PRESSESERVICE

Excelitas Technologies Corp.

VISION-Messe: Inspektionsobjektive und industrielle Mikroskopsysteme

Excelitas Technologies und Qioptiq prÀsentieren auf der VISION 2021 an Stand 10-G44 ihre neuesten Produkte und Systemlösungen aus den Bereichen Inspektionsobjektive und industrielle Mikroskopie.

Volltext

Excelitas Technologies und Qioptiq prĂ€sentieren auf der VISION 2021 an Stand 10-G44 ihre neuesten Produkte und Systemlösungen aus den Bereichen Inspektionsobjektive und industrielle Mikroskopie. Die Mikroskopsysteme Optem FUSION und mag.x system 125 wurden speziell fĂŒr eine einfache Integration in Maschinen und Anlagen entwickelt. Damit eignen sie sich exzellent fĂŒr automatisierte PrĂŒfverfahren in der Industrie und Biomedizin. Alle Komponenten, einschließlich Beleuchtung, Zoom und Ansteuerung, sind prĂ€zise aufeinander abgestimmt. Beide Systeme liefern mikroskopische Auflösungen und hervorragende Abbildungsleistungen. Dabei ist Optem FUSION auf FlexibilitĂ€t und ModularitĂ€t ausgelegt, wĂ€hrend das mag.x system 125 sich durch eine extrem hohe Auflösung bis in den Submikrometerbereich fĂŒr große FlĂ€chensensoren auszeichnet.
Einen weiteren Schwerpunkt am Messestand bildet das breite Sortiment an LINOS-Inspektionsobjektiven fĂŒr den Bereich Machine Vision und darunter speziell die wachsende Auswahl an hochauflösenden Objektiven fĂŒr große FlĂ€chen- und lange Zeilensensoren. So unterstĂŒtzt das neueste Objektiv aus dem Sortiment LINOS Machine Vision Lenses, das LINOS d.fine HR 2.4/128 3.33x, die grĂ¶ĂŸten am Markt verfĂŒgbaren FlĂ€chensensoren bis 151 MP und PixelgrĂ¶ĂŸen von 3,5 ”m. Dieses Inspektionsobjektiv kann sowohl mit FlĂ€chen- als auch mit Zeilenkameras eingesetzt werden. FĂŒr FlĂ€chenkameras steht ein FlĂ€chenscanmodul zur VerfĂŒgung und fĂŒr Zeilenanwendungen ist es möglich, ĂŒber ein Strahlteilerprisma eine koaxiale Beleuchtung zu realisieren. Das Standteam freut sich darauf, mit Messebesuchern ihre praktischen Anforderungen und Lösungsoptionen zu besprechen.
VISION, Stuttgart, 5. – 7. Oktober 2021
Excelitas und Qioptiq: Halle 10, Stand G44

Datum: 17.09.2021 | Zeichen: 1672 | Download: Dokument, Bild 1

Excelitas Technologies Corp.

Qioptiq Photonics GmbH & Co. KG als klimaneutral zertifiziert

Qioptiq Photonics GmbH & Co. KG, ein Tochterunternehmen der Excelitas Technologies Corp., hat die Zertifizierung als klimaneutrales Unternehmen erreicht. Damit wurde sein Engagement zur Begrenzung des Klimawandels anerkannt.

Volltext

Qioptiq Photonics GmbH & Co. KG, ein Tochterunternehmen der Excelitas Technologies Corp., hat die Zertifizierung als klimaneutrales Unternehmen erreicht. Damit wurde sein Engagement zur Begrenzung des Klimawandels anerkannt. Diese Zertifizierung erlangen nur Unternehmen, die auf drei Ebenen aktiv werden, um ihren CO2-Fußabdruck zu neutralisieren: Ermittlung der Treibhausgasemissionen durch unabhĂ€ngige PrĂŒfer und auf wissenschaftlicher Basis, Maßnahmen zur weitgehenden Reduzierung der eigenen CO2-Emissionen sowie UnterstĂŒtzung von Projekten zur CO2-Reduzierung zum Ausgleich der verbleibenden Treibhausgasemissionen. Alle Treibhausgase, die Qioptiq in Deutschland emittiert, wurden von unabhĂ€ngigen, externen Umweltberatern nach den offiziellen Richtlinien des Greenhouse Gas (GHG) Protocol berechnet. Das Unternehmen hat einen Prozess angestoßen, um die eigenen Treibhausgasemissionen zu minimieren. Allein im Rahmen des Energiemanagements wurden im Zeitraum von 2015 bis 2019 bereits ĂŒber 1180 Tonnen CO2 eingespart. Weitere Maßnahmen sind zum Beispiel die Errichtung von Photovoltaikanlagen zur Eigenversorgung mit Ökostrom, die Ausstattung mit E-Ladestationen fĂŒr Firmen- und Mitarbeiterwagen, die etappenweise UmrĂŒstung des Fuhrparks auf E- und Hybridfahrzeuge, die Anschaffung energieeffizienter Maschinen und Anlagen, der großrĂ€umige Einsatz energiesparender LEDs und die Reduzierung von Einmalverpackungen in den Firmenkantinen. Der Katalog an Maßnahmen soll auch in Zukunft kontinuierlich ĂŒberprĂŒft und ergĂ€nzt werden. Um die verbleibenden, nicht zu vermeidenden Emissionen auszugleichen, erwarb Excelitas Klimaschutzzertifikate fĂŒr das Jahr 2021, die drei Projekte unterstĂŒtzen, welche sĂ€mtlich nach dem Verified Carbon Standard (VCS) zertifiziert sind, dem weltweit am weitesten verbreiteten freiwilligen GHG-Programm. Die Projekte engagierten sich fĂŒr Wiederaufforstung in Uruguay sowie fĂŒr Waldschutz und Wasserkraft in Brasilien. „Der Klimawandel ist ein globales Thema, und Excelitas hat sich in unseren deutschen Betrieben verpflichtet, zur Nachhaltigkeit beizutragen und den globalen CO2-Ausstoß zu reduzieren“, sagte Dr. Robert Vollmers, Vice President Operations, Commercial Optics bei Excelitas. „Projekte in Schwellen- und EntwicklungslĂ€ndern tragen dazu bei, Wirtschaft, soziale Bedingungen und Ökologie zu verbessern und gleichzeitig die Nachhaltigkeitsziele der Vereinten Nationen zu verwirklichen. FĂŒr Schwellen- und EntwicklungslĂ€nder ist der Emissionshandel ein wichtiger Treiber fĂŒr den Transfer sauberer Technologien und eine nachhaltige wirtschaftliche Entwicklung“, so Vollmers weiter. Nach dem im Kyoto-Protokoll beschriebenen Prinzip des „Clean Development Mechanism“ (CDM) sollen Treibhausgase, die an einem Ort auf der Erde ausgestoßen werden und nicht vermieden werden können, durch Klimaschutzprojekte an anderen Orten eingespart werden. Um dieses Ziel zu finanzieren, können Unternehmen Zertifikate fĂŒr entsprechende Klimaschutzprojekte erwerben. Jedes Zertifikat stellt eine Tonne Kohlendioxid dar, die durch das jeweilige Projekt eingespart wird. Weltweit gibt es zahlreiche Klimaschutzprojekte, von denen die meisten erneuerbare Energien fördern. „Nachhaltigkeit ist entscheidend fĂŒr unsere globale Zukunft“, sagte David Nislick, CEO von Excelitas Technologies. „Wir haben erkannt, dass freiwillige Emissionsreduktionen und die Kompensation unvermeidbarer Emissionen unerlĂ€sslich sind, um dem Klimawandel wirksam entgegenzuwirken. Und da konkrete Maßnahmen fĂŒr den globalen Wandel von entscheidender Bedeutung sind, finanzieren wir wichtige Klimaarbeit, die unser Engagement zur Reduzierung des Kohlenstoffausstoßes und zur FĂŒhrung durch verantwortungsvolles unternehmerisches Engagement honoriert.“ Weitere Informationen zu den Programmen, die Excelitas im Rahmen dieser Initiative unterstĂŒtzt, finden Sie unter den folgenden Links. Projekt GuanarĂ© Forrest Plantation (Wiederaufforstung in Uruguay) Projekt Pacajai Redd+ (Waldschutz in Brasilien) Projekt Baesa (Wasserkraft in Brasilien)

Datum: 16.09.2021 | Zeichen: 3740 | Download: Dokument, Bild 1

Excelitas Technologies Corp.

Miniatur-PIR-Sensor im TO-46-GehĂ€use fĂŒr Smart-Home-Anwendungen

Excelitas Technologies bringt den bisher kleinsten PIR-PrĂ€senz- und Bewegungssensor in TO-Bauart auf den Markt: Der neue DigiPyro PYD 5731 im TO-46-GehĂ€use mit 5,5 mm Durchmesser ist ein digitaler pyroelektrischer Detektor fĂŒr die neueste Generation sensorbasierter, miniaturisierter Smart-Home-GerĂ€te mit hoher Packungsdichte.

Volltext

Excelitas Technologies bringt den bisher kleinsten PIR-PrĂ€senz- und Bewegungssensor in TO-Bauart auf den Markt: Der neue DigiPyro PYD 5731 im TO-46-GehĂ€use mit 5,5 mm Durchmesser ist ein digitaler pyroelektrischer Detektor fĂŒr die neueste Generation sensorbasierter, miniaturisierter Smart-Home-GerĂ€te mit hoher Packungsdichte. Sensoren gleicher Leistung gab es sonst bisher höchstens mit TO-5-GehĂ€use mit 9,2 mm Durchmesser. Der DigiPyro PYD 5731 zeichnet sich zudem durch eine Ă€ußerst geringe Versorgungsspannung von 1,8 V – 3,6 V aus. Mit seiner hohen Empfindlichkeit eignet sich der PIR-Sensor hervorragend fĂŒr die automatisierte Lichtsteuerung, Klimatisierungs- und Einbruchmeldeanlagen. Dank einem weiten Betriebstemperaturbereich von -40 °C – 70 °C kann der Sensor sowohl im Innen- als auch im Außenbereich eingesetzt werden. Er enthĂ€lt einen integrierten Referenztemperatursensor fĂŒr hohe Messgenauigkeit. Das geschirmte MetallgehĂ€use und digitale Kommunikation ĂŒber die proprietĂ€re Eindrahtschnittstelle Direct Link gewĂ€hrleisten hohe Störfreiheit.
Link zur Produktseite: https://www.excelitas.com/de/product/pyd-5731-miniature-dual-element-digipyro

Datum: 08.09.2021 | Zeichen: 1057 | Download: Dokument, Bild 1

Excelitas Technologies Corp.

Excelitas Technologies ĂŒbernimmt PCO AG

Excelitas Technologies Corp., ein internationaler TechnologiefĂŒhrer in der Entwicklung und Fertigung innovativer Photoniklösungen, hat zum 03.09.2021 die PCO AG mit Sitz in Kelheim, Deutschland, ĂŒbernommen.

Volltext

Excelitas Technologies Corp., ein internationaler TechnologiefĂŒhrer in der Entwicklung und Fertigung innovativer Photoniklösungen, hat zum 03.09.2021 die PCO AG mit Sitz in Kelheim, Deutschland, ĂŒbernommen. PCO ist ein fĂŒhrender Hersteller und Innovationstreiber der digitalen Bildgebung fĂŒr zahlreiche wissenschaftliche und industrielle Anwendungen.
„Excelitas ist hocherfreut, dass PCO unser wachsendes Portfolio an Sensor-, Beleuchtungs- und Optiktechnologien ergĂ€nzt. PCO ist weltweit bekannt fĂŒr seine vielfĂ€ltige Palette an hochwertigen Kamerasystemen, die jeweils definieren, was der aktuell neueste Stand der Bildgebungstechnologie ist. Mit der Akquisition bieten wir unseren OEM-Kunden nun ein umfassenderes Angebot an Photonik-Komplettlösungen fĂŒr die Biowissenschaften ebenso wie fĂŒr die anspruchsvollsten industriellen MĂ€rkte“, erklĂ€rte Michael Ersoni, Executive Vice President, Commercial SBU bei Excelitas.
„PCO hat in den vergangenen Jahrzehnten immer wieder MaßstĂ€be in der Entwicklung wissenschaftlicher Kameras gesetzt“, sagte Luitpold Kaspar, COO der PCO AG. „Wir sind sehr stolz auf unsere technologische FĂŒhrungsrolle in der Entwicklung von wissenschaftlichen CMOS-Kameras. Wir sehen diesen Zusammenschluss als hervorragende Gelegenheit, unsere Produkte durch die weitreichende globale PrĂ€senz von Excelitas Technologies international noch besser zu positionieren. Wir freuen uns auf einen gemeinsamen Wachstumspfad mit unserem neuen EigentĂŒmer und werden auch zukĂŒnftig die Entwicklung von Kameratechnologien prĂ€gend vorantreiben.“
Excelitas hat 100 Prozent der Aktien der PCO AG von ihrem GrĂŒnder Dr. Emil Ott ĂŒbernommen. PCO wird weiterhin von seinen hochmodernen ProduktionsstĂ€tten in Kelheim aus operieren und Excelitas‘ Aufstellung nicht nur technologisch, sondern auch geografisch – mit Standorten in Europa, Nordamerika und Asien – erweitern.
„Wir sind ĂŒberzeugt, mit Excelitas einen starken Partner gefunden zu haben, der – insbesondere im OEM-GeschĂ€ft – unsere Erfahrung aus ĂŒber 30 Jahren Hightech-Kameraentwicklung ergĂ€nzt. Wir freuen uns auf eine erfolgreiche Zusammenarbeit, die unsere Position in Kelheim und weltweit stĂ€rken wird“, sagte Alexander GrĂŒnig, CTO der PCO AG.
Der Erwerb von PCO ist die jĂŒngste einer ganzen Reihe von strategischen Akquisitionen durch Excelitas Technologies seit seiner GrĂŒndung im Jahr 2010 und die vierte derartige Erweiterung, seit Excelitas im Dezember 2017 durch AEA Investors (New York, USA) ĂŒbernommen wurde.
Mehr Informationen: www.excelitas.com, www.pco.de

Datum: 07.09.2021 | Zeichen: 2525 | Download: Dokument, Bild 1

Excelitas Technologies Corp.

