PRESSESERVICE

AIRTEC

AIRTEC als bester Zulieferer ausgezeichnet

Mit seinem erstmals verliehenen Supplier Award hat TRUMPF, weltweit führender Hersteller auf dem Gebiet der Stanz, Biege und Lasertechnik, den Pneumatik-Spezialisten AIRTEC prämiert. Der Preis für die „Best Overall Performance“ wurde AIRTEC vom CFO der TRUMPF GmbH & Co. KG, Dr. Lars Grünert, am 21.

Volltext

Mit seinem erstmals verliehenen Supplier Award hat TRUMPF, weltweit führender Hersteller auf dem Gebiet der Stanz, Biege und Lasertechnik, den Pneumatik-Spezialisten AIRTEC prämiert. Der Preis für die „Best Overall Performance“ wurde AIRTEC vom CFO der TRUMPF GmbH & Co. KG, Dr. Lars Grünert, am 21. November 2017 in Anwesenheit von 140 geladenen Premiumlieferanten in Ditzingen überreicht. Bei der Preisübergabe erklärte der geschäftsführende Gesellschafter von AIRTEC, Dirk C. Dammann: „Es erfüllt uns mit Stolz, dass wir als erstes Unternehmen überhaupt von TRUMPF mit dem Supplier Award ausgezeichnet wurden.“ AIRTEC gehört bereits seit über einem Jahrzehnt zum Kreis der Premiumlieferanten des global agierenden Unternehmens, beliefert dessen Standorte in Deutschland, Europa und den USA mit knapp 300 verschiedenen Artikeln und entwickelt Systemlösungen für die pneumatische Steuerungs- und Regeltechnik. Mit der Auszeichnung wird AIRTEC für seine hohe Produktqualität, besondere Liefertreue und ausgezeichnete Zusammenarbeit gewürdigt.

Datum: 24.01.2018 | Zeichen: 1042 | Download: Dokument, Bild 1

AIRTEC

AIRTEC auf dem FMB 2018 in AugsburgPneumatik-Lösungen für den Maschinenbau

Mit einem Querschnitt seines breiten Angebots an pneumatischer Antriebs-, Steuerungs- und Regeltechnik ist AIRTEC am 7. und 8. Februar 2018 auf dem Forum Maschinenbau in Augsburg vertreten. In Halle 5, Stand C4 können sich Fachbesucher vom umfassenden Produktprogramm und Leistungsspektrum des Pneumatik-Spezialisten überzeugen.

Volltext

Mit einem Querschnitt seines breiten Angebots an pneumatischer Antriebs-, Steuerungs- und Regeltechnik ist AIRTEC am 7. und 8. Februar 2018 auf dem Forum Maschinenbau in Augsburg vertreten. In Halle 5, Stand C4 können sich Fachbesucher vom umfassenden Produktprogramm und Leistungsspektrum des Pneumatik-Spezialisten überzeugen. Gezeigt werden neben Pneumatik-Ventilen und Zylindern, Ventilterminals, kolbenstangenlosen Pneumatik-Zylindern und pneumatischen Antrieben ebenso Ventile und Zylinder in Edelstahlausführung. Außerdem sind am Messestand eine Auswahl der besonders wirtschaftlichen Pneumatik-Produkte der Basic Line sowie des reichhaltigen Sortiments an Steck- und Funktionsverschraubungen der blue C-line zu sehen. Mit seinen „Solutions in Motion“ präsentiert AIRTEC einige seiner speziell entwickelten Sonderlösungen für Hersteller aus dem Maschinen- und Fahrzeugbau und anderer Industriebranchen. Am Messestand erwartet Interessierte ein qualifiziertes Expertenteam, das zu allen Fachfragen kompetent Auskunft gibt.

