruppe. Das GehĂ€use fĂŒr die Kamera-Optik-Baugruppe gewĂ€hrleistet außerdem Laserschutz, sodass die starken Linienlaser der Klasse 3 außerhalb des GehĂ€uses nur Klasse 1 entsprechen und keine zusĂ€tzlichen Schutzvorkehrungen erfordern. Das Inspektionssystem erreicht eine Auflösung von 300 ”m/px. Bei Bandgeschwindigkeiten von bis zu 1 m/s prĂŒft es 20 Teile je Minute. Die gestanzten Platinen laufen auf MagnetbĂ€ndern unter den Scannern hindurch. Das Bildverarbeitungssystem synchronisiert die Zeilenscans mit der von der Maschinensteuerung ĂŒbertragenen Geschwindigkeit. Die Auswertung ĂŒbernimmt ein in einem separaten Schaltkasten installierter Panel-PC. Die PrĂŒfergebnisse werden vollstĂ€ndig mit Zeitstempel archiviert. Bi-Ber hat mit Cognex VisionPro ein kundenspezifisches PrĂŒfprogramm mit grafischer BedienoberflĂ€che programmiert, das u. a. verschiedene Nutzerlevel vorsieht und das Einlernen unterschiedlicher Platinentypen sowie die freie Anpassung der Toleranzen ermöglicht. Das Systemkonzept erlaubt grundsĂ€tzlich eine Skalierung fĂŒr unterschiedliche Messbreiten. Die aktuelle Anlage wurde auf Kundenwunsch von Anfang an darauf ausgelegt, dass bei geĂ€nderten Anforderungen einfach ein dritter Scanner hinzugefĂŒgt werden kann.

Datum: 29.07.2020 | Zeichen: 1986 | Download: Dokument, Bild 1

GMC-I Messtechnik

Multimeter-Adapter zum mobilen Windungsschlusstest

Gossen Metrawatt erweitert das einzigartige Funktionsspektrum seiner jĂŒngsten Multimeter-Generation METRAHIT IM XTRA durch einen Adapter zur Windungsschluss-Erkennung.

Volltext

Gossen Metrawatt erweitert das einzigartige Funktionsspektrum seiner jĂŒngsten Multimeter-Generation METRAHIT IM XTRA durch einen Adapter zur Windungsschluss-Erkennung. In Kombination mit dem neuen COIL ADAPTER XTRA decken die robusten Handheld-Digitalmultimeter alle fĂŒr Elektromaschinen, Motoren und Generatoren relevanten SicherheitsĂŒberprĂŒfungen zur Fehlersuche und Diagnose ab. Im Feldeinsatz lassen sich an Elektromotoren außer Isolationsfehlern zwischen Wicklung und GehĂ€use nun auch WindungsschlĂŒsse innerhalb einer Wicklung detektieren. Hierzu wird mit dem METRAHIT IM und angeschlossenem Coil-Adapter ein Surge Test mit 1 kV Stoßspannung durchgefĂŒhrt, um selbst Fehler, die erst bei Betriebsspannung auftreten, zuverlĂ€ssig zu erkennen. Der Adapter ist fĂŒr Wicklungen mit InduktivitĂ€ten von 10 ”H
5 H ausgelegt: Dies entspricht Nennleistungen zwischen ca. 160 VA und 80 MVA fĂŒr 3-Phasen-Maschinen mit 400 V Nennspannung. Nach dem Anklemmen an die AnschlĂŒsse UVW wird der halbautomatische PrĂŒfablauf per Drehschalter ausgelöst. Durch Polarisationsumkehr können auch Remanenzeffekte im LĂ€ufer kompensiert werden. Der neue Coil-Adapter ist als optionales Zubehör fĂŒr die Multimeter METRAHIT IM XTRA und sowie die Automotive-Version IM EDRIVE erhĂ€ltlich. Diese Universal-Multimeter integrieren als einzige mobile MessgerĂ€te-Serie auch 4-Leiter Milliohm-Messungen zur prĂ€zisen Erfassung kleinster WiderstĂ€nde mit bis zu 1 ”O Auflösung. Zum weiteren Leistungsumfang zĂ€hlen die PrĂŒfung des Isolationswiderstands mit bis zu 1000 V und eine 2-Leiter Rlow Messung mit 200 mA PrĂŒfstrom nach EN 61557-4/VDE 0413-4. Außerdem fĂŒhren die GerĂ€te TRMS-Messungen fĂŒr Strom und Spannung bis 10 bzw. 100 kHz, PrĂ€zisionstemperaturmessungen mit RTD- und TC-K-FĂŒhlern, KapazitĂ€tsmessungen sowie Messungen des Polarisations- und Absorptionsindexes durch. Zum Schutz vor hohen Kurzschlussströmen bei Elektrofahrzeugen entsprechen die Akku-betriebenen Multimeter den Messkategorien CAT III (1000 V) und CAT IV (600 V). FĂŒr hohen Bedienkomfort sorgen das fĂŒr die Einhandbedienung optimierte GerĂ€tedesign und ein 3,5‘‘TFT-Farbgrafik-Display mit exzellenter Ablesbarkeit.