Objektivkonfigurator MachVis jetzt als Web-App

Excelitas Technologies stellt mit MachVis OnLine seine Software zur Konfiguration von Machine-Vision-Objektiven und -Systemen ab sofort auch als kostenlose Web-App zur VerfĂŒgung. Die Web-App erleichtert die Auswahl und Zusammenstellung von Industrieobjektiven und Zubehör fĂŒr die automatisierte optische Inspektion oder QualitĂ€ts- und VollstĂ€ndigkeitskontrolle.

Volltext

Excelitas Technologies stellt mit MachVis OnLine seine beliebte Software zur Konfiguration von Machine-Vision-Objektiven und -Systemen ab sofort auch als kostenlose Web-App zur VerfĂŒgung. Die Web-App erleichtert die Auswahl und Zusammenstellung von Industrieobjektiven und Zubehör fĂŒr die automatisierte optische Inspektion oder QualitĂ€ts- und VollstĂ€ndigkeitskontrolle, zum Beispiel in der Halbleiter-, Elektronik-, Lebensmittel-, Pharma- oder Kosmetikindustrie. Damit wird die Entwicklung leistungsstarker Optiksysteme deutlich vereinfacht und beschleunigt. Der Objektivkonfigurator mit einer ĂŒbersichtlichen graphischen BedienoberflĂ€che steht Nutzern ohne Anmeldung frei zur VerfĂŒgung. Mit Registrierung können sie jedoch Projekte auch bequem speichern und zu einem spĂ€teren Zeitpunkt wieder flexibel mobil darauf zugreifen. MachVis ermittelt anhand ObjektgrĂ¶ĂŸe, Arbeitsabstand, SensorgrĂ¶ĂŸe und Kameraanschluss die optischen Parameter und die optimale Objektivkonfiguration, inklusive der nötigen mechanischen Zubehörteile wie zum Beispiel Fokussiereinheiten und Tubussysteme. Die App generiert außerdem sogleich DatenblĂ€tter, Komponentenlisten, Konstruktionsdaten und 3-D-Zeichnungen, die als Dateien heruntergeladen und geteilt werden können. Dies vereinfacht auch die anschließenden weiteren Konstruktionsschritte sowie Bestellprozesse. ZusĂ€tzlich zu den Machine-Vision-Sortimenten der renommierten Marken LINOS und Optem werden demnĂ€chst die zwei Mikroskopsysteme Optem FUSION und mag.x system 125 in die App integriert.
MachVis OnLine ist von allen EndgerĂ€ten und ĂŒber alle Browser hier verfĂŒgbar: https://apps.excelitas.com/machvis/.

Datum: 02.09.2021 | Zeichen: 1642 | Download: Dokument, Bild 1

Excelitas Technologies Corp.

Extrem scharfes 138-mm-Objektiv fĂŒr Fachkameras

Excelitas Technologies erweitert die hochauflösende Objektiv-Serie HR Digaron der Marke Rodenstock Photo Optics um ein neues Modell mit 138 mm Brennweite. Das Objektiv ist mit einer internen Linsengruppe (Floating Element) ausgestattet, die beim Fokussieren am Entfernungsring automatisch verschoben wird. Dies gewĂ€hrleistet durchweg extrem scharfe Bilder von unendlich bis etwa 1 m Entfernung entsprechend Maßstab 1:5 (ß‘ = -0,2).

Volltext

Excelitas Technologies erweitert die hochauflösende Objektiv-Serie HR Digaron der Marke Rodenstock Photo Optics um ein neues Modell mit 138 mm Brennweite. Das Objektiv ist mit einer internen Linsengruppe (Floating Element) ausgestattet, die beim Fokussieren am Entfernungsring automatisch verschoben wird. Dies gewĂ€hrleistet durchweg extrem scharfe Bilder von unendlich bis etwa 1 m Entfernung entsprechend Maßstab 1:5 (ß‘ = -0,2). Die Verzeichnung ist vernachlĂ€ssigbar klein und liegt fast immer unter 1 ‰. DarĂŒber hinaus werden chromatische Aberrationen durch die hervorragende Farbkorrektur komplett unterdrĂŒckt. Das Objektiv eignet sich fĂŒr verstellbare Fachkameras mit den grĂ¶ĂŸten dafĂŒr erhĂ€ltlichen Sensoren (36 x 56 mm und 40 x 54 mm). Es bietet reichlich Reserven fĂŒr Korrekturen per Parallelverschiebung, um die Perspektive zu Ă€ndern, oder fĂŒr Scheimpflug-Schwenkungen – realisiert wird dies ĂŒber den sehr großzĂŒgig ausgelegten Bildkreis-Durchmesser von 110 mm, der ĂŒber den gesamten Maßstabsbereich nutzbar ist. Die lange Brennweite sorgt an der Makro-Grenze zudem fĂŒr einen angenehmen Arbeitsabstand. Das neue Rodenstock HR Digaron-SW float 138 mm f/6,5 mit integriertem Blendenkörper hat keinen Verschluss und eignet sich deshalb fĂŒr alle Kamerasysteme mit integriertem Verschluss oder DigitalrĂŒckteilen mit Global Shutter. Die Montage an die Kamera erfolgt nicht mittels einer hinter dem Verschluss angeschraubten Objektivplatte, wie sonst bei Fachobjektiven ĂŒblich, sondern ĂŒber einen vom Kamerahersteller bereitzustellenden Adapter, der am hinteren Ende der Objektivfassung angekoppelt wird. „Die populĂ€ren Rodenstock-HR-Digaron-Digitalobjektive von Excelitas erfĂŒllen die höchsten Anforderungen an moderne Digitale Backs und bestĂ€tigen die fĂŒhrende Position von Rodenstock Photo Optics als Hersteller von High-End-Objektiven fĂŒr professionelle Digitalkameras“, sagt Arthur Stauder, Product Manager Imaging Lenses bei Excelitas. „Wir freuen uns, dieses neue Hochleistungsobjektiv der Rodenstock-Reihe HR Digaron anbieten zu können.“ Die jĂŒngst neu aufgelegte, erweiterte Internetseite von Rodenstock Photo Optics enthĂ€lt detaillierte technische Daten und Unterlagen ĂŒber das neue 138-mm-Objektiv und das gesamte Produktportfolio. Interessenten können dort zudem auch die vielfĂ€ltigen Objektive von Rodenstock Photo Optics nach diversen Kriterien vergleichen.
Link zur Produktseite: http://www.rodenstock-photo.com/de/product/hr-digaron-sw/138-mm

Datum: 14.07.2021 | Zeichen: 2371 | Download: Dokument, Bild 1

Excelitas Technologies Corp.

Excelitas Technologies trifft Vereinbarung zur Übernahme der PCO AG

Die Excelitas Technologies Corp., ein internationaler TechnologiefĂŒhrer in der Entwicklung und Fertigung innovativer Industrietechnologie und kundenspezifischer Photoniksysteme, gab heute in Waltham, Massachusetts (USA) bekannt, dass sie eine bindende Vereinbarung zur Übernahme der PCO AG aus Kelheim, Deutschland, unterzeichnet hat.

Volltext

Excelitas erweitert sein Photonikportfolio um wissenschaftliche CMOS-Kameratechnologien von PCO fĂŒr die Hochleistungsbildgebung in der wissenschaftlichen Forschung, industriellen QualitĂ€tskontrolle und Messtechnik.
Die Excelitas Technologies Corp., ein internationaler TechnologiefĂŒhrer in der Entwicklung und Fertigung innovativer Industrietechnologie und kundenspezifischer Photoniksysteme, gab heute in Waltham, Massachusetts (USA) bekannt, dass sie eine bindende Vereinbarung zur Übernahme der PCO AG aus Kelheim, Deutschland, unterzeichnet hat. PCO ist ein privat gefĂŒhrtes Unternehmen und ein marktfĂŒhrender Entwickler und Hersteller von hochwertigen wissenschaftlichen CMOS-Kameras fĂŒr die Bildgebung in der Biomedizin und in industriellen Hochgeschwindigkeitsanwendungen. Excelitas wird 100 Prozent der Aktien der PCO AG von ihrem GrĂŒnder Dr. Emil Ott erwerben.
„Wir sind hocherfreut, PCO in der Excelitas-Organisation zu begrĂŒĂŸen“, sagte Michael Ersoni, Executive Vice President, Commercial SBU bei Excelitas. „PCO ist ein Pionier und wegweisend in der Entwicklung der wissenschaftlichen CMOS-Kameratechnologie. Die Einbindung seiner ĂŒberlegenen Bildgebungsprodukte und -fĂ€higkeiten in Excelitas‘ wachsendes Sensor-, Beleuchtungs- und Optikportfolio wird es uns ermöglichen, mit einem umfassenden Sortiment und reichen Anwendungswissen Komplettlösungen fĂŒr Biowissenschaften und industrielle MĂ€rkte anzubieten.“
Dr. Emil Ott, GrĂŒnder von PCO, ergĂ€nzte: „Wir freuen uns sehr, der Excelitas-Familie beizutreten, deren Infrastruktur und globale PrĂ€senz die Reichweite und die FĂ€higkeiten unserer eigenen Hochleistungskameras erweitern werden, um in diesem expandierenden globalen Markt zu wachsen.“
Die Übernahme soll in den kommenden Wochen vollzogen werden. Die Bedingungen der Transaktion werden nicht offengelegt und sind vorbehaltlich der ĂŒblichen behördlichen Genehmigungen. Der Erwerb von PCO ist die jĂŒngste einer ganzen Reihe von strategischen Akquisitionen durch Excelitas Technologies seit seiner GrĂŒndung im Jahr 2010 und die vierte derartige Erweiterung, seit Excelitas im Dezember 2017 durch AEA Investors ĂŒbernommen wurde.
Excelitas hat zusammen mit seinem Tochterunternehmen Qioptiq in Deutschland mehrere FertigungsstĂ€tten: in Feldkirchen, Göttingen, Aßlar, Wiesbaden und Regen.

Über PCO
PCO wurde 1987 von dem Kamerapionier Dr. Emil Ott gegrĂŒndet und brachte im selben Jahr die ersten BildverstĂ€rkerkameras auf Basis innovativer proprietĂ€rer Technologien auf den Markt, welche die geltenden Leistungsstandards bei weitem ĂŒbertrafen. Heute bietet PCO eine breite Palette wissenschaftlicher CMOS-, CCD- und Hochgeschwindigkeitskameras fĂŒr den Einsatz in Biowissenschaften, in der Physik und in industriellen Anwendungen, wie z. B. in der Automobilindustrie. Mit seinem Hauptsitz in Kelheim, Deutschland, und mehr als 100 hochqualifizierten BeschĂ€ftigten ist PCO sehr gut aufgestellt, seine zukunftsweisenden Technologien in High-End-MĂ€rkten zu platzieren und weiter zu wachsen. PCO unterhĂ€lt zudem Standorte in Singapur, China, Kanada und den Vereinigten Staaten.
Mehr Informationen ĂŒber PCO: www.pco.de

Über Excelitas Technologies
Excelitas Technologies Corp. ist ein fĂŒhrendes Industrietechnologieunternehmen, dessen innovative, leistungsstarke und marktorientierte Photoniklösungen die hohen Anforderungen von OEM-Kunden an Beleuchtung, Detektion sowie optische Technologie erfĂŒllen. Excelitas trĂ€gt damit entscheidend zu Kundenerfolgen auf unterschiedlichsten ZielmĂ€rkten bei – von biomedizinischer Technologie ĂŒber Forschungslabore, Sicherheit und Schutz, KonsumgĂŒter, Halbleiter, Energie und Umwelt, industrielle Sensorik und Bildgebung bis hin zu Verteidigung und Luft- und Raumfahrt. Nach dem Erwerb von Qioptiq im Jahr 2013 beschĂ€ftigt Excelitas Technologies heute rund 7000 Mitarbeiter in Nordamerika, Europa und Asien, die sich fĂŒr Kunden in aller Welt engagieren.
Mehr Informationen ĂŒber Excelitas Technologies: www.excelitas.com

Datum: 28.06.2021 | Zeichen: 2296 | Download: Dokument, Bild 1

Excelitas Technologies Corp.

InGaAs-APDs in kompaktem SMT-Format fĂŒr LiDAR und Abstandsmessung

Excelitas Technologies ergĂ€nzt sein Sortiment an InGaAs-Avalanche-Photodioden um zwei neue APDs in robusten Keramik-SMT-GehĂ€usen fĂŒr den Spektralbereich 1000 nm – 1700 nm. Die InGaAs-APDs C30645L-080 und C30662L-200 zeichnen sich aus durch eine hohe Quantenausbeute, hohe spektrale Empfindlichkeit, geringes Rauschen und ein sehr gutes Signal-Rausch-VerhĂ€ltnis. Sie sind fĂŒr die WellenlĂ€nge 1550 nm optimiert und eignen sich fĂŒr den Einsatz in augensicheren Laser-Entfernungsmessern.

