PRESSESERVICE

INELTA

LVDT-Miniaturprogramm bekommt Zuwachs

Inelta erweitert seine LVDT-Miniaturserie um neue IKDT-Modelle. Die Taster mit Edelstahlgeh√§use haben einen Durchmesser von 8¬†mm und wiegen nur zwischen 13¬†g und 23¬†g. Die Sensoren verf√ľgen √ľber einen Spannungsausgang von 0¬†V bis 5¬†V bzw. von 0¬†V bis 10¬†V. Der Messweg variiert je nach Modell zwischen 2¬†mm und 20¬†mm.

Volltext

Inelta erweitert seine LVDT-Miniaturserie um neue IKDT-Modelle. Die Taster mit Edelstahlgeh√§use haben einen Durchmesser von 8¬†mm und wiegen nur zwischen 13¬†g und 23¬†g. Die Sensoren verf√ľgen √ľber einen Spannungsausgang von 0¬†V bis 5¬†V bzw. von 0¬†V bis 10¬†V. Der Messweg variiert je nach Modell zwischen 2¬†mm und 20¬†mm. Der Taster wird mit angeschlossenem Kabel und passendem M12-Stecker geliefert. Dank eigener Entwicklung und Fertigung in Deutschland sind Modifikationen nach Kundenwunsch m√∂glich. Das komplette LVDT-Miniaturprogramm von Inelta umfasst Sensoren mit einem Durchmesser von 1,8¬†mm, 4¬†mm, 6¬†mm und 8¬†mm. Die Miniaturserie eignet sich f√ľr viele Anwendungen von der Medizin-, Labor- und Steuerungstechnik √ľber die Vermessung von Bohrl√∂chern in Blech und Plastik, die dynamische Positionsbestimmung an Motorrad-Fahrwerken oder den Einsatz in Bremsenpr√ľfst√§nden und die C+R¬†Automation (Detektion von Gegenst√§nden oder L√∂chern) bis hin zur Herstellung von Pr√§zisionsteilen beispielsweise im Metallbau. Au√üerdem sind die Sensoren der Miniaturserie f√ľr den Einsatz im Ger√§tebau mit Platzproblemen pr√§destiniert. Inelta bietet f√ľr spezielle Messweg-Aufgaben LVDT von 32¬†mm bis 1,8¬†mm Durchmesser sowie Sensoren mit einem M12 bzw. M18 Au√üengewinde oder integriertem Kabel. Das Portfolio des Unternehmens umfasst auch Modelle mit pneumatischer Geberstangenausfahrfunktion oder LVDT f√ľr Hydraulikanwendungen bis 400¬†bar. Anwendungs-Know-how entscheidet Die Zuverl√§ssigkeit einer Messl√∂sung h√§ngt nicht allein vom Einsatz robuster Sensortechnik ab, sondern auch von spezifischen Ausf√ľhrungsmerkmalen der gew√§hlten Sensormodelle, ihrer anwendungsspezifischen Konfiguration und einer korrekten Platzierung. Als Spezialist f√ľr industrielle Sensortechnologie unterst√ľtzt Inelta deshalb seine Kunden mit einem umfassendem Applikations-Know-how, eingehender Beratung und f√ľhrt im Bedarfsfall auch passgenaue Modifikationen seiner Produkte durch.

Datum: 04.08.2021 | Zeichen: 1938 | Download: Dokument, Bild 1

INELTA

Inelta erweitert sein Biegebalken-Sortiment

Inelta baut sein Biegebalken-Sortiment mit der Serie FT21 weiter aus. Die Zug- und Druckkraftaufnehmer mit geringem Platzbedarf und integriertem Messverstärker sowie hoher Linearität dienen zur Messung kleiner und mittlerer Kräfte. Durchgangsbohrungen dienen zur einfachen Integration und Befestigung.