Datum: 29.07.2020 | Zeichen: 2154 | Download: Dokument, Bild 1, Bild 2

HECHT

Kegelrollenlager fĂŒr kombinierte Belastungen

Kegelrollenlager, die unter anderem im Maschinen-, Fahrzeug- und Getriebebau, aber auch in Windkraftanlagen, Arbeitswalzen oder Radsatzlagern verbaut werden, bietet HECHT Kugellager in allen erforderlichen AusfĂŒhrungen mit unterschiedlichen Nenndruckwinkeln an.

Volltext

Kegelrollenlager, die unter anderem im Maschinen-, Fahrzeug- und Getriebebau, aber auch in Windkraftanlagen, Arbeitswalzen oder Radsatzlagern verbaut werden, bietet HECHT Kugellager in allen erforderlichen AusfĂŒhrungen mit unterschiedlichen Nenndruckwinkeln an. Die besonders zur Aufnahme kombinierter, zugleich radial und axial wirkender Belastungen geeigneten Lager sind beim WĂ€lzlager-Spezialisten in ein- oder mehrreihiger Bauform erhĂ€ltlich. FĂŒr die Aufnahme sehr hoher AxialkrĂ€fte können neben Standardmodellen mit Druckwinkeln von 10° bis 20° auch Spezialanfertigungen geordert werden, deren Druckwinkel bis 30° reicht. Dabei gewĂ€hrleistet HECHT hohe VerfĂŒgbarkeit und kurze Lieferfristen. Im werkseigenen Zentrallager werden stets ĂŒber 30.000 Artikel vorrĂ€tig gehalten, die jederzeit weltweit abrufbar sind. Jeder Wareneingang durchlĂ€uft ein ISO-zertifiziertes QualitĂ€tsmanagement, das die Produkte auf HĂ€rtegrad, Abmessung, Befettung und Dichtigkeit prĂŒft. Mit seinem Komplettprogramm einschließlich der besonders wirtschaftlichen Eigenmarken HKW und HKC erweist sich das Unternehmen als idealer Anbieter fĂŒr mittlere StĂŒckzahlen im preissensiblen Segment.

Datum: 21.07.2020 | Zeichen: 1165 | Download: Dokument, Bild 1

RAFI

Neue RAFIX-Meldeleuchte rot/grĂŒn

RAFI erweitert sein BefehlsgerĂ€te-Programm RAFIX 22 FS+ um eine Meldeleuchte mit integrierter roter und grĂŒner LED mit der sich drei MeldezustĂ€nde in einer Leuchte anzeigen lassen: Die im Ruhezustand neutral weiße, transluzente Blende signalisiert den regulĂ€ren Betriebszustand mit grĂŒner und Störungen mit roter Ausleuchtung.

