PRESSESERVICE

FIBOX

Schaltkästen der Tempo-Serie jetzt auch aus Polycarbonat

Neben den ABS-Ausführungen sind jetzt alle Schaltkästen der Baureihe Tempo von Fibox auch als Polycarbonat-Versionen erhältlich.

Volltext

Neben den ABS-Ausführungen sind jetzt alle Schaltkästen der Baureihe Tempo von Fibox auch als Polycarbonat-Versionen erhältlich. Durch die Fertigung aus UV-beständigem, selbstverlöschendem Material nach UL 94 V0, eine Schlagfestigkeit von IK08 und die Eignung für dauerhaften Einsatz im Temperaturbereich von -40°C bis +80°C widerstehen die Polycarbonat-Versionen noch höheren Anforderungen und lassen sich auch in Outdoor-Anwendungen einsetzen. Die Schaltkästen der Tempo-Serie wurden von Fibox speziell unter dem Gesichtspunkt der zeit- und kostensparenden Montage entwickelt. Metrische Vorprägungen in den Wänden ermöglichen schnelle, passgenaue Kabeldurchführungen. Die großflächigen Gehäusedeckel, die sich modellabhängig werkzeuglos mit Schnellscharnieren befestigen lassen, bieten viel Platz für Aufdrucke oder den Einbau von Bedienelementen. Zuverlässiger Schutz gegen das Eindringen von Staub und Feuchtigkeit wird durch die PUR-Dichtungen des Gehäuseunterteils gewährleistet. Die Schaltkästen sind in neun Formaten mit abgestuften Abmessungen von 95x65x60 mm bis 344x289x157 mm verfügbar. Zum umfangreichen Zubehör zählen Wandbefestigungslaschen, Montageplatten aus verzinktem Stahlblech, DIN 35-Montageschienen und Plombierpfropfen-Sets, mit denen sich die Schaltkästen gegen unbefugtes Öffnen sichern lassen.

Datum: 22.11.2018 | Zeichen: 1396 | Download: Dokument, Bild 1

FIBOX

Tempo-Schaltkästen: Höhere Deckel für mehr Einbauraum

Für die Schnellmontage-Schaltkästen der Tempo-Baureihe bietet Fibox jetzt 40 mm tiefe graue Deckel, die eine problemlose Bestückung der Schaltkästen mit Reiheneinbaugeräten wie z.B. Sicherungsschaltern, FI-Schutzschaltern und anderen höher aufgebauten Komponenten ermöglichen.

Volltext

Für die Schnellmontage-Schaltkästen der Tempo-Baureihe bietet Fibox jetzt 40 mm tiefe graue Deckel, die eine problemlose Bestückung der Schaltkästen mit Reiheneinbaugeräten wie z.B. Sicherungsschaltern, FI-Schutzschaltern und anderen höher aufgebauten Komponenten ermöglichen. Die Deckel sind für die Tempo-Modelle der Größen 1912, 2016, 2419, 2924 und 3429 verfügbar und stehen als PC- oder ABS-Ausführung zur Wahl. Die Schaltkästen der Tempo-Serie gestatten eine besonders zeit- und kostensparende Montage. Dank metrischer Vorprägungen in der Rückwand lassen sich erforderliche Kabeldurchführungen jederzeit passgenau und einfach vornehmen. Die Schaltkästen sind in neun Formaten mit abgestuften Abmessungen von 95x65x60 mm bis 344x289x157 mm verfügbar und mit den meisten handelsüblichen PVC-Gehäusen vollständig kompatibel. Fibox bietet alle Tempo-Modelle als ABS- oder als Polycarbonat-Versionen an, die sich durch UV-Beständigkeit und Schlagfestigkeit nach IK08 auch für den Außeneinsatz eignen. Das Zubehör umfasst Wandbefestigungslaschen, Montageplatten aus verzinktem Stahlblech, DIN 35-Montageschienen und Plombierpfropfen-Sets, mit denen sich die Schaltkästen gegen unbefugtes Öffnen sichern lassen.

Datum: 22.11.2018 | Zeichen: 1210 | Download: Dokument, Bild 1

FIBOX

Tempo – die besonders schnell montierbaren Schaltkästen von FIBOX

Die robusten, schlagfesten Tempo-Schaltkästen aus ABS oder Polycarbonat wurden von FIBOX speziell mit dem Ziel einer zeit- und geldsparenden Montage entwickelt.