Volltext

Inelta baut sein Biegebalken-Sortiment mit der Serie FT21 weiter aus. Die Zug- und Druckkraftaufnehmer mit geringem Platzbedarf und integriertem Messverst√§rker sowie hoher Linearit√§t dienen zur Messung kleiner und mittlerer Kr√§fte. Durchgangsbohrungen dienen zur einfachen Integration und Befestigung. Die FT21-Biegebalken mit den Abmessungen 68¬†mm x 28,5¬†mm x 26¬†mm sind f√ľr den Bereich 0,2¬†kN bis 1¬†kN vorgesehen, f√ľr 2¬†kN bis 10¬†kN betragen die Modell-Abmessungen 78¬†mm x 31,5¬†mm x 33¬†mm. Die Art der Ausgangssignale kann aus verschiedenen Spannungs- oder Stromausg√§ngen gew√§hlt werden. Der Doppel-Biegebalkensensor verf√ľgt √ľber Schutzart IP64, eignet sich mit einem Nenntemperaturbereich von -20¬†¬įC…¬†+60¬†¬įC f√ľr viele Einsatzgebiete von der B√ľhnentechnik √ľber Kr√§ne, Aufz√ľge sowie Hebetechnik bis hin zu Produktionsmaschinen, der Werkstoffpr√ľfung, Pressen oder Schwei√üanlagen. Inelta bietet mit seinem Portfolio ein umfangreiches Biegebalken-Programm von 100¬†N bis 10¬†kN in unterschiedlichen Gr√∂√üenklassen an. Anwendungs-Know-how entscheidet Die Zuverl√§ssigkeit einer Messl√∂sung h√§ngt nicht allein vom Einsatz robuster Sensortechnik ab, sondern auch von spezifischen Ausf√ľhrungsmerkmalen der gew√§hlten Sensormodelle, ihrer anwendungsspezifischen Konfiguration und einer korrekten Platzierung. Als Spezialist f√ľr industrielle Sensortechnologie unterst√ľtzt Inelta deshalb seine Kunden mit einem umfassendem Applikations-Know-how, eingehender Beratung und f√ľhrt im Bedarfsfall auch passgenaue Modifikationen seiner Produkte durch.

Datum: 22.07.2021 | Zeichen: 1530 | Download: Dokument, Bild 1

INELTA

Bei vollem Prozessdruck austauschbar: Neue LVDT-Ventilsensoren mit modularem Aufbau

Die LVDT-basierten Ventilsensoren der Baureihe IHDL-M16 von Inelta Sensorsysteme erm√∂glichen durch ihre spezielle modulare Konstruktion den Austausch des Sensormoduls im laufenden Prozess. W√§hrend bei herk√∂mmlichen LVDTs f√ľr Hydraulikanwendungen die Sensorik mit den Spulenwicklungen und das druckgekapselte Rohr f√ľr Kern bzw.

Volltext

Die LVDT-basierten Ventilsensoren der Baureihe IHDL-M16 von Inelta Sensorsysteme erm√∂glichen durch ihre spezielle modulare Konstruktion den Austausch des Sensormoduls im laufenden Prozess. W√§hrend bei herk√∂mmlichen LVDTs f√ľr Hydraulikanwendungen die Sensorik mit den Spulenwicklungen und das druckgekapselte Rohr f√ľr Kern bzw. Kernverl√§ngerung eine Einheit bilden, werden bei den linearen Wegaufnehmern der IHDL-M16-Serie Druckrohr und Sensor separat montiert. Dazu wird zun√§chst die Kernverl√§ngerung mit dem Ventil verbunden und durch das Druckrohr mit einem M16x1,5-Flansch prozessseitig abgedichtet. Anschlie√üend l√§sst sich der Sensor √ľber das Druckrohr schieben und im Servicefall jederzeit entfernen, ohne den laufenden Prozess zu unterbrechen. Druckrohr und Flansch sind f√ľr Dr√ľcke bis 550 bar ausgelegt. Die neuen Ventilsensoren zeichnen sich durch Messwege bis 40¬†mm bei einer besonders kurzen Bauform aus. Aufgrund des absoluten Messprinzips erkennen die Sensoren nach Servicef√§llen oder Spannungsausf√§llen die korrekte Kernposition stets wieder. Zur Einstellung von Offset und Verst√§rkung befinden sich an der Geh√§user√ľckseite zwei durch Dichtschrauben gesch√ľtzte Potentiometer. Inelta unterst√ľtzt seine Kunden auf Anfrage auch bei der Umsetzung und Implementierung spezieller Messl√∂sungen. Durch das umfassende Applikations-Know-how seiner Ingenieure und die Fertigung in Deutschland ist der Hersteller in der Lage, Sonderl√∂sungen zu erstellen oder Seriensensoren binnen kurzer Fristen f√ľr kundenspezifische Anforderungen zu modifizieren.

