PRESSESERVICE

Vision-Components

Geschirmte MIPI-Kabel f√ľr hohe Datenraten

Vision Components liefert seine MIPI-Kameramodule mit einem geschirmten FPC-Kabel (Flexible Printed Circuit), das speziell f√ľr die MIPI-Module entwickelt wurde und durch eine hohe Daten√ľbertragungsrate √ľberzeugt. Das Unternehmen nutzt die leistungsf√§hige MIPI-CSI-2-Kameraschnittstelle und das Steckerkonzept von Raspberry Pi.

Volltext

Vision Components liefert seine MIPI-Kameramodule mit einem geschirmten FPC-Kabel (Flexible Printed Circuit), das speziell f√ľr die MIPI-Module entwickelt wurde und durch eine hohe Daten√ľbertragungsrate √ľberzeugt. Das Unternehmen nutzt die leistungsf√§hige MIPI-CSI-2-Kameraschnittstelle und das Steckerkonzept von Raspberry Pi. Die Raspi-Boards haben eine gro√üe Marktdurchdringung und mehrere andere Hersteller haben dasselbe Steckerkonzept bereits √ľbernommen. Bis ein Standard formuliert wird, gew√§hrleistet diese Wahl eine m√∂glichst breite Eignung der VC-MIPI-Module. Die von VC in Deutschland gefertigten Kameraplatinen lassen sich an diverse weitverbreitete CPU-Boards anbinden. So k√∂nnen Entwickler schnell Konzepte f√ľr die Bildverarbeitung testen und einfach und kosteng√ľnstig Embedded-Vision-Systeme konfigurieren. Die VC-MIPI-Kameraplatinen mit 22-poligem Stecker lassen sich √ľber Kabel mit zwei bzw. vier √úbertragungs-Lanes mit 15- und 22-poligen MIPI-Schnittstellen verbinden. Diese Konfiguration erlaubt es, die hohen Geschwindigkeiten des MIPI-CSI-2-Standards voll auszunutzen. Die meisten Prozessoren verarbeiten 1,5 Gbps pro Lane, was bei vier Lanes 6 Gbps bzw. bei 10 Bit Pixelaufl√∂sung 600 MByte/s entspricht, zweimal so schnell wie USB3-Kameras. Die von Vision Components neu entwickelten Kabel sind Hochleistungskomponenten: Es handelt sich hierbei um flexible Leiterplatten mit einseitiger Referenz- und Schirmlage und 100-O-differenziellen Leiterbahnpaaren. Sie gew√§hrleisten eine st√∂rungsfreie MIPI-√úbertragung. Vision Components hat zwei Pins als Trigger-Eingang und Blitzausgang definiert, ohne die Funktion der Host-Systeme zu beeintr√§chtigen. Der Trigger-Eingang erm√∂glicht au√üer Video-Streams auch Einzelaufnahmen. Alle Einstellungen k√∂nnen f√ľr jedes Bild angepasst werden: Verschlusszeit, Gain, Bildgr√∂√üe und -lage und Binning. Dadurch lassen sich sehr schnelle Vorg√§nge erfassen und synchronisieren. Vision Components ist als Hersteller von MIPI-Kameraplatinen umf√§nglich lieferf√§hig und bietet die gr√∂√üte Vielfalt an Bildsensoren mit Aufl√∂sungen bis 13 MP. √úber Vision Components Die Vision Components GmbH ist ein f√ľhrender internationaler Hersteller von Embedded-Vision-Systemen. Die frei programmierbaren Kameras mit integrierten leistungsstarken Prozessoren f√ľhren eigenst√§ndig Bildverarbeitungsaufgaben aus, ohne dass sie daf√ľr einen zus√§tzlichen Computer ben√∂tigen. Vision Components bietet OEMs vielseitige Linux-basierte Embedded-Systeme f√ľr die 2D- und 3D-Bildverarbeitung an, wahlweise als Platinenkamera oder mit Schutzgeh√§use. Zudem steht ein wachsendes Sortiment an ultrakompakten MIPI-Kameraplatinen zum Anschluss an eine Vielzahl verschiedener CPU-Boards zur Verf√ľgung. Dar√ľber hinaus bietet Vision Components Software-Bibliotheken und entwickelt auf Wunsch Sonderl√∂sungen, wobei das Expertenteam auf umfangreiche Kenntnisse und √ľber 20 Jahre Erfahrung mit Imaging-Anwendungen bauen kann. Das Unternehmen mit Sitz in Ettlingen wurde 1996 von Michael Engel, dem Erfinder der ersten industrietauglichen intelligenten Kamera, gegr√ľndet. Es folgten weitere Weltpremieren, wie die ersten intelligenten Vision-Sensoren und der erste Embedded-3D-Laserprofilsensor. Vision Components unterh√§lt heute Vertriebsb√ľros in den USA und Japan und arbeitet mit lokalen Partnern in √ľber 25 L√§ndern zusammen, um weltweit Kundenn√§he und qualifizierte Fachberatung zu gew√§hrleisten.