Volltext

RAFI erweitert sein BefehlsgerĂ€te-Programm RAFIX 22 FS+ um eine Meldeleuchte mit integrierter roter und grĂŒner LED mit der sich drei MeldezustĂ€nde in einer Leuchte anzeigen lassen: Die im Ruhezustand neutral weiße, transluzente Blende signalisiert den regulĂ€ren Betriebszustand mit grĂŒner und Störungen mit roter Ausleuchtung. Die Leuchten haben einen Durchmesser von 29,8 mm und eine Aufbauhöhe von 14,4 mm. Durch die gewölbte OberflĂ€che sind die Anzeigen auch seitlich gut zu erkennen. Wie alle Befehls- und MeldegerĂ€te der Serie RAFIX 22 FS+ sind sie fĂŒr Standardeinbauöffnungen von 22,3 mm dimensioniert und verfĂŒgen ĂŒber die frontseitige Schutzart IP65. Die Einbautiefe betrĂ€gt 25,25 mm. Die Anzeige verschiedener ZustĂ€nde wird durch getrennte, verpolungsgeschĂŒtzte AnschlĂŒsse fĂŒr 2,8 mm x 0,8 mm-Flachstecker und Betriebsspannungen von 8 VDC bis 30 VDC ermöglicht.

Datum: 21.07.2020 | Zeichen: 870 | Download: Dokument, Bild 1

CONTA-CLIP

HYDH: Hygienischer Freihand-TĂŒröffner zur werkzeuglosen Montage

CONTA-CLIP prĂ€sentiert den hygienischen TĂŒröffner HYDH (Hygienic Door Handle), der neben optimierter Ergonomie eine besonders einfache Montage bietet. Wegen der Corona-Pandemie wĂ€chst nicht nur in KrankenhĂ€usern, sondern auch in anderen öffentlichen Einrichtungen und gewerblich genutzten GebĂ€uden der Bedarf an Freihand-TĂŒröffnern.

Volltext

CONTA-CLIP prĂ€sentiert den hygienischen TĂŒröffner HYDH (Hygienic Door Handle), der neben optimierter Ergonomie eine besonders einfache Montage bietet. Wegen der Corona-Pandemie wĂ€chst nicht nur in KrankenhĂ€usern, sondern auch in anderen öffentlichen Einrichtungen und gewerblich genutzten GebĂ€uden der Bedarf an Freihand-TĂŒröffnern. In kurzer Zeit haben viele Hersteller Produktvarianten auf den Markt gebracht, mit denen sich TĂŒrklinken zur Infektionsvermeidung mit dem Unterarm bedienen lassen. Doch in der Regel mĂŒssen diese Modelle verschraubt werden, können verrutschen bzw. sich auf der Klinke drehen oder erfordern abhĂ€ngig vom rechten oder linken TĂŒranschlag zwei AusfĂŒhrungen. Deshalb hat CONTA-CLIP jetzt eine universelle Hygieneklinke fĂŒr links- und rechtsseitig angeschlagene TĂŒren entwickelt, die sich ohne Schrauben und Werkzeugeinsatz sowohl auf runden, ovalen und eckigen Klinkenprofilen sicher befestigen lĂ€sst. Das ergonomische Schalendesign von HYDH gestattet eine bequeme KlinkenbetĂ€tigung mit dem Unterarm oder dem Ellenbogen. Zur Fixierung wird die Halterung einfach mit ihrer One-size-fits-all-FĂŒhrung ĂŒber die TĂŒrklinke geschoben und ohne Werkzeugeinsatz rĂŒttelfest aufgeschnappt. Federnde Abstandshalter an der RĂŒckseite stĂŒtzen HYDH fest von der TĂŒroberflĂ€che ab, sodass der Öffner auch bei heftigem Ziehen oder Stoßen nicht verrutscht. Zum Schutz gegen Manipulationen oder Diebstahl sind im Lieferumfang einrastende Kunststoffschellen zur optionalen Verwendung enthalten, die fĂŒr das Lösen des TĂŒröffners einen Schraubendreher erforderlich machen. Die Hygieneklinke besteht aus robustem, chemikalienbestĂ€ndigem Kunststoff, der auch hĂ€ufiges Desinfizieren mit scharfen Reinigungsmitteln unbeschadet ĂŒberdauert. HYDH ist in neun verschiedenen Farben erhĂ€ltlich. FĂŒr Hotels, gastronomische Betriebe und andere Bereiche, in denen ein Corporate Design gewĂŒnscht wird, konfektioniert CONTA-CLIP die TĂŒröffner auf Anfrage auch mit individueller Farbgebung, SchrifteinsĂ€tzen oder Logos der Kunden. Mehr Informationen und einen kurzen Demo-Film zur Montage von HYDH finden Interessierte auf www.hydh.de