Datum: 10.01.2018 | Zeichen: 1029 | Download: Dokument, Bild 1

AIRTEC

Pneumatischer Schwenkantrieb fĂĽr Drehwinkel bis 270-Grad

AIRTEC hat seine Produktpalette um weitere pneumatische Antriebseinheiten ausgebaut. Zur Umsetzung hoher Hebelkräfte führt der Pneumatik-Spezialist jetzt neue pneumatische Schwenkantriebe mit Kolbenantrieb und einem Kolbenhub von 35 mm im Programm.

Volltext

AIRTEC hat seine Produktpalette um weitere pneumatische Antriebseinheiten ausgebaut. Zur Umsetzung hoher Hebelkräfte führt der Pneumatik-Spezialist jetzt neue pneumatische Schwenkantriebe mit Kolbenantrieb und einem Kolbenhub von 35 mm im Programm. Die in zwei Baugrößen für Drehmomente von 25 Nm und 40 Nm erhältlichen Einheiten lassen sich individuell für fixe Drehwinkel zwischen 45° und 270° ausgelegen. Sie können über zwei G1/4-Anschlüsse mit gefilterter, geölter oder ungeölter Druckluft mit einem Steuerdruck von maximal 12 bar beaufschlagt werden. Spindelmutter und Schnecke übersetzen die Kolbenbewegung in eine Wellenrotation. Über Stellschrauben der optional montierbaren Frontkulisse lassen sich zusätzlich frei wählbare Schwenkbereiche von 0° bis 50° und 130° bis 180° einstellen. Die robuste mechanische Ausführung aus V2A-Edelstahl- und POM-Komponenten in einem Grundgehäuse aus Aluminium gewährleistet den langlebigen Betrieb für unterschiedlichste Industrieanwendungen beispielsweise zur Betätigung von Drossel- und Absperrklappen.

Datum: 05.10.2017 | Zeichen: 1050 | Download: Dokument, Bild 1

AIRTEC

Messeneuheit in der pneumatischen Antriebs- und SteuerungstechnikMOTEK 2017: AIRTEC stellt neue Vakuum-Ventilreihe vor

Mit einem breiten Spektrum pneumatischer Antriebs- und Steuerungstechnik ist AIRTEC auf der diesjährigen Motek vom 9. bis 12. Oktober in Stuttgart vertreten.

Volltext

Mit einem breiten Spektrum pneumatischer Antriebs- und Steuerungstechnik ist AIRTEC auf der diesjährigen Motek vom 9. bis 12. Oktober in Stuttgart vertreten. In Halle 8, Stand 8425 zeigt der Pneumatik-Experte eine Auswahl seines großen Sortiments an Pneumatik-Ventilen und Zylindern, Ventilterminals, kolbenstangenlosen Pneumatik-Zylindern und pneumatischen Antrieben. Dazu bietet AIRTEC auch Ventile und Zylinder in Edelstahlausführung an. Zudem gibt AIRTEC die Markteinführung der Baureihe 55-VAC bekannt und stellt das Vakuum-Ventil-System erstmals an seinem Messestand der Öffentlichkeit vor. Die pneumatisch betätigten Ventile in kompakter Bauform lassen sich bedarfsgerecht zu Ventilgruppen mit bis zu 12 Stationen montieren. Jedes Grundventil ist modular konfektionierbar und kann mit verschiedensten Ein- und Ausgangsmodulen für Durchflussraten zwischen 115 m3/h bis 325 m3/h ausgestattet werden. Damit eignet sich die Baureihe optimal für Anwendungen, bei denen hohe Vakuummengen gesteuert, zu- und abgeschaltet werden. Zum weiteren Ausstellungsprogramm zählen die Ventilterminals der Baureihen REF 10 und REF 14 mit jederzeit erweiterbaren und einfach umzurüstenden Grundplattensystem, auf dem sich bis zu 24 Ventilstationen mit Durchflussraten von 400 bzw. 600 Nl/min bei Drucktrennung und mehrfacher Druckeinspeisung anschließen lassen. Im Fokus stehen auch doppeltwirkende Pneumatikzylinder der Serie XLBSP mit pneumatisch-hydraulisch übersetzter Zylinderkopfbremse, die doppeltwirkenden Rundzylinder der Baureihe HMU mit Positionserkennung zur berührungslosen Stellenabfrage sowie die kolbenstangenlosen Kurzzylinder ZX-K mit Hublängen bis 6000 mm, die für den Einsatz bei besonders beengten Einbauverhältnisse dimensioniert sind. Außerdem präsentiert AIRTEC mit seinen Solutions in Motion eine Auswahl kundenspezifischer Sonderlösungen für Hersteller aus dem Maschinen- und Fahrzeugbau, der Chemie- und Textilindustrie sowie der Holzverarbeitung und Papierindustrie. Am AIRTEC-Messestand steht den Besuchern ein qualifiziertes Expertenteam für alle Fachfragen zur Verfügung.

