PRESSESERVICE

AutoVimation

autoVimation feiert 10-jähriges Jubiläum

Seit einem Jahrzehnt entwickelt und fertigt autoVimation modulare Gehäuselösungen für Kamera- und Lasersysteme. Das 2008 von Geschäftsführer Peter Neuhaus gegründete Unternehmen hat sich als gefragter Spezialist industrietauglicher Schutzgehäuse und Halterungen am Markt etabliert.

Volltext

Seit einem Jahrzehnt entwickelt und fertigt autoVimation modulare Gehäuselösungen für Kamera- und Lasersysteme. Das 2008 von Geschäftsführer Peter Neuhaus gegründete Unternehmen hat sich als gefragter Spezialist industrietauglicher Schutzgehäuse und Halterungen am Markt etabliert. „Unser Konzept, dass wir 2008 erstmals auf der Stuttgarter VISION vorgestellt haben, fand sofort Anklang bei Distributoren und Anwendern“, erklärt Neuhaus. „Mit unserem Baukastensystem ermöglichen wir die einfache Installation von empfindlichen Kameras und Lasern in fast jeder Umgebung. Das erspart den Anwendern die teure Eigenfertigung von Schutzgehäusen und Montagevorrichtungen.“ Das 2014 zur GmbH umgewandelte Unternehmen verzeichnet mit seinen Produkten und Sonderlösungen „Made in Germany“ einen stetig steigenden Umsatz und hat seinen Sitz im letzten Jahr in ein größeres Firmengebäude in Rheinstetten bei Karlsruhe verlegt. Bereits zweimal wurde autoVimation mit dem Innovationspreis der Technologiefabrik Karlsruhe ausgezeichnet: 2011 für das Gesamtkonzept aus Schutzgehäusen und Montagesystem; 2013 für klimatisierte Wüstengehäuse zum Einsatz in der Solarindustrie. Gehäusesysteme von autoVimation sind heute im gesamten Industriesektor vertreten und überdies für verschiedenste Spezialanwendungen gefragt. Sie finden Verwendung in extremen Klimazonen wie bei Solarkraftwerken in der Mojave-Wüste oder dem Beobachten von Pinguinen in der Antarktis. Auch zahlreiche Schwimmsport- und Unterwasser-Anwendungen werden realisiert – bis hin zur Unterwasser-Perspektive für eine Fernsehshow-Wette, bei der sich fünf Kandidaten in eine Badekappe zwängten. Neueste Produktentwicklungen sind ein hygienisches Montagesystem mit Kameraschutzgehäusen für den Food- und Pharma-Sektor sowie eine Ringbeleuchtung in sechs Farben mit Blitzkontroller zum Einbau in die Kamera-Schutzgehäuse der Orca-Baureihe. Weitere Informationen zum Unternehmen, den Anwendungen und Distributoren sind ebenso wie der aktuelle Produktkatalog unter www.autovimation.com abrufbar.

Datum: 31.10.2018 | Zeichen: 2038 | Download: Dokument, Bild 1

AutoVimation

Kamera-Ringbeleuchtung jetzt in sechs Farben

Für seine Kameraschutzgehäuse der Orca-Baureihe bietet autoVimation die Meganova-Ringbeleuchtung jetzt in sechs Farben mit integriertem Blitzcontroller an. Die montagefreundlichen Einsätze leuchten das Blickfeld der Kamera mit acht Hochleistungs-LEDs in vier optionalen Abstrahlwinkeln zwischen 14° und 76° aus.