Datum: 15.07.2020 | Zeichen: 2096 | Download: Dokument, Bild 1, Bild 2

Boehm

Erste vollautomatische Anlage zur Veredelung von NatursteinoberflÀchen

NatĂŒrliche Risse und mineralische EinschlĂŒsse in NatursteinoberflĂ€chen schmĂ€lern die UmsĂ€tze von Steinbruchbetreibern erheblich. KĂ€ufer aus arabischen und asiatischen LĂ€ndern, die zu den wichtigsten Marmor-Abnehmern zĂ€hlen, bevorzugen zum Beispiel fĂŒr den großflĂ€chigen Innenausbau einheitliche Maserungen ohne natĂŒrliche Strukturanomalien.

Volltext

NatĂŒrliche Risse und mineralische EinschlĂŒsse in NatursteinoberflĂ€chen schmĂ€lern die UmsĂ€tze von Steinbruchbetreibern erheblich. KĂ€ufer aus arabischen und asiatischen LĂ€ndern, die zu den wichtigsten Marmor-Abnehmern zĂ€hlen, bevorzugen zum Beispiel fĂŒr den großflĂ€chigen Innenausbau einheitliche Maserungen ohne natĂŒrliche Strukturanomalien. Vor diesem Hintergrund hat die auf Sondermaschinenbau spezialisierte Böhm AG die erste Anlage zur vollautomatischen OberflĂ€chenveredlung von Natursteinen entwickelt. Das patentierte Verfahren ermöglicht Steinbruchbetreibern eine Aufwertung ihrer Produkte und den schonenden Umgang mit ihren Ressourcen. In der 32 m langen, modular strukturierten Anlage von Böhm verfĂ€hrt eine Förderstrecke die Natursteintranchen mit Abmessungen von 3,2 m x 1,8 m durch hintereinandergeschaltete Bearbeitungsstationen. Zuerst scannt ein intelligentes Kamerasystem mit selbstlernender Bildverarbeitung die SteinoberflĂ€chen auf EinschlĂŒsse, Venen oder Risse ab. Die Empfindlichkeit der OberflĂ€chenanalyse lĂ€sst sich per intuitiver Bedienung ĂŒber die Bildausgabe auf einem Touchscreen anpassen. Nachdem ein Laser punktgenau die wertmindernden Strukturen verdampft hat, werden die gelaserten Stellen von einem Hochleistungs-Printer in den Peripherie-Farben und -Maserungen ĂŒberdruckt. Abschließend erfolgt eine vollautomatische VerfĂŒllung mit transparentem Versiegelungsmaterial und die Politur der OberflĂ€che. Das Verfahren erzielt makellose Ergebnisse, die kĂŒnstliche Restrukturierung ist fĂŒr das bloße Auge nicht erkennbar und wurde von Branchenexperten bereits als „historisch“ bewertet. „Den grĂ¶ĂŸten Entwicklungsaufwand haben wir in die Programmierung der lernfĂ€higen Software und die Einrichtung der Druckereinheit investiert“, erlĂ€utert Dipl.-Ing. (FH) Felix Hellmuth, geschĂ€ftsfĂŒhrender Gesellschafter und Vorstand der BÖHM AG. „FĂŒr Steuerung, Konstruktion und Komponenten konnten wir auf unser bewĂ€hrtes Know-how zurĂŒckgreifen, aber mit der intelligenten OberflĂ€chenstruktur-Analyse und dem Drucksystem haben wir absolutes Neuland betreten. DafĂŒr gab es marktweit praktisch keine Erfahrungswerte.“ AbhĂ€ngig vom Perfektionsgrad veredelt die Anlage in 12 Stunden bis zu 1000 m˛ NatursteinoberflĂ€che. Eine kleinere, 14 m lange Variante der BÖHM-Anlage fĂŒr 1,2 m x 1,2 m große Platten erzielt eine Leistung von bis zu 400 m˛ in 12 Stunden.