Volltext

Holtrup – Die robusten, schlagfesten Tempo-Schaltkästen aus ABS oder Polycarbonat wurden von FIBOX speziell mit dem Ziel einer zeit- und geldsparenden Montage entwickelt. Tempo-Schaltkästen stehen in neun Formaten mit abgestuften Abmessungen von 95x65x60 mm bis 344x289x117 mm zur Verfügung und sind mit den meisten handelsüblichen PVC-Gehäusen vollständig kompatibel. Metrische Vorprägungen gestatten jederzeit schnelle, passgenaue Kabeldurchführungen. Die großflächigen Gehäusedeckel in grauen oder transparenten Ausführungen bieten viel Platz für Aufdrucke oder den Einbau von Bedienelementen. Sie können mit Schnellscharnieren innerhalb weniger Sekunden werkzeuglos befestigt werden. Die PUR-Dichtungen des Gehäuseunterteils gewährleisten zuverlässigen Schutz gegen das Eindringen von Staub und Feuchtigkeit. Alle Tempo-Ausführungen haben Schutzart IP65, sind materialabhängig schlagfest nach IK08 und für den dauerhaften Einsatz im Temperaturbereich von -40 °C bis +60 °C bzw. +80°C ausgelegt. Das Zubehör umfasst Wandbefestigungslaschen, Montageplatten aus verzinktem Stahlblech, DIN 35-Montageschienen und Plombierpfropfen-Sets, mit denen sich die Schaltkästen gegen unbefugtes Öffnen sichern lassen. Treffen Sie Fibox auf der SPS IPC Drives in Nürnberg, in Halle 3C, Stand 165

Datum: 21.11.2018 | Zeichen: 1198 | Download: Dokument, Bild 1

FIBOX

Gehäuse-Großfamilie MNX: Über 260 Varianten für jede Anforderung

FIBOX stellt mit der umfangreichen Gehäuse-Baureihe MNX die passende Lösung für jede Anwendung bereit – unabhängig von vorherrschenden Umgebungsbedingungen und Platzverhältnissen.

Volltext

FIBOX stellt mit der umfangreichen Gehäuse-Baureihe MNX die passende Lösung für jede Anwendung bereit – unabhängig von vorherrschenden Umgebungsbedingungen und Platzverhältnissen. Die aus Polycarbonat oder ABS gefertigten, leichten Gehäuse sind in über 260 Varianten mit Abmessungen zwischen 100 x 100 x 35 mm und 360 x 255 x 152 mm erhältlich. Sie verfügen ausführungsabhängig über Schutzart IP66 oder IP67 und weisen Schlagfestigkeit nach IK07 oder IK08 auf und sind unempfindlich gegen Chemikalien und UV-Einstrahlung. Damit eignen sie sich selbst in anspruchsvollsten Umgebungen für den zuverlässigen Schutz elektrischer bzw. elektronischer Komponenten. Das Baukastensystem mit Gehäuseunterteilen in Tiefen von 25, 50 und 75 mm ermöglicht eine flexible Anpassung der Schaltkästen für unterschiedlich dimensionierte Einbauten. Die Deckel für MNX-Gehäuse sind wahlweise als graue oder als rauchgrau-transparente Ausführungen verfügbar; auf Anfrage liefert FIBOX auch klar-transparente Versionen. Der leicht vertiefte Mittelteil der Deckel gestattet eine akkurate Applikation von Folientastaturen. Darüber hinaus verfügen die Polycarbonat-Modelle über metrische Vorprägungen, die eine einfache Installation von Kabeldurchführungen bzw. -verschraubungen ohne aufwändige mechanische Bearbeitung ermöglichen. Neben Montageplatten aus verzinktem Stahlblech und DIN-35-Montageschienen umfasst das Zubehörprogramm Scharniere und Wandbefestigungslaschen, zur jeweiligen Deckel-Variante passende graue oder schwarze Schraubensets, Polyamid-Flügelkopfschrauben sowie Plombierpfropfen-Sets, mit denen sich die Schaltkästen gegen unbefugtes Öffnen sichern lassen.