Datum: 13.09.2017 | Zeichen: 2028 | Download: Dokument, Bild 1

AIRTEC

Kolbenzylinder mit pneumatisch-hydraulischem Bremssystem

Spezialist AIRTEC führt jetzt doppeltwirkende Pneumatikzylinder der Baureihe XLBSP mit Kolbendurchmessern von 32 mm bis 125 mm und Kolbenstangenbremse im Programm.

Volltext

Spezialist AIRTEC führt jetzt doppeltwirkende Pneumatikzylinder der Baureihe XLBSP mit Kolbendurchmessern von 32 mm bis 125 mm und Kolbenstangenbremse im Programm. Die für Hublängen bis 2.800 mm erhältlichen, ISO 15552-konformen Einheiten sind beidseitig mit einer einstellbaren, pneumatischen Endlagendämpfung ausgestattet und verfügen über eine Positionserkennung zur berührungslosen Stellungsabfrage mit Zylinderschaltern. Am vorderen Zylinderkopf befindet sich eine BSPS-Bremse mit pneumatisch-hydraulischer Übersetzung, deren durch Federkraft aktivierte Bremsfunktion sich bei Druckbeaufschlagung löst. Das Bremssystem ist für einen Arbeitsdruck von 3 … 6 bar und Geschwindigkeiten bis max. 0,2 m/s ausgelegt und kann in einem Temperaturbereich von -10 °C bis +50 °C eingesetzt werden. Je nach Dimensionierung des Kolbens lassen sich bei Beaufschlagung mit gefilterter, ölfreier und getrockneter Druckluft gemäß ISO 8573-1:2010 aus- und einfahrende Kräfte zwischen 373 N und 6.623 N bei einer Bremskraft zwischen 600 N und 9.000 N realisieren. Die Kolbenstange aus hartverchromten Stahl wird in einem Zylinderrohr aus eloxiertem Aluminium bewegt. Die Zylinderköpfe sind aus lackiertem Aluminium-Druckguss gefertigt.

Datum: 28.06.2017 | Zeichen: 1234 | Download: Dokument, Bild 1

AIRTEC

Doppeltwirkende Rundzylinder in EdelstahlausfĂĽhrung

Spezialist AIRTEC erweitert sein Angebot an doppeltwirkenden Rundzylindern um die Baureihe HMU für einen Arbeitsdruck zwischen 1 und 10 bar. Die für einen Temperaturbereich von -20 °C bis +90 °C ausgelegten Pneumatikzylinder erreichen eine maximale Hublänge von 900 mm. Auf Anfrage realisiert der Hersteller auch Einheiten mit Sonderhublängen.