Volltext

Excelitas Technologies ergĂ€nzt sein Sortiment an InGaAs-Avalanche-Photodioden um zwei neue APDs in robusten Keramik-SMT-GehĂ€usen fĂŒr den Spektralbereich 1000 nm – 1700 nm. Die InGaAs-APDs C30645L-080 und C30662L-200 zeichnen sich aus durch eine hohe Quantenausbeute, hohe spektrale Empfindlichkeit, geringes Rauschen und ein sehr gutes Signal-Rausch-VerhĂ€ltnis. Sie sind fĂŒr die WellenlĂ€nge 1550 nm optimiert und eignen sich fĂŒr den Einsatz in augensicheren Laser-Entfernungsmessern. Zu den Hauptanwendungen zĂ€hlen neben LiDAR- und ToF-Messungen auch die optische Zeitbereichsreflektometrie (OTDR) sowie optische Kommunikationssysteme und Laserscanning. Die nur 3 mm x 3 mm großen GehĂ€use wurden fĂŒr SMT-Produktionslinien entwickelt und können kosteneffizient in großen StĂŒckzahlen durch automatisierte Systeme assembliert werden. Sie lassen sich somit prĂ€zise an ReferenzflĂ€chen ausrichten und sind damit den meisten APDs in TO-GehĂ€usen weit ĂŒberlegen. DarĂŒber hinaus erleichtern die großen aktiven FlĂ€chen von 80 ”m bzw. 200 ”m die optische Integration. Es besteht zudem die Möglichkeit, optische Filter in die GehĂ€use zu integrieren, um das Signal-Rausch-VerhĂ€ltnis der rauscharmen InGaAs-APDs weiter zu optimieren, wenn Objekte auch ĂŒber große Entfernungen zuverlĂ€ssig erfasst werden mĂŒssen. Excelitas bedient mit diesem verbesserten Produktdesign den wachsenden Bedarf an kompakteren Baugruppen fĂŒr eine kosteneffiziente Produktion neuer GerĂ€te fĂŒr LiDAR- und ToF-Anwendungen in der Industrie und fĂŒr den Verbrauchermarkt.
Mehr ĂŒber das vollstĂ€ndige Sortiment an InGaAs-APDs in TO- und SMT-GehĂ€usen: https://www.excelitas.com/de/product-category/high-performance-ingaas-apds

Datum: 25.05.2021 | Zeichen: 1678 | Download: Dokument, Bild 1

Excelitas Technologies Corp.

Hochauflösendes Inspektionsobjektiv jetzt auch fĂŒr FlĂ€chensensoren

Excelitas Technologies ergĂ€nzt sein Zubehör fĂŒr das hochauflösende Machine-Vision-Objektiv LINOS d.fine HR 2.4/128 3.33x um ein FlĂ€chenscanmodul. In Kombination mit dem neuen LINOS d.fine HR Area Scan Module ermöglicht das Objektiv die Inspektion mit sehr großen FlĂ€chensensoren.

Volltext

Excelitas Technologies ergĂ€nzt sein Zubehör fĂŒr das hochauflösende Machine-Vision-Objektiv LINOS d.fine HR 2.4/128 3.33x um ein FlĂ€chenscanmodul. In Kombination mit dem neuen LINOS d.fine HR Area Scan Module ermöglicht das Objektiv die Inspektion mit sehr großen FlĂ€chensensoren. Excelitas, ein globaler TechnologiefĂŒhrer, der innovative, kundenspezifische photonische Lösungen entwickelt, bietet damit fĂŒr sein Inspektionsobjektiv eine zweite, alternative Ausstattungsoption nach dem Prismenmodul, das in Zeilenanwendungen eine koaxiale Beleuchtung ermöglicht. Das Objektiv mit seinem 82 mm großen Bildkreis erreicht bei einem Abbildungsmaßstab von -3,33 im WellenlĂ€ngenbereich 400 – 750 nm eine extrem hohe Auflösung von bis zu 300 lp/mm im Objekt. Ausgestattet mit dem neuen FlĂ€chenscanmodul ist es optimal fĂŒr FlĂ€chenkameras mit Auflösungen ĂŒber 150 Megapixel und kleinsten PixelgrĂ¶ĂŸen von 3,5 ”m. DarĂŒber hinaus besitzt das Objektiv mit einer Apertur von 2,4 eine sehr hohe LichtstĂ€rke. Es ist quasi verzeichnungsfrei und eignet sich damit exzellent fĂŒr die automatische Inspektion. Als optionales Zubehör stehen hochwertige Tuben zum Fokussieren und Adaptieren des Objektivs an M72-, M90- und M95-KameraanschlĂŒsse zur VerfĂŒgung. Hersteller von automatisierten Bildverarbeitungssystemen können mit dem LINOS d.fine HR 2.4/128 3.33x das Beste aus aktuellen hochwertigen Sensorgenerationen herausholen. Typische High-End-Anwendungen sind die Inspektion und QualitĂ€tskontrolle in der Elektronik- und Halbleiterindustrie sowie in der Fertigung von Flat Panel Displays (FPD). Mit den zwei jetzt verfĂŒgbaren Scanmodulen können Anwender ein und dasselbe Objektiv in Zeilen- oder FlĂ€chenanwendungen einsetzen. Beide Kombinationen liefern herausragende Bilder ĂŒber einen großen Bildkreis. Das LINOS d.fine HR 2.4/128 3.33x besticht durch seine hohe Leistung und QualitĂ€t und ist damit die perfekte Wahl fĂŒr eine Vielzahl von Bildverarbeitungsanwendungen. Weitere Informationen: https://www.excelitas.com/de/product/dfine-hr-24128-lens
Über Excelitas Technologies Excelitas TechnologiesÂź Corp. ist ein weltweit technologisch fĂŒhrender Anbieter innovativer, leistungsstarker und marktorientierter Photonik-Lösungen. Sie werden hohen Anforderungen in den Bereichen Beleuchtung, Detektion sowie optische Technologie gerecht und tragen damit entscheidend zu Kundenerfolgen auf unterschiedlichsten ZielmĂ€rkten bei – von biomedizinischer Technologie ĂŒber Forschungslabore, Sicherheit und Schutz, KonsumgĂŒter, Halbleiter, Energie und Umwelt, industrielle Sensorik und Bildgebung bis hin zu Verteidigung und Luft- und Raumfahrt. Nach dem Erwerb von Qioptiq im Jahr 2013 beschĂ€ftigt Excelitas Technologies heute rund 7000 Mitarbeiter in Nordamerika, Europa und Asien, die sich fĂŒr Kunden in aller Welt engagieren. Bleiben Sie auf Facebook, LinkedIn und Twitter mit Excelitas in Verbindung.

Datum: 10.03.2021 | Zeichen: 1949 | Download: Dokument, Bild 1

Excelitas Technologies Corp.

Excelitas Technologies feiert ein Jahrzehnt Innovation und Wachstum

Excelitas Technologies Corp., ein internationaler TechnologiefĂŒhrer in der Entwicklung und Fertigung von Photonikkomponenten und -systemen, feiert den zehnten Jahrestag seiner GrĂŒndung und ein Jahrzehnt geprĂ€gt von Innovation und Erfolg.

Volltext

Excelitas Technologies Corp., ein internationaler TechnologiefĂŒhrer in der Entwicklung und Fertigung von Photonikkomponenten und -systemen, feiert den zehnten Jahrestag seiner GrĂŒndung und ein Jahrzehnt geprĂ€gt von Innovation und Erfolg. Seit der AusgrĂŒndung aus Perkin Elmer als selbststĂ€ndiges Unternehmen im Dezember 2010 hat Excelitas sowohl seinen Umsatz als auch die Mitarbeiterzahl mehr als verdreifacht. Das organische Wachstum der Unternehmensbereiche wurde begleitet durch gezielte Akquise, um das vertikale Portfolio im Bereich der Kerntechnologien strategisch auszubauen. Die eingekauften Marken – Carsan Engineering, Kaiser Systems, Qioptiq, Lumen Dynamics, Research Electro Optics (REO), Axsun Technologies und jĂŒngst Solidtron – stehen allesamt fĂŒr höchste Fertigungsstandards und VerarbeitungsqualitĂ€t. Sie haben mit dazu beigetragen, dass Excelitas seinen vielfĂ€ltigen Kunden aus aller Welt End-to-end-Photoniklösungen aus einer Hand anbieten kann. Diese Lösungen ermöglichen die Entwicklung zukunftsweisender Produkte und Technologien der umsatzstĂ€rksten Unternehmen der Welt. Zu den Anwendern zĂ€hlen OEMs und ForschungsstĂ€tten ebenso wie Regierungsunternehmen aus den Sektoren Luft- und Raumfahrt, Medizin, Wissenschaft, industrielle Fertigung, KonsumgĂŒter, Sicherheit, Halbleiter, Automobilbau und Verteidigung. Excelitas bietet heute eine wachsende Palette an Lasern, Beleuchtung, Optik, Übertragungstechnik, Sensoren, Detektoren sowie Elektronik- und Versorgungstechnologien. Das Unternehmen beschĂ€ftigt heute ĂŒber 7000 Mitarbeiter in elf LĂ€ndern in Nordamerika, Europa und Asien, 18 hochmodernen Produktionszentren und zehn Verwaltungs- und ServicebĂŒros. In Deutschland haben Excelitas und Qioptiq fĂŒnf Fertigungsstandorte mit einer Belegschaft von 1140 Mitarbeitern. „In den 10 Jahren, in denen wir unser Portfolio an photonischen Technologien aufgebaut haben, hat Excelitas das Wachstum vieler der innovativsten Unternehmen der Welt ermöglicht“, erklĂ€rt CEO David Nislick, Ph.D. „Unsere engagierten Mitarbeiter schaffen tĂ€glich einen Mehrwert fĂŒr unsere Kunden, indem sie gezielt auf ihre BedĂŒrfnisse eingehen und maßgeschneiderte, leistungsstarke und zuverlĂ€ssige Photoniklösungen bereitstellen. Ihnen verdanken wir unseren Erfolg. Selbst jetzt, wĂ€hrend einer globalen Pandemie, die uns vor völlig neue Herausforderungen stellt, sind wir weiter voll arbeitsfĂ€hig und liefern essenzielle Produkte an wichtige Industrien. Ich könnte nicht stolzer sein auf das Engagement, die Empathie und die Achtsamkeit unserer Excelitas-Teammitglieder, um unsere Kollegen zu schĂŒtzen.“

Datum: 09.12.2020 | Zeichen: 2594 | Download: Dokument, Bild 1

Excelitas Technologies Corp.

Neue MachVis 5.2

Qioptiq veröffentlicht die neue Version seiner Konfigurationssoftware fĂŒr Industrieobjektive, MachVis 5.2. Die kostenlose Software berechnet anhand ObjektgrĂ¶ĂŸe, Arbeitsabstand, SensorgrĂ¶ĂŸe und Kameraanschluss die optischen Parameter und schlĂ€gt aus dem umfangreichen Sortiment der renommierten Marken LINOS und Optem die geeigneten Machine-Vision-Objektive und -Systeme vor.

Volltext

Qioptiq, ein Tochterunternehmen von Excelitas Technologies, veröffentlicht die neue Version seiner Konfigurationssoftware fĂŒr Industrieobjektive, MachVis 5.2. Die kostenlose Software berechnet anhand ObjektgrĂ¶ĂŸe, Arbeitsabstand, SensorgrĂ¶ĂŸe und Kameraanschluss die optischen Parameter und schlĂ€gt aus dem umfangreichen Sortiment der renommierten Marken LINOS und Optem die geeigneten Machine-Vision-Objektive und -Systeme vor. Anwender und Systemintegratoren im Bereich der industriellen Bildverarbeitung profitieren von der zeitsparenden Auswahl und Konfiguration von High-End-Optiksystemen, zum Beispiel fĂŒr die automatische optische Inspektion (AOI) in der Halbleiter- oder Elektronikindustrie. Um Nutzern die Entwicklung und Integration möglichst weitgehend zu erleichtern, werden alle 3-D-CAD-Modelle und technischen Informationen zu den Produkten bereitgestellt. Die Software ermittelt zudem das mechanische Zubehör, um Objektive und Systeme an Industriekameras anzuschließen, und erstellt entsprechende Komponentenlisten. Des Weiteren sind in MachVis seit der Version 5.0 auch die zwei Mikroskopsysteme Optem FUSION und das hochauflösende mag.x system 125 integriert. Über entsprechende Konfiguratoren lassen sich damit sogar komplexe Optiksysteme fĂŒr die Inspektion mit hohen AbbildungsmaßstĂ€ben erstellen. Neu in der Version 5.2 sind die Optem-FUSION-SWIR-Serie, durch deren ErgĂ€nzung nun Anwendungen von 700 nm bis 1700 nm unterstĂŒtzt werden, und das hochauflösende Objektiv LINOS d.fine HR 2.4/128 3.33x mit Prismenmodul fĂŒr eine koaxiale Beleuchtungseinkopplung fĂŒr die Verwendung von Zeilensensoren sowie zugehörige Tubussysteme fĂŒr den Anschluss an entsprechende Industriekameras. Die Objektivserie inspec.x L wurde durch das inspec.x L 5.6/120 float erweitert, das sich durch einen extrem großen Maßstabsbereich auszeichnet. Weitere ErgĂ€nzungen sind ein neuer Kameraadapter fĂŒr TFL-Mount und zusĂ€tzliche Autofokusoptionen beim mag.x system 125 fĂŒr einen höheren Grad der Automatisierung.
Link: https://www.excelitas.com/product/machvis-lens-configurator

Datum: 03.12.2020 | Zeichen: 2001 | Download: Dokument, Bild 1

Excelitas Technologies Corp.

Verbesserte 905-nm-Impulslaserdiode mit 20 % Leistungsplus fĂŒr Entfernungsmessung und industrielles LiDAR

Excelitas Technologies prÀsentiert verbesserte 905-nm-Impulslaserdioden (PLD) der Generation 2, die auf einem GaAs-Substrat basieren und im Vergleich zur VorgÀngergeneration eine um 20 Prozent höhere Ausgangsleistung erzielen.