Datum: 07.11.2018 | Zeichen: 1653 | Download: Dokument, Bild 1

FIBOX

Fibox investiert Millionen in Produktionserweiterung

Der finnische Gehäusehersteller Fibox investiert rund 3 Millionen Euro in die Erweiterung seiner Produktionsstätten am Standort Lempäälä. Mit den Investitionen wird die Produktionskapazität um mehr als 100 % erhöht, um dem starken Wachstum der ansässigen belieferten Unternehmen gerecht zu werden und Lieferketten zu verkürzen.

Volltext

Der finnische Gehäusehersteller Fibox investiert rund 3 Millionen Euro in die Erweiterung seiner Produktionsstätten am Standort Lempäälä. Mit den Investitionen wird die Produktionskapazität um mehr als 100 % erhöht, um dem starken Wachstum der ansässigen belieferten Unternehmen gerecht zu werden und Lieferketten zu verkürzen. Die Arbeiten haben im Oktober 2017 begonnen und werden in mehreren Phasen innerhalb der nächsten zwei Jahre abgeschlossen sein. Durch die Implementierung neuer und einzigartiger Anlagen- und Automations-Lösungen kann Fibox langfristig seinen Kunden nicht nur höchste Qualität bieten und die Liefersicherheit steigern, sondern auch die Anzahl von Material-Transporten und Frachten deutlich verringern. Dies senkt den CO2-Fußabdruck der Endprodukte erheblich und treibt somit die Bestrebungen des Unternehmens voran, die Produktion noch umweltfreundlicher zu gestalten. Durch den Ausbau werden zudem benötigte Kapazitäten in den Werken in China und Polen frei, die zur Herstellung von Elektro- und Automationssystemen genutzt werden sollen. Die Investitionsankündigung folgt auf eine bereits forcierte Ausweitung der Kapazitäten im Spritzgießen.

Datum: 21.04.2018 | Zeichen: 1192 | Download: Dokument, Bild 1

FIBOX

Polycarbonat-Schaltschränke – robuster und pflegeleichter als Stahlblech

Hochrobust, äußerst beständig, leicht und wartungsarm: Die ARCA-IEC-Wandschaltschränke von FIBOX aus speziell glasfaserverstärktem Polycarbonat sind Standardblechgehäusen in vielerlei Hinsicht überlegen und können sie höherwertig ersetzen.

Volltext

Hochrobust, äußerst beständig, leicht und wartungsarm: Die ARCA-IEC-Wandschaltschränke von FIBOX aus speziell glasfaserverstärktem Polycarbonat sind Standardblechgehäusen in vielerlei Hinsicht überlegen und können sie höherwertig ersetzen. Bei vergleichbarem Preis und lediglich halbem Gewicht eines Stahlblechschranks eignen sich die ARCA-IEC-Schränke optimal für raue und anspruchsvolle Indoor- und Outdoor-Anwendungen aller Art, etwa zur Bestückung mit Kommunikationstechnik, für Energieverteilungen oder Steuerungen, z. B. im Maschinen- und Anlagenbau. Die Kunststoffgehäuse mit eingeschäumter PUR-Dichtung widerstehen dauerhaft Temperaturen zwischen -40 °C und +80 °C. Der hohe Schutzgrad IP66/67 bleibt selbst unter starker Belastung erhalten, denn die vandalismussicheren Gehäuse weisen eine Schlagfestigkeit der Klasse IK09 auf: Verformungen, Beulen oder Dellen, die die Dichtleistung bei Stahlblechgehäusen drastisch mindern können, führen zu keinerlei Schutzverlust. Auch Kratzer, die Antikorrosionsbeschichtungen leicht beschädigen, stellen für die Polycarbonat-Gehäuse kein Problem dar. Bohrungen für Kabeldurchführungen lassen sich einfach anbringen. Darüber hinaus sind ARCA-IEC-Gehäuse schutzisoliert, eine Erdung wie bei Stahlblechschränken ist unnötig.

Datum: 21.04.2018 | Zeichen: 1269 | Download: Dokument, Bild 1

FIBOX

Wetterhäuschen für „Schneekette auf Knopfdruck“

oder Schleuderketten sind für Fahrer von Nutzfahrzeugen – beispielsweise im Logistikbereich, im kommunalen Sektor oder in der Holzwirtschaft – eine zeitsparende Alternative zu Schneeketten, da sie automatisch vom Führerhaus aktiviert werden können und nicht manuell aufgezogen werden müssen.