Volltext

Spezialist AIRTEC erweitert sein Angebot an doppeltwirkenden Rundzylindern um die Baureihe HMU für einen Arbeitsdruck zwischen 1 und 10 bar. Die für einen Temperaturbereich von -20 °C bis +90 °C ausgelegten Pneumatikzylinder erreichen eine maximale Hublänge von 900 mm. Auf Anfrage realisiert der Hersteller auch Einheiten mit Sonderhublängen. Für hohe Präzision und Festigkeit sind Zylinderkopf und boden mit dem Zylinderrohr durch Rollieren verbunden. Die mit gefilterter, ölfreier und getrockneter Druckluft – gemäß ISO 8573-1:2010 – betriebenen Einheiten verfügen standardmäßig über eine Positionserkennung zur berührungslosen Stellenabfrage. AIRTEC bietet die mit Zylinderrohren und Kolbenstangen aus Edelstahl ausgestatteten Pneumatikzylinder der Serie HMU in Kolbendurchmessern von 32 mm und 40 mm auch mit durchgehender Kolbenstange an. Zur Abbremsung des Kolbens sind die Einheiten wahlweise mit Dämpfungsscheiben in den Endlagen oder einstellbarer, pneumatischer Endlagendämpfung erhältlich. Verschiedene Befestigungselemente zur Fuß-, Schwenk- oder Gabelkopfmontage sowie Ausgleichs- und Gelenkkupplungen komplettieren die Produktreihe.

Datum: 08.06.2017 | Zeichen: 1162 | Download: Dokument, Bild 1

AIRTEC

AIRTEC hat auf der Hannover Messe erstmals seine neue Generation von Ventilterminals der Baureihen AFT 10 und AFT 15 vorgestellt.

AIRTEC hat auf der Hannover Messe erstmals seine neue Generation von Ventilterminals der Baureihen AFT 10 und AFT 15 vorgestellt. Die mit SubD25-, SubD44- oder IO-Link- Multipolanschlüssen sowie Schnittstellen für ProfiNet, Profibus, EtherCAT oder CanOpen erhältlichen Systeme passen sich durch ihren modularen Aufbau flexibel den jeweiligen Einsatzanforderungen an.

Volltext

Spezialist AIRTEC hat auf der Hannover Messe erstmals seine neue Generation von Ventilterminals der Baureihen AFT 10 und AFT 15 vorgestellt. Die mit SubD25-, SubD44- oder IO-Link- Multipolanschlüssen sowie Schnittstellen für ProfiNet, Profibus, EtherCAT oder CanOpen erhältlichen Systeme passen sich durch ihren modularen Aufbau flexibel den jeweiligen Einsatzanforderungen an. Auf dem jederzeit erweiterbaren und einfach umzurüstenden Grundplattensystem können bis zu 24 Ventilstationen mit Durchflussraten 400 bzw. 600 Nl/min bei Drucktrennung und mehrfacher Druckeinspeisung angeschlossen werden. Dabei lässt sich jede Station variabel mit 2 x 3/2-Wege, 1 x 5/2- oder 1 x 5/3-Wege Ventilen in Ventilgrößen von 10 mm oder 14 mm bestücken, die mit einem Arbeitsdruck zwischen 3 und 8 bar beaufschlagt werden können. Sowohl die Luftkanäle als auch die elektrischen Zuleitungen für die Pilotventile verlaufen innerhalb der Grundplatte, so dass äußere Verkabelung und Verschlauchung entfallen. Hierdurch vereinfacht sich auch die Demontage einzelner Ventile bei Wartungsarbeiten oder Umgruppierungen. Die in Schutzart IP65 ausgeführten Terminals sind für einen Temperaturbereich von 5 °C bis +50 °C ausgelegt und zur Befestigung auf Hutschienen oder über Durchgangsbohrungen adaptiert. Mit den neuen AFT-Systemen erweitert AIRTEC sein breites Spektrum an modernen und leistungsfähigen Ventil-Terminals in verschiedenen Ventilgrößen für Durchflusswerte zwischen 300 und 2100 Nl/min. Alle Systeme sind auch in kundenspezifischer Konfiguration als einbaufertige Lösung lieferbar.