Datum: 07.07.2021 | Zeichen: 1550 | Download: Dokument, Bild 1

INELTA

Weltweit kleinster LVDT mit Tastfunktion von Inelta

Inelta erweitert sein Programm an miniaturisierten Wegsensoren f√ľr die Medizin-, Labor- und Pr√ľftechnik um den weltweit kleinsten LVDT mit Tastfunktion: Der LVDT der Baureihe IFAT hat einen Au√üendurchmesser von nur 6 mm und ist zur hochgenauen Erfassung von Messwegen zwischen 2,5¬†mm und 10¬†mm ausgelegt.

Volltext

Inelta erweitert sein Programm an miniaturisierten Wegsensoren f√ľr die Medizin-, Labor- und Pr√ľftechnik um den weltweit kleinsten LVDT mit Tastfunktion: Der LVDT der Baureihe IFAT hat einen Au√üendurchmesser von nur 6 mm und ist zur hochgenauen Erfassung von Messwegen zwischen 2,5¬†mm und 10¬†mm ausgelegt. Zur Ausgabe der Messwerte √ľber einen 5 V-Spannungsausgang dient der kalibrierte Messwertverst√§rker IMK-LVDT-2405 im kompakten Aluminiumgeh√§use. Durch die feste Verdrahtung von Sensor und Messwertverst√§rker ist eine exakte Abstimmung mit einem minimalen Linearit√§tsfehler von =0,01%¬†F.S gew√§hrleistet. Wie f√ľr alle seiner Sensoren und Systeme bietet der Sensorspezialist auch f√ľr die neuen L√∂sung auf Anfrage kundenspezifische Anpassungen und Modifikationen zu wirtschaftlichen Konditionen an. Mit seinem Sortiment an Miniatur-LVDTs mit Geh√§usedurchmessern von 1,8¬†mm bis 8¬†mm deckt Inelta ein weites Einsatzspektrum ab. Dazu z√§hlen au√üer Medizin- und Laboranwendungen auch die Steuerungstechnik, die Fertigung von Pr√§zisionsteilen sowie dynamische Positionsbestimmungen in Fahrwerken oder Pr√ľfst√§nden. F√ľr robuste Anwendungen mit l√§ngeren Messwegen bietet Inelta unter anderem LVDTs mit Durchmessern bis 32¬†mm, Ausf√ľhrungen mit M12- und M18-Au√üengewinden, pneumatischer Funktion sowie Modelle f√ľr Hydraulikanwendungen und Dr√ľcke bis 400¬†bar. Dar√ľber hinaus entwickelt der Sensorspezialist f√ľr spezielle Applikationen auch Sonderl√∂sungen und komplette Systeme in enger Abstimmung mit den Kunden.

Datum: 09.06.2021 | Zeichen: 1500 | Download: Dokument, Bild 1

INELTA

F√ľr alle DMS-Sensoren:Messwertverst√§rker IMK-DMS als OEM-Version

Hersteller und Verwender von Kraftaufnehmern erhalten jetzt den Messwertverstärker IMK-DMS von Inelta als OEM-Version und können damit ihr Portfolio um ein hochwertiges Komplett-System erweitern. Die kompakten Verstärkermodule im Aluminiumgehäuse mit Abmessungen von nur 54 mm x 30 mm x 17 mm sind zu allen gängigen DMS-Kraftaufnehmern kompatibel.