Volltext

oder Schleuderketten sind für Fahrer von Nutzfahrzeugen – beispielsweise im Logistikbereich, im kommunalen Sektor oder in der Holzwirtschaft – eine zeitsparende Alternative zu Schneeketten, da sie automatisch vom Führerhaus aktiviert werden können und nicht manuell aufgezogen werden müssen. Die unter dem Chassis installierte „Kette auf Knopfdruck“ ist allerdings rauen Umgebungsbedingungen und starken mechanischen Belastungen, u. a. durch Kies, Eiswasser und Erschütterungen ausgesetzt. „In der Vergangenheit kam es etwa durch Streusalz und Salzlauge manchmal zu Ausfällen des Steuerventils“, sagt Cyril Hildebrand, Geschäftsführer und Entwicklungsleiter der Karl Hildebrand GmbH. Für sein Rotachain-Schleuderkettensystem setzt der Hersteller deshalb auf ein schützendes IP67-Kunststoffgehäuse der Fibox GmbH, das im Gegensatz zu Metallgehäusen solch extremen Umwelteinflüssen langfristig widerstehen kann. Das Gehäuse aus der Baureihe MNX entspricht dem Schlagfestigkeitsgrad IK08 und hat eine Temperaturbeständigkeit von -40 °C bis 80 °C (kurzzeitig bis 120 °C). Es besteht aus Polycarbonat und wird in einem Zwei-Komponenten-Spritzgussverfahren gefertigt, bei dem erst der Basiskörper produziert und dann die Dichtung aus EPDM eingespritzt wird. Auch die Deckelschrauben bestehen aus Polyamid. Fibox brachte für die Anwendung Durchbrüche, Gewindebohrungen und spritzwasserfeste Kabeldurchführungen für Druckluftein- und -ausgänge und die Steuerleitung zur Fahrerkabine an. Hildebrand ist äußerst zufrieden: „Seit das Polycarbonatgehäuse von Fibox das Steuerventil schützt, gab es keinerlei Ausfälle oder Reklamationen mehr.“

Datum: 21.04.2018 | Zeichen: 1641 | Download: Dokument, Bild 1

FIBOX

Gehäuse online planen und Angebot einholen

Mit dem neuen Online-Konfigurator für Gehäuse und Schaltschränke von FIBOX können Interessenten Gehäuse für Steuer- und Anzeigegeräte und Verteiltechnik individuell planen, Durchbrüche anbringen und sofort Angebote einholen. Alle Baureihen aus dem umfangreichen Fibox-Programm sind in das Konfigurationsprogramm eingepflegt.

Volltext

Mit dem neuen Online-Konfigurator für Gehäuse und Schaltschränke von FIBOX können Interessenten Gehäuse für Steuer- und Anzeigegeräte und Verteiltechnik individuell planen, Durchbrüche anbringen und sofort Angebote einholen. Alle Baureihen aus dem umfangreichen Fibox-Programm sind in das Konfigurationsprogramm eingepflegt. Nutzer können diese direkt auswählen oder ihren Bedarf über Gehäusegröße und Material bestimmen. Am 3-D-Modell werden die gewünschten Öffnungen an die richtige Position gezogen oder über Zifferneingaben positioniert. Interaktiv bietet das Programm das passende Zubehör, wie zum Beispiel Kabelverschraubungen für Gewindebohrungen, an. Weitere Installationskomponenten wie Montageplatten und Profilschienen werden in der richtigen Bemaßung mitangeboten und können bequem zur Stückliste hinzugefügt werden. Zu den diversen Optionen sind kurze Erklärtexte hinterlegt; weiterführende Informationen sind durch Direkt-Verlinkung zum Produktkatalog schnell verfügbar. Nach Registrierung können die Konfigurationen gespeichert und weiterverarbeitet werden und es wird per E-Mail ein Link zum Herunterladen von Maßzeichnung und CAD-Daten (Dateiformate: PDF und DXF) verschickt.

Datum: 21.04.2018 | Zeichen: 1193 | Download: Dokument, Bild 1

FIBOX

Korrosionsbeständige flexible Abzweigdosen für den Außenbereich

Holtrup – Für den Einsatz im Innen- und Außenbereich hat der Gehäusehersteller Fibox Abzweigdosen der Reihe JB für Kabel und Leitungen bis 20 mm Durchmesser entworfen.

