PRESSESERVICE

Kompakte Dachaufbau-Geräte zur Schaltschrankkühlung

Bei dichter Bestückung mit temperaturempfindlicher Leistungselektronik und knappem Aufstellraum lässt sich die Schaltschrankklimatisierung oft nicht mit Ein- oder Anbaugeräten bewerkstelligen.

Volltext

Bei dichter Bestückung mit temperaturempfindlicher Leistungselektronik und knappem Aufstellraum lässt sich die Schaltschrankklimatisierung oft nicht mit Ein- oder Anbaugeräten bewerkstelligen. Mit seinen kompakten Dachaufbau-Kühlgeräten der Modellreihe SlimLine TOP führt der Klimatisierungsspezialist Seifert Systems platzsparende Alternativen für die effiziente Wärmeabfuhr im Programm. Die in fünf verschiedenen Gerätevarianten mit Kühlleistungen von 450 W bis 1,1 kW erhältlichen Systeme eignen sich ideal zum Dachaufbau auf Reihenschaltschränken oder Gehäusen mit beengten Einbauverhältnissen. Durch die filterlose Kühltechnik sind die mit Rollkolbenkompressor ausgestatteten Geräte praktisch wartungsfrei. Modellabhängig reicht der erzeugte Luftvolumenstrom von 140 m3/h bis 720 m3/h bei Nennleistungen zwischen 465 W und 900 W (L35/L35). Seifert bietet die Systeme in zwei Abmessungen von 230 x 330 x 430 mm und 400 x 600 x 400 mm im pulverbeschichteten Stahlblechgehäuse an. Die gemäß CE, RoHS und cURus zertifizieren Dachaufbau-Kühlgeräte sind in Schutzart IP54 gefertigt und für Temperaturbereiche von +10 °C bis +50/+55 °C ausgelegt. Zum Lieferumfang zählt neben Befestigungsmaterial und einer Lochbildschablone auch ein Montageset für den Kondensatablauf.

Datum: 18.07.2019 | Zeichen: 1267 | Download: Dokument, Bild 1

FIBOX

Fit für Funk/5G: Wandschaltschränke der ARCA-Serie

Hinsichtlich der zunehmenden Vernetzung industrieller Anlagen und Systeme, die künftig noch durch erweiterte Möglichkeiten und Datenraten des 5G-Standards getrieben wird, bieten ARCA-Wandschaltschränke von FIBOX optimalen Schutz für Funkmodems und andere kommunikationsfähige Elektronik.

Volltext

Hinsichtlich der zunehmenden Vernetzung industrieller Anlagen und Systeme, die künftig noch durch erweiterte Möglichkeiten und Datenraten des 5G-Standards getrieben wird, bieten ARCA-Wandschaltschränke von FIBOX optimalen Schutz für Funkmodems und andere kommunikationsfähige Elektronik. Da die extrem robusten und wartungsarmen Schaltschränke aus glasfaserverstärktem Polycarbonat uneingeschränkt funkdurchlässig sind, müssen bei einer Integration von WLAN- oder anderen funkbasierten Applikationen keine Gehäusedurchlässe für Antennen berücksichtigt werden. Dadurch entfällt zum einen die Gehäusebearbeitung samt aufwendiger Abdichtung von Antennendurchführungen. Zum anderen minimiert der Verzicht auf Außenantennen das Schadensrisiko durch äußere mechanische Krafteinwirkungen, wie etwa beim Transport der bestückten Schaltschränke oder durch Vandalismus. Da aufgrund der aktuellen EMV-Gerätenormen die Elektronik im Schaltschrank keiner Gesamtabschirmung mehr bedarf, erübrigt sich das einst gewichtige Argument für Metallschränke. Zugleich bieten die Kunststoff-Schaltschränke der ARCA-Serie gegenüber Standardblechgehäusen erhebliche Vorteile: Bei vergleichbarem Preis wiegen ARCA-Schränke nur die Hälfte von gleichgroßen Blechausführungen und eignen sich dabei ebenso für raue, anspruchsvolle Anwendungen in Innen- oder Außenbereichen. Die Kunststoffgehäuse mit eingeschäumter PUR-Dichtung in Schutzart IP66/67 halten dauerhaft Temperaturen zwischen -40 °C und +80 °C stand und erreichen mit der Schlagfestigkeitsklasse bis zu IK10 hohe Sicherheit gegen Vandalismus. Auch Verformungen, Beulen oder Dellen, die bei Stahlblechgehäusen die Dichtleistung reduzieren, gehören mit ARCA-Gehäusen der Vergangenheit an. Zudem ist durch die Schutzisolierung eine Erdung nicht mehr nötig.