Datum: 11.05.2017 | Zeichen: 1589 | Download: Dokument, Bild 1

AIRTEC

Neue Ventilterminals in modularer Bauweise

Kronberg – Der Pneumatik-Spezialist AIRTEC hat auf der Hannover Messe erstmals seine neue Generation von Ventilterminals der Baureihen AFT 10 und AFT 15 vorgestellt. Die mit SubD25-, SubD44- oder IO-Link- Multipolanschlüssen sowie Schnittstellen für ProfiNet, Profibus, EtherCAT oder CanOpen erhältlichen Systeme passen sich durch ihren modularen Aufbau flexibel den jeweiligen Einsatzanforderungen an. Auf dem jederzeit erweiterbaren und einfach umzurüstenden Grundplattensystem können bis zu 24 Ventilstationen mit Durchflussraten 400 bzw. 600 Nl/min bei Drucktrennung und mehrfacher Druckeinspeisung angeschlossen werden.

Volltext

Kronberg – Der Pneumatik-Spezialist AIRTEC hat auf der Hannover Messe erstmals seine neue Generation von Ventilterminals der Baureihen AFT 10 und AFT 15 vorgestellt. Die mit SubD25-, SubD44- oder IO-Link- Multipolanschlüssen sowie Schnittstellen für ProfiNet, Profibus, EtherCAT oder CanOpen erhältlichen Systeme passen sich durch ihren modularen Aufbau flexibel den jeweiligen Einsatzanforderungen an. Auf dem jederzeit erweiterbaren und einfach umzurüstenden Grundplattensystem können bis zu 24 Ventilstationen mit Durchflussraten 400 bzw. 600 Nl/min bei Drucktrennung und mehrfacher Druckeinspeisung angeschlossen werden. Dabei lässt sich jede Station variabel mit 2 x 3/2-Wege, 1 x 5/2- oder 1 x 5/3-Wege Ventilen in Ventilgrößen von 10 mm oder 14 mm bestücken, die mit einem Arbeitsdruck zwischen 3 und 8 bar beaufschlagt werden können. Sowohl die Luftkanäle als auch die elektrischen Zuleitungen für die Pilotventile verlaufen innerhalb der Grundplatte, so dass äußere Verkabelung und Verschlauchung entfallen. Hierdurch vereinfacht sich auch die Demontage einzelner Ventile bei Wartungsarbeiten oder Umgruppierungen. Die in Schutzart IP65 ausgeführten Terminals sind für einen Temperaturbereich von 5 °C bis +50 °C ausgelegt und zur Befestigung auf Hutschienen oder über Durchgangsbohrungen adaptiert. Mit den neuen AFT-Systemen erweitert AIRTEC sein breites Spektrum an modernen und leistungsfähigen Ventil-Terminals in verschiedenen Ventilgrößen für Durchflusswerte zwischen 300 und 2100 Nl/min. Alle Systeme sind auch in kundenspezifischer Konfiguration als einbaufertige Lösung lieferbar.

Datum: 19.04.2017 | Zeichen: 2 | Download: Dokument, Bild 1

AIRTEC

Pneumatik-Neuheiten von AIRTEC auf Hannover Messe 2017

Kronberg – In Halle 23, Stand A40 präsentiert AIRTEC auf der diesjährigen Hannover Messe einen Querschnitt seiner breit gefächerten Produktpalette an pneumatischer Steuerungstechnik sowie neueste Produktentwicklungen. Als eine Messeneuheit stellt das Unternehmen seine jüngste Generation von Ventilterminals der Baureihen AFT 10 und AFT 15 vor.