Datum: 15.07.2020 | Zeichen: 2365 | Download: Dokument, Bild 1, Bild 2

AutoVimation

Unkraut jĂ€ten statt vergiften: autoVimation unterstĂŒtzt Robotik-Projekt der ETH ZĂŒrich

autoVimation unterstĂŒtzt das Projekt «Rowesys» – Robotic Weeding System –der ETH ZĂŒrich als Sponsor. Ziel des Projektes ist, auf Basis mechanischer Unkrautvernichtung eine nachhaltige Alternative fĂŒr den Herbizideinsatz in der Landwirtschaft zu entwickeln.

Volltext

autoVimation unterstĂŒtzt das Projekt «Rowesys» – Robotic Weeding System –der ETH ZĂŒrich als Sponsor. Ziel des Projektes ist, auf Basis mechanischer Unkrautvernichtung eine nachhaltige Alternative fĂŒr den Herbizideinsatz in der Landwirtschaft zu entwickeln. Das Fokusprojekt zeigt eindrĂŒcklich, wie sich SchĂ€den fĂŒr Mensch und Umwelt mithilfe der Digitalisierung und smarter Technologie minimieren lassen. DafĂŒr arbeiten zehn ETH-Studenten mit UnterstĂŒtzung von acht Experten-Coaches und Sponsoren seit vergangenem September an der Entwicklung des Agrarroboters «Rowesys». Der funktionsfĂ€hige Prototyp wurde fĂŒr ZuckerrĂŒbenfelder konzipiert, weil diese eine relativ hohe Verwendung von Herbiziden voraussetzen. Der Agrarroboter zieht kleine PflĂŒge durch den Boden, welche die Wurzeln der UnkrĂ€uter aus dem Grund an die OberflĂ€che reissen und somit austrocknen. «Rowesys» erfĂŒllt die Anforderungen an Effizienz, ZuverlĂ€ssigkeit, Sicherheit und Benutzerfreundlichkeit bereits zu einem grossen Teil. Das autonome System erkennt mittels einer IntelÂź RealSenseℱ-Kamera Fahrspuren und das Ende des Feldes, an dem es eigenstĂ€ndig zu nĂ€chsten unbearbeiteten Reihe wechselt. Zum Schutz des empfindlichen Kamerasystems steuerte autoVimation ein passendes SchutzgehĂ€use und eine schwenk- und neigbare Montagevorrichtung bei. «Rowesys» hat im Praxistest anschaulich gezeigt, dass sich durch Einsatz mechanischer Systeme die ausgebrachten von Herbiziden und damit die Belastung des Grundwassers, der Luft und der produzierten GĂŒter massiv reduzieren lassen.

Datum: 07.07.2020 | Zeichen: 1546 | Download: Dokument, Bild 1

Griessbach

Moderne Touch-Bedienfront fĂŒr PrĂŒfgerĂ€te

Griessbach, Spezialist fĂŒr kundenindividuelle Bediensysteme, hat fĂŒr die Hochspannungs- und Schutzleiter-PrĂŒfgerĂ€te eines Essener Herstellers eine neue, absolut verschleißfreie Touch-Bedienfront entwickelt.