Volltext

Excelitas Technologies prĂ€sentiert verbesserte 905-nm-Impulslaserdioden (PLD) der Generation 2, die auf einem GaAs-Substrat basieren und im Vergleich zur VorgĂ€ngergeneration eine um 20 Prozent höhere Ausgangsleistung erzielen. Dies ermöglicht die Messung lĂ€ngerer Distanzen im Time-of-Flight-Verfahren (ToF) oder verlĂ€ngert durch reduzierte Leistungsaufnahme bei unverĂ€nderten Distanzen die Betriebszeit von batteriebetriebenen LasermessgerĂ€ten. Durch das einzigartige Chip-Design wird die Effizienz der neuen Laserdiode optimiert und auf 3 W / A angehoben. Den Start macht jetzt als erstes Modell der TPG2-Serie ein Drei-Streifen-Emitter im T1-ÄŸ-KunststoffgehĂ€use, der auf minimalem Raum eine hohe Ausgangsleistung von 85 W bei 30 A erreicht. Die optische AustrittsflĂ€che des Lasers betrĂ€gt lediglich 225 ”m x 10 ”m. Die T1-ÄŸ-GehĂ€use sind eine besonders kosteneffiziente Lösung fĂŒr Anwendungen mit großen StĂŒckzahlen im Bereich Entfernungsmessung und industrielles LiDAR. Excelitas fertigt die robusten, qualitativ hochwertigen PLDs ausschließlich in IATF-16949-zertifizierten Betrieben. Dem aktuellen Modell wird der Hersteller schon 2021 ebenso leistungsstarke Laserdioden in SMD-GehĂ€usen sowie im metallischen TO-GehĂ€use folgen lassen. Über Excelitas Technologies Excelitas TechnologiesÂź Corp. ist ein weltweit technologisch fĂŒhrender Anbieter innovativer, leistungsstarker und marktorientierter Photonik-Lösungen. Sie werden hohen Anforderungen in den Bereichen Beleuchtung, Detektion sowie optische Technologie gerecht und tragen damit entscheidend zu Kundenerfolgen auf unterschiedlichsten ZielmĂ€rkten bei – von biomedizinischer Technologie ĂŒber Forschungslabore, Sicherheit und Schutz, KonsumgĂŒter, Halbleiter, Energie und Umwelt, industrielle Sensorik und Bildgebung bis hin zu Verteidigung und Luft- und Raumfahrt. Nach dem Erwerb von Qioptiq im Jahr 2013 beschĂ€ftigt Excelitas Technologies heute rund 7000 Mitarbeiter in Nordamerika, Europa und Asien, die sich fĂŒr Kunden in aller Welt engagieren. Bleiben Sie auf Facebook, LinkedIn und Twitter mit Excelitas in Verbindung.

Datum: 18.11.2020 | Zeichen: 1239 | Download: Dokument, Bild 1

Excelitas Technologies Corp.

LINOS Mikrobank fĂŒr prĂ€zise optische Systeme

Die LINOS Mikrobank ermöglicht den Aufbau prĂ€ziser optischer Systeme fĂŒr verschiedenste Zwecke in Lehre, Forschung, Prototypenentwicklung oder Serienfertigung. Qioptiq, ein Tochterunternehmen von Excelitas Technologies, fertigt das modulare System zu 100 Prozent in Deutschland.

Volltext

Die LINOS Mikrobank ermöglicht den Aufbau prĂ€ziser optischer Systeme fĂŒr verschiedenste Zwecke in Lehre, Forschung, Prototypenentwicklung oder Serienfertigung. Qioptiq, ein Tochterunternehmen von Excelitas Technologies, fertigt das modulare System zu 100 Prozent in Deutschland. Die Vier-Stangen-Konstruktion mit passgenauen Aufnahmeplatten, Haltern und WĂŒrfeln bietet eine volle Nachvollziehbarkeit des optischen Systems und ermöglicht sogar komplexe dreidimensionale Aufbauten, die sich fein justieren lassen und dabei stabil und langlebig sind. Einsatzgebiete sind beispielsweise Beleuchtungs- und Abbildungsaufbauten, optische Versuchs-, Mess- und PrĂŒfgerĂ€te sowie interferometrische Anwendungen. Bei einem schmalen Standardmaß der Aufnahmeplatten von 40 x 40 x 10 mm können Designs sehr kompakt gehalten werden. Das optomechanische Komponentensystem wird seit 1968 kontinuierlich weiterentwickelt. Dank minimalen Fertigungstoleranzen sind die Teile aller Generationen voll kompatibel. Die LINOS Mikrobank umfasst inzwischen ĂŒber 200 optomechanische Komponenten. Außerdem bietet Qioptiq eine große Auswahl passender Optiken sowie Lichtquellen und Laser, und auch andere 30-mm-Cage-Systeme im Markt sind weitgehend kompatibel zu der LINOS Mikrobank. Die LINOS Mikrobank im Qioptiq-Shop: https://tinyurl.com/mikrobank Über Excelitas Technologies Excelitas TechnologiesÂź Corp. ist ein weltweit technologisch fĂŒhrender Anbieter innovativer, leistungsstarker und marktorientierter Photonik-Lösungen. Sie werden hohen Anforderungen in den Bereichen Beleuchtung, Detektion sowie optische Technologie gerecht und tragen damit entscheidend zu Kundenerfolgen auf unterschiedlichsten ZielmĂ€rkten bei – von biomedizinischer Technologie ĂŒber Forschungslabore, Sicherheit und Schutz, KonsumgĂŒter, Halbleiter, Energie und Umwelt, industrielle Sensorik und Bildgebung bis hin zu Verteidigung und Luft- und Raumfahrt. Nach dem Erwerb von Qioptiq im Jahr 2013 beschĂ€ftigt Excelitas Technologies heute rund 7000 Mitarbeiter in Nordamerika, Europa und Asien, die sich fĂŒr Kunden in aller Welt engagieren. Bleiben Sie auf Facebook, LinkedIn und Twitter mit Excelitas in Verbindung.

Datum: 08.10.2020 | Zeichen: 1252 | Download: Dokument, Bild 1

Excelitas Technologies Corp.

Telezentrisches F-Theta-Objektiv mit großer Apertur

Qioptiq, ein Tochterunternehmen von Excelitas Technologies, hat ein neues telezentrisches F-Theta-Objektiv fĂŒr grĂŒne Laserquellen mit einer großen effektiven Brennweite von 250 mm entwickelt, das fĂŒr große Laserstrahldurchmesser, große ArbeitsabstĂ€nde und große Scanfelder geeignet ist.

Volltext

Qioptiq, ein Tochterunternehmen von Excelitas Technologies, hat ein neues telezentrisches F-Theta-Objektiv fĂŒr grĂŒne Laserquellen mit einer großen effektiven Brennweite von 250 mm entwickelt, das fĂŒr große Laserstrahldurchmesser, große ArbeitsabstĂ€nde und große Scanfelder geeignet ist. Das High-End-Quarzobjektiv aus der Baureihe LINOS F-Theta-Ronar hat einen maximalen Telezentriefehler von < 0,5°. Die Eintrittsapertur betrĂ€gt max. 14 mm. Das Objektiv ist fĂŒr einen Arbeitsabstand von 375 mm optimiert und bearbeitet Scanfelder bis 69 x 69 mm˛ hochgenau – mit einem Spotdurchmesser von 17 bis 18 ”m. Dies ist das erste Standard-F-Theta-Objektiv, das auf Basis einer FEM-Simulation optimiert wurde. Dies sichert eine lange Lebensdauer bei gleichbleibender QualitĂ€t im anspruchsvollen industriellen Umfeld. Das Objektiv eignet sich fĂŒr Hochleistungs- sowie Kurz- und Ultrakurzpulsanwendungen im WellenlĂ€ngenbereich 515 – 540 nm. Applikationen umfassen zum Beispiel das Bohren von Leiterplatten mit ps- und fs-Lasern und die Laserbearbeitung nicht-eisenhaltiger Metalle (z. B. Kupfer): Laserschweißen und -schneiden ebenso wie 3-D-Druck. Der Einsatz von Quarzlinsen und das von Qioptiq entwickelte breitbandige, winkeloptimierte und in der Serie ĂŒberwachte Low-Absorption-Coating sorgen fĂŒr eine hohe Laserzerstörschwelle, langanhaltende optische StabilitĂ€t mit minimaler thermischer Fokusverschiebung und minimale Reflexions- und Absorptionswerte. Das F-Theta-Objektiv hat ein M85x1-Gewinde. Zum Lieferumfang gehört ein austauschbares beschichtetes Schutzglas aus Quarzglas. Mehr Informationen: https://www.qioptiq-shop.com/Neue-Produkte/F-Theta-Ronar-Objektive-515-540-532-nm.html Über Excelitas Technologies Excelitas TechnologiesÂź Corp. ist ein weltweit technologisch fĂŒhrender Anbieter innovativer, leistungsstarker und marktorientierter Photonik-Lösungen. Sie werden hohen Anforderungen in den Bereichen Beleuchtung, Detektion sowie optische Technologie gerecht und tragen damit entscheidend zu Kundenerfolgen auf unterschiedlichsten ZielmĂ€rkten bei – von biomedizinischer Technologie ĂŒber Forschungslabore, Sicherheit und Schutz, KonsumgĂŒter, Halbleiter, Energie und Umwelt, industrielle Sensorik und Bildgebung bis hin zu Verteidigung und Luft- und Raumfahrt. Nach dem Erwerb von Qioptiq im Jahr 2013 beschĂ€ftigt Excelitas Technologies heute rund 7000 Mitarbeiter in Nordamerika, Europa und Asien, die sich fĂŒr Kunden in aller Welt engagieren. Bleiben Sie auf Facebook, LinkedIn und Twitter mit Excelitas in Verbindung.

Datum: 08.10.2020 | Zeichen: 1575 | Download: Dokument, Bild 1

Excelitas Technologies Corp.

Autofokus fĂŒr Mikroskopsystem mit großem Messfeld

Qioptiq, ein Tochterunternehmen von Excelitas Technologies, erweitert sein Mikroskopsystem mag.x system 125 um Komponenten zum automatischen Fokussieren. Das bewĂ€hrte modulare System fĂŒr die optische Inspektion unterstĂŒtzt moderne hochauflösende Sensoren bis 57 mm Durchmesser und erreicht Auflösungen im Submikrometerbereich.

Volltext

Qioptiq, ein Tochterunternehmen von Excelitas Technologies, erweitert sein Mikroskopsystem mag.x system 125 um Komponenten zum automatischen Fokussieren. Das bewĂ€hrte modulare System fĂŒr die optische Inspektion unterstĂŒtzt moderne hochauflösende Sensoren bis 57 mm Durchmesser und erreicht Auflösungen im Submikrometerbereich. Diese einzigartige optische Leistung verdankt sich Objektiven mit einer hohen numerischen Apertur und einer großen Eintrittspupille. Das neue, optionale integrierte Autofokusmodul ermöglicht im automatisierten industriellen Umfeld die genaue Fokussierung, die bei derart hohen Auflösungen essenziell ist. Die Lösung kommt diversen Anwendungen zugute, darunter die QualitĂ€tskontrolle in der Fertigung von Displays, Leiterplatten, Wafern und Glas. Da das Mikroskopsystem große FlĂ€chen- und Zeilensensoren unterstĂŒtzt, kann auf Stitching in vielen FĂ€llen verzichtet werden, sodass kĂŒrzere Taktzeiten möglich sind. Das Autofokusmodul enthĂ€lt einen Piezo-Aktuator oder einen Schrittmotor zum Verfahren der z-Achse, die das PrĂŒfobjekt im Bruchteil einer Sekunde bis auf wenige Nanometer genau fokussieren. Die Basiseinheit des Moduls koppelt den Laser des Autofokussensors in den Strahlengang ein. Der Autofokussensor und der Aktuator bilden zusammen ein geschlossenes System, das eine optimale Fokussierung in der Objektebene gewĂ€hrleistet. Das in Deutschland gefertigte optische System erfĂŒllt höchste QualitĂ€tsansprĂŒche. Qioptiq plant fĂŒr Q4 2020 Webinare zur korrekten Anwendung des Mikroskopsystems und des Autofokus. Die Daten und Links werden rechtzeitig auf https://www.excelitas.com/events veröffentlicht.
Das Mikroskopsystem im Qioptiq-Shop: http://www.qioptiq-shop.com/Praezisionsoptik/Mikroskopsysteme/mag-x-system-125/

Datum: 29.09.2020 | Zeichen: 1749 | Download: Dokument, Bild 1

Excelitas Technologies Corp.

HeNe-Laser von REO jetzt bei Digikey erhÀltlich

Die bewÀhrten HeNe-Laser der Excelitas-Tochter REO (Research Electro Optics) sind ab sofort auch im Digikey-Onlineshop erhÀltlich. Der Versand erfolgt regulÀr noch am Bestelltag.