Datum: 09.10.2019 | Zeichen: 2083 | Download: Dokument, Bild 1

RAFI

RAFI auf der Agritechnica 2019: Bedienl√∂sungen f√ľr Landmaschinen und Nutzfahrzeuge

RAFI pr√§sentiert auf der Agritechnica 2019 seine innovativen Befehlsger√§te und Bedienl√∂sungen f√ľr Landmaschinen und Nutzfahrzeuge in Halle 17, Stand B19.

Volltext

RAFI pr√§sentiert auf der Agritechnica 2019 seine innovativen Befehlsger√§te und Bedienl√∂sungen f√ľr Landmaschinen und Nutzfahrzeuge in Halle 17, Stand B19. Zu den Highlights, die der HMI-Spezialist vorstellt, z√§hlen Armrest-Systeme f√ľr VALTRA-Traktoren und PistenBullys, die erweiterte Joystickplattform JOYSCAPE, die neue Touchscreen-Eingabetechnologie TWIN¬†TOUCH sowie die Befehlsger√§te- und Drucktasterserien RAFIX¬†22¬†FSR und RAMO. Standbesucher haben die Gelegenheit, die SmartTouch-Armlehne f√ľr die aktuellen VALTRA-Traktorgenerationen an einem Landwirtschaftssimulator zu testen. / Bild 1::RAFI hat den Multifunktions-Fahrhebel f√ľr VALTRA-Traktoren auf Grundlage seiner Joystick-Plattform JOYSCAPE entwickelt. (Bildquelle: Valtra) Diese Komplettl√∂sung, vollst√§ndig von RAFI gefertigt und mit dem Red¬†Dot¬†Design¬†Award f√ľr ihre Ergonomie pr√§miert, erm√∂glicht Bedienern eine individuelle Anpassung s√§mtlicher Funktionen. Als weiteren Ausweis seiner Entwicklungskompetenz zeigt RAFI das Armrest-Bedienfeld f√ľr den PistenBully von K√§ssbohrer. Sowohl der innovative Multifunktionsfahrhebel als auch der Vier-Achs-Joystick zur R√§umschildsteuerung basieren auf der RAFI-Joystickplattform JOYSCAPE. Mit dieser Plattform ist RAFI in der Lage, innerhalb kurzer Zeit kundenindividuelle Fahrhebel und Joysticks in jeder Ausbaustufe und f√ľr jeden Einsatzzweck zu entwickeln. Dar√ľber hinaus sind am Messestand ein Joystick f√ľr Fendt-Traktoren der neuen Generation sowie das neue JOYSCAPE-Basismodell TINY zu sehen ‚Äď ein √§u√üerst kompakter Daumenjoystick zur platzsparenden Integration in Joystickgriffe. Im Bereich PCAP-Touchscreens f√ľr mobile Maschinen hat RAFI mit TWIN¬†TOUCH eine neuartige Eingabetechnologie erschaffen, die mit kombinierter Ber√ľhrungs- und Krafterkennung versehentliche Fehleingaben verhindert und neue Sicherheits- und Eingabefunktionen erm√∂glicht. Standbesucher k√∂nnen sich an einem Demonstrator selbst von den M√∂glichkeiten der TWIN¬†TOUCH-Technologie √ľberzeugen. Weitere Exponate sind elektronische Baugruppen, die RAFI als EMS-Dienstleistung f√ľr mobile Maschinen und Nutzfahrzeuge produziert. Au√üerdem zeigt RAFI seine Befehlsger√§te-Baureihe RAFIX 22 FSR und die Taster-Familie RAMO. W√§hrend sich die Schalter und Taster der Serie RAFIX 22 FSR durch hohe Resistenz gegen Temperatureinfl√ľsse, Schmutz und Staub auszeichnen und sich mit Hochdruckreinigern s√§ubern lassen, eignen sich RAMO-Taster dank rundum geschlossener Geh√§usen und M12-Anschl√ľssen zum einfachen und dezentralen Einsatz ohne zus√§tzliches Geh√§use. Besuchen Sie RAFI auf der Agritechnica 2019 in Halle 17, Stand B19. √úber die RAFI-Gruppe Das im Jahr 1900 als ‚ÄěElektrotechnisches Institut‚Äú gegr√ľndete Unternehmen entwickelt und produziert elektromechanische Bauelemente und Systeme f√ľr die Mensch-Maschine-Kommunikation. Dazu geh√∂ren Taster, Schalter, Touchscreens und Bediensysteme sowie elektronische Baugruppen. RAFI-Produkte werden eingesetzt in der Automation und Medizintechnik, im Maschinen- und Anlagenbau, in Stra√üen- und Schienenfahrzeugen, in Haushaltsger√§ten sowie in der Telekommunikation. Die RAFI-Gruppe agiert weltweit mit 2.500 Mitarbeitern an Standorten in Deutschland, Europa, China und USA. Der Hauptsitz der RAFI-Firmengruppe befindet sich in Berg bei Ravensburg.