Datum: 18.07.2019 | Zeichen: 1783 | Download: Dokument, Bild 1

RAFI

Flach, zuverlässig, flexibel: Taster-Serie LUMOTAST 16 von RAFI

Die Druck- und Leuchtdrucktaster der Baureihe LUMOTAST 16 für 16,2 mm-Einbauöffnungen wurden von RAFI für den Einsatz im Gerätebau, speziell in Handbediengeräten konzipiert. Die Taster zeichnen sich durch ihren extrem kompakten Aufbau und ein prägnantes taktiles Feedback aus.

Volltext

Die Druck- und Leuchtdrucktaster der Baureihe LUMOTAST 16 für 16,2 mm-Einbauöffnungen wurden von RAFI für den Einsatz im Gerätebau, speziell in Handbediengeräten konzipiert. Die Taster zeichnen sich durch ihren extrem kompakten Aufbau und ein prägnantes taktiles Feedback aus. Vielfältige Designoptionen und individuelle Beschriftungsmöglichkeiten gewährleisten eine stimmige Integration in kundenspezifische Bedienoberflächen. Mit Außenabmessungen von lediglich 22,3 mm sind die LUMOTAST 16-Modelle für ein Rastermaß von 25 mm x 25 mm dimensioniert. / Durch ihre geringe Einbautiefe von 18 mm benötigen sie nur sehr wenig Raum im Gehäuseinneren. Abgestimmt auf die Druck-/Leuchtdrucktaster umfasst die LUMOTAST16-Serie auch Not-Halt-Taster in verschiedenen Ausführungen: Für absteckbare oder kabellose Bedieneinheiten ist eine innovative Not-Halt-Variante verfügbar, deren Pilzkopf bei ordnungsgemäßer Verbindung zur Not-Halt-Funktion der Maschine/Anlage von einer roten LED ausgeleuchtet wird. Bei inaktiver Verbindung bleibt der Pilzkopf farblos, so dass sein Erscheinungsbild nicht mehr dem eines regulären Not-Halt-Tasters gemäß DIN EN ISO 13850 entspricht und wirkungslose Fehlbetätigungen ausgeschlossen werden. Alternativ bietet die Taster-Baureihe klassische Not-Halt-Betätiger mit einem Öffner, zwei Öffnern oder zwei Öffnern und einem Schließer. Die Montage der LUMOTAST 16-Elemente erfordert nur wenige Sekunden: Nach dem Einsetzen in die Einbauöffnungen brauchen die Betätiger nur noch auf der Rückseite der Frontplatte mit einem Gewindering fixiert werden, der Anschluss erfolgt über 2,8 x 0,5 mm-Flachstecker. Zur Kennzeichnung für typische Eingabebefehle sind die Druck- und Leuchtdrucktaster mit Blenden in sechs Farben gemäß EN 60073 erhältlich. Die C-LAB-Variante bietet zusätzlich farbige oder metallisierte Frontringe. Für die kundenindividuelle Beschriftung der Drucktaster können C-LAB-Beschriftungseinlagen oder Blenden verwendet werden, die RAFI auf Anfrage mit kundenspezifischer Bedruckung liefert. Die dauerhafte Schaltsicherheit der LUMOTAST 16-Taster wird durch hochwertige Gold-Kontakte gewährleistet – die Not-Halt-Taster sind für größere Ströme auch mit Silberkontakten erhältlich. Alle Taster und Not-Halt-Varianten sind in Schutzart IP65 und IP67 ausgeführt. Über die RAFI-Gruppe Das im Jahr 1900 als „Elektrotechnisches Institut“ gegründete Unternehmen entwickelt und produziert heute elektromechanische Bauelemente wie z.B. Taster und Schalter, Bediensysteme, wie z.B. Touchscreens und Tastaturen sowie elektronische Baugruppen und Systeme für die Mensch-Maschine-Kommunikation. RAFI-Produkte werden in mehr als 30 Branchen eingesetzt, z.B. in der Elektromedizin, im Maschinenbau, in Straßen- und Schienenfahrzeugen, in Haushaltsgeräten sowie in der Telekommunikation. Die RAFI-Gruppe agiert weltweit mit ca. 2.500 Mitarbeitern an zehn Standorten in Deutschland, Europa, China und USA. Der Hauptsitz der RAFI-Firmengruppe befindet sich in Berg bei Ravensburg.