Volltext

Die bewĂ€hrten HeNe-Laser der Excelitas-Tochter REO (Research Electro Optics) sind ab sofort auch im Digikey-Onlineshop erhĂ€ltlich. Der Versand erfolgt regulĂ€r noch am Bestelltag. Das REO-Sortiment an Helium-Neon-Lasern umfasst die weltweit grĂ¶ĂŸte Auswahl an EinzelwellenlĂ€ngen, zahlreiche Dual-Line- und durchstimmbare Systeme sowie die leistungsstĂ€rksten stabilisierten HeNe-Laser auf dem Markt. Die Laserköpfe, Netzteile und Zubehörteile sind fĂŒr einen möglichst flexiblen Einsatz und einfachen Austausch konzipiert. Das einzigartige EdelstahlgehĂ€use der Laserköpfe gewĂ€hrleistet eine lange Lebensdauer, herausragende Robustheit und einfache Handhabung. Dadurch eignen sie sich ideal fĂŒr die Integration in eine Vielzahl von Anwendungen von Forschungsexperimenten bis hin zur industriellen Messtechnik. Die EdelstahlgehĂ€use erlauben darĂŒber hinaus die direkte Verbindung mit optischem Zubehör wie Faserkopplern und gewĂ€hrleisten damit eine noch stabilere Strahlausrichtung. Zu den vielfĂ€ltigen Anwendungsfeldern zĂ€hlen FTIR-Spektroskopie, Konfokalmikroskopie, Ellipsometrie, Partikelmessungen sowie Sortierung in der Landwirtschaft und Lebensmittelindustrie. Das REO-Sortiment umfasst HeNe-Laser fĂŒr 543 nm, 594 nm, 604 nm, 612 nm, 633 nm, 1152 nm, 1523 nm und 3390 nm. Ein 30-mW-System fĂŒr 633 nm zĂ€hlt zu den leistungsstĂ€rksten aktuell verfĂŒgbaren HeNe-Lasern. Ein weiteres 633-nm-Modell ist mit 1,5 mW der leistungsstĂ€rkste frequenz- und intensitĂ€tsstabilisierte HeNe-Laser ĂŒberhaupt. REO hat ĂŒber 20 Jahre Erfahrung in der Fertigung von HeNe-Lasern und ist weltbekannt u. a. fĂŒr seine im Haus entwickelten und gefertigten hochprĂ€zisen Laserspiegel und Laseroptiken basierend auf Ionenstrahlsputterbeschichtungen (IBS), mit denen das Unternehmen auch eine Vielzahl von Laserherstellern beliefert. Interessenten können HeNe-Laser und Zubehör ab sofort direkt ĂŒber https://www.digikey.de/de/product-highlight/e/excelitas/reo-hene-lasers bestellen und von der schnellen Lieferung profitieren. Über Excelitas Technologies Excelitas TechnologiesÂź Corp. ist ein weltweit technologisch fĂŒhrender Anbieter innovativer, leistungsstarker und marktorientierter Photonik-Lösungen. Sie werden hohen Anforderungen in den Bereichen Beleuchtung, Detektion sowie optische Technologie gerecht und tragen damit entscheidend zu Kundenerfolgen auf unterschiedlichsten ZielmĂ€rkten bei – von biomedizinischer Technologie ĂŒber Forschungslabore, Sicherheit und Schutz, KonsumgĂŒter, Halbleiter, Energie und Umwelt, industrielle Sensorik und Bildgebung bis hin zu Verteidigung und Luft- und Raumfahrt. Nach dem Erwerb von Qioptiq im Jahr 2013 beschĂ€ftigt Excelitas Technologies heute rund 7000 Mitarbeiter in Nordamerika, Europa und Asien, die sich fĂŒr Kunden in aller Welt engagieren. Bleiben Sie auf Facebook, LinkedIn und Twitter mit Excelitas in Verbindung.

Datum: 09.09.2020 | Zeichen: 1992 | Download: Dokument, Bild 1

Excelitas Technologies Corp.

Excelitas-EinzelphotonenzÀhlmodule im Digikey-Shop jederzeit lieferbar

Excelitas Technologies erweitert seine PrĂ€senz im Onlinehandel und bietet jetzt auch EinzelphotonenzĂ€hlmodule (SPCMs) ĂŒber Digikey an. Dort sind die am hĂ€ufigsten nachgefragten Varianten zur Sofortlieferung vorrĂ€tig. Kunden können auf diesem Weg besonders bequem SPCMs in kleinen StĂŒckzahlen termingerecht bestellen.

Volltext

Excelitas Technologies erweitert seine PrĂ€senz im Onlinehandel und bietet jetzt auch EinzelphotonenzĂ€hlmodule (SPCMs) ĂŒber Digikey an. Dort sind die am hĂ€ufigsten nachgefragten Varianten zur Sofortlieferung vorrĂ€tig. Kunden können auf diesem Weg besonders bequem SPCMs in kleinen StĂŒckzahlen termingerecht bestellen. Excelitas hat ĂŒber 30 Jahre Erfahrung in der Entwicklung und Fertigung von Photonendetektoren und brachte als erster Hersteller Silizium-Avalanche-Fotodioden (Si-APDs) auf den Markt. Die in sich geschlossenen SPCMs erfĂŒllen höchste Anforderungen an die analytische Schwachlichterkennung in der konfokalen Mikroskopie, Fluoreszenz- und Lumineszenzmessung, zeitkorrelierten EinzelphotonenzĂ€hlung (TCSPC), TeilchengrĂ¶ĂŸenbestimmung und Quantenkommunikation. Sie bieten eine herausragende Photonenerkennungseffizienz (PDE), eine geringe Nachimpulswahrscheinlichkeit, eine unĂŒbertroffene Gleichförmigkeit ĂŒber die gesamte, große aktive FlĂ€che, einen großen linearen Dynamikbereich und eine geringe DunkelzĂ€hlrate. Excelitas wird SPCMs auch weiterhin ĂŒber sein bestehendes Partnernetzwerk vertreiben, um Kunden in jeder Hinsicht höchste FlexibilitĂ€t, beste Beratung und UnterstĂŒtzung – zum Beispiel bei der Importlogistik – zu gewĂ€hrleisten. Excelitas und Digikey arbeiten gemeinsam daran, weitere Produktgruppen ĂŒber den Onlineshop verfĂŒgbar zu machen. Excelitas SPCMs bei Digikey zum Vergleichen und Bestellen: https://www.digikey.de/de/product-highlight/e/excelitas/single-photon-counting-modules Über Excelitas Technologies Excelitas TechnologiesÂź Corp. ist ein weltweit technologisch fĂŒhrender Anbieter innovativer, leistungsstarker und marktorientierter Photonik-Lösungen. Sie werden hohen Anforderungen in den Bereichen Beleuchtung, Detektion sowie optische Technologie gerecht und tragen damit entscheidend zu Kundenerfolgen auf unterschiedlichsten ZielmĂ€rkten bei – von biomedizinischer Technologie ĂŒber Forschungslabore, Sicherheit und Schutz, KonsumgĂŒter, Halbleiter, Energie und Umwelt, industrielle Sensorik und Bildgebung bis hin zu Verteidigung und Luft- und Raumfahrt. Nach dem Erwerb von Qioptiq im Jahr 2013 beschĂ€ftigt Excelitas Technologies heute rund 7000 Mitarbeiter in Nordamerika, Europa und Asien, die sich fĂŒr Kunden in aller Welt engagieren. Bleiben Sie auf Facebook, LinkedIn und Twitter mit Excelitas in Verbindung.

Datum: 24.06.2020 | Zeichen: 1508 | Download: Dokument, Bild 1

Excelitas Technologies Corp.

Maßgeschneiderte Lichtquellen fĂŒr medizinische Endoskopie

Excelitas Technologies bietet aus einer Hand verschiedenste Beleuchtungstechnologien fĂŒr die medizinische Endoskopie. Xenon-, LED- und Laserlichtquellen werden anwendungsspezifisch gefertigt.

Volltext

Excelitas Technologies bietet aus einer Hand verschiedenste Beleuchtungstechnologien fĂŒr die medizinische Endoskopie. Xenon-, LED- und Laserlichtquellen werden anwendungsspezifisch gefertigt. Ein riesiges Sortiment an praxiserprobten Standardprodukten ermöglicht eine sehr schnelle und flexible Umsetzung jeglicher Anforderungen bezĂŒglich Lichtleistung, WellenlĂ€ngen, Farbtreue, Regelbarkeit, Lichtleiteranbindung, Ansteuerung, WĂ€rmemanagement etc. DarĂŒber hinaus werden Endoskop-Hersteller auf Wunsch auch beim Entwicklungsprozess begleitet und individuelle Komponenten sowie komplett integrierte Beleuchtungssysteme maßgeschneidert konstruiert. Die Produktlinie Cermax Xenon setzt seit 40 Jahren höchste MaßstĂ€be fĂŒr medizinische Beleuchtung. Die Kurzbogenlampen sorgen in mehr als 90 % aller KrankenhĂ€user weltweit fĂŒr eine homogene Ausleuchtung mit hoher LichtintensitĂ€t im gesamten sichtbaren Lichtspektrum. Die Plattform X-Cite Vitae bietet kompakte LED-Lichtquellen mit automatischer Sicherheitsabschaltung, die sich durch eine hohe, stabile Lichtleistung auszeichnen. LED-Weißlichtquellen sind mit verschiedenen Farbtemperaturen und hohem Farbwiedergabeindex (CRI) verfĂŒgbar. RGB-Varianten lassen sich jederzeit justieren, um die Farbtemperatur anzupassen und ĂŒber die lange Lebensdauer eine gleichmĂ€ĂŸige LichtintensitĂ€t zu erreichen. Die Produktplattform X-Cite Vitae bietet OEMs höchste FlexibilitĂ€t. Sie erlaubt multispektrale und hyperspektrale AusfĂŒhrungen ebenso wie die Kombination von LEDs und Lasern. Durch die Einbindung von UV- und NIR-LEDs lassen sich auch verschiedenste Fluorophore anregen. Excelitas arbeitet eng mit EndgerĂ€teherstellern zusammen und kann ihnen durch sein breit aufgestelltes Sortiment und seine umfassenden Kompetenzen in Konstruktion und Fertigung helfen, Entwicklungszeiten stark zu verkĂŒrzen. Neben Beleuchtung vereint der Konzern unter seinem Dach auch die Mikrooptik-Fertigung auf Spitzenniveau sowie die komplette Integration optischer und bildgebender Systeme fĂŒr die Endoskopie. Über Excelitas Technologies Excelitas TechnologiesÂź Corp. ist ein weltweit technologisch fĂŒhrender Anbieter innovativer, leistungsstarker und marktorientierter Photonik-Lösungen. Sie werden hohen Anforderungen in den Bereichen Beleuchtung, Detektion sowie optische Technologie gerecht und tragen damit entscheidend zu Kundenerfolgen auf unterschiedlichsten ZielmĂ€rkten bei – von biomedizinischer Technologie ĂŒber Forschungslabore, Sicherheit und Schutz, KonsumgĂŒter, Halbleiter, Energie und Umwelt, industrielle Sensorik und Bildgebung bis hin zu Verteidigung und Luft- und Raumfahrt. Nach dem Erwerb von Qioptiq im Jahr 2013 beschĂ€ftigt Excelitas Technologies heute rund 7000 Mitarbeiter in Nordamerika, Europa und Asien, die sich fĂŒr Kunden in aller Welt engagieren. Bleiben Sie auf Facebook, LinkedIn und Twitter mit Excelitas in Verbindung.

Datum: 27.05.2020 | Zeichen: 2026 | Download: Dokument, Bild 1

Excelitas Technologies Corp.

Qioptiq baut neues ProduktionsgebÀude in Göttingen

Qioptiq hat am 18. Mai 2020 mit einem symbolischen Spatenstich den Beginn der Bauarbeiten fĂŒr ein neues ProduktionsgebĂ€ude im Göttinger Gewerbegebiet Science Park eingelĂ€utet. Die Erweiterung der ProduktionskapazitĂ€ten des Photonik-Spezialisten, einer Tochter von Excelitas Technologies, hat ein Investitionsvolumen von rund 25 Millionen Euro.

Volltext

Qioptiq hat am 18. Mai 2020 mit einem symbolischen Spatenstich den Beginn der Bauarbeiten fĂŒr ein neues ProduktionsgebĂ€ude im Göttinger Gewerbegebiet Science Park eingelĂ€utet. Die Erweiterung der ProduktionskapazitĂ€ten des Photonik-Spezialisten, einer Tochter von Excelitas Technologies, hat ein Investitionsvolumen von rund 25 Millionen Euro. Auf einem zunĂ€chst ca. 18.000 m? großen Areal entsteht eine Produktionshalle, in der neue hochmoderne ReinrĂ€ume (Klasse ISO5) und zugehörige produktionsnahe BĂŒroarbeitsplĂ€tze sowie die notwendige logistische Infrastruktur untergebracht werden. Das GebĂ€ude wird eine NutzflĂ€che von ca. 6700 m? haben, davon rund 1500 m? Reinraumbereiche. Nach aktuellem Planungsstand soll das GebĂ€ude im Juli 2021 bezugsfertig sein. Nach der Inbetriebnahme werden dort ca. 100 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter ihre Arbeit aufnehmen. Mit den neuen FlĂ€chen werden dem Unternehmen in Göttingen insgesamt rund 2600 m? ReinrĂ€ume zur Montage komplexer optischer Systeme sowie fĂŒr die Bereiche Coating und weitere Optik-Produktionsprozesse zur VerfĂŒgung stehen. Qioptiq hatte bereits in den Jahren 2012, 2015 und 2017 substanziell in neue ReinrĂ€ume am Stammsitz in der Königsallee in Göttingen investiert. Die GesamtproduktionsflĂ€che vor Ort (Fertigung inklusive ReinrĂ€ume, Labore und Lager) wird mit Fertigstellung des neuen ProduktionsgebĂ€udes ĂŒber 8000 m? betragen. Dr. Robert Vollmers, Excelitas Vice President Operations, Optics und Qioptiq GeschĂ€ftsfĂŒhrer, erklĂ€rte anlĂ€sslich des ersten Spatenstichs: „Die innovativen und zukunftstrĂ€chtigen Projekte, die wir mit unseren anspruchsvollen Kunden aus der Halbleiterindustrie bearbeiten, erfordern die Einhaltung höchster Sauberkeitsstandards im gesamten Produktionsprozess. Die Ausweitung unserer ReinraumkapazitĂ€ten ist fĂŒr uns ein wichtiger Schritt in die Zukunft, da sich Auftragslage und GeschĂ€ftsperspektiven weiterhin positiv entwickeln – sogar in dieser schwierigen Zeit.“

Datum: 27.05.2020 | Zeichen: 1951 | Download: Dokument, Bild 1, Bild 2

Excelitas Technologies Corp.

Mehr UV-LED-Power im StandardgehÀuse

Excelitas Technologies hat sein OmniCure-AC-Sortiment fĂŒr die UV-HĂ€rtung um Strahler mit höherer optischer Leistung ergĂ€nzt. Die Baureihe OmniCure AC8-HD (HD = High Dose) bietet mehr als die doppelte Dosis der AC8-Serie und zwei Drittel mehr als die AC9-Serie. Damit hĂ€rten diese Strahler grĂ¶ĂŸere FlĂ€chen in kĂŒrzester Zeit.