Volltext

Für seine Kameraschutzgehäuse der Orca-Baureihe bietet autoVimation die Meganova-Ringbeleuchtung jetzt in sechs Farben mit integriertem Blitzcontroller an. Die montagefreundlichen Einsätze leuchten das Blickfeld der Kamera mit acht Hochleistungs-LEDs in vier optionalen Abstrahlwinkeln zwischen 14° und 76° aus. Als Farben stehen neben zwei Weißtönen auch Rot, Grün, Blau und Infrarot zur Wahl. Um eine Rückspiegelung der Beleuchtung in die Kameraoptik zu unterbinden, wird das Modul mittels der großflächigen Klemmbefestigung direkt hinter der Frontscheibe montiert. Der große offene Innenradius erlaubt auch die Installation von Weitwinkel-Objektiven bis 36 mm Durchmesser unmittelbar an der Gehäusefront. Im Überstrombetrieb lässt sich die Beleuchtungsstärke auf das Vierfache der Nennstrom-Helligkeit steigern, wobei die maximale Belichtungszeit und Bildfrequenz zum Schutz der Leuchten in Abhängigkeit der Stromverstärkung begrenzt wird. Aufgrund der guten Wärmeableitung über das Kameragehäuse ist bei Raumtemperatur auch im Dauerbetrieb eine auf 200 % erhöhte Nennstrom-Helligkeit bei 16 W Leistungsaufnahme möglich. Vor Überhitzung schützt eine permanente Temperaturüberwachung mit automatischer Notabschaltung. Ringbeleuchtung und Blitzfunktion lassen sich in Pulslänge, Auslöseverhalten, Belichtungszeit, Stromverstärkung und weiteren Parametern über RS232-Schnittstellen frei einstellen. Zur Ansteuerung des Triggers dient ein optisch isolierter Weitbereichseingang von 5…24 V DC. Über den integrierten Blitzcontroller kann der Trigger-Ausgang der Kamera direkt an die Ringbeleuchtung angeschlossen werden, um vor allem bei kurzen Pulsen von 50 µs eine besonders präzise Blitzauslösung zu gewährleisten. Mit einem optional erhältlichen Polfilter-Ring lassen sich Spiegelungen bei senkrechtem Blickwinkel vermindern. Eine passende Streuscheibe sorgt für homogene Ausleuchtung. Von autoVimation entwickelte Wasserkühlsysteme schützen Beleuchtung und Kameratechnik auch bei extremen Umgebungstemperaturen bis 200 °C

Datum: 10.10.2018 | Zeichen: 2024 | Download: Dokument, Bild 1

AutoVimation

Hygienegerechte Kameraschutzgehäuse in drei Größen

AutoVimation, spezialisierter Hersteller von Gehäusetechnik für Kamera- und Lasersysteme, hat sein Angebot an Dolphin-Kameragehäusen für höchste hygienische Anforderungen weiter ausgebaut. Mit drei verschiedenen Formaten bieten die Dolphin-Modelle Kompaktkameras bis 218 mm Länge mit Querschnitten von 29 mm x 47 mm bis 40 mm x 40 mm Platz.

Volltext

AutoVimation, spezialisierter Hersteller von Gehäusetechnik für Kamera- und Lasersysteme, hat sein Angebot an Dolphin-Kameragehäusen für höchste hygienische Anforderungen weiter ausgebaut. Mit drei verschiedenen Formaten bieten die Dolphin-Modelle Kompaktkameras bis 218 mm Länge mit Querschnitten von 29 mm x 47 mm bis 40 mm x 40 mm Platz. Die Gehäuse entsprechen den EHEDG-Richtlinien und können daher auch im direkten Lebensmittelkontakt oder Abtropfbereich installiert werden. Elektropolierte Gehäuseoberflächen aus V4A-Edelstahl AISI 316L mit Rautiefen unter 0,8 µm beugen Keimanhaftungen zuverlässig vor und lassen sich rückstandsfrei auch mit Dampfstrahler reinigen. Sämtliche Dichtungen und Schläuche sind nach FDA und den EU-Verordnungen 10/2011 sowie 1935/2004 für den Einsatz in hygienisch sensiblen Bereichen der Food-, Pharma- und Chemieindustrie zugelassen. Die verwendeten Dichtungsmaterialien zeichnen sich durch hohe chemische und Temperaturbeständigkeit aus. Sie halten Fetten und Mineralölen ebenso dauerhaft stand wie aggressiven Säuren und Basen. Durch doppelte Abdichtung der Gehäusedeckel wird ein Schutzgrad bis IP69K erreicht. Für den Frontdeckel stehen Ausführungen in Acrylglas oder BK7 zur Wahl. Aufgrund der kompakten Abmessungen mit variablen Montage- und Befestigungsoptionen lassen sich die Geräte allerorts bedarfsgemäß und vibrationsgeschützt positionieren. Gehäusehalterungen mit hygienegerechten Verstellmöglichkeiten erlauben die über 360° flexible Ausrichtung der optischen Achse sowie einen Höhenausgleich von 50 mm zur Montagefläche. Die patentierte Quicklock/Heatguide-Halterung wirkt mit guter Wärmeableitung einem Aufheizen der Kameratechnik im Gehäuseinneren entgegen.