Volltext

Holtrup – Für den Einsatz im Innen- und Außenbereich hat der Gehäusehersteller Fibox Abzweigdosen der Reihe JB für Kabel und Leitungen bis 20 mm Durchmesser entworfen. Die wartungsfreien und korrosionsbeständigen Gehäuse aus Polypropylen verfügen dank ihres gezielt funktionellen Designs über einen maximal ausgenutzten Klemmenraum, wodurch sich die Installation besonders einfach gestaltet. Die Kabel werden ohne Klemmmutter direkt durch die vorhandenen Öffnungen gesteckt, da die integrierten Membranen eine flexible Kabelführung ermöglichen. Ein Schneiden oder Brechen ist gänzlich unnötig. JB-Abzweigdosen sind in den zwei Größen 90x90x49 mm (JB 2,5) oder 110x110x49 mm (JB 6) erhältlich und verfügen in allen Ausführungen über einen Schnappdeckel, der ohne Schrauben einfach und sicher aufgesteckt werden kann. In der Variante JB 6 kann dieser bei Bedarf zudem festgeschraubt werden. Mit Schutzart IP65, dem Stoßfestigkeitsgrad IK 04 und einer Temperaturspanne von -5°C bis 60°C eignen die Gehäuse sich sowohl für Innen- als auch Außenanwendungen. Als Zubehör stehen u.a. Klemmleisten, Zuführungen für Rohre und Kabelverschraubungen zur Verfügung.

Datum: 24.05.2017 | Zeichen: 1146 | Download: Dokument, Bild 1

FIBOX

Korrosionsbeständige flexible Abzweigdosen für den Außenbereich

Porta Westfalica-Holtrup – Für den Einsatz im Innen- und Außenbereich hat der Gehäusehersteller Fibox Abzweigdosen der Reihe JB für Kabel und Leitungen bis 20 mm Durchmesser entworfen. Die wartungsfreien und korrosionsbeständigen Gehäuse aus Polypropylen verfügen dank ihres gezielt funktionellen Designs über einen maximal ausgenutzten Klemmenraum, wodurch sich die Installation besonders einfach gestaltet. Die Kabel werden ohne Klemmmutter direkt durch die vorhandenen Öffnungen gesteckt, da die integrierten Membranen eine flexible Kabelführung ermöglichen.

Volltext

Porta Westfalica-Holtrup – Für den Einsatz im Innen- und Außenbereich hat der Gehäusehersteller Fibox Abzweigdosen der Reihe JB für Kabel und Leitungen bis 20 mm Durchmesser entworfen. Die wartungsfreien und korrosionsbeständigen Gehäuse aus Polypropylen verfügen dank ihres gezielt funktionellen Designs über einen maximal ausgenutzten Klemmenraum, wodurch sich die Installation besonders einfach gestaltet. Die Kabel werden ohne Klemmmutter direkt durch die vorhandenen Öffnungen gesteckt, da die integrierten Membranen eine flexible Kabelführung ermöglichen. Ein Schneiden oder Brechen ist gänzlich unnötig. JB-Abzweigdosen sind in den zwei Größen 90x90x49 mm (JB 2,5) oder 110x110x49 mm (JB 6) erhältlich und verfügen in allen Ausführungen über einen Schnappdeckel, der ohne Schrauben einfach und sicher aufgesteckt werden kann. In der Variante JB 6 kann dieser bei Bedarf zudem festgeschraubt werden. Mit Schutzart IP65, dem Stoßfestigkeitsgrad IK 04 und einer Temperaturspanne von -5°C bis 60°C eignen die Gehäuse sich sowohl für Innen- als auch Außenanwendungen. Als Zubehör stehen u.a. Klemmleisten, Zuführungen für Rohre und Kabelverschraubungen zur Verfügung.

Datum: 21.04.2017 | Zeichen: 1 | Download: Dokument, Bild 1

FIBOX

Schluss mit Standardblechgehäusen
ARCA-IEC-Kunststoffschaltschränke von FIBOX

Porta Westfalica-Holtrup – Hochrobust, äußerst beständig, leicht und wartungsarm: Die ARCA-IEC-Wandschaltschränke von FIBOX aus speziell glasfaserverstärktem Polycarbonat sind Standardblechgehäusen in vielerlei Hinsicht überlegen und können sie höherwertig ersetzen. Bei vergleichbarem Preis und lediglich halbem Gewicht eines Stahlblechschrankes eignen sich die ARCA-IEC-Schränke optimal für raue und anspruchsvolle Outdooranwendungen aller Art, etwa zur Bestückung mit Kommunikationstechnik, für Energieverteilungen oder Steuerungen, z.B. im Maschinen- und Anlagenbau.