Volltext

Excelitas Technologies hat sein OmniCure-AC-Sortiment fĂŒr die UV-HĂ€rtung um Strahler mit höherer optischer Leistung ergĂ€nzt. Die Baureihe OmniCure AC8-HD (HD = High Dose) bietet mehr als die doppelte Dosis der AC8-Serie und zwei Drittel mehr als die AC9-Serie. Damit hĂ€rten diese Strahler grĂ¶ĂŸere FlĂ€chen in kĂŒrzester Zeit. Die BestrahlungsstĂ€rke ĂŒber >15 W/cm? erlaubt große ArbeitsabstĂ€nde. Preis und Stromverbrauch liegen dabei nur moderat ĂŒber denen der AC8- und AC9-Systeme. Dank identischer Bauform und -grĂ¶ĂŸe aller drei Serien lassen sich die neuen Modelle leicht in Bestandsanlagen nachrĂŒsten. Das OmniCure-AC-Sortiment zeichnet sich durch die Möglichkeit zur Einzelansteuerung von LED-Submodulen aus. Diese patentierte Funktion erlaubt es, Fertigungsunterschiede und Alterserscheinungen von LEDs auszugleichen oder auch die Leistung den verwendeten Farben und Substraten individuell anzupassen, um höchste QualitĂ€t, Wiederholbarkeit und GleichmĂ€ĂŸigkeit ĂŒber die gesamte Bestrahlungsbreite zu erreichen. Die UV-Quellen in den drei Standardbreiten 150 mm, 225 mm und 300 mm lassen sich nahtlos miteinander zu lĂ€ngeren Linien anreihen. Eine RS485-Schnittstelle bietet noch mehr FlexibilitĂ€t bei der Integration der AC8-HD-Modelle in Maschinen. Des Weiteren sind neue PLC-Controller zur Ansteuerung mehrerer Köpfe gleichzeitig verfĂŒgbar. Über Excelitas Technologies Excelitas TechnologiesÂź Corp. ist ein weltweit technologisch fĂŒhrender Anbieter innovativer, leistungsstarker und marktorientierter Photonik-Lösungen. Sie werden hohen Anforderungen in den Bereichen Beleuchtung, Detektion sowie optische Technologie gerecht und tragen damit entscheidend zu Kundenerfolgen auf unterschiedlichsten ZielmĂ€rkten bei – von biomedizinischer Technologie ĂŒber Forschungslabore, Sicherheit und Schutz, KonsumgĂŒter, Halbleiter, Energie und Umwelt, industrielle Sensorik und Bildgebung bis hin zu Verteidigung und Luft- und Raumfahrt. Nach dem Erwerb von Qioptiq im Jahr 2013 beschĂ€ftigt Excelitas Technologies heute rund 7000 Mitarbeiter in Nordamerika, Europa und Asien, die sich fĂŒr Kunden in aller Welt engagieren. Bleiben Sie auf Facebook, LinkedIn und Twitter mit Excelitas in Verbindung.

Datum: 14.04.2020 | Zeichen: 1342 | Download: Dokument, Bild 1

Excelitas Technologies Corp.

Hohe optische Isolation fĂŒr Laser bis 250 W

Qioptiq, ein Tochterunternehmen von Excelitas Technologies, prĂ€sentiert neue Faraday-Isolatoren fĂŒr Laser im mittleren Leistungsbereich von 50 W bis 250 W.

Volltext

Qioptiq, ein Tochterunternehmen von Excelitas Technologies, prĂ€sentiert neue Faraday-Isolatoren fĂŒr Laser im mittleren Leistungsbereich von 50 W bis 250 W. Die einstufigen Isolatoren der Baureihe FI-1064-MP-UP bieten eine hohe Isolation von =30 dB fĂŒr unpolarisierte Laser bei grĂ¶ĂŸtmöglicher Transmission von >94 %. Sie verhindern RĂŒckreflexionen und gewĂ€hrleisten so einen stabilen Betrieb der Laserquellen und optimalen Schutz vor BeschĂ€digungen durch starke RĂŒckreflexe. Bei kompakten Abmessungen von nur 137 mm x 60 mm x 60 mm lassen sich die Isolatoren einfach in Lasersysteme integrieren. Optional ist die Ein- und Auskopplung ĂŒber Faserkoppler möglich. Die Isolatoren sind standardmĂ€ĂŸig fĂŒr 1064 nm ausgelegt. Kundenspezifische WellenlĂ€ngen sind auf Anfrage möglich. DarĂŒber hinaus bietet Qioptiq ein großes Sortiment an Faraday-Isolatoren und Pockels-Zellen fĂŒr verschiedene Laserleistungen und WellenlĂ€ngen sowie zusĂ€tzliches optisches, magneto- und elektro-optisches Zubehör fĂŒr die Lasermaterialbearbeitung an.

Datum: 25.03.2020 | Zeichen: 1021 | Download: Dokument, Bild 1

Excelitas Technologies Corp.

Qioptiq-Website wird in excelitas.com integriert

Excelitas Technologies, ein fĂŒhrender internationaler Hersteller im Bereich Photonik und Optik, integriert die Internetauftritte seiner Marken in die Firmenseite www.excelitas.com. Im Zuge dessen werden am 6. MĂ€rz 2020 die DomĂ€nen www.qioptiq.de und www.qioptiq,com abgeschaltet und Besucher automatisch auf die Excelitas-Seite weitergeleitet.

Volltext

Excelitas Technologies, ein fĂŒhrender internationaler Hersteller im Bereich Photonik und Optik, integriert die Internetauftritte seiner Marken in die Firmenseite www.excelitas.com. Im Zuge dessen werden am 6. MĂ€rz 2020 die DomĂ€nen www.qioptiq.de und www.qioptiq,com abgeschaltet und Besucher automatisch auf die Excelitas-Seite weitergeleitet. Die kĂŒrzlich komplett neu aufgesetzte internationale Website bietet auf allen EndgerĂ€ten einen ĂŒbersichtlichen, nach Technologien, Marken und Anwendungsfeldern geordneten Zugang zu allen Produkt- und Serviceinformationen und kundenspezifischen Entwicklungsleistungen. Die neuen Seiten liegen zunĂ€chst auf Englisch vor. Die deutsche sowie weitere Sprachversionen sind aktuell in Vorbereitung. Die geschĂ€tzten deutschsprachigen Kunden von Qioptiq werden um VerstĂ€ndnis gebeten. Sie können selbstverstĂ€ndlich ihre Ansprechpartner weiterhin auf den gewohnten Wegen erreichen. Außerdem wird der Q-Shop bis auf Weiteres unter der Adresse www.qioptiq-shop.com zu erreichen bleiben. Die Integration dieser umfangreichen Bestellplattform in die einheitliche Online-UnternehmensprĂ€senz ist ebenfalls in Arbeit und wird zu gegebener Zeit bekannt gegeben. Excelitas wird das Qioptiq-Sortiment weiter ausbauen und auch in Zukunft seine Kunden in allen Bereichen optimal beraten. Dazu zĂ€hlen insbesondere Optomechanik, Magneto- und Elektro-Optik, Laseroptik, Faseroptik, Mikrooptik, vorgefertigte sowie kundenspezifische Objektive fĂŒr Mikroskopie und Makroskopie, optische BĂ€nke, optische Systeme fĂŒr wissenschaftliche und medizinische Anwendungen, Rodenstock-Fotoobjektive und -filter sowie optische Baugruppen fĂŒr Verteidigung und Luft- und Raumfahrt. Bernhard Lorenz, Vice President Photonic Systems, Optics and Lasers bei Excelitas Technologies, erklĂ€rt: „Excelitas hat sein Portfolio in den letzten Jahren durch die strategische Akquise technisch fĂŒhrender Unternehmen stark ausgeweitet. Die Konsolidierung des Internetauftritts war daher dringend erforderlich. Unter anderem schaffen wir unseren Kunden dadurch eine zentrale Anlaufstelle, auf der das gesamte verfĂŒgbare Portfolio gebĂŒndelt vertreten ist und die sich bequem mit heutigen MobilgerĂ€ten navigieren lĂ€sst. Wir bitten unsere deutschsprachigen Kunden, vorĂŒbergehende Unannehmlichkeiten sprachlicher Natur zu entschuldigen. Wir arbeiten mit Hochdruck daran, als nĂ€chstes auch die deutsche Sprachvariante der neuen Unternehmensseite fertigzustellen, und stehen Ihnen natĂŒrlich jederzeit gern persönlich zur VerfĂŒgung, um Ihre Anliegen zu bearbeiten.“

Datum: 02.03.2020 | Zeichen: 2543 | Download: Dokument, Bild 1

Excelitas Technologies Corp.

Neues Machine-Vision-Objektiv mit großem Maßstabsbereich

Qioptiq, ein Tochterunternehmen von Excelitas Technologies, prĂ€sentiert ein neues Objektiv fĂŒr die hochauflösende optische Inspektion mit großformatigen FlĂ€chen- und Zeilensensoren. Das LINOS inspec.x L float 5.6/120 bietet eine hervorragende AbbildungsqualitĂ€t ĂŒber den gesamten, 82 mm großen Bildkreis.

Volltext

Qioptiq, ein Tochterunternehmen von Excelitas Technologies, prĂ€sentiert ein neues Objektiv fĂŒr die hochauflösende optische Inspektion mit großformatigen FlĂ€chen- und Zeilensensoren. Das LINOS inspec.x L float 5.6/120 bietet eine hervorragende AbbildungsqualitĂ€t ĂŒber den gesamten, 82 mm großen Bildkreis. Die ausgeklĂŒgelte mechanische Konstruktion mit verschiebbarer interner Linsengruppe („Floating Element“) ermöglicht eine gleichbleibende Abbildungsleistung ĂŒber den extrem großen Maßstabsbereich von 0,06x bis 0,52x. Mit diesem Verstellbereich ist es die perfekte ErgĂ€nzung zu einem weiteren Objektiv aus dem LINOS-Sortiment von Qioptiq, inspec.x L 5.6/105 float, das den Maßstabsbereich von 0,3x bis 3,0x abdeckt. Qioptiq fertigt diese Hochleistungsobjektive fĂŒr die industrielle Bildverarbeitung zu 100 % in Deutschland. Robuste GanzmetallgehĂ€use sorgen fĂŒr langanhaltende zuverlĂ€ssige Funktion. Die Einstellringe zur Feineinstellung von Maßstab und Blende sind verzahnt ausgefĂŒhrt und können in vollautomatisierten industriellen Anwendungen per Zahnriemen angetrieben werden. Die Blendenöffnung des neuen LINOS inspec.x L float 5.6/120 lĂ€sst sich zwischen 5,6 und 16 frei verstellen. Mit einer Brennweite von 120 mm eignet sich das Objektiv fĂŒr ArbeitsabstĂ€nde von 300 mm bis 2 m. Es ist fĂŒr den Spektralbereich 400 nm bis 750 nm (Weißlicht) farbkorrigiert. Hervorzuhebende Beispielanwendungen sind die optische Inspektion von Flachbildschirmen sowie die Digitalisierung von Archivalien. Über Excelitas Technologies Excelitas TechnologiesÂź Corp. ist ein weltweit technologisch fĂŒhrender Anbieter innovativer, leistungsstarker und marktorientierter Photonik-Lösungen. Sie werden hohen Anforderungen in den Bereichen Beleuchtung, Detektion sowie optische Technologie gerecht und tragen damit entscheidend zu Kundenerfolgen auf unterschiedlichsten ZielmĂ€rkten bei – von biomedizinischer Technologie ĂŒber Forschungslabore, Sicherheit und Schutz, KonsumgĂŒter, Halbleiter, Energie und Umwelt, industrielle Sensorik und Bildgebung bis hin zu Verteidigung und Luft- und Raumfahrt. Nach dem Erwerb von Qioptiq im Jahr 2013 beschĂ€ftigt Excelitas Technologies heute rund 7000 Mitarbeiter in Nordamerika, Europa und Asien, die sich fĂŒr Kunden in aller Welt engagieren. Bleiben Sie auf Facebook, LinkedIn und Twitter mit Excelitas in Verbindung.

Datum: 05.02.2020 | Zeichen: 1494 | Download: Dokument, Bild 1

Excelitas Technologies Corp.

Weitwinkel-SMD-Bewegungssensor

Excelitas Technologies erweitert sein Sortiment an Bewegungssensoren fĂŒr Smart Devices in Anwendungen wie Smart Home und Sicherheitstechnik. ErgĂ€nzend zu pyroelektrischen DigiPyro-Detektoren im TO-GehĂ€use prĂ€sentierte der Hersteller mit DigiPyro PYD 2792 bereits Mitte 2019 den weltweit ersten Sensor in SMT-Bauweise.