Datum: 10.07.2019 | Zeichen: 2294 | Download: Dokument, Bild 1, Bild 2

EVG

Kundenindividuelle Steckverbindungen als industrielle Standardprodukte

Die Beschaffung anwendungsspezifischer Verkabelungs- und Anschlusslösungen zur Spannungs- oder Signalverteilung führt im Maschinenbau oder bei Geräteherstellern häufig zu Zeitverzögerungen und erhöhtem Kostenaufwand. Die Gründe dafür liegen in langen Entwicklungszeiten, hohen Werkzeugkosten und Mindestbestellmengen.

Volltext

Die Beschaffung anwendungsspezifischer Verkabelungs- und Anschlusslösungen zur Spannungs- oder Signalverteilung führt im Maschinenbau oder bei Geräteherstellern häufig zu Zeitverzögerungen und erhöhtem Kostenaufwand. Die Gründe dafür liegen in langen Entwicklungszeiten, hohen Werkzeugkosten und Mindestbestellmengen. Hier bietet der Kabelkonfektionierer und Verbindungstechnik-Distributor EVG eine wirtschaftliche und zeitsparende Alternative. Das Unternehmen realisiert für Hersteller von Maschinen, technischen Geräten und Systemen eine rasche, wirtschaftliche Serienfertigung individueller Verbindungslösungen nach professionellen Standards. EVG hat sich neben dem Vertrieb und der Verarbeitung namhafter Verbindungstechnik-Fabrikate darauf spezialisiert, anwendungsspezifische Verkabelungslösungen innerhalb weniger Wochen nach Auftragseingang als normkonforme Standardprodukte bereitzustellen. Für die kurzfristige Umsetzung von Kundenideen zu hochwertig verarbeiteten, geprüften Serienprodukten verfügt das Unternehmen über einen großen Lagerbestand unterschiedlichster Steckverbinder-Varianten und Kabel sowie über alle erforderlichen Entwicklungs- und Fertigungskapazitäten. Die Leistungen von EVG erstrecken sich von der CAD- und CAM-basierten Planung und 3D-Modellerstellung der gewünschten Lösung über das Prototyping bis zum Werkzeugbau und der Serienproduktion in eigenen Spritzgießanlagen. Dabei gewährleistet EVG auf Basis umfassender Erfahrungen für jedes Projekt die optimal geeigneten Materialien und Verarbeitungsverfahren. Alle Produkte werden vor der Auslieferung Funktionstests unterzogen. Sein breites Kompetenzspektrum veranschaulicht EVG jetzt auch mit umspritzten Molex ML-XT-, Deutsch DT- und Superseal-Steckverbindern. Darüber hinaus erweitert das Unternehmen kontinuierlich sein Angebot an Y-Verteilern sowie an individuell bestückbaren Handheld-Boxen mit Plug&Play-Anschluss zur dezentralen Maschinenbedienung. Der neue Katalog „Individuelle Standardprodukte“, der jetzt auf der Unternehmens-Website www.evg.de zum Download bereit steht, bietet eine vollständige Übersicht über das EVG-Programm für kundenspezifische Lösungen.