Volltext

Griessbach, Spezialist fĂŒr kundenindividuelle Bediensysteme, hat fĂŒr die Hochspannungs- und Schutzleiter-PrĂŒfgerĂ€te eines Essener Herstellers eine neue, absolut verschleißfreie Touch-Bedienfront entwickelt. Bei diesem Redesign wurde die moderne kapazitive Schaltsensorik auf das klassische Leiterplattenlayout der PrĂŒfgerĂ€te abgestimmt. Das modellĂŒbergreifende Bedienkonzept erlaubt es, gerĂ€tespezifische Funktionen und Schnittstellen – ohne Hardwarekonfigurationen am GrundgerĂ€t – per Softwarestack auf den Controller der Bedieneinheit aufzuspielen. Die von einer Plexiglasscheibe geschĂŒtzte Eingabe- und AnzeigeoberflĂ€che sorgt fĂŒr eine zeitgemĂ€ĂŸe Usability angelehnt an die komfortable Bedienhaptik smarter MobilgerĂ€te. Das Schaltverhalten ist nach Kundenvorstellungen von empfindlich bis trĂ€ge parametrierbar. FremdfeldeinflĂŒsse und Wischbewegungen ĂŒber mehrere Tasten werden erkannt und unterdrĂŒckt. Von Griessbach in Eigenentwicklung realisierte Beleuchtungslösungen sorgen fĂŒr eine homogene Ausleuchtung der flĂ€chigen Signalfelder mit wechselnden Farben, um Zustandsanzeigen auch aus einiger Entfernung sicher kenntlich zu machen. Durch die hartbeschichtete, schlagzĂ€he Frontplatte weisen die GerĂ€te eine verglichen mit herkömmlichen Folientastaturen deutlich höhere Robustheit auf, die insbesondere bei rauen Einsatzbedingungen zum Tragen kommt. Zudem ist die komplett geschlossene Front unempfindlich gegen Spritzwasser. Die einbaufertigen Touch-Bedieneinheiten werden von Griessbach mit modellabhĂ€ngiger, sprach- und funktionsspezifischer Frontbedruckung ausgeliefert und sind nach aufgespielter GerĂ€tekonfiguration sofort betriebsbereit.

Datum: 01.07.2020 | Zeichen: 1648 | Download: Dokument, Bild 1

RAFI

Neue RAFI-Meldeleuchte in elegantem Design signalisiert drei BetriebszustÀnde

RAFI erweitert sein Befehls- und MeldegerĂ€te-Programm RAFIX 30 FS+ um eine nur 3,45 mm flache LED-Meldeleuchte mit Edelstahl-Frontring, die sich dank integrierter roter und grĂŒner LED zur Signalisierung von drei MeldezustĂ€nden eignet.

Volltext

RAFI erweitert sein Befehls- und MeldegerĂ€te-Programm RAFIX 30 FS+ um eine nur 3,45 mm flache LED-Meldeleuchte mit Edelstahl-Frontring, die sich dank integrierter roter und grĂŒner LED zur Signalisierung von drei MeldezustĂ€nden eignet. Ihre transluzente, im Ruhezustand neutral weiße Blende signalisiert den regulĂ€ren Betriebszustand mit grĂŒner und Störungen mit roter Ausleuchtung. DafĂŒr verfĂŒgt die Meldeleuchte ĂŒber getrennte, verpolungsgeschĂŒtzte AnschlĂŒsse fĂŒr 2,8 mm x 0,8 mm-Flachstecker und Betriebsspannungen von 8 VDC bis 30 VDC. Die neuen Signalleuchten verfĂŒgen frontseitig ĂŒber Schutzart IP65 und sind wie alle Befehls- und MeldegerĂ€te der Serie RAFIX 30 FS+ fĂŒr Standardeinbauöffnungen von 30,3 mm dimensioniert. Mit einem Bunddurchmesser von 34,5 mm und der Einbautiefe von 31,85 mm eignen sich die Einbauleuchten fĂŒr ein Rastermaß von min. 35 mm. Über die RAFI-Gruppe Das im Jahr 1900 gegrĂŒndete Unternehmen entwickelt und produziert elektromechanische Bauelemente und Systeme fĂŒr die Mensch-Maschine-Kommunikation. Dazu gehören Taster, Schalter, Touchscreens und Bediensysteme sowie elektronische Baugruppen. RAFI-Produkte werden eingesetzt in der Automation und Medizintechnik, im Maschinen- und Anlagenbau, in Straßen- und Schienenfahrzeugen, in HaushaltsgerĂ€ten sowie in der Telekommunikation. Die RAFI-Gruppe agiert weltweit mit ĂŒber. 2.000 Mitarbeitern an Standorten in Deutschland, Europa, China und USA. Der Hauptsitz der RAFI-Firmengruppe befindet sich in Berg bei Ravensburg.