Volltext

Excelitas Technologies erweitert sein Sortiment an Bewegungssensoren fĂŒr Smart Devices in Anwendungen wie Smart Home und Sicherheitstechnik. ErgĂ€nzend zu pyroelektrischen DigiPyro-Detektoren im TO-GehĂ€use prĂ€sentierte der Hersteller mit DigiPyro PYD 2792 bereits Mitte 2019 den weltweit ersten Sensor in SMT-Bauweise. Nun kommt ein weiterer neuer SMD-Bewegungssensor hinzu: Der DigiPyro PYD 2592 hat ein grĂ¶ĂŸeres Sichtfeld als alle bisher im Markt verfĂŒgbaren PIR-Sensoren (Blickwinkel = 147°). Dadurch lĂ€sst sich mit Decken- und Wandsensoren zum Beispiel auch die automatische Lichtsteuerung in grĂ¶ĂŸeren Hallen umsetzen, und fĂŒr Systemdesigns sind ggf. weniger EndgerĂ€te nötig. Die neuen SMD-Bewegungssensoren haben die gleiche FunktionalitĂ€t wie die bewĂ€hrten TO-AusfĂŒhrungen. So lassen sich die Empfindlichkeit sowie das Zeitfenster fĂŒr die Auslösung frei einstellen. Die SMD-Elemente mit minimierter WĂ€rmeausdehnung eignen sich fĂŒr die vollautomatische Verarbeitung in BestĂŒckungs- und Reflow-Lötanlagen. Sie sind ultrakompakt, mit einer GrundflĂ€che von 5 mm x 7 mm und einer Rekordhöhe von nur 2,85 mm. Das flache Design mit zwei Standard-Sensorelementen gewĂ€hrleistet ein sehr gutes Signal-Rausch-VerhĂ€ltnis und eine exzellente Detektionsleistung. Mit der entsprechenden Optik sind große Reichweiten bis 20 m möglich. Beide SMD-DigiPyro-Sensoren benötigen nur 5 ”A bei 1,8-V-Spannungsversorgung, ein Viertel der Leistung bisheriger Modelle. Das energiesparende Design ist optimal geeignet fĂŒr drahtgebundene und kabellose batteriebetriebene GerĂ€te. Der brandneue DigiPyro PYD 2592 mit integrierter Ausleseschaltung (ROIC) erlaubt einen besonders effizienten Betrieb der Host-GerĂ€te, die er entsprechend seiner Parametrierung aus dem Standby-Betrieb aktivieren kann. Über Excelitas Technologies Excelitas TechnologiesÂź Corp. ist ein weltweit technologisch fĂŒhrender Anbieter innovativer, leistungsstarker und marktorientierter Photonik-Lösungen. Sie werden hohen Anforderungen in den Bereichen Beleuchtung, Detektion sowie optische Technologie gerecht und tragen damit entscheidend zu Kundenerfolgen auf unterschiedlichsten ZielmĂ€rkten bei – von biomedizinischer Technologie ĂŒber Forschungslabore, Sicherheit und Schutz, KonsumgĂŒter, Halbleiter, Energie und Umwelt, industrielle Sensorik und Bildgebung bis hin zu Verteidigung und Luft- und Raumfahrt. Nach dem Erwerb von Qioptiq im Jahr 2013 beschĂ€ftigt Excelitas Technologies heute rund 7000 Mitarbeiter in Nordamerika, Europa und Asien, die sich fĂŒr Kunden in aller Welt engagieren. Bleiben Sie auf Facebook, LinkedIn und Twitter mit Excelitas in Verbindung.

Datum: 09.01.2020 | Zeichen: 1771 | Download: Dokument, Bild 1

Excelitas Technologies Corp.

F-Theta-Objektive fĂŒr hochprĂ€zise Mikromaterialbearbeitung

Qioptiq ergĂ€nzt seine Quarzobjektive LINOS F-Theta Ronar um eine neue telezentrische Variante fĂŒr das grĂŒne Spektrum (515 nm – 540 nm). Das Tochterunternehmen von Excelitas Technologies hat dieses Laserobjektiv insbesondere fĂŒr die Mikromaterialbearbeitung entwickelt.

Volltext

Qioptiq ergĂ€nzt seine Quarzobjektive LINOS F-Theta Ronar um eine neue telezentrische Variante fĂŒr das grĂŒne Spektrum (515 nm – 540 nm). Das Tochterunternehmen von Excelitas Technologies hat dieses Laserobjektiv insbesondere fĂŒr die Mikromaterialbearbeitung entwickelt. Weitere Einsatzfelder sind die Laserstrukturierung sowie Laserschweißen und -schneiden. Das neue F-Theta-Objektiv mit Vollquarzdesign weist eine geringe Absorption auf. Es bietet in seiner Klasse die kĂŒrzeste Brennweite mit nur 75 mm und ermöglicht daher höchste und gleichbleibende PrĂ€zision und minimale SpotgrĂ¶ĂŸen von 5 ”m. Auch die ScanfeldgrĂ¶ĂŸe von 27 x 27 m? ist in dieser Produktklasse bisher unerreicht. Das F-Theta-Objektiv ist höchst zuverlĂ€ssig und langlebig und eignet sich fĂŒr Kurzpuls- und Hochleistungslaserapplikationen. Es ist optimiert fĂŒr Laserstrahldurchmesser von 10 bzw. 14 mm. Eine winkeloptimierte Spezialbeschichtung sorgt fĂŒr eine hohe Laserzerstörschwelle und eine nahezu gleichbleibende Transmission von =96 % ĂŒber das gesamte Bildfeld. Das Objektiv hat ein M85x1-Gewinde. Zum Lieferumfang gehört ein austauschbares beschichtetes Schutzglas aus Quarzglas. Die F-Theta-Ronar-Objektive durchlaufen bei Qioptiq vor Auslieferung zu 100 % eine strikte QualitĂ€tsprĂŒfung. Der Hersteller, der darĂŒber hinaus auch Laserstrahlmodulatoren, Isolatoren und weiteres Zubehör fĂŒr die Lasermaterialbearbeitung liefert, berĂ€t Interessenten gern zur Auswahl der richtigen Komponenten. Qioptiq zeigt diese und weitere optische Lösungen, die unter anderem fĂŒr die additive Fertigung verwendet werden, auf der Formnext in Frankfurt/Main (Halle 12.0, Stand B27). Über Excelitas Technologies Excelitas TechnologiesÂź Corp. ist ein weltweit technologisch fĂŒhrender Anbieter innovativer, leistungsstarker und marktorientierter Photonik-Lösungen. Sie werden hohen Anforderungen in den Bereichen Beleuchtung, Detektion sowie optische Technologie gerecht und tragen damit entscheidend zu Kundenerfolgen auf unterschiedlichsten ZielmĂ€rkten bei – von biomedizinischer Technologie ĂŒber Forschungslabore, Sicherheit und Schutz, KonsumgĂŒter, Halbleiter, Energie und Umwelt, industrielle Sensorik und Bildgebung bis hin zu Verteidigung und Luft- und Raumfahrt. Nach dem Erwerb von Qioptiq im Jahr 2013 beschĂ€ftigt Excelitas Technologies heute rund 6700 Mitarbeiter in Nordamerika, Europa und Asien, die sich fĂŒr Kunden in aller Welt engagieren. Bleiben Sie auf Facebook, LinkedIn und Twitter mit Excelitas in Verbindung.

Datum: 19.11.2019 | Zeichen: 1637 | Download: Dokument, Bild 1

Excelitas Technologies Corp.

Kleinste Laserspots fĂŒr additive Fertigung

Qioptiq prĂ€sentiert neue F-Theta-Objektive mit geringer Absorption fĂŒr das hochprĂ€zise Lasersintern im 3D-Druck mit grĂŒnen und IR-Lasern. Die Quarzobjektive ergĂ€nzen das umfassende und stĂ€ndig wachsende Sortiment LINOS F-Theta-Ronar um eine weitere kurze Brennweite fĂŒr Kurzpuls- und Hochleistungslaseranwendungen.

Volltext

Qioptiq prĂ€sentiert neue F-Theta-Objektive mit geringer Absorption fĂŒr das hochprĂ€zise Lasersintern im 3D-Druck mit grĂŒnen und IR-Lasern. Die Quarzobjektive ergĂ€nzen das umfassende und stĂ€ndig wachsende Sortiment LINOS F-Theta-Ronar um eine weitere kurze Brennweite fĂŒr Kurzpuls- und Hochleistungslaseranwendungen. Die Fokussierlinsen ermöglichen minimale SpotgrĂ¶ĂŸen von nur 8 ”m bzw. 17 ”m und sind optimiert fĂŒr Laserstrahldurchmesser von 10 und 14 mm (infrarot auch bis >15 mm). Das Objektiv fĂŒr das grĂŒne Spektrum 515 nm – 540 nm hat die Brennweite 114 mm und ermöglicht Scanfelder bis 65 x 65 mm?. Qioptiq erweitert mit dieser Produktneuheit sein bestehendes Sortiment an F-Theta-Objektiven, die insbesondere auch fĂŒr das Laserschweißen von Kupfer geeignet sind. Das ebenfalls neue IR-Objektiv fĂŒr den Spektralbereich 1030 nm – 1080 nm hat die Brennweite 118 mm und unterstĂŒtzt ScanfeldgrĂ¶ĂŸen bis 67 x 67 mm?. Qioptiqs winkeloptimierte Spezialbeschichtung der Linsen sorgt fĂŒr hohe Laserzerstörschwellen, eine geringe thermische Fokusverschiebung und eine nahezu gleichbleibende Transmission von =96 % ĂŒber das gesamte Bildfeld. Weitere typische Applikationen fĂŒr die F-Theta-Objektive sind das Laserschneiden, zum Beispiel in der E-Mobility, sowie das Laserschweißen und -strukturieren in der (Mikro-)Materialbearbeitung. Der Produzent Qioptiq, ein Tochterunternehmen von Excelitas Technologies, stellt in der Serienfertigung zu konkurrenzfĂ€higen Preisen hohe homogene, sehr stabile und geprĂŒfte QualitĂ€t sicher. Interessenten können sich ĂŒber diese und weitere Neuheiten auf der Formnext in Frankfurt/Main (Halle 12.0, Stand B27) informieren. Über Excelitas Technologies Excelitas TechnologiesÂź Corp. ist ein weltweit technologisch fĂŒhrender Anbieter innovativer, leistungsstarker und marktorientierter Photonik-Lösungen. Sie werden hohen Anforderungen in den Bereichen Beleuchtung, Detektion sowie optische Technologie gerecht und tragen damit entscheidend zu Kundenerfolgen auf unterschiedlichsten ZielmĂ€rkten bei – von biomedizinischer Technologie ĂŒber Forschungslabore, Sicherheit und Schutz, KonsumgĂŒter, Halbleiter, Energie und Umwelt, industrielle Sensorik und Bildgebung bis hin zu Verteidigung und Luft- und Raumfahrt. Nach dem Erwerb von Qioptiq im Jahr 2013 beschĂ€ftigt Excelitas Technologies heute rund 6700 Mitarbeiter in Nordamerika, Europa und Asien, die sich fĂŒr Kunden in aller Welt engagieren. Bleiben Sie auf Facebook, LinkedIn und Twitter mit Excelitas in Verbindung.

Datum: 30.10.2019 | Zeichen: 1649 | Download: Dokument, Bild 1

Excelitas Technologies Corp.

Motorisierter Strahlaufweiter fĂŒr große Laserstrahldurchmesser

Qioptiq, ein Tochterunternehmen von Excelitas Technologies, erweitert sein Laseroptikportfolio um einen neuen motorisierten Strahlaufweiter fĂŒr die automatische, stufenlose ein- bis vierfache Aufweitung des Eingangsstrahldurchmessers in den zwei WellenlĂ€ngenbereichen 515 – 540 nm und 1030 – 1080 nm.

Volltext

Qioptiq, ein Tochterunternehmen von Excelitas Technologies, erweitert sein Laseroptikportfolio um einen neuen motorisierten Strahlaufweiter fĂŒr die automatische, stufenlose ein- bis vierfache Aufweitung des Eingangsstrahldurchmessers in den zwei WellenlĂ€ngenbereichen 515 – 540 nm und 1030 – 1080 nm. Sowohl der Fokusdurchmesser und die Fokusposition als auch die Spot-QualitĂ€t lassen sich ferngesteuert verstellen. Das Quarzglasdesign und die von Qioptiq speziell entwickelte Beschichtung sorgen fĂŒr minimale Absorptionswerte und eine hervorragende thermische StabilitĂ€t. Der LINOS Beam Expander 1x
4x eignet sich daher auch fĂŒr Hochleistungslaser sowie fĂŒr den Ultrakurzpulsbetrieb. Die Neuentwicklung beruht auf dem vor fĂŒnf Jahren ĂŒberaus erfolgreich an den Markt gebrachten motorisierten LINOS Beam Expander 2x
8x. Qioptiq hat seine Expertise eingebracht und den neuen Strahlaufweiter gezielt auf die heute verfĂŒgbaren Laserquellen mit grĂ¶ĂŸeren Strahldurchmessern bis 8 mm (1/e? bei gaußförmiger Ausleuchtung, abgeschnitten) ausgelegt. Die Elektronikschnittstellen und die Steuerungssoftware sind praxisbewĂ€hrt. Qioptiq gewĂ€hrleistet höchste QualitĂ€t in allen Fertigungsschritten. Die unter Reinraumbedingungen gefertigten Strahlaufweitungen sorgen in Laserprozessen fĂŒr höchste Genauigkeit und exzellente Wiederholbarkeit. Sie eignen sich fĂŒr Anwendungen in der Lasermaterialbearbeitung, Mikrobearbeitung, Solar- und Halbleiterindustrie sowie in der Produktion von Displays und Batterien. Dank der schnellen und genauen Fokussierung lassen sich MaschinenrĂŒstzeiten bei neuen Applikationen in diesen Bereichen stark verkĂŒrzen. Qioptiq auf der LASER World of PHOTONICS MĂŒnchen, 24. – 27. Juni 2019 Halle B1, Stand 103 Über Excelitas Technologies Excelitas TechnologiesÂź Corp. ist ein weltweit technologisch fĂŒhrender Anbieter innovativer, leistungsstarker und marktorientierter Photonik-Lösungen. Sie werden hohen Anforderungen in den Bereichen Beleuchtung, Detektion sowie optische Technologie gerecht und tragen damit entscheidend zu Kundenerfolgen auf unterschiedlichsten ZielmĂ€rkten bei – von biomedizinischer Technologie ĂŒber Forschungslabore, Sicherheit und Schutz, KonsumgĂŒter, Halbleiter, Energie und Umwelt, industrielle Sensorik und Bildgebung bis hin zu Verteidigung und Luft- und Raumfahrt. Nach dem Erwerb von Qioptiq im Jahr 2013 beschĂ€ftigt Excelitas Technologies heute rund 6700 Mitarbeiter in Nordamerika, Europa und Asien, die sich fĂŒr Kunden in aller Welt engagieren. Bleiben Sie auf Facebook, LinkedIn und Twitter mit Excelitas in Verbindung. QioptiqÂź und OptemÂź sind eingetragene Marken der Excelitas Technologies Corp. Alle anderen Produkte und Dienstleistungen sind Marken oder eingetragene Marken ihrer jeweiligen EigentĂŒmer.