Volltext

Porta Westfalica-Holtrup – Hochrobust, äußerst beständig, leicht und wartungsarm: Die ARCA-IEC-Wandschaltschränke von FIBOX aus speziell glasfaserverstärktem Polycarbonat sind Standardblechgehäusen in vielerlei Hinsicht überlegen und können sie höherwertig ersetzen. Bei vergleichbarem Preis und lediglich halbem Gewicht eines Stahlblechschrankes eignen sich die ARCA-IEC-Schränke optimal für raue und anspruchsvolle Outdooranwendungen aller Art, etwa zur Bestückung mit Kommunikationstechnik, für Energieverteilungen oder Steuerungen, z.B. im Maschinen- und Anlagenbau. Die zum Teil doppelwandigen Kunststoffgehäuse mit eingeschäumter PUR-Dichtung widerstehen dauerhaft Temperaturen zwischen -40 °C bis +80 °C. Dabei bleibt der hohe Schutzgrad IP66/67 selbst unter starker Belastung erhalten, denn die vandalismussicheren Gehäuse verfügen über höchste Schlagfestigkeit der Klasse IK09: Verformungen, Beulen oder Dellen, die die Dichtleistung bei Stahlblechgehäusen drastisch mindern können, führen zu keinerlei Schutzverlust. Auch Kratzer, die bei Stahlblechschränken leicht die Korrosionsschutzbeschichtung beschädigen können und dann ausgebessert werden müssen, stellen für die Polycarbonat-Gehäuse kein Problem dar. Bohrungen für Kabeldurchführungen lassen sich einfach anbringen. Darüber hinaus sind ARCA-IEC-Gehäuse schutzisoliert, eine Erdung wie bei Stahlblechschränken ist unnötig.

FIBOX stellt ARCA IEC auf der Hannover-Messe vom 24. – 28. April 2017 in Halle 12, Stand D80 aus

Datum: 21.04.2017 | Zeichen: 1 | Download: Dokument, Bild 1

FIBOX

Starke Gehäuse einfach bearbeitet

Fibox bietet mit der Gehäusebaureihe ARCA IEC robuste Schaltschränke, die die verbauten Komponenten effizient schützen und dabei sehr einfach und kostengünstig zu bearbeiten sind. Das Gehäusedesign mit verstärkten Ecken und Türen sowie die Fertigung aus glasfaserverstärktem Polycarbonat ermöglichen Schlagfestigkeiten bis IK10.

Volltext

Fibox bietet mit der Gehäusebaureihe ARCA IEC robuste Schaltschränke, die die verbauten Komponenten effizient schützen und dabei sehr einfach und kostengünstig zu bearbeiten sind. Das Gehäusedesign mit verstärkten Ecken und Türen sowie die Fertigung aus glasfaserverstärktem Polycarbonat ermöglichen Schlagfestigkeiten bis IK10. Durch einen reduzierten Glasfaseranteil von nur 10 % entfallen die bei anderen GFK-Materialien auftretenden Nachteile. So lassen sich die Polycarbonat-Gehäuse problemlos mit konventionellem Werkzeug bearbeiten, ohne dass dieses schnell abstumpft. Eine Spanabsaugung ist nicht nötig. Während außerdem bei anderen Gehäusematerialien Gewindebohrungen aufgrund von Belastungen ihre Funktion verlieren können, eignen sich die Gehäuse ARCA IEC ohne Weiteres für langfristig funktionstüchtige Gewinde bis M25 oder M32. Kabelverschraubungen halten darin fest und dauerhaft. Auch unterliegen sie nicht dem von GFK-Polyester-Schränken bekannten Blooming-Effekt, also der Verminderung der Oberflächenqualität und Freisetzung von Glasstaub nach einigen Jahren im Freien. Stattdessen weisen die Polycarbonat-Gehäuse eine langanhaltend glatte Oberfläche mit exzellenter UV-Beständigkeit auf.