Datum: 19.09.2018 | Zeichen: 1712 | Download: Dokument, Bild 1

AutoVimation

Das Baukastensystem fĂĽr flexible Laboraufbauten

Gehäusespezialist autoVimation berät Anwender bei der Auswahl individueller Laborsetups und legt diese hinsichtlich des bestmöglichen Kosten-Nutzen-Faktors kundenspezifisch aus.

Volltext

Gehäusespezialist autoVimation berät Anwender bei der Auswahl individueller Laborsetups und legt diese hinsichtlich des bestmöglichen Kosten-Nutzen-Faktors kundenspezifisch aus. Ein flexibles Baukastensystem für Laboraufbauten bietet im Bereich Bildverarbeitung viele Vorteile: mit nur wenigen wiederverwendbaren Komponenten können einfach, schnell und flexibel komplexe Bildverarbeitungs-Aufbauten für Labortests oder für Machbarkeitsnachweise an der Anlage von Kunden umgesetzt werden. Nach erfolgreichem Test lässt sich das System dann mit den vorhandenen Teilen und nur wenigen Änderungen in die Anlage integrieren. Die Schwalbenschwanzprofile, Montageklemmen und Winkel ermöglichen jede erdenkliche Konstruktion während die robusten Dreh, Neige-, und Kugelgelenke hohe Stabilität bei maximaler Flexibilität sicherstellen. Die Verwendung universeller Kamera- und Beleuchtungshalterungen sowie Laserbefestigungen erlaubt die kostengünstige Umsetzung von Testaufbauten mit Fertigteilen. Selbst große Beleuchtungen und Objektive werden sicher gehalten, exakt positioniert und ausgerichtet. autoVimation unterbreitet Kunden auf Anfrage individuelle Vorschläge für geeignete Laborsetups in ihren Anwendungen.

Datum: 20.09.2017 | Zeichen: 1213 | Download: Dokument, Bild 1

AutoVimation

autoVimation präsentiert neues, innovatives LED-Ringlicht

Karlsruhe – autoVimation stellt erstmals eine neue, innovative LED-Ringlicht-Serie mit integriertem Blitzcontroller auf der diesjährigen VISION in Stuttgart vor. Der eingebaute Mikro-Controller ermöglicht die Anpassung einer Vielzahl von Parametern, wie zum Beispiel Pulslänge, Auslöseverhalten, Stromverstärkung und vieles mehr.