Volltext

Kronberg – In Halle 23, Stand A40 präsentiert AIRTEC auf der diesjährigen Hannover Messe einen Querschnitt seiner breit gefächerten Produktpalette an pneumatischer Steuerungstechnik sowie neueste Produktentwicklungen. Als eine Messeneuheit stellt das Unternehmen seine jüngste Generation von Ventilterminals der Baureihen AFT 10 und AFT 15 vor. Die mit verschiedenen Multipolanschlüssen sowie Schnittstellen für ProfiNet, Profibus, EtherCAT oder CanOpen erhältlichen Systeme passen sich durch ihren modularen Aufbau flexibel den jeweiligen Einsatzanforderungen an. Auf dem jederzeit erweiterbaren und einfach umzurüstenden Grundplattensystem können bis zu 24 Ventilstationen mit Durchflussraten von 400 bzw. 600 Nl/min bei Drucktrennung und mehrfacher Druckeinspeisung angeschlossen werden. Erstmals gezeigt wird auch der Prototyp eines neuen 3/2-Wege-Schnellschaltventils, das eine hohe Schaltfrequenz bei langer Lebensdauer und hoher Dichtigkeit gewährleistet. Zu den weiteren Neuheiten zählen Kolbenstangenzylinder der Baureihen XLBSP mit Kolbendurchmessern von 32 mm bis 125 mm. Diese Zylinder verfügen über Kolbenstangenbremsen mit pneumatisch-hydraulischer Kraftübersetzung sowie beidseitig einstellbare pneumatische Endlagendämpfung. Ebenfalls neu sind die doppeltwirkenden Rundzylinder der Serie HMU, die in vier Varianten mit Positionserkennung und optional mit durchgehender Kolbenstange, sowie ein- oder zweiseitiger pneumatischer Endlagendämpfung angeboten werden. Zudem stellt AIRTEC mit den Baureihen 84-4HF und 84-4HR neue, manuell betätigte Kolbenschieber-Ventile mit Rast- oder Federfunktion in 5/2- und 5/3-Wege-Ausführung vor. Mit einer Auswahl seiner „Solutions in Motion“ dokumentiert der Pneumatik-Spezialist seine ausgeprägte Entwicklungs- und Fertigungskompetenz bei der Umsetzung hochwertiger Sonderlösungen für Hersteller unterschiedlichster Branchen – vom Maschinen- und Fahrzeugbau über die Chemie- und Textilindustrie bis zur Holzverarbeitung und Papierindustrie. Am AIRTEC-Messestand steht den Besuchern ein qualifiziertes Expertenteam für alle Fachfragen zur Verfügung.

Datum: 19.04.2017 | Zeichen: 2 | Download: Dokument, Bild 1

AIRTEC

ROCKY-Regelventile fĂĽr die Gummiverarbeitung
Dauerhaft dichte Druckluft-Regelung

Kronberg – Über seine Tochtergesellschaft AIRTEC Controls beliefert der Pneumatic Spezialist AIRTEC Reifenwerke und andere Hersteller technischer Gummierzeugnisse mit hochwertigen ROCKY-Kolbenventilen. Die einzeln oder als Ventilblocklösungen erhältlichen Ventile zeichnen sich durch eine kompakte Bauweise bei hoher Zuverlässigkeit, Dichtigkeit und Lebensdauer aus. Zum Produktprogramm zählen pneumatisch und automatisch betätigte Regelventile der Baureihen DC bzw. SR zur präzisen Durchfluss- und Druckregelung von Dampf, Gas oder Luft. Die Baureihe DC in rostfreiem Stahlguss-Gehäuse verfügt über eine wartungsfreie, sich selbst nachstellende federbelastete Stopfbuchse und eine doppelt geführte, aus rostfreiem Stahl gefertigte Ventilspindel.