Datum: 10.07.2019 | Zeichen: 2160 | Download: Dokument, Bild 1

INELTA

Langer ĂĽbernimmt Vertrieb fĂĽr Inelta Sensorsysteme und PIL Sensoren in Nordwestdeutschland

Ab sofort verantwortet Joshua Langer den Vertrieb von Inelta Sensorsysteme und PIL Sensoren für Nordwestdeutschland. Der technische Außendienstmitarbeiter betreut vom Technischen Büro Nord/West in Bielefeld aus die Postleitzahlengebiete 4 und 5.

Volltext

Ab sofort verantwortet Joshua Langer den Vertrieb von Inelta Sensorsysteme und PIL Sensoren für Nordwestdeutschland. Der technische Außendienstmitarbeiter betreut vom Technischen Büro Nord/West in Bielefeld aus die Postleitzahlengebiete 4 und 5. Langer arbeitet seit März dieses Jahres im Vertrieb der Sensorspezialisten und durchlief seine produktbezogene Schulung am Inelta-Firmensitz in Taufkirchen. Zuvor befasste sich der gelernte Elektroniker und Absolvent verschiedener Honeywell-Schulungen mit Inbetriebnahmen von Bus-Technologien bei mittelständischen Unternehmen. Kunden von Inelta erreichen Joshua Langer unter der Telefonnummer +49 89 452245-267 sowie unter den E-Mail-Adressen joshua.langer@inelta.de und jlanger@pil.de.

Datum: 26.06.2019 | Zeichen: 730 | Download: Dokument, Bild 1

Excelitas Technologies Corp.

LASER World of PHOTONICS: Hochwertige Photonik- und Optikprodukte

Excelitas Technologies stellt auf der Laser World of Photonics ein breites Spektrum hochwertiger Produkte und Komponenten aus den Bereichen Photonik, Optik und Mikrooptik vor und präsentiert zudem sein Leistungsangebot in der Entwicklung und Fertigung maßgeschneiderter Systeme.

Volltext

Excelitas Technologies stellt auf der Laser World of Photonics ein breites Spektrum hochwertiger Produkte und Komponenten aus den Bereichen Photonik, Optik und Mikrooptik vor und präsentiert zudem sein Leistungsangebot in der Entwicklung und Fertigung maßgeschneiderter Systeme. Gezeigt werden viele Neuentwicklungen wie die LED-Weißlichtquelle X-Cite mini+ für die Fluoreszenzmikroskopie. Diese bietet eine Hochleistungsanregung im Bereich von 360 nm bis 700 nm mit zwei UV-Wellenlängen, 365 nm und 385 nm. Ein Festkörperlaser aus der Baureihe iFLEX-Viper wurde nach OEM-Spezifikationen mit vier Laserquellen von 405 bis 640 nm konfiguriert. Mehrfarben-Laserquellen wie diese eignen sich zum Beispiel für die DNA-Sequenzierung und Wirkstoffforschung. Der Ausstellungsschwerpunkt Biophotonik hat außerdem einen durchstimmbaren („swept source“) Axsun-Laser für die optische Kohärenztomografie (SS-OCT) zu bieten. Weitere Neuheiten machen Laseranwendungen effizienter und präziser, darunter ein motorisierter Strahlaufweiter für große Laserstrahldurchmesser und F-Theta-Objektive mit hoher optischer Performance. Die modulare Mikroskopieplattform Optem Fusion ist mit neuen SWIR-Objektiven vertreten, mit denen sich zum Beispiel in der Halbleiterindustrie Schaltungen kontrollieren lassen. Gezeigt werden des Weiteren SMD-Komponenten für Lidar und Smart-Home-Anwendungen wie Bewegungs- und Präsenzdetektion. Diese für automatisierte Bestückungslinien entwickelten Miniaturmodule zeichnen sich durch sehr große Reichweiten aus. Der weltweit tätige Hersteller vereint renommierte Marken wie Qioptiq, Optem, Linos und Axsun und bietet Lösungen für fast alles, was mit Licht zu tun hat. Die Präsentation ist anhand der Schlagworte Illumination, Transmission und Detection gegliedert, um die große Bandbreite des Portfolios zu demonstrieren. Excelitas auf der LASER World of PHOTONICS München, 24. – 27. Juni 2019 Halle B1, Stand 103