Datum: 21.03.2019 | Zeichen: 1630 | Download: Dokument, Bild 1

Excelitas Technologies Corp.

Hochauflösende Si-APD fĂŒr LiDAR

Excelitas Technologies prĂ€sentiert ein neues lineares Silizium-Avalanche-Photodioden-Array (Si-APD) aus der C30737-Familie mit 1×64 Pixeln. Dieses Array erfĂŒllt die Anforderungen der nĂ€chsten Generation von LiDAR-Systemen nach höheren Auflösungen.

Volltext

Excelitas Technologies prĂ€sentiert ein neues lineares Silizium-Avalanche-Photodioden-Array (Si-APD) aus der C30737-Familie mit 1×64 Pixeln. Dieses Array erfĂŒllt die Anforderungen der nĂ€chsten Generation von LiDAR-Systemen nach höheren Auflösungen. Zu den Applikationen gehören das Autonome Fahren, Drohnen sowie Fahrzeuge und Maschinen fĂŒr die automatisierte Logistik. Die APDs werden nach strengen QualitĂ€tsmaßstĂ€ben in einem ISO/TS-16949-zertifizierten Betrieb produziert. Sie entsprechen damit den hohen AnsprĂŒchen der Automobilindustrie, beispielsweise nach AEC Q. Der Hersteller fertigt auf Anfrage kundenspezifische Detektoren und stimmt dabei Geometrie, Anordnung und Zahl der Pixel auf das genutzte Optiksystem ab. Dadurch können Kunden optimierte Optiken einsetzen und Kosten senken. Maßgeschneiderte Systeme liefern das beste Signal-Rausch-VerhĂ€ltnis und erhöhen die LiDAR-PrĂ€zision und die Reichweite – ĂŒber die fĂŒr sicheres Fahren im Straßenverkehr erforderlichen 200 m hinaus. Außerdem passt Excelitas wahlweise auch die elektrischen Eigenschaften an die jeweilige Empfangselektronik an. Die neuen, in einem BGA-GehĂ€use untergebrachten Si-APDs sind fĂŒr die Verarbeitung in automatisierten SMT-Linien konstruiert. Excelitas bietet die verschiedensten Laser und Detektoren fĂŒr den LiDAR-Markt aus einer Hand. Dies erschließt OEMs eine einzigartige FlexibilitĂ€t bei der Erstellung maßgeschneiderter LiDAR-Systeme. Weitere Produktneuheiten sind aktuell in der Entwicklung. Über Excelitas Technologies Excelitas TechnologiesÂź Corp. ist ein weltweit technologisch fĂŒhrender Anbieter innovativer, leistungsstarker und marktorientierter Photonik-Lösungen. Sie werden hohen Anforderungen in den Bereichen Beleuchtung, Detektion sowie optische Technologie gerecht und tragen damit entscheidend zu Kundenerfolgen auf unterschiedlichsten ZielmĂ€rkten bei – von biomedizinischer Technologie ĂŒber Forschungslabore, Sicherheit und Schutz, KonsumgĂŒter, Halbleiter, Energie und Umwelt, industrielle Sensorik und Bildgebung bis hin zu Verteidigung und Luft- und Raumfahrt. Nach dem Erwerb von Qioptiq im Jahr 2013 beschĂ€ftigt Excelitas Technologies heute rund 6700 Mitarbeiter in Nordamerika, Europa und Asien, die sich fĂŒr Kunden in aller Welt engagieren. Bleiben Sie auf Facebook, LinkedIn und Twitter mit Excelitas in Verbindung. QioptiqÂź und OptemÂź sind eingetragene Marken der Excelitas Technologies Corp. Alle anderen Produkte und Dienstleistungen sind Marken oder eingetragene Marken ihrer jeweiligen EigentĂŒmer.

Datum: 24.01.2019 | Zeichen: 1481 | Download: Dokument, Bild 1

Excelitas Technologies Corp.

F-Theta-Objektiv fĂŒr 3D-Metall-Druck, Laserschweißen und Halbleiterfertigung

Qioptiq prĂ€sentiert ein neues F-Theta-Objektiv fĂŒr Laseranwendungen im grĂŒnen Spektrum mit großem Arbeitsabstand. Das Tochterunternehmen von Excelitas Technologies ergĂ€nzt damit seine Produktgruppe LINOS F-Theta-Ronar, die vielfĂ€ltige Objektive fĂŒr die Lasermaterialbearbeitung umfasst.

Volltext

Qioptiq prĂ€sentiert ein neues F-Theta-Objektiv fĂŒr Laseranwendungen im grĂŒnen Spektrum mit großem Arbeitsabstand. Das Tochterunternehmen von Excelitas Technologies ergĂ€nzt damit seine Produktgruppe LINOS F-Theta-Ronar, die vielfĂ€ltige Objektive fĂŒr die Lasermaterialbearbeitung umfasst. Das neue Quarzobjektiv hat eine Brennweite von 420 mm und ist fĂŒr LaserwellenlĂ€ngen von 515 nm bis 540 nm ausgelegt. Es schließt damit eine bisher vorhandene MarktlĂŒcke. Die große Brennweite ermöglicht diverse Anwendungen in der additiven Fertigung, Halbleiterindustrie und Metallbearbeitung. Das Objektiv weist eine geringe Absorption und eine hohe Laserzerstörschwelle auf. Die Spezialbeschichtung ist winkeloptimiert. Dadurch wird ĂŒber das gesamte Bildfeld eine nahezu gleichbleibende Transmission erreicht. DarĂŒber hinaus gewĂ€hrleistet dieses Objektiv auch eine hohe optische Performance fĂŒr Hochleistungslaseranwendungen. Es ist fĂŒr die Strahldurchmesser 14 mm, 15 mm und 20 mm optimiert und entspricht den höchsten QualitĂ€tsansprĂŒchen. Bei 14 mm betrĂ€gt der Spotdurchmesser 30 ”m und die ScanfeldgrĂ¶ĂŸe 250 mm x 250 mm. Die ScanfeldgrĂ¶ĂŸe und die hohe HomogenitĂ€t der SpotgrĂ¶ĂŸe ĂŒber das Scanfeld sind ideal fĂŒr additive Fertigungsverfahren. Besonders vorteilhaft fĂŒr das Laserschweißen sind die kleinen Spotdurchmesser sowie das Quarzdesign – dieses minimiert den thermischen Fokusshift und erlaubt das Arbeiten mit hohen Laserleistungen. Der grĂŒne Spektralbereich eignet sich besser fĂŒr die Bearbeitung von Metall als der langwelligere infrarote Spektralbereich von 1030 bis 1080 nm, fĂŒr den es bereits Objektive mit großen Brennweiten gibt. Metalle, und im Speziellen Buntmetalle, absorbieren Licht im grĂŒnen Spektrum stĂ€rker, weshalb mit geringeren Laserleistungen gearbeitet werden kann. Außerdem sind die SpotgrĂ¶ĂŸen bei gleicher Apertur kleiner als bei den langwelligeren Objektiven, sodass feinere Strukturen mit höherer Leistungsdichte bearbeitet werden können. Der Hersteller berĂ€t gern bei der Auswahl von Objektiven und bietet ĂŒber die gesamte Produktlebensdauer qualifizierten Kundendienst. Jedes einzelne Objektiv wird zudem vor Auslieferung entsprechend den hohen Qioptiq-QualitĂ€tsnormen geprĂŒft. Über Excelitas Technologies Excelitas TechnologiesÂź Corp. ist ein weltweit technologisch fĂŒhrender Anbieter innovativer, leistungsstarker und marktorientierter Photonik-Lösungen. Sie werden hohen Anforderungen in den Bereichen Beleuchtung, Detektion sowie optische Technologie gerecht und tragen damit entscheidend zu Kundenerfolgen auf unterschiedlichsten ZielmĂ€rkten bei – von biomedizinischer Technologie ĂŒber Forschungslabore, Sicherheit und Schutz, KonsumgĂŒter, Halbleiter, Energie und Umwelt, industrielle Sensorik und Bildgebung bis hin zu Verteidigung und Luft- und Raumfahrt. Nach dem Erwerb von Qioptiq im Jahr 2013 beschĂ€ftigt Excelitas Technologies heute rund 6500 Mitarbeiter in Nordamerika, Europa und Asien, die sich fĂŒr Kunden in aller Welt engagieren. Bleiben Sie auf Facebook, LinkedIn und Twitter mit Excelitas in Verbindung. QioptiqÂź und OptemÂź sind eingetragene Marken der Excelitas Technologies Corp. Alle anderen Produkte und Dienstleistungen sind Marken oder eingetragene Marken ihrer jeweiligen EigentĂŒmer.

Datum: 22.01.2019 | Zeichen: 2200 | Download: Dokument, Bild 1

Excelitas Technologies Corp.

Hochleistungs-LED-Module fĂŒr AushĂ€rtung von Lichtleitern

Die neue UV-LED-Lichtquelle OmniCure AC9225-F ermöglicht eine noch schnellere AushÀrtung von Lichtwellenleitern. Das AushÀrtesystem von Excelitas Technologies bietet eine BestrahlungsstÀrke von bis zu 20 W/cm? bei Arbeitsentfernungen von 10 bis 15 mm.

Volltext

Die neue UV-LED-Lichtquelle OmniCure AC9225-F ermöglicht eine noch schnellere AushĂ€rtung von Lichtwellenleitern. Das AushĂ€rtesystem von Excelitas Technologies bietet eine BestrahlungsstĂ€rke von bis zu 20 W/cm? bei Arbeitsentfernungen von 10 bis 15 mm. Die WellenlĂ€nge 395 nm ist optimal auf die Anwendung bei der Beschichtung oder Kennzeichnung von Glasfaserkabeln abgestimmt. Die anwendungsspezifische Optik fokussiert die Bestrahlung auf die Glasfaser. Dies sorgt zusammen mit Excelitas’ patentierter Einzelansteuerung der LED-Submodule fĂŒr gleichmĂ€ĂŸig hohe QualitĂ€t. Die Anordnung lĂ€sst sich einfach skalieren, indem mehrere Lichtquellen nebeneinander installiert werden. Dabei bleibt die optische GleichmĂ€ĂŸigkeit zwischen den Einheiten nahtlos erhalten. Die kompakten, luftgekĂŒhlten Systeme lassen sich flexibel installieren. Ein optionales austauschbares Außenfenster bietet erhöhten Schutz gegen mechanische BeschĂ€digung und Verschmutzung. Das GehĂ€use mit 225 mm LĂ€nge ist identisch mit der VorgĂ€ngergeneration AC8225-F, um die UmrĂŒstung so einfach wie möglich zu gestalten. Anwender können den Durchsatz in ihrer Fertigung steigern und dem wachsenden Bedarf an Glasfasern auch in Zukunft gerecht werden. Sie erhalten ein System, das maximale Leistung bei grĂ¶ĂŸeren Arbeitsentfernungen liefert. GegenĂŒber herkömmlichen Lampensystemen sinkt der Energieverbrauch um bis zu 60 % und die VerfĂŒgbarkeit steigt signifikant. Über Excelitas Technologies Excelitas TechnologiesÂź Corp. ist ein weltweit technologisch fĂŒhrender Anbieter innovativer, leistungsstarker und marktorientierter Photonik-Lösungen. Sie werden hohen Anforderungen in den Bereichen Beleuchtung, Detektion sowie optische Technologie gerecht und tragen damit entscheidend zu Kundenerfolgen auf unterschiedlichsten ZielmĂ€rkten bei – von biomedizinischer Technologie ĂŒber Forschungslabore, Sicherheit und Schutz, KonsumgĂŒter, Halbleiter, Energie und Umwelt, industrielle Sensorik und Bildgebung bis hin zu Verteidigung und Luft- und Raumfahrt. Nach dem Erwerb von Qioptiq im Jahr 2013 beschĂ€ftigt Excelitas Technologies heute rund 6500 Mitarbeiter in Nordamerika, Europa und Asien, die sich fĂŒr Kunden in aller Welt engagieren. Bleiben Sie auf Facebook, LinkedIn und Twitter mit Excelitas in Verbindung. QioptiqÂź und OptemÂź sind eingetragene Marken der Excelitas Technologies Corp. Alle anderen Produkte und Dienstleistungen sind Marken oder eingetragene Marken ihrer jeweiligen EigentĂŒmer.

Datum: 16.01.2019 | Zeichen: 1422 | Download: Dokument, Bild 1

AIRTEC DE
AutoVimation DE EN
BI-BER DE
Biesse DE
Boehm DE
CONTA-CLIP DE EN
DATAPAQ DE EN
digitalSTROM DE
EGE DE EN
EVG DE
Excelitas Technologies Corp. DE EN
FIBOX DE EN
Fluke Process Instruments (DATAPAQ) DE EN
Fluke Process Instruments (RAYTEK) DE EN
FSG DE EN
GMC-I Messtechnik DE EN
GRIESSBACH DE
HECHT DE
INELTA DE EN
KNICK DE EN
LIFTKET / CHAIN MASTER DE EN
LOSYCO DE EN
MENZEL DE EN
MKT DE
PiL DE EN
RAFI DE EN CN
RAYTEK DE EN
SEIFERT DE EN
Tegon DE
UNION-KLISCHEE DE
Vision Components DE EN

ALLE KUNDEN   DE | EN | CN