Datum: 09.10.2019 | Zeichen: 2376 | Download: Dokument, Bild 1

RAFI

RAMO F ‚Äď robuste USB 3.0- und RJ45-Durchf√ľhrungen auch zur Stand-alone-Montage

Das RAMO-Programm von RAFI umfasst neben Bedien- und Anzeige-Elementen mit M12-Anschluss auch robuste USB¬†3.0- und RJ45-Durchf√ľhrungen zur Frontplatten- oder Stand-alone-Montage. Die Durchf√ľhrungen des Typs RAMO¬†F verf√ľgen bei geschlossener Schutzkappe √ľber Schutzart IP65.

Volltext

Das RAMO-Programm von RAFI umfasst neben Bedien- und Anzeige-Elementen mit M12-Anschluss auch robuste USB¬†3.0- und RJ45-Durchf√ľhrungen zur Frontplatten- oder Stand-alone-Montage. Die Durchf√ľhrungen des Typs RAMO¬†F verf√ľgen bei geschlossener Schutzkappe √ľber Schutzart IP65. Zur abgesetzten Einzelmontage der Durchf√ľhrungen oder anderer RAMO-Komponenten an senkrechten Oberfl√§chen oder 40-mm-Profilschienen dienen die 90¬į-Montagewinkel RAMO EDGE. RAFI hat alle Komponenten der RAMO-Baureihen 22 und 30 gezielt zur geh√§uselosen Einzelmontage an abgelegenen Einsatzorten konzipiert. Aufgrund ihres einteiligen, rundum geschlossenen Monogeh√§uses lassen sich die Durchf√ľhrungen wie auch die Drucktaster, Not-Halt-, Wahl- und Schl√ľsselschalter oder LED-Signalleuchten dieser Serien ohne zus√§tzliches Geh√§use in 22,3¬†mm- oder 30,3¬†mm-Einbau√∂ffnungen installieren. RAMO¬†22-Ausf√ľhrungen verf√ľgen √ľber schwarze Kunststoff-Frontringe, die Komponenten der Serie RAMO¬†30 sind mit einer flachen Edelstahlblende ausgef√ľhrt. √úber die RAFI-Gruppe Das im Jahr 1900 als ‚ÄěElektrotechnisches Institut‚Äú gegr√ľndete Unternehmen entwickelt und produziert heute elektromechanische Bauelemente wie z.B. Taster und Schalter, Bediensysteme, wie z.B. Touchscreens und Tastaturen sowie elektronische Baugruppen und Systeme f√ľr die Mensch-Maschine-Kommunikation. RAFI-Produkte werden in mehr als 30 Branchen eingesetzt, z.B. in der Elektromedizin, im Maschinenbau, in Stra√üen- und Schienenfahrzeugen, in Haushaltsger√§ten sowie in der Telekommunikation. Die RAFI-Gruppe agiert weltweit mit ca. 2.500 Mitarbeitern an zehn Standorten in Deutschland, Europa, China und USA. Der Hauptsitz der RAFI-Firmengruppe befindet sich in Berg bei Ravensburg.

Datum: 09.10.2019 | Zeichen: 992 | Download: Dokument, Bild 1

Griessbach

Agritechnica 2019: Skalierbare Bedientechnik f√ľr Agrarmaschinen

Auf der Agritechnica pr√§sentiert Griessbach in Halle 17, Stand B17 vom 10. bis 16. November eine Auswahl kundenspezifischer Bedieneinheiten f√ľr die Agrarbranche. Mit ausgepr√§gter Fertigungstiefe realisiert der Bedientechnik-Spezialist komplette Systeml√∂sungen aus einer Hand.