Über Excelitas Technologies Excelitas Technologies® Corp. ist ein weltweit technologisch führender Anbieter innovativer, leistungsstarker und marktorientierter Photonik-Lösungen. Sie werden hohen Anforderungen in den Bereichen Beleuchtung, Detektion sowie optische Technologie gerecht und tragen damit entscheidend zu Kundenerfolgen auf unterschiedlichsten Zielmärkten bei – von biomedizinischer Technologie über Forschungslabore, Sicherheit und Schutz, Konsumgüter, Halbleiter, Energie und Umwelt, industrielle Sensorik und Bildgebung bis hin zu Verteidigung und Luft- und Raumfahrt. Nach dem Erwerb von Qioptiq im Jahr 2013 beschäftigt Excelitas Technologies heute rund 6700 Mitarbeiter in Nordamerika, Europa und Asien, die sich für Kunden in aller Welt engagieren. Bleiben Sie auf Facebook, LinkedIn und Twitter mit Excelitas in Verbindung.

Datum: 20.06.2019 | Zeichen: 1833 | Download: Dokument, Bild 1

Excelitas Technologies Corp.

LASER World of PHOTONICS: Neue SWIR-Objektive für hochauflösende Inspektion

Qioptiq, ein Tochterunternehmen von Excelitas Technologies, präsentiert neue Objektive für die Mikroinspektion im kurzwelligen Infrarot (SWIR) mit dafür optimierten Bildsensoren. Dies eröffnet neue Anwendungsmöglichkeiten in Machine-Vision-Lösungen für die Halbleiterindustrie und andere Anwendungen.

Volltext

Qioptiq, ein Tochterunternehmen von Excelitas Technologies, präsentiert neue Objektive für die Mikroinspektion im kurzwelligen Infrarot (SWIR) mit dafür optimierten Bildsensoren. Dies eröffnet neue Anwendungsmöglichkeiten in Machine-Vision-Lösungen für die Halbleiterindustrie und andere Anwendungen. OEMs können modulare Optem-Fusion-Mikroskopsysteme mit den SWIR-Objektiven sehr flexibel konfigurieren. Das Optikdesign der SWIR-Objektive wurde von Grund auf überarbeitet und an den Wellenlängenbereich von 900 nm bis 1700 nm angepasst, um die gewohnt hohe Abbildungsqualität der Optem-Fusion-Baureihe zu erreichen. Spezialbeschichtungen gewährleisten zudem hohe Transmission im kompletten Spektralbereich. Um die große Variabilität von Optem Fusion auch im SWIR-Spektrum umzusetzen, hat Qioptiq zahlreiche Optikkomponenten für den Einsatz mit den neuen Objektiven optimiert: ein siebenfaches Zoom, Komponenten für feste Vergrößerungen, Objektive und Tubuslinsen mit verschiedenen Vergrößerungen sowie Strahlteiler für koaxiale Beleuchtung. Zahlreiche mechanische Komponenten des bekannten Sortiments stehen selbstverständlich auch für die SWIR-Variante zur Verfügung. Zoom und Fokus können motorisiert werden, um vollautomatische Inspektionslösungen zu ermöglichen. Durch die verschiedenen Tubuslinsen unterstützt das System alle derzeit auf dem Markt erhältlichen SWIR-Kameras. Qioptiq bietet außerdem eine Vielzahl an Kameraadaptern, auch für exotische Kameramodelle. Mit der Ergänzung stehen in der Produktplattform Optem Fusion flexibel konfigurierbare Lösungen für Aufnahmen im Bereich von 400 nm bis 1700 nm mit verschiedensten Bildsensoren zur Verfügung.
Über Excelitas Technologies Excelitas Technologies® Corp. ist ein weltweit technologisch führender Anbieter innovativer, leistungsstarker und marktorientierter Photonik-Lösungen. Sie werden hohen Anforderungen in den Bereichen Beleuchtung, Detektion sowie optische Technologie gerecht und tragen damit entscheidend zu Kundenerfolgen auf unterschiedlichsten Zielmärkten bei – von biomedizinischer Technologie über Forschungslabore, Sicherheit und Schutz, Konsumgüter, Halbleiter, Energie und Umwelt, industrielle Sensorik und Bildgebung bis hin zu Verteidigung und Luft- und Raumfahrt. Nach dem Erwerb von Qioptiq im Jahr 2013 beschäftigt Excelitas Technologies heute rund 6700 Mitarbeiter in Nordamerika, Europa und Asien, die sich für Kunden in aller Welt engagieren. Bleiben Sie auf Facebook, LinkedIn und Twitter mit Excelitas in Verbindung. Qioptiq® und Optem® sind eingetragene Marken der Excelitas Technologies Corp. Alle anderen Produkte und Dienstleistungen sind Marken oder eingetragene Marken ihrer jeweiligen Eigentümer.