Datum: 01.07.2020 | Zeichen: 861 | Download: Dokument, Bild 1

RAYTEK – Fluke Process Instruments

Validierung und Kostensenkung in Lebensmittelprozessen

Die lebensmittelverarbeitende Industrie ist stark auf Temperaturmessungen angewiesen – nicht nur zum Nachweis der Lebensmittelsicherheit, sondern auch zur Optimierung von Kochzeiten und um Kosten zu senken. Fluke Process Instruments bietet als Hersteller von Temperaturprofilsystemen und berĂŒhrungsloser Infrarot-Temperaturmesstechnik fĂŒr alle Anforderungen passende Lösungen.

Volltext

Die lebensmittelverarbeitende Industrie ist stark auf Temperaturmessungen angewiesen – nicht nur zum Nachweis der Lebensmittelsicherheit, sondern auch zur Optimierung von Kochzeiten und um Kosten zu senken. Fluke Process Instruments bietet als Hersteller von Temperaturprofilsystemen und berĂŒhrungsloser Infrarot-Temperaturmesstechnik fĂŒr alle Anforderungen passende Lösungen. Datapaq Food Tracker erfassen Produkt- und Lufttemperaturen in Koch-, Back- und Gefrierprozessen. Diese Systeme, die aus einem Datapaq-Datenlogger, Thermoelementen, einem HitzeschutzbehĂ€lter und der leistungsstarken, bedienfreundlichen Insight-Analysesoftware fĂŒr LetalitĂ€tsberechnungen bestehen, durchlaufen den Prozess zusammen mit den Lebensmitteln und generieren HACCP-konforme Berichte. Dank integriertem Funksender im Food Tracker können Anwender die Einhaltung von Kontrollpunkten in Echtzeit ĂŒberprĂŒfen, die Kochzyklen verkĂŒrzen und den Durchsatz erhöhen. Die perfekte ErgĂ€nzung zu den Temperaturprofilsystemen bietet Infrarotmesstechnik: IR-Punktsensoren wie Thermalert 4.0, Zeilenscanner wie der Raytek MP150 und die WĂ€rmebildkamera TV40 ermöglichen die lĂŒckenlose Überwachung von Lebensmittelprodukten vor und nach der Verarbeitung im Ofen oder KĂŒhler. Sie sind zur Einbindung in Prozessleitsysteme konzipiert und lassen sich flexibel in Maschinen fĂŒr OEM-Anwendungen integrieren.
Weitere Informationen: https://get.flukeprocessinstruments.com/foodsolutions/email/

Datum: 01.07.2020 | Zeichen: 1368 | Download: Dokument, Bild 1, Bild 2

AIRTEC DE
AutoVimation DE EN
BI-BER DE
Boehm DE
CONTA-CLIP DE EN
DATAPAQ DE EN
digitalSTROM DE
EGE DE EN
EVG DE
Excelitas Technologies Corp. DE EN
FIBOX DE EN
Fluke Process Instruments (DATAPAQ) DE EN
Fluke Process Instruments (RAYTEK) DE EN
FSG DE EN
GMC-I Messtechnik DE EN
GRIESSBACH DE
HECHT DE
INELTA DE EN
KNICK DE EN
LIFTKET / CHAIN MASTER DE EN
LOSYCO DE EN
MENZEL DE EN
MKT DE
PiL DE EN
RAFI DE EN CN
RAYTEK DE EN
SEIFERT DE EN
UNION-KLISCHEE DE
Vision Components DE EN

ALLE KUNDEN   DE | EN | CN