Volltext

Auf der Agritechnica pr√§sentiert Griessbach in Halle 17, Stand B17 vom 10. bis 16. November eine Auswahl kundenspezifischer Bedieneinheiten f√ľr die Agrarbranche. Mit ausgepr√§gter Fertigungstiefe realisiert der Bedientechnik-Spezialist komplette Systeml√∂sungen aus einer Hand. Durch den modularen Produktaufbau mit umfangreichem Systembaukasten lassen sich Anzeige-, Eingabe- und Bedieneinheiten zeit- und kosteneffizient fertigen. Am Messestand ist neben robusten HMI-Systemen erstmals auch eine neue Hardwarearchitektur mit leistungsf√§higem 32bit-Controller zu sehen. Die Controllereinheit bietet mehr Speicherkapazit√§t zur Implementierung kundenspezifischer Protokolle und eine gr√∂√üere Bandbreite f√ľr die Datenkommunikation mit verschiedenen Feldbussen oder via Ethernet. Softwarestacks mit dem kompletten Protokollumfang von CANopen und J1939 k√∂nnen direkt aufgespielt und kundenspezifisch konfiguriert werden. F√ľr Funktionssicherheit sorgen skalierbare Diagnosefeatures zur Spannungs√ľberwachung und Funktionskontrolle sowie optional die redundante Verschaltung von Tastern und Tastergruppen. Au√üerdem stehen neue Beleuchtungsoptionen im Fokus, die Griessbach standardm√§√üig in seine CAN-Tastermodule zur Bedienung dezentraler Maschinenfunktionen integriert. Diese mit 4 bis 12 Eingabefeldern erh√§ltlichen Keypads sind f√ľr die einfache Montage und Netzwerkanbindung √ľber CANopen und J1939 konzipiert und nun auch mit RGB-LEDs zur Symbolhinterleuchtung sowie umlaufender Ring- oder Segmentbeleuchtung in den Ampelfarben erh√§ltlich. Das kompetente Griessbach-Team freut sich auf den fachlichen Austausch und informiert zu allen Aspekten der Bedientechnik.

Datum: 09.10.2019 | Zeichen: 1656 | Download: Dokument, Bild 1

RAFI

Ausbau der Glassensoren-Produktion von RAFI

RAFI, f√ľhrender Hersteller von industrietauglichen PCAP-Touchscreens, hat neue Reinraumanlagen f√ľr seine Glassensor-Fertigung in Betrieb genommen.

Volltext

RAFI, f√ľhrender Hersteller von industrietauglichen PCAP-Touchscreens, hat neue Reinraumanlagen f√ľr seine Glassensor-Fertigung in Betrieb genommen. Nach einer grundlegenden Neustrukturierung und Erweiterung seiner Sensorproduktion ist der HMI-Spezialist nun imstande, die Nachfrage nach allen GLASSCAPE-Produktgruppen zu decken. Diese reichen von sehr kleinen und schlanken bis hin zu gro√üen und extrem robusten Touchmodulen. Mit der hochmodernen Produktion und umfassendem Spezial-Know-how ist das baden-w√ľrttembergische Elektronikunternehmen einer von nur wenigen Herstellern in Europa, die industrielle Touchbediensysteme in dieser Gr√∂√üenordnung und Qualit√§tsklasse anbieten. Touchmonitore mit Glassensor sind herk√∂mmlichen, auf Foliensensoren basierenden Modellen in vielfacher Hinsicht √ľberlegen: So lassen sich mit Glassensoren auch gro√üe Touchscreens mit 24‚Äė‚Äė oder noch gr√∂√üeren Diagonalen fertigen. Auf dieser Grundlage ist RAFI beispielsweise in der Lage, das Ansprechverhalten seiner Touchscreens optimal an verschiedene Arbeitshandschuh-Arten oder den Kontakt mit leitenden Fl√ľssigkeiten anzupassen und nahezu beliebige Frontglas-St√§rken zu verwenden. Auch bei der Stabilit√§t und Lebensdauer weisen Glassensoren klare Vorteile auf. W√§hrend Foliensensoren materialbedingten Alterungs- und Verformungsfaktoren aufgrund UV-bedingter Vergilbung oder unterschiedlichen W√§rmeausdehnungen von Folie und Glassubstrat unterliegen, sind die Glassensoren von RAFI von -40 ¬įC bis +85 ¬įC temperaturstabil und eignen sich auch zum Einsatz in Nutzfahrzeugen. Dar√ľber hinaus sind Glassensoren lichttransparenter und gew√§hrleisten durch optisches Bonding auch bei grellem Umgebungslicht eine hervorragende Bildqualit√§t. ‚ÄěDurch den zukunftssicheren Ausbau unserer Glassensorfertigung sind wir unabh√§ngig von asiatischen Komponentenzulieferern und k√∂nnen die Langzeitverf√ľgbarkeit und Qualit√§t unserer Produkte unter allen Umst√§nden gew√§hrleisten‚Äú, erl√§utert Eric Bulach, Leiter der Abteilung Strategie, Produkte und M√§rkte bei RAFI. ‚ÄěMit unseren modernen Produktions- und Logistikabl√§ufen sichern wir die schnelle Verf√ľgbarkeit im Ramp-Up und k√∂nnen alle Bestellmengen zu wirtschaftlichen Konditionen bedienen. Speziell bei gro√üen Touchscreens sind wir besonders wettbewerbsf√§hig zu asiatischen Herstellern.‚Äú In einem Imagefilm auf YOUTUBE pr√§sentiert RAFI die erweiterten Produktionsanlagen: www.youtube.com/watch?v=JNnsdSkrUr4 .