Datum: 17.01.2017 | Zeichen: 1206 | Download: Dokument, Bild 1

FIBOX

Cooler Kunststoff

Der Spezialist für Kunststoffgehäuse Fibox sorgt dafür, dass Installationen gut geschützt sind, auch wenn es mal heiß her geht, fröstelt oder die Temperaturen schwanken. Einen besonders einfachen Temperatur- und Druckausgleich schaffen Ventilationsöffnungen, die standardmäßig mit Schutzarten bis IP44 gute grundlegende Betriebssicherheit gewährleisten.

Volltext

Der Spezialist für Kunststoffgehäuse Fibox sorgt dafür, dass Installationen gut geschützt sind, auch wenn es mal heiß her geht, fröstelt oder die Temperaturen schwanken. Einen besonders einfachen Temperatur- und Druckausgleich schaffen Ventilationsöffnungen, die standardmäßig mit Schutzarten bis IP44 gute grundlegende Betriebssicherheit gewährleisten. Mit einem Druckausgleichselement kann die Schutzart auf IP68 erhöht werden. Beide Methoden beugen einer Kondenswasserbildung wirksam vor. Reicht wegen der Abwärme der installierten Geräte oder hoher Umgebungstemperaturen die passive Wärmeabführung nicht aus, so lassen sich Ventilatoren installieren. Die Gehäusebaureihe ARCA IEC aus Polycarbonat ermöglicht dabei eine besonders einfache Anbringung der Installationsöffnungen. Der Hersteller liefert die Gehäuse auf Wunsch mit den passenden Durchbrüchen. Für den Einsatz in der Kälte lässt sich eine Schaltschrankheizung vorsehen.

Datum: 18.11.2016 | Zeichen: 934 | Download: Dokument, Bild 1

FIBOX

Erfolgskonzept Spritzguss
Fibox seit 25 Jahren im Markt

Porta Westfalica-Holtrup – Der Gehäusehersteller Fibox feiert sein 25-jähriges Bestehen. Am 1. Dezember 1991 startete Fibox Oy Ab, zuvor ein Teil des finnischen Traditionsunternehmens Fiskars, in die Selbstständigkeit. Seitdem wurde das Geschäft mit Elektronikgehäusen und Schaltschränken aus robusten Kunststoffen ständig ausgeweitet.

Volltext

Porta Westfalica-Holtrup – Der Gehäusehersteller Fibox feiert sein 25-jähriges Bestehen. Am 1. Dezember 1991 startete Fibox Oy Ab, zuvor ein Teil des finnischen Traditionsunternehmens Fiskars, in die Selbstständigkeit. Seitdem wurde das Geschäft mit Elektronikgehäusen und Schaltschränken aus robusten Kunststoffen ständig ausgeweitet. Heute unterhält der Hersteller Tochtergesellschaften in mehr als 15 Ländern, Fertigungsstandorte in Finnland, Deutschland, Südkorea, Polen und China sowie ein weltweites Vertriebsnetz. Fibox Deutschland hat seinen Sitz in Porta Westfalica-Holtrup und beschäftigt 75 Mitarbeiter. Alle Fibox-Unternehmen sind qualitätszertifiziert nach ISO 9001:2008. Das Spektrum an Standardgehäusen umfasst mehr als 1.000 Modelle aus Polycarbonat, ABS, Polyester und Aluminium für Außen- und Innenbereiche, mit hohen Schutzarten und Stoßfestigkeitsgraden sowie internationalen Zertifizierungen. Dazu kommen ein vielfältiges Zubehörsortiment, Spezialanfertigungen und Bearbeitungsdienstleistungen, die flexibel und effizient in Abstimmung mit Kunden umgesetzt werden.