Volltext

Karlsruhe – autoVimation stellt erstmals eine neue, innovative LED-Ringlicht-Serie mit integriertem Blitzcontroller auf der diesjährigen VISION in Stuttgart vor. Der eingebaute Mikro-Controller ermöglicht die Anpassung einer Vielzahl von Parametern, wie zum Beispiel Pulslänge, Auslöseverhalten, Stromverstärkung und vieles mehr. Ein weiteres Merkmal ist der optisch isolierte Weitbereichs-Trigger-Eingang (5 – 24 V). Die Programmierung kann über RS232 erfolgen – später auch über Bluetooth und WLAN. Die Verstärkung lässt sich bis zum sechsfachen Nennstrom einstellen, so dass die acht 1 Watt Oslon LEDs eine maximale Leistung von bis zu 46 W erzielen. Der Controller überprüft die getroffenen Einstellungen und warnt, wenn der Strom für die Pulslänge/Zykluszeit zu hoch wird. Der Controller überwacht auch kontinuierlich die LED-Temperatur und schaltet bei Überhitzungsgefahr ab. Die LED-Temperatur wird zudem periodisch über RS232 gesendet (falls aktiviert). Der integrierte Blitzcontroller erlaubt die direkte Anbindung des Kamera-Trigger-Ausgangs an die Beleuchtung. Dies führt zu einer deutlichen Kostenersparnis, vereinfacht die Installation und führt aufgrund der verringerten Kabelinduktivität zu genauerem Blitzen – wichtig besonders bei kurzen Pulsen < 50 µs. Das LED-Ringlicht passt in ein Orca-Gehäuse. Die gute thermische Anbindung an das Gehäuse garantiert eine ausgezeichnete passive Kühlung. Durch Ergänzung eines Wasserkühlsystems kann die Licht-Intensität oder die Blitzdauer gefahrlos verlängert werden. Das Ringlicht ist in den typischen Farben (R, G, B, IR und weiß) erhältlich. Der Abstrahlwinkel kann unter Verwendung der bewährten Lisa2 Linsen leicht geändert werden. Mehrere Leuchten können exakt synchronisiert werden, indem sie über den Sync-Ausgang des LED-Hauptlicht ausgelöst werden. Außerdem ist eine IP67 Zeilenbeleuchtung mit den gleichen Eigenschaften in Planung. Sie wird in Elementen von ~15 cm Länge verfügbar sein und kann auf bis zu 120 cm verlängert werden. Das einzelne Panel (8 bis 46 W) ist sehr kompakt mit einem minimalen Querschnitt von nur 16 x 40 mm. Da die Zeilenbeleuchtung auf dem doppelseitigen Schwalbenschwanzprofil von autoVimation basiert, können Winkel und Position sehr einfach justiert werden. Zudem ist sie sehr einfach mit anderen Leuchten kombinierbar, zum Beispiel für die Dunkelfeldbeleuchtung von allen vier Seiten des Kamerabildes, für Oberlichter, Lichttunnel etc. Mit zusätzlichen passiven oder Wasserkühlelementen können Helligkeit oder Pulslänge bis hin zum Dauerbetrieb gefahrlos erhöht werden.

Datum: 01.02.2017 | Zeichen: 2572 | Download: Dokument, Bild 1

AutoVimation

autoVimation stellt neue Edelstahl-Gehäuseserie vor

Karlsruhe – autoVimation präsentiert die ersten Modelle seiner brandneuen Edelstahlgehäuse-Serie auf der diesjährigen VISION in Stuttgart. Sie ermöglichen es nun auch Kameras mit bis zu 62x62mm Querschnitt – die oft in diesen typischen Anwendungsbereichen eingesetzt werden – vor aggressiven Reinigungsmittel- und Hochdruckwasserstrahlen zu schützen.