Datum: 25.09.2019 | Zeichen: 2420 | Download: Dokument, Bild 1, Bild 2

MENZEL

10-Tonnen-Pumpenmotor per Eillieferung

Nachdem in einem Gaskraftwerk in Chile ein Pumpenmotor ausgefallen war, hat Menzel Elektromotoren innerhalb von nur drei Wochen einen Ersatzmotor gefertigt. Der 10 t schwere Kurzschlussläufermotor bietet eine Nennleistung von 2500 kW.

Volltext

Nachdem in einem Gaskraftwerk in Chile ein Pumpenmotor ausgefallen war, hat Menzel Elektromotoren innerhalb von nur drei Wochen einen Ersatzmotor gefertigt. Der 10 t schwere Kurzschlussl√§ufermotor bietet eine Nennleistung von 2500 kW. Menzel war zeitnah lieferf√§hig, weil das Unternehmen die Standardkomponenten f√ľr die h√§ufigsten Industrieanwendungen im Bereich bis 18 MW st√§ndig vorr√§tig h√§lt und jegliche Anpassungen im eigenen Werk vornimmt. In diesem Fall bedeutete das einen kompletten Umbau des lagervorr√§tigen Motors. Besonders herausfordernd war, dass der Motor Eins zu Eins auf das alte Fundament passen musste. Daf√ľr musste Menzel das Geh√§use aufschneiden und die Fu√üma√üe anpassen. Weitere notwendige Ma√ünahmen waren der Umbau der Gleitlager von Eigenschmierung auf √Ėlumlaufschmierung und das Umsetzen der Klemmenk√§sten. Au√üerdem wurde die Welle gek√ľrzt und neu gefr√§st und der Rotor neu gewuchtet. Das Kundenprojekt erforderte umfassende technische Kl√§rungen, um einen reibungslosen Einbau und Betrieb zu gew√§hrleisten. Ein pers√∂nlicher Ansprechpartner in Menzels technischem B√ľro gew√§hrleistete optimale Betreuung des Kunden, eines global t√§tigen, gro√üen deutschen Pumpenherstellers. Nach Pr√ľfung im eigenen Haus schickte Menzel den Pumpenmotor per Luftfracht nach Chile. Gleichzeitig kam bereits ein Folgeauftrag: Der Endkunde m√∂chte nicht noch einmal einen ungeplanten Stillstand riskieren und hat daher einen baugleichen Reservemotor bestellt. Diesmal darf der Motorbauer die Arbeiten etwas ruhiger angehen bei einer Lieferfrist von einem Monat. Menzel hat in der Vergangenheit bereits Pumpenmotoren f√ľr verschiedenste Einsatzbereiche gefertigt. Mehr erfahren: https://www.menzel-motors.com/de/pumpen-antrieb/

Datum: 25.09.2019 | Zeichen: 1723 | Download: Dokument, Bild 1

Vision-Components

Fahrerassistenzsystem mit Embedded Vision

Das schwedische Start-up Retenua hat auf Basis einer VC-Embedded-Kamera das erste vollintegrierte Fahrerassistenzsystem (FAS/ADAS) zur Personendetektion f√ľr mobile Maschinen und Gabelstapler entwickelt. Es ist ebenfalls das erste System, das auf reflektierende Warnkleidung trainiert ist und einen NIR-Blitz einsetzt.