Datum: 15.11.2016 | Zeichen: 1058 | Download: Dokument, Bild 1

FIBOX

Elektronikgehäuse für zeitsparende Installation und langlebigen Schutz

FIBOX stellt auf der electronica in Halle B1, an Stand 355 Elektronikgehäuse aus Polycarbonat aus. Die Gehäusebaureihe ARCA IEC ist fĂĽr Effizienz beim Handling, bei der Installation und ĂĽber den gesamten Lebenszyklus konstruiert. Die Kunststoffgehäuse haben ein leichtes Gewicht, sind nicht anfällig fĂĽr Korrosion und äuĂźers…

Volltext

FIBOX stellt auf der electronica in Halle B1, an Stand 355 Elektronikgehäuse aus Polycarbonat aus. Die Gehäusebaureihe ARCA IEC ist für Effizienz beim Handling, bei der Installation und über den gesamten Lebenszyklus konstruiert. Die Kunststoffgehäuse haben ein leichtes Gewicht, sind nicht anfällig für Korrosion und äußerst robust gegenüber mechanischen Belastungen (bis IK10) und Umwelteinflüssen (Schutzart IP66, hohe chemische Resistenz). Sie lassen sich leicht bearbeiten und bequem bestücken dank präparierten Befestigungspunkten und 120° weit öffnenden Türen. Ein von Fibox entwickelter Montagerahmen ermöglicht signifikante Zeitersparnisse bei der Serienfertigung von Elektronikgehäusen. Auf diesem Rahmen lassen sich Reiheneinbaugeräte außerhalb des Schaltschranks montieren und verdrahten. Die komplette Installation wird anschließend einfach in das Gehäuse geschoben und dort verschraubt. Die für den Einsatz im Innen- und Außenbereich geeigneten Gehäuse sind in 14 Größen von 200 x 300 x 150 mm bis 800 x 600 x 300 mm verfügbar. FIBOX auf der electronica, 08. – 11. November 2016, Messe München: Halle B1, Stand 355

Datum: 13.10.2016 | Zeichen: 1041 | Download: Dokument, Bild 1

FIBOX

Schaltschränke im Außendienst
Polycarbonat statt altem Eisen

Wer langlebige Gehäuselösungen fĂĽr Elektroinstallationen im AuĂźenbereich sucht, ist mit Kunststoffschaltschränken bestens aufgehoben. Die größte im Markt verfĂĽgbare Vielfalt an Schaltschränken aus robustem, witterungsfestem Polycarbonat bietet Fibox. Das Angebot ist auch preislich als echte Alternat…

Volltext

Datum: 07.06.2016 | Zeichen: 1783 | Download: Dokument, Bild 1

FIBOX

Longseller fĂĽr modulare Verteilerinstallationen

Mit seiner Gehäusebaureihe EK hat Fibox vor genau 50 Jahren ein seither vielfach bewährtes Erfolgsprodukt auf den Markt gebracht.

Volltext

Datum: 25.04.2016 | Zeichen: 1268 | Download: Dokument, Bild 1

FIBOX

Schraubdeckel mit Schnellverschluss bringt Durchblick

Die Mehrzweckgehäuse der Baureihe Euronord3 liefert Fibox jetzt auch mit transparent rauchgrauem Gehäusedeckel. Anwender können so den Status von Anzeigegeräten sehen, ohne das Gehäuse öffnen zu müssen.

Volltext

Datum: 25.04.2016 | Zeichen: 1141 | Download: Dokument, Bild 1

FIBOX

Flexible Optionen fĂĽr Schaltschrankbefestigung

Die Gehäusebaureihe ARCA IEC von Fibox ist für eine flexible Handhabung bei unterschiedlichsten Gegebenheiten konstruiert. Das zeigt sich auch in den Optionen für die Wandaufhängung.

Volltext

Datum: 25.04.2016 | Zeichen: 951 | Download: Dokument, Bild 1

ADL Embedded Solutions DE EN
AIRTEC DE
AutoVimation DE EN
BAHR DE
BI-BER DE
CONTA-CLIP DE EN
DATAPAQ DE EN
digitalSTROM DE
EGE DE EN
ENCOWAY DE
EVG DE
Excelitas Technologies Corp. DE EN
FIBOX DE EN
Fluke Process Instruments (DATAPAQ) DE EN
Fluke Process Instruments (RAYTEK) DE EN
FSG DE EN
GMC-I Messtechnik DE EN
GRIESSBACH DE
HECHT DE
INELTA DE EN
KNICK DE EN
LFS Technology (LOHMEIER) DE
LIFTKET / CHAIN MASTER DE EN
LOSYCO DE EN
MENZEL DE EN
MKT DE
PiL DE EN
RAFI DE EN
RAYTEK DE EN
SEIFERT DE EN
UNION-KLISCHEE DE
VAHLE DE EN
Vision Components DE EN
WĂ–HNER DE

ALLE KUNDEN   DE | EN