Datum: 20.06.2019 | Zeichen: 1662 | Download: Dokument, Bild 1

Excelitas Technologies Corp.

LASER World of PHOTONICS: Verbesserte LED-Breitbandlichtquelle fĂĽr die Fluoreszenzmikroskopie

Excelitas Technologies stellt mit der Breitbandlichtquelle X-Cite mini+ den Nachfolger der erfolgreichen X-Cite 120LEDmini vor.

Volltext

Excelitas Technologies stellt mit der Breitbandlichtquelle X-Cite mini+ den Nachfolger der erfolgreichen X-Cite 120LEDmini vor. Die neue LED-Weißlichtquelle zur Direktkopplung an Fluoreszenzmikroskope bietet eine Hochleistungsanregung im Wellenlängenbereich von 360 nm bis 700 nm mit einer deutlich gesteigerten Ausgangsleistung bei 500 – 600 nm zur Anregung von Fluorophoren wie TRITC und mCherry. Durch verbesserte LED-Technologie erreicht die X-Cite mini+ eine stärkere Anregungsleistung auf der Probenebene und gewährleistet exzellente Bildqualität. Sie eignet sich somit perfekt für Routineanwendungen in der Fluoreszenzmikroskopie. Zur Auswahl stehen zwei Versionen der X-Cite mini+: XTML mit einer 385-nm-UV-LED ist das direkte Nachfolgemodell der X-Cite 120LEDmini. XTMS mit einer leistungsstarken 365-nm-UV-LED entspricht noch genauer den Charakteristiken von Quecksilberlampen und kann mit herkömmlichen DAPI-Filtern eingesetzt werden, sodass beim Austausch von Bogenlampen keine Zusatzkosten für Filter anfallen. Damit bietet die neue Weißlichtquelle klinischen, diagnostischen und mikrobiologischen Laboren eine kostengünstige LED-Alternative zu Quecksilberlichtquellen. Die X-Cite mini+ hat ein kompaktes, luftgekühltes Gehäuse und ist völlig wartungsfrei. Sie bietet dieselbe Direktkopplung wie das Vorgängermodell X-Cite 120LEDmini, sodass keine weiteren Kosten entstehen. Sie bietet die Ausgangsleistung von High-End-Illuminatoren wie der existierenden X-Cite 120LEDBoost zu einem günstigeren Preis. Die X-Cite mini+ setzt auf die bewährte einfache Bedienung inklusive Pedal, speedDial, TTL-Steuerung und USB. Sie ist mit dem X-Cite-Standardtreiber kompatibel und lässt sich daher ohne Weiteres in fast jeder gängigen Mikroskopiesoftware verwenden.
Über Excelitas Technologies Excelitas Technologies® Corp. ist ein weltweit technologisch führender Anbieter innovativer, leistungsstarker und marktorientierter Photonik-Lösungen. Sie werden hohen Anforderungen in den Bereichen Beleuchtung, Detektion sowie optische Technologie gerecht und tragen damit entscheidend zu Kundenerfolgen auf unterschiedlichsten Zielmärkten bei – von biomedizinischer Technologie über Forschungslabore, Sicherheit und Schutz, Konsumgüter, Halbleiter, Energie und Umwelt, industrielle Sensorik und Bildgebung bis hin zu Verteidigung und Luft- und Raumfahrt. Nach dem Erwerb von Qioptiq im Jahr 2013 beschäftigt Excelitas Technologies heute rund 6700 Mitarbeiter in Nordamerika, Europa und Asien, die sich für Kunden in aller Welt engagieren. Bleiben Sie auf Facebook, LinkedIn und Twitter mit Excelitas in Verbindung.