Volltext

Hersteller und Verwender von Kraftaufnehmern erhalten jetzt den Messwertverst√§rker IMK-DMS von Inelta als OEM-Version und k√∂nnen damit ihr Portfolio um ein hochwertiges Komplett-System erweitern. Die kompakten Verst√§rkermodule im Aluminiumgeh√§use mit Abmessungen von nur 54¬†mm x 30¬†mm x 17¬†mm sind zu allen g√§ngigen DMS-Kraftaufnehmern kompatibel. Der Sensoranschluss erfolgt √ľber eine vierpolige¬†M8-Buchse. Zum einfachen Abgleich von Nullpunkt und Empfindlichkeit bietet die vorvergossene Verst√§rkerelektronik Zugang zu zwei Potentiometern. Die Br√ľckenspeisespannung betr√§gt 10¬†V, optional liefert Inelta die Ger√§te auch mit 5¬†V. Die Verst√§rkerausg√§nge werden vom Hersteller bedarfsgerecht f√ľr die analogen Normsignale ¬Ī5¬†V, ¬Ī10¬†V, 0-5¬†V, 0-10¬†V, bzw. f√ľr 0-10¬†mA oder 4-20¬†mA konfiguriert. Der robuste Verst√§rker ist in Schutzart IP65, optional auch IP67, ausgef√ľhrt und zeichnet sich durch einen geringen TK-Wert von <¬†0,02%¬†F.S./¬įC aus. Ein- und Ausg√§nge sind gegen ESD und √úberspannung bis 40¬†V gesch√ľtzt. Neben der standardm√§√üigen Spannungsversorgung von 24¬†VDC sind die Ger√§te auf Anfrage auch f√ľr 12¬†VDC erh√§ltlich. Zur Montage auf 35¬†mm DIN-Hutschienen umfasst das Zubeh√∂r einen Adapter, der mit zwei Schrauben am Geh√§use befestigt wird. Das Geh√§use der IMK-DMS ist standardm√§√üig rot eloxiert. Auf Anfrage kann der Messwertverst√§rker individuell beschriftet und in allen g√§ngigen Eloxalfarben geliefert werden.

Datum: 30.03.2020 | Zeichen: 1417 | Download: Dokument, Bild 1

INELTA

Robuster Outdoor-LVDT zur √úberwachung von Baustatiken und Materialerm√ľdungen

Inelta hat einen √§u√üerst robusten und kompakten LVDT-Wegmesssensor (Linear Variable Differential Transformer) zur Langzeit√ľberwachung von Baustatiken oder auch zur Statik- und Verformungs√ľberwachung bei Kranen, Hubeinrichtungen und schweren Maschinen entwickelt.

Volltext

Inelta hat einen √§u√üerst robusten und kompakten LVDT-Wegmesssensor (Linear Variable Differential Transformer) zur Langzeit√ľberwachung von Baustatiken oder auch zur Statik- und Verformungs√ľberwachung bei Kranen, Hubeinrichtungen und schweren Maschinen entwickelt. Durch sein verschwei√ütes Geh√§use und den mit einem Faltenbalg gesch√ľtzten Messtaster h√§lt der Sensor allen Anforderungen des Au√üeneinsatzes stand. Zur unkomplizierten Justierung bei widrigen Montagebedingungen verf√ľgt der Outdoor-LVDT beidseitig √ľber Kugelgelenkk√∂pfe. Die √úbertragung der Messwerte erfolgt kabelgebunden oder optional √ľber Funk. Da LVDT-Sensoren mit ihrem induktiven Messprinzip winzige Weg√§nderungen pr√§zise erfassen k√∂nnen, eignen sie sich optimal zur fr√ľhzeitigen Detektion baustatischer Ver√§nderungen. Sie erreichen eine theoretisch unbegrenzte Aufl√∂sung, die in der Praxis nur von der G√ľte der Signalverst√§rkung abh√§ngt. Dar√ľber hinaus unterliegt die kontaktlose Messung keinem Verschlei√ü und arbeitet komplett wartungsfrei. Neben seiner ungew√∂hnlich robusten Auslegung unterscheidet sich der Inelta-Sensor von herk√∂mmlichen LVDTs durch ein optimiertes L√§ngen-Tast-Verh√§ltnis und die extrem kompakte Konstruktion: W√§hrend Standard-Ausf√ľhrungen ein Verh√§ltnis des Messweges zur Baul√§nge von mindestens 1:4 aufweisen, verf√ľgt der Spezial-LVDT zur Statik-√úberwachung √ľber ein L√§ngen-Tast-Verh√§ltnis von nur 1:1,5. Inelta liefert den Outdoor-LVDT mit kundenspezifisch angepassten Messbereichen bis max. 400¬†mm.