Volltext

Karlsruhe – autoVimation präsentiert die ersten Modelle seiner brandneuen Edelstahlgehäuse-Serie auf der diesjährigen VISION in Stuttgart. Sie ermöglichen es nun auch Kameras mit bis zu 62x62mm Querschnitt – die oft in diesen typischen Anwendungsbereichen eingesetzt werden – vor aggressiven Reinigungsmittel- und Hochdruckwasserstrahlen zu schützen. Alle neuen Edelstahl-Produkte sind konsequent nach den Gesichtspunkten des Hygiene-Designs konzipiert, erreichen Schutzart IP69K und erfüllen höchste Anforderungen der Lebensmittel- und Pharmaindustrie. Dank bündig montierter Fenster mit spaltfreien Dichtungen, der Vermeidung von konkaven Ecken, der Versiegelung aller sich berührenden Oberflächen mit Dichtungen und dem Einsatz hygienischer Kabelverschraubungen und Schläuche genügen die neuen Gehäuse den höchsten Standards, etwa der FDA, KTW, EU-Richtlinie EG 1935/2004 und den EHEDG-Anforderungen. Darüber hinaus wird eine revolutionäre neue, hygienegerechte Montage-Lösung in Edelstahl zur Verfügung stehen, die nahezu die gleiche Flexibilität bietet, wie das bekannte Schwalbenschwanz-System von autoVimation. In Planung ist auch ein passendes IP69k Laserschutzgehäuse in Kombination mit einem hygienischen Triangulations-Baukasten. Eine passende Zeilenbeleuchtung wird das System in naher Zukunft ergänzen.

Datum: 10.01.2017 | Zeichen: 1301 | Download: Dokument, Bild 1, Bild 2

AutoVimation

autoVimation stellt flexibles IP66 Stereovision-System vor

Karlsruhe – Der neue Stereo-Vision-Bausatz besteht aus einer zusätzlichen Elektronikbox, die das Stereobild von zwei USB-Kameras mit FPGA-Unterstützung berechnet. Der Ausgang liefert ein Stereobild oder eine Punktwolke, die über Ethernet an einen PC übertragen wird.

Volltext

Karlsruhe – Der neue Stereo-Vision-Bausatz besteht aus einer zusätzlichen Elektronikbox, die das Stereobild von zwei USB-Kameras mit FPGA-Unterstützung berechnet. Der Ausgang liefert ein Stereobild oder eine Punktwolke, die über Ethernet an einen PC übertragen wird. Das System arbeitet mit Umgebungslicht, es können aber auch zusätzliche Lichtquellen oder Musterprojektoren hinzugefügt werden. Der Vorteil gegenüber herkömmlichen Stereosensoren besteht darin, dass Anwender die volle Kontrolle über das System haben: Stereobreite (Abstand zwischen den beiden Kameras), Kameraauflösung, Objektiv und Arbeitsabstand können vom Kunden konfiguriert werden. Der komplette Aufbau ist IP66 geschützt und somit für den rauen Industriealltag geeignet. Zur Verbindung werden nur ein LAN- und Trigger-/Strom-Kabel benötigt. Das System kann zusammen mit den beiden Kameras an den Schwalbenschwanzprofilen von autoVimation montiert werden.

Datum: 29.11.2016 | Zeichen: 929 | Download: Dokument, Bild 1

AutoVimation

Neue „alte“ Gehäuse für die neue Version der Flir Ax5

Karlsruhe – Die neue Version der Flir Ax5 hat aufgrund eines geänderten Designs deutlich größere Abmessungen. Durch Modifikationen am Gecko-Gehäuse ist es autoVimation gelungen die Ax5 mit Objektiven bis 35mm Brennweite weiterhin in diesem Gehäusetyp unterzubringen.

Volltext

Karlsruhe – Die neue Version der Flir Ax5 hat aufgrund eines geänderten Designs deutlich größere Abmessungen. Durch Modifikationen am Gecko-Gehäuse ist es autoVimation gelungen die Ax5 mit Objektiven bis 35mm Brennweite weiterhin in diesem Gehäusetyp unterzubringen. Die Gesamtabmessungen sind für viele Kunden ein entscheidender Faktor. Die größeren Objektive mit 50, 60 und 100mm Brennweite finden im Orca-Gehäuse mit 3“-Germaniumscheibe Platz.