Datum: 20.06.2019 | Zeichen: 1763 | Download: Dokument, Bild 1

Excelitas Technologies Corp.

LASER World of PHOTONICS: Motorisierter Strahlaufweiter fĂĽr groĂźe Laserstrahldurchmesser

Qioptiq, ein Tochterunternehmen von Excelitas Technologies, erweitert sein Laseroptikportfolio um einen neuen motorisierten Strahlaufweiter für die automatische, stufenlose ein- bis vierfache Aufweitung des Eingangsstrahldurchmessers in den zwei Wellenlängenbereichen 515 – 540 nm und 1030 – 1080 nm.

Volltext

Qioptiq, ein Tochterunternehmen von Excelitas Technologies, erweitert sein Laseroptikportfolio um einen neuen motorisierten Strahlaufweiter für die automatische, stufenlose ein- bis vierfache Aufweitung des Eingangsstrahldurchmessers in den zwei Wellenlängenbereichen 515 – 540 nm und 1030 – 1080 nm. Sowohl der Fokusdurchmesser und die Fokusposition als auch die Spot-Qualität lassen sich ferngesteuert verstellen. Das Quarzglasdesign und die von Qioptiq speziell entwickelte Beschichtung sorgen für minimale Absorptionswerte und eine hervorragende thermische Stabilität. Der LINOS Beam Expander 1x…4x eignet sich daher auch für Hochleistungslaser sowie für den Ultrakurzpulsbetrieb. Die Neuentwicklung beruht auf dem vor fünf Jahren überaus erfolgreich an den Markt gebrachten motorisierten LINOS Beam Expander 2x…8x. Qioptiq hat seine Expertise eingebracht und den neuen Strahlaufweiter gezielt auf die heute verfügbaren Laserquellen mit größeren Strahldurchmessern bis 8 mm (1/e? bei gaußförmiger Ausleuchtung, abgeschnitten) ausgelegt. Die Elektronikschnittstellen und die Steuerungssoftware sind praxisbewährt. Qioptiq gewährleistet höchste Qualität in allen Fertigungsschritten. Die unter Reinraumbedingungen gefertigten Strahlaufweitungen sorgen in Laserprozessen für höchste Genauigkeit und exzellente Wiederholbarkeit. Sie eignen sich für Anwendungen in der Lasermaterialbearbeitung, Mikrobearbeitung, Solar- und Halbleiterindustrie sowie in der Produktion von Displays und Batterien. Dank der schnellen und genauen Fokussierung lassen sich Maschinenrüstzeiten bei neuen Applikationen in diesen Bereichen stark verkürzen.
Über Excelitas Technologies Excelitas Technologies® Corp. ist ein weltweit technologisch führender Anbieter innovativer, leistungsstarker und marktorientierter Photonik-Lösungen. Sie werden hohen Anforderungen in den Bereichen Beleuchtung, Detektion sowie optische Technologie gerecht und tragen damit entscheidend zu Kundenerfolgen auf unterschiedlichsten Zielmärkten bei – von biomedizinischer Technologie über Forschungslabore, Sicherheit und Schutz, Konsumgüter, Halbleiter, Energie und Umwelt, industrielle Sensorik und Bildgebung bis hin zu Verteidigung und Luft- und Raumfahrt. Nach dem Erwerb von Qioptiq im Jahr 2013 beschäftigt Excelitas Technologies heute rund 6700 Mitarbeiter in Nordamerika, Europa und Asien, die sich für Kunden in aller Welt engagieren. Bleiben Sie auf Facebook, LinkedIn und Twitter mit Excelitas in Verbindung.

Datum: 20.06.2019 | Zeichen: 1630 | Download: Dokument, Bild 1

Excelitas Technologies Corp.