Datum: 29.01.2020 | Zeichen: 1504 | Download: Dokument, Bild 1

INELTA

Inelta und PIL verstärken Vertriebsaktivitäten und bauen Außendienst weiter aus

Inelta Sensorsysteme und PIL Sensoren erweitern ihre personellen Kapazitäten im Vertrieb um die neuen Mitarbeiter Alexander Hauf und Hans-Christian Pilder.

Volltext

Inelta Sensorsysteme und PIL Sensoren erweitern ihre personellen Kapazit√§ten im Vertrieb um die neuen Mitarbeiter Alexander Hauf und Hans-Christian Pilder. Hauf, der zuvor lange Jahre im Bereich Sales und Export von Elektronik- und Sensorik-Produkten t√§tig war, verantwortet als Manager Export & Vertrieb ab sofort die Betreuung von Distributoren im Ausland. Als neuen Ansprechpartner f√ľr Kunden aus dem Vertriebsgebiet Deutschland S√ľd konnten die Schwesterunternehmen den Diplom-Wirtschaftsingenieur Hans-Christian Pilder gewinnen. Pilder verf√ľgt √ľber umfassende Expertise in der Sensorik-Branche und im technischen Vertrieb. Kunden von Inelta oder PIL k√∂nnen Pilder unter der Telefonnummer 089¬†/¬†45¬†22¬†45-265 und per E-Mail unter hans-christian.pilder@inelta.de bzw. hpilder@pil.de erreichen.

Datum: 13.11.2019 | Zeichen: 794 | Download: Dokument, Bild 1, Bild 2

INELTA

Kundenspezifisch modifizierte Kraftsensorenf√ľr Messbereiche von 0,1 kN bis 500 kN

Inelta Sensorsysteme entwickelt und produziert Kraftaufnehmer f√ľr alle industriellen Anwendungsbereiche und modifiziert s√§mtliche Sensoren seiner Standardserien auf Anfrage auch nach kundenindividuellen Anforderungen.

Volltext

Inelta Sensorsysteme entwickelt und produziert Kraftaufnehmer f√ľr alle industriellen Anwendungsbereiche und modifiziert s√§mtliche Sensoren seiner Standardserien auf Anfrage auch nach kundenindividuellen Anforderungen. Das Sortiment umfasst alle g√§ngigen Bauformen wie Messdosen, S-Beam, Biegebalken oder Lastmessbolzen und deckt den weiten Messbereich von 0,1 kN bis 500 kN ab. Durch die kundenspezifische Anpassung seiner Standardbaureihen und die Entwicklung von Sonderl√∂sungen kommen die Inelta-Sensoren zur Zug- und Druckmessung weltweit in unterschiedlichsten Branchen zum Einsatz: Dazu z√§hlen ma√ügeblich der Maschinenbau, die Automatisierungs- und Medizintechnik, ebenso finden die Produkte in der W√§getechnik, in Pr√ľflaboren oder bei Sportger√§te-Herstellern Anwendung. Dar√ľber hinaus beliefert Inelta auch eigens konzipierte Kraftsensoren f√ľr den Sondermaschinenbau sowie die Luft- und Raumfahrt. Der aktuell kleinste Kraftsensor von Inelta ist der nur 20 g leichte Biegebalken-Kraftsensor FS12 f√ľr Druck-/Zugkr√§fte bis 100¬†N, 200¬†N bzw. 500¬†N, der f√ľr taktile Kraftmessungen in medizintechnischen Ger√§ten und Roboterarmen oder auch f√ľr Belastungspr√ľfungen kleiner Bauteile entwickelt wurde. Das andere Ende der Skala bilden die robusten Kraftsensoren der Baureihe KMM65 zur Messung von Zug- und Druckkr√§ften bis 500 kN. Die robusten Aufnehmer werden u.a. in Industriepressen, Pr√ľf- oder W√§geanlagen eingesetzt und sind optional im Edelstahlgeh√§use sowie f√ľr einen erweiterten Temperaturbereich von -40 bis +120¬įC verf√ľgbar. Inelta stellt auf der SENSOR + TEST 2019 in N√ľrnberg In Halle 1, Stand 457 aus.