Volltext

Das schwedische Start-up Retenua hat auf Basis einer VC-Embedded-Kamera das erste vollintegrierte Fahrerassistenzsystem (FAS/ADAS) zur Personendetektion f√ľr mobile Maschinen und Gabelstapler entwickelt. Es ist ebenfalls das erste System, das auf reflektierende Warnkleidung trainiert ist und einen NIR-Blitz einsetzt. Das patentierte Verfahren bietet eine sehr zuverl√§ssige Detektion sowohl im Dunkeln als auch unter blendendem Sonnenlicht und erh√∂ht die Arbeitssicherheit betr√§chtlich. Die Entwicklung erfolgte zusammen mit Unternehmen aus Bergbau und Logistik. Als weitere Zielanwendung ist zum Beispiel auch der Einsatz auf Deponien denkbar sowie alle anderen Bereiche, in denen der Sichtwinkel f√ľr Fahrzeugf√ľhrer eingeschr√§nkt ist und Personen mit Warnkleidung ausger√ľstet sind. Die Embedded-Ausf√ľhrung macht das Fahrerassistenzsystem besonders kompakt und robust. Die integrierte VC-Z-Stereokamera von Vision Components detektiert Reflektoren, berechnet aus den Bildern die 3D-Position und Geschwindigkeit von Personen und l√∂st bei Unfallgefahr einen Alarm aus. Die Platinenkamera mit zwei abgesetzten Sensorplatinen bietet eine Blitztrigger- und eine 1-Gbit-Ethernet-Schnittstelle sowie ein Xilinx Zynq SoC, das die gesamte Bilddatenverarbeitung ausf√ľhrt. Das Linux-Betriebssystem und die von Vision Components bereitgestellten Programmbibliotheken erleichterten Retenua die Software-Entwicklung. Die v√∂llig neuartige L√∂sung, die Retenua unter dem Namen emitrace europaweit vertreibt, hat klare Vorz√ľge gegen√ľber bestehenden Sensor- und Kamerasystemen, die jeweils unterschiedliche Schw√§chen haben. Lidar, Radar und Ultraschall k√∂nnen oft Menschen und Objekte nicht zuverl√§ssig unterscheiden ‚Äď viele Fehlalarme disqualifizieren sie f√ľr das industrielle Umfeld. Die RFID-Technologie ist in dieser Hinsicht besser geeignet, jedoch kann die zus√§tzlich notwendige Ausr√ľstung mit RFID-Transpondern und -Leseger√§ten je nach Zahl der Ger√§te erhebliche Kosten verursachen. Die bisherigen Kameral√∂sungen detektieren Menschen anhand der Silhouette und funktionieren nur zuverl√§ssig bei aufrechter Haltung. Die Algorithmen sind noch weit davon entfernt, zum Beispiel auch eine ohnm√§chtige, liegende Person in Echtzeit zu erkennen. emitrace, das die Reflektoren der Arbeitskleidung erkennt, funktioniert als einziges System auch unabh√§ngig von Lichtverh√§ltnissen und K√∂rperhaltungen einwandfrei. Im Gegensatz zu existierenden kamerabasierten Produkten ben√∂tigt emitrace keinen zus√§tzlichen Bildverarbeitungs-PC. Es ist daher auch besonders wartungsarm und kosteneffizient. √úber Vision Components Die Vision Components GmbH ist ein f√ľhrender internationaler Hersteller von Embedded-Vision-Systemen. Die frei programmierbaren Kameras mit integrierten leistungsstarken Prozessoren f√ľhren eigenst√§ndig Bildverarbeitungsaufgaben aus, ohne dass sie daf√ľr einen zus√§tzlichen Computer ben√∂tigen. Vision Components bietet OEMs vielseitige Linux-basierte Embedded-Systeme f√ľr die 2D- und 3D-Bildverarbeitung an, wahlweise als Platinenkamera oder mit Schutzgeh√§use. Zudem steht ein wachsendes Sortiment an ultrakompakten MIPI-Kameraplatinen zum Anschluss an eine Vielzahl verschiedener CPU-Boards zur Verf√ľgung. Dar√ľber hinaus bietet Vision Components Software-Bibliotheken und entwickelt auf Wunsch Sonderl√∂sungen, wobei das Expertenteam auf umfangreiche Kenntnisse und √ľber 20 Jahre Erfahrung mit Imaging-Anwendungen bauen kann. Das Unternehmen mit Sitz in Ettlingen wurde 1996 von Michael Engel, dem Erfinder der ersten industrietauglichen intelligenten Kamera, gegr√ľndet. Es folgten weitere Weltpremieren, wie die ersten intelligenten Vision-Sensoren und der erste Embedded-3D-Laserprofilsensor. Vision Components unterh√§lt heute Vertriebsb√ľros in den USA und Japan und arbeitet mit lokalen Partnern in √ľber 25 L√§ndern zusammen, um weltweit Kundenn√§he und qualifizierte Fachberatung zu gew√§hrleisten.

Datum: 18.09.2019 | Zeichen: 2565 | Download: Dokument, Bild 1

MENZEL

Gro√üe Niederspannungsmotoren f√ľr Sonderanwendungen

Menzel Elektromotoren hat f√ľr ein Walzwerk acht Niederspannungsmotoren der Baugr√∂√üe 500 gefertigt.