Volltext

Kronberg – Über seine Tochtergesellschaft AIRTEC Controls beliefert der Pneumatic Spezialist AIRTEC Reifenwerke und andere Hersteller technischer Gummierzeugnisse mit hochwertigen ROCKY-Kolbenventilen. Die einzeln oder als Ventilblocklösungen erhältlichen Ventile zeichnen sich durch eine kompakte Bauweise bei hoher Zuverlässigkeit, Dichtigkeit und Lebensdauer aus. Zum Produktprogramm zählen pneumatisch und automatisch betätigte Regelventile der Baureihen DC bzw. SR zur präzisen Durchfluss- und Druckregelung von Dampf, Gas oder Luft. Die Baureihe DC in rostfreiem Stahlguss-Gehäuse verfügt über eine wartungsfreie, sich selbst nachstellende federbelastete Stopfbuchse und eine doppelt geführte, aus rostfreiem Stahl gefertigte Ventilspindel. Die Einheiten lassen sich in beliebigen Einbaulagen installieren, sind für einen Temperaturbereich bis +205 °C ausgelegt und können mit einem Betriebsdruck bis zu 20 bar beaufschlagt werden. Sie werden in normal geöffneter oder normal geschlossener Grundstellung geliefert und wahlweise mit BSPT-, NPT-Gewinden oder Stahlflanschen in DIN-, ANSI- und JIS-Ausführungen ausgestattet. Die Baureihe DC ist optional mit Stellungsreglern verfügbar. Die Regelventile der Baureihe SR dienen der automatischen Druckregelung bei einem Betriebsdruck bis 13 bar, wobei die Regelung mit einem externen Proportionalventil über die Druckänderung der Vorsteuerluft erfolgt. Für den Kontrolldruck wird eine Anschlussanleitung hinter dem Auslassventil montiert. Auch diese Baureihe kann bei Betriebstemperaturen bis +205 °C in beliebiger Einbaulage eingesetzt werden und ist mit Gehäusen aus Gusseisen oder rostfreiem Stahlguss erhältlich.

Datum: 05.04.2017 | Zeichen: 2 | Download: Dokument, Bild 1

AIRTEC

Kolbenstangenlose Kurzzylinder ZX-K von AIRTEC: GroĂźer Hub auf kleinem Raum

Kronberg – Mit der kolbenstangenlosen Druckluftzylinderserie ZX von AIRTEC halbiert sich – verglichen mit herkömmlichen Zylindern – der benötigte Bauraum. Noch mehr Platz sparen die Kurzzylinder ZX-K dieser Baureihe ein.

Volltext

Kronberg – Mit der kolbenstangenlosen Druckluftzylinderserie ZX von AIRTEC halbiert sich – verglichen mit herkömmlichen Zylindern – der benötigte Bauraum. Noch mehr Platz sparen die Kurzzylinder ZX-K dieser Baureihe ein. Auch diese doppeltwirkenden Pneumatikzylinder mit Gleit- oder Rollenführung sind in frei wählbaren Hublängen bis 6000 mm erhältlich und weisen trotz reduzierter Zylinderlänge keinerlei Hubverlust auf. Ein extrem steifes Profil aus eloxiertem Aluminium sorgt dafür, dass druckbedingte Aufweitungen minimal ausfallen. Die Kraftübertragung funktioniert mittels eines am Kolben befestigten Mitnehmers, der nach außen reicht. Zu diesem Zweck ist das Zylinderrohr auf der gesamten Länge geschlitzt. Zum Verschließen des Schlitzes wird ein hochflexibles Elastomerdichtband eingesetzt, dessen Umlenkung die Bewegung des Kolbens ermöglicht. Die Kurzzylinder verfügen über eine einstellbare Endlagendämpfung sowie Magnetkolben zur berührungslosen Stellungsabtastung. Zylinderschalter lassen sich direkt in die Sensornuten des Profilrohres integrieren. AIRTEC bietet die Kurzzylinder in Versionen mit fünf verschiedenen Kolbendurchmessern von 25 mm bis 63 mm an. Neben einer Variante für den beidseitigen Luftanschluss, bei der jeder Zylinderkopf zwei Gewindebohrungen aufweist, stattet der Hersteller die Module auch mit anderen Anschlussoptionen aus: Erhältlich sind Ausführungen mit sechs Anschlüssen in einem Zylinderkopf sowie Versionen mit zwei stirnseitigen oder einem stirnseitigen und einem seitlichem Anschluss. Die belastbaren Kurzzylinder können mit einem Arbeitsdruck bis 8 Bar gefilterter und leicht geölter bzw. ungeölter Druckluft beaufschlagt werden. Sie sind für den Einsatz in einem Temperaturbereich von -10 °C bis +70 °C ausgelegt und auch in ex-geschützter Bauweise nach ATEX-Richtlinie 94/9/EG lieferbar.