Datum: 12.06.2019 | Zeichen: 1531 | Download: Dokument, Bild 1

INELTA

Extrem kompakter Plug&Play-Kraftmessverstärker mit OLED-Display

Der neue Kraftmessverstärker mit integriertem OLED-Display von Inelta bietet eine äußerst kompakte und leitungsstarke Lösung zur Signalverstärkung und Messwert-Kontrolle bei DMS-Kraftsensoren. Mit seinen geringen Abmessungen von nur 54 x 30 x 17 mm zählt die Verstärker/Anzeige-Einheit zu den kleinsten und handlichsten Geräten ihrer Klasse.

Volltext

Der neue Kraftmessverst√§rker mit integriertem OLED-Display von Inelta bietet eine √§u√üerst kompakte und leitungsstarke L√∂sung zur Signalverst√§rkung und Messwert-Kontrolle bei DMS-Kraftsensoren. Mit seinen geringen Abmessungen von nur 54 x 30 x 17 mm z√§hlt die Verst√§rker/Anzeige-Einheit zu den kleinsten und handlichsten Ger√§ten ihrer Klasse. Dar√ľber hinaus zeichnet sich das Inelta-Produkt durch ein sehr wirtschaftliches Preis-Leistungsverh√§ltnisses aus. F√ľr den direkten Anschluss analoger DMS-Kraftsensoren sind weder eine Konfiguration noch zus√§tzliche Kabel bzw. Peripheriekomponenten erforderlich. Die 5V-Spannunsversorgung kann wahlweise mit Batterie oder √ľber USB erfolgen. Damit eignet sich der Verst√§rker gleicherma√üen als mobiles Kontrollger√§t f√ľr Service-F√§lle sowie f√ľr die station√§re √úberwachung und kontinuierliche Anzeige von Messwerten. Das Display aktualisiert die Messwertanzeige im 100 ms-Takt. Durch das robuste Geh√§use aus eloxiertem Aluminium und mit Schutzart IP 64 kann der DMS-Messverst√§rker auch in anspruchsvollen Umgebungen verwendet werden. Optional ist das Ger√§t mit einer weiteren digitalen Schnittstelle f√ľr die √úbertragung der Messwerte erh√§ltlich. Inelta pr√§sentiert den neuen DMS-Messverst√§rker auf der electronica 2018 in Halle B3, Stand 337.

Datum: 12.11.2018 | Zeichen: 1184 | Download: Dokument, Bild 1

INELTA

Neues Funkmodul SDT-3G von Inelta erm√∂glicht einfache Fern√ľberwachung

Inelta Sensorsysteme hat das neue Funkmodul SDT-3G zur Fern√ľberwachung von Messwerten auf den Markt gebracht. Die Abk√ľrzung ‚ÄěSDT‚Äú steht f√ľr Sensor Data Transmission. Das Funkmodul basiert auf dem 3G-Mobilfunknetz und ist mit s√§mtlichen Inelta- und PIL-Sensoren kompatibel.