LASER World of PHOTONICS: Langlebiges Zoomobjektiv fĂĽr automatisierte Inspektion

Qioptiq, ein Unternehmen von Excelitas Technologies, liefert ab sofort die zweite Generation des Zoomobjektivs Fetura+, die sich durch höchste optomechanische Präzision auszeichnet. Das Objektiv deckt einen Zoombereich von 1:12,5 ab und ist objekt- und bildseitig nach unendlich korrigiert.

Volltext

Qioptiq, ein Unternehmen von Excelitas Technologies, liefert ab sofort die zweite Generation des Zoomobjektivs Fetura+, die sich durch höchste optomechanische Präzision auszeichnet. Das Objektiv deckt einen Zoombereich von 1:12,5 ab und ist objekt- und bildseitig nach unendlich korrigiert. Dadurch ist es voll kompatibel mit der modularen Mikroskopie-Plattform Optem Fusion. Diese ermöglicht die schnelle, flexible und kostengünstige Einrichtung von Objektivsystemen für labortechnische und industrielle Anwendungen. Qioptiq hat die optische Leistung bei den Zoomobjektiven der neuen Generation noch weiter verbessert. Die neuen Modelle bieten insbesondere in den Ecken des Bildfeldes einen höheren Kontrast. Vergrößerungen und Zoomgeschwindigkeiten können frei programmiert und automatisch gesteuert werden. Eine neue Firmware ermöglicht kontinuierliches optisches Zoomen bei konstanter Fokuslage – in Videoaufnahmen bleibt das Bild also auch beim Zoomvorgang immer scharf. Durch Optimierungen an der Mechanik und der integrierten Elektronik bleiben die hohe Stabilität und Wiederholgenauigkeit der Fokuslage über eine extrem lange Lebensdauer von über 1 Million Zyklen erhalten. Dies sorgt für höchste Zuverlässigkeit und erhöhte Verfügbarkeit anspruchsvoller industrieller Applikationen. Beispielanwendungen sind die berührungslose Dimensionsmessungen oder die automatisierte Mikroinspektion mit hohem Durchsatz. Für Anwender ergeben sich erhebliche Kostenvorteile: Fetura+ hält so lange wie neun konventionelle motorisierte Zoomobjektive. Zudem reduziert die kompakte und geschlossene Zoomeinheit den Platzbedarf. Über Excelitas Technologies Excelitas Technologies® Corp. ist ein weltweit technologisch führender Anbieter innovativer, leistungsstarker und marktorientierter Photonik-Lösungen. Sie werden hohen Anforderungen in den Bereichen Beleuchtung, Detektion sowie optische Technologie gerecht und tragen damit entscheidend zu Kundenerfolgen auf unterschiedlichsten Zielmärkten bei – von biomedizinischer Technologie über Forschungslabore, Sicherheit und Schutz, Konsumgüter, Halbleiter, Energie und Umwelt, industrielle Sensorik und Bildgebung bis hin zu Verteidigung und Luft- und Raumfahrt. Nach dem Erwerb von Qioptiq im Jahr 2013 beschäftigt Excelitas Technologies heute rund 6700 Mitarbeiter in Nordamerika, Europa und Asien, die sich für Kunden in aller Welt engagieren. Bleiben Sie auf Facebook, LinkedIn und Twitter mit Excelitas in Verbindung.

Datum: 20.06.2019 | Zeichen: 1618 | Download: Dokument, Bild 1

AIRTEC DE
AutoVimation DE EN
BAHR DE
BI-BER DE
CONTA-CLIP DE EN
DATAPAQ DE EN
digitalSTROM DE
EGE DE EN
EVG DE
Excelitas Technologies Corp. DE EN
FIBOX DE EN
Fluke Process Instruments (DATAPAQ) DE EN
Fluke Process Instruments (RAYTEK) DE EN
FSG DE EN
GMC-I Messtechnik DE EN
GRIESSBACH DE
HECHT DE
INELTA DE EN
KNICK DE EN
LFS Technology (LOHMEIER) DE
LIFTKET / CHAIN MASTER DE EN
LOSYCO DE EN
MENZEL DE EN
MKT DE
PiL DE EN
RAFI DE EN
RAYTEK DE EN
SEIFERT DE EN
UNION-KLISCHEE DE
Vision Components DE EN

ALLE KUNDEN   DE | EN