Datum: 15.11.2016 | Zeichen: 434 | Download: Dokument, Bild 1

AutoVimation

Sonnendächer für Salamander und Orca: Kameraschutzgehäuse für den Betrieb bei Sonenneinstrahlung

Karlsruhe – Für den Außeneinsatz bietet autoVimation nun Sonnendächer für Salamander- und Orca-Gehäuse passend zu den verschiedenen Gehäuselängen an. Leistungsfähige Bildverarbeitungskameras lassen sich nur schlecht in CCTV-Schutzgehäusen einsetzen, da diese die Kamerawärme nicht ausreichend ableiten.

Volltext

Karlsruhe – Für den Außeneinsatz bietet autoVimation nun Sonnendächer für Salamander- und Orca-Gehäuse passend zu den verschiedenen Gehäuselängen an. Leistungsfähige Bildverarbeitungskameras lassen sich nur schlecht in CCTV-Schutzgehäusen einsetzen, da diese die Kamerawärme nicht ausreichend ableiten. Hochleistungskameras dürfen in der Regel nur bis 50°C Kameratemperatur betrieben werden – diese Temperatur wird bei manchen Modellen aber schon ohne Schutzgehäuse bei 25°C Umgebungstemperatur erreicht. Im CCTV-Gehäuse können sich BV-Kameras sogar noch stärker erhitzen. Der Einbau in ein Salamander- oder Orca-Gehäuse hingegen senkt die Kameratemperatur durch die gute passive Kühlung um bis zu 20°C und ermöglicht somit deren Einsatz bei höheren Umgebungstemperaturen.
Die neuen Sonnendächer aus verspiegeltem Edelstahl ermöglichen nun auch den Betrieb bei Sonneneinstrahlung, da der größte Anteil der Wärmestrahlung reflektiert wird. Die wärmefeste und trotzdem stabile Kunstoffbefestigung am Gehäuse sorgt dafür, dass die in das Dach eingetragene Restwärme nicht an das Schutzgehäuse weitergeleitet wird. Zudem ist das Sonnendach in Längsrichtung beliebig positionierbar. Zwischen Sonnendach und Gehäuse ist zudem noch ausreichend Platz für autoVimations geregelte Heizplatte. Durch die Kombination mit dem neuen Sonnendach ist für die meisten Kameras damit der Ganzjahresbetrieb von BV-Kameras in gemäßigten Klimazonen gewährleistet. Für tropische Breiten bietet autoVimation weiterhin die in Wüstengebieten weltweit bewährten Turtle-Gehäuse mit aktiver Peltier- Klimatisierung an.

Datum: 25.05.2016 | Zeichen: 1578 | Download: Dokument, Bild 1

autoVimation

Neuer Windvorhang und pneumatische Schutzklappe: fĂĽr Kameragehäuse mit 3′ Fenster

Karlsruhe – Als Reaktion auf den steigenden Bedarf an Lösungen für den Einsatz von Kameras in rauen Umgebungen mit hohem Staub- und Verschmutzungsaufkommen erweitert autoVimation seine Produktpalette.

Volltext

Datum: 03.05.2016 | Zeichen: 1573 | Download: Dokument, Bild 1

ADL Embedded Solutions DE EN
AIRTEC DE
AutoVimation DE EN
BAHR DE
BI-BER DE
CONTA-CLIP DE EN
DATAPAQ DE EN
digitalSTROM DE
EGE DE EN
ENCOWAY DE
EVG DE
Excelitas Technologies Corp. DE EN
FIBOX DE EN
Fluke Process Instruments (DATAPAQ) DE EN
Fluke Process Instruments (RAYTEK) DE EN
FSG DE EN
GMC-I Messtechnik DE EN
GRIESSBACH DE
HECHT DE
INELTA DE EN
KNICK DE EN
LFS Technology (LOHMEIER) DE
LIFTKET / CHAIN MASTER DE EN
LOSYCO DE EN
MENZEL DE EN
MKT DE
PiL DE EN
RAFI DE EN
RAYTEK DE EN
SEIFERT DE EN
UNION-KLISCHEE DE
VAHLE DE EN
Vision Components DE EN
WĂ–HNER DE

ALLE KUNDEN   DE | EN