Datum: 14.03.2017 | Zeichen: 1799 | Download: Dokument, Bild 1

AIRTEC

Zum Einsatz im Extrembereich: Der neue Pneumatikzylinder XL von AIRTEC

Kronberg – Selbst von starker Verschmutzung, Dauerfrost bis -40 °C oder sehr hohen Temperaturen lässt sich der doppeltwirkende Pneumatikzylinder XL von AIRTEC nicht beeindrucken. Dieser besonders robust und leistungsstark ausgefĂĽhrte Kolbenstangenzylinder mit Magnetkolben in Durchmessern von 32 bis 125 mm wird in verschiedenen…

Volltext

Kronberg – Selbst von starker Verschmutzung, Dauerfrost bis -40 °C oder sehr hohen Temperaturen lässt sich der doppeltwirkende Pneumatikzylinder XL von AIRTEC nicht beeindrucken. Dieser besonders robust und leistungsstark ausgeführte Kolbenstangenzylinder mit Magnetkolben in Durchmessern von 32 bis 125 mm wird in verschiedenen Versionen mit einstellbarer Endlagendämpfung und mechanischer Endlagenverriegelung angeboten. Um Eis- oder Schmutzanhaftungen zuverlässig zu entfernen, sind die Baureihen XLD und XLCD zusätzlich mit einem metallischen Abstreifer ausgerüstet. Für den Hochtemperaturbereich bis 150 °C steht Anwendern die mit FKM-Dichtungen ausgestattete Spezialausführung XLH ohne Magnetkolben zur Verfügung. Auf Anfrage liefert AIRTEC mit der XLL-Ausführung auch eine Leichtlaufversion des Kolbenzylinders. Die Zylinder der robusten XL-Produktfamilie eignen sich optimal für den Einsatz im Anlagen- und Maschinenbau, in der Nutzfahrzeug-, Agrar- und Meerestechnik oder in Schienenfahrzeugen. Damit erweitert AIRTEC seine breit gefächerte Palette an Kurz-, Kompakt-, Rund-, Aluminiumprofilrohr- sowie Großzylindern bis 320 mm Durchmesser für verschiedenste Anwendungen. Komplettiert wird dieses Angebotssegment durch ein umfangreiches Zubehörprogramm aus Führungssystemen sowie pneumatisch/hydraulischen Brems- und Klemmsystemen.

Datum: 15.02.2017 | Zeichen: 1330 | Download: Dokument, Bild 1

ADL Embedded Solutions DE EN
AIRTEC DE
AutoVimation DE EN
BAHR DE
BI-BER DE
CONTA-CLIP DE EN
DATAPAQ DE EN
digitalSTROM DE
EGE DE EN
ENCOWAY DE
EVG DE
Excelitas Technologies Corp. DE EN
FIBOX DE EN
Fluke Process Instruments (DATAPAQ) DE EN
Fluke Process Instruments (RAYTEK) DE EN
FSG DE EN
GMC-I Messtechnik DE EN
GRIESSBACH DE
HECHT DE
INELTA DE EN
KNICK DE EN
LFS Technology (LOHMEIER) DE
LIFTKET / CHAIN MASTER DE EN
LOSYCO DE EN
MENZEL DE EN
MKT DE
PiL DE EN
RAFI DE EN
RAYTEK DE EN
SEIFERT DE EN
UNION-KLISCHEE DE
VAHLE DE EN
Vision Components DE EN
WĂ–HNER DE

ALLE KUNDEN   DE | EN