Volltext

Menzel Elektromotoren hat f√ľr ein Walzwerk acht Niederspannungsmotoren der Baugr√∂√üe 500 gefertigt. Der Mittelst√§ndler, der Sonderl√∂sungen jeder Art realisiert, konnte in diesem Projekt seine St√§rken voll ausspielen: Er hat die Walzenantriebe im Auftrag des Anlagenbauers komplett neu gefertigt und dabei einen sehr eng gestrickten Zeitplan von 16 Wochen eingehalten. Die technisch anspruchsvolle und hochwertige L√∂sung gew√§hrleistet eine zuverl√§ssige Funktion unter hohen mechanischen Belastungen. Robuste Schwei√üstahlgeh√§use sorgen f√ľr maximale Verwindungssteifigkeit. Auf Kundenwunsch wurde eine Wasserk√ľhlung umgesetzt (K√ľhlart IC 86W). Die Motoren mit Nennspannung 690 V erbringen eine Nennleistung von 1000 kW. Menzel hat sie f√ľr die anwendungsspezifischen Lastpunkte bei einer Nennfrequenz von 25 Hz ausgelegt und f√ľr den Betrieb am Frequenzumrichter einen speziellen Drehgeber installiert. Der Kunde ist vollauf zufrieden und hat bereits einen Folgeauftrag f√ľr weitere vier Motoren dieser Art erteilt. Mehr unter: https://www.menzel-motors.com/de/kaefiglaeufer/ic81w-ic86w/

Datum: 04.09.2019 | Zeichen: 1008 | Download: Dokument, Bild 1

Vision-Components

Neuer Standard f√ľr Embedded Vision

Vision Components ist mit einem Konferenzbeitrag und Exponaten auf der Embedded VISION Europe vertreten. Firmengr√ľnder und Gesch√§ftsf√ľhrer Michael Engel spricht √ľber MIPI-Kameras als neuen Standard f√ľr Embedded Vision.

Volltext

Vision Components ist mit einem Konferenzbeitrag und Exponaten auf der Embedded VISION Europe vertreten. Firmengr√ľnder und Gesch√§ftsf√ľhrer Michael Engel spricht √ľber MIPI-Kameras als neuen Standard f√ľr Embedded Vision. Vision Components ist als erster Hersteller von MIPI-Kameraplatinen umf√§nglich lieferf√§hig und bietet die gr√∂√üte Vielfalt an Bildsensoren mit Aufl√∂sungen bis 13 MP. Die hochwertigen Platinen entsprechen den industriellen Standards und sind in gro√üen St√ľckzahlen zu Verbraucherpreisen verf√ľgbar. Gezeigt werden MIPI-Platinen, die an diverse CPU-Boards von Raspberry Pi, NVIDIA und anderen Herstellern angeschlossen werden k√∂nnen. Dar√ľber hinaus bietet das Konferenzrahmenprogramm auch die M√∂glichkeit, sich √ľber autarke Embedded-Vision-Systeme zu informieren: Vision Components zeigt aktuelle VC-Z-Kameras mit integriertem Xilinx-Zynq-SoC. Diese werden f√ľr Inspektion, Codelesen, Mustererkennung, 3-D-Vermessung, Bewegungsanalyse, Roboterf√ľhrung und viele andere Anwendungen eingesetzt. Vision Components ist ein Pionier der Embedded Vision, der in √ľber 20 Jahren bereits mehrere Generationen leistungsf√§higer intelligenter Kameras und Software entwickelt und in der Praxis perfektioniert hat. Embedded VISION Europe, 24. ‚Äď 25. Oktober 2019, Stuttgart Vortrag von Michael Engel: ‚ÄěMIPI Cameras: New Standard for Embedded Vision‚Äú (24. Oktober, 17:15 Uhr, Vortragssprache Englisch) √úber Vision Components Die Vision Components GmbH ist ein f√ľhrender internationaler Hersteller von Embedded-Vision-Systemen. Die frei programmierbaren Kameras mit integrierten leistungsstarken Prozessoren f√ľhren eigenst√§ndig Bildverarbeitungsaufgaben aus, ohne dass sie daf√ľr einen zus√§tzlichen Computer ben√∂tigen. Vision Components bietet OEMs vielseitige Linux-basierte Embedded-Systeme f√ľr die 2D- und 3D-Bildverarbeitung an, wahlweise als Platinenkamera oder mit Schutzgeh√§use. Zudem steht ein wachsendes Sortiment an ultrakompakten MIPI-Kameraplatinen zum Anschluss an eine Vielzahl verschiedener CPU-Boards zur Verf√ľgung. Dar√ľber hinaus bietet Vision Components Software-Bibliotheken und entwickelt auf Wunsch Sonderl√∂sungen, wobei das Expertenteam auf umfangreiche Kenntnisse und √ľber 20 Jahre Erfahrung mit Imaging-Anwendungen bauen kann. Das Unternehmen mit Sitz in Ettlingen wurde 1996 von Michael Engel, dem Erfinder der ersten industrietauglichen intelligenten Kamera, gegr√ľndet. Es folgten weitere Weltpremieren, wie die ersten intelligenten Vision-Sensoren und der erste Embedded-3D-Laserprofilsensor. Vision Components unterh√§lt heute Vertriebsb√ľros in den USA und Japan und arbeitet mit lokalen Partnern in √ľber 25 L√§ndern zusammen, um weltweit Kundenn√§he und qualifizierte Fachberatung zu gew√§hrleisten.

Datum: 29.08.2019 | Zeichen: 1394 | Download: Dokument, Bild 1

Robuste Outdoor-K√ľhlger√§te in NEMA¬†4X-Ausf√ľhrung

F√ľr sehr raue, anspruchsvolle Einsatzbedingungen hat Seifert Systems, Spezialist f√ľr Klimatisierungstechnik, ausgesprochen robuste Outdoor-K√ľhlger√§te zum Einsatz in Temperaturbereichen von -40¬†¬įC bis +55¬†¬įC entwickelt.

Volltext

F√ľr sehr raue, anspruchsvolle Einsatzbedingungen hat Seifert Systems, Spezialist f√ľr Klimatisierungstechnik, ausgesprochen robuste Outdoor-K√ľhlger√§te zum Einsatz in Temperaturbereichen von -40¬†¬įC bis +55¬†¬įC entwickelt. Mit den Modellvarianten UL¬†Type¬†4X stehen besonders widerstandsf√§hige, korrosionsbest√§ndige Anbauger√§te in Edelstahlausf√ľhrung zur Wahl, die den strengen Anforderungen nach NEMA / Type¬†4X entsprechen und Nutzk√ľhlleistungen zwischen 290¬†W und 4¬†kW abdecken. Ferner umfasst das Produktspektrum kompakte Ausf√ľhrungen mit Nutzk√ľhlleistungen ab 250¬†W bis hin zu gro√ü dimensionierten Systemen, die bei Abmessungen von 1135¬†x¬†455¬†x¬†390¬†mm Nennleistungen bis 6,2¬†kW (L35/L35) erbringen. Diese im pulverbeschichten Stahlblech- oder im Aluminiumgeh√§use gefertigten K√ľhlger√§te sind in zahlreichen Leistungsklassen f√ľr den Ein- und Anbau lieferbar. Alle Outdoor-Systeme operieren mit parallel betriebenem K√§lteverdichter und Umgebungsl√ľfter, verf√ľgen √ľber einen getrennten Innen- und Umgebungsluftkreislauf und sind standardm√§√üig mit einer Kondensatverdunstung ausgestattet. Gew√ľnschte Zieltemperaturen k√∂nnen mittels elektronischer Steuerung eingestellt werden. Einstellungen und Betriebsparameter sind am Steuerungsdisplay ablesbar. Durch kontinuierliche √úberwachung der voreingestellten Schaltschranktemperatur werden K√ľhl- oder Heizleistung energiesparend und komponentenschonend an die W√§rmeentwicklung im Schaltschrank angepasst. Der Innenl√ľfter im Permanentbetrieb stellt die gleichm√§√üige Luftzirkulation und Umstr√∂mung aller im Inneren verbauten Komponenten sicher. F√ľr die meisten Au√üen-Anwendungen lassen sich die K√ľhlsysteme auch filterlos einsetzen und minimieren so Material- wie Wartungsaufwand.

Datum: 29.08.2019 | Zeichen: 1717 | Download: Dokument, Bild 1

AIRTEC DE
AutoVimation DE EN
BAHR DE
BI-BER DE
CONTA-CLIP DE EN
DATAPAQ DE EN
digitalSTROM DE
EGE DE EN
EVG DE
Excelitas Technologies Corp. DE EN
FIBOX DE EN
Fluke Process Instruments (DATAPAQ) DE EN
Fluke Process Instruments (RAYTEK) DE EN
FSG DE EN
GMC-I Messtechnik DE EN
GRIESSBACH DE
HECHT DE
INELTA DE EN
KNICK DE EN
LFS Technology (LOHMEIER) DE
LIFTKET / CHAIN MASTER DE EN
LOSYCO DE EN
MENZEL DE EN
MKT DE
PiL DE EN
RAFI DE EN
RAYTEK DE EN
SEIFERT DE EN
UNION-KLISCHEE DE
Vision Components DE EN

ALLE KUNDEN   DE | EN