Volltext

Inelta Sensorsysteme hat das neue Funkmodul SDT-3G zur Fern√ľberwachung von Messwerten auf den Markt gebracht. Die Abk√ľrzung ‚ÄěSDT‚Äú steht f√ľr Sensor Data Transmission. Das Funkmodul basiert auf dem 3G-Mobilfunknetz und ist mit s√§mtlichen Inelta- und PIL-Sensoren kompatibel. Die Messdaten k√∂nnen zur kontinuierlichen √úberwachung direkt an die Steuerzentrale oder an das Smartphone versendet werden. Auf diese Weise lassen sich vielf√§ltige Logistikprobleme l√∂sen, die Sicherheits√ľberwachung von Br√ľcken- und Bahnweichenstellungen optimieren oder Signale von Verteilerklappen √ľber weite Strecken ohne Kabelverlegung auslesen. Inelta pr√§sentiert das SDT-3G Modul live auf der electronica in Halle 3, Stand 337. Messdaten jederzeit und von √ľberall abrufen Mit dem SDT-3G Modul k√∂nnen sowohl Kraft-, Weg- als auch Ultraschallsensoren kombiniert werden. Das Ger√§t sendet wahlweise analoge Messwerte oder digitale Schaltsignale im MQTT-Protokoll, das eine einfache Bereitstellung und Protokollierung der Messwerte in der Cloud erm√∂glicht. Mit der fl√§chendeckenden Verf√ľgbarkeit des 3G-Netzes ist somit der Zugriff via Internet zu jeder Zeit und ortsunabh√§ngig m√∂glich. Die Speicherung und Auswertung der Daten erfolgt ausschlie√ülich auf kundeneigenen Servern. Optimierung von Logistik und Standorten sowie Monitoring von Baustatiken Mit dem SDT-3G Funkmodul lassen sich vielf√§ltige Logistikprobleme l√∂sen, wie beispielsweise die Fern√ľberwachung von Silos, Tankbeh√§ltnissen oder Wertstoffcontainern. F√ľll- bzw. Grenzst√§nde werden per Ultraschall oder √ľber das Gewicht ermittelt und an die Zentrale geschickt. Leerfahrten zu Containern werden somit vermieden und eine Nachbef√ľllung von Tankbeh√§ltnissen erfolgt rechtzeitig bei Bedarf. Mittelfristig lassen sich durch die Auswertung der erfassten Daten auch Standorte optimieren. Genauso eignet sich die Messdaten√ľbertragung √ľber das 3G-Netz zur unkomplizierten Fern√ľberwachung von Baustatiken oder von Bahnweichen und anderen Stellgliedern, die Sensoren zur Weg-, Kraft- oder F√ľllstands-Messung verwenden. Dazu geh√∂ren unter anderem auch Ventil- oder Hydraulikklappen in prozessindustriellen Anwendungen, in denen druckfeste LVDT-Sensoren von Inelta die Klappenpositionen r√ľckmelden. Die 12¬†Volt-Spannungsversorgung der nur 85 x 35 x 35 Millimeter gro√üen Funkmodule mit der Schutzart IP 64 kann wahlweise √ľber Netzadapter oder autark √ľber Akkus erfolgen. Die maximale Kabell√§nge zwischen Sensor und Sendemodul betr√§gt 2 Meter. Alles aus einer Hand: Auf Kundenbed√ľrfnisse zugeschnittene Unit aus Funkmodul und Sensor Oftmals ist f√ľr Anlagenbetreiber die Einrichtung entsprechender Sensor-Fern√ľberwachungen mit hohem Anpassungs- und Konfigurationsaufwand verbunden, da sie Sensoren und Funksysteme von verschiedenen Herstellern beziehen m√ľssen. Inelta stellt eine einbaufertige Komplettl√∂sung aus Funkmodul und Sensor zur Verf√ľgung, die optimal auf die jeweilige Applikation abgestimmt ist. Auf Grundlage seines gro√üen Spektrums an Sensoren mit standardisierten Ausgangssignalen f√ľhrt Inelta auch kundenspezifische Entwicklungen durch.

Datum: 12.11.2018 | Zeichen: 3068 | Download: Dokument, Bild 1

INELTA

Raumfahrtgerechtes Löten: Inelta-Mitarbeiter nach ECSS-Q-ST-77-08C zertifiziert

Inelta Sensorsysteme ist Lieferant von Produkten im Bereich Luft- und Raumfahrttechnik und hat deshalb die Kompetenz seiner Fertigungsmitarbeiter f√ľr hochzuverl√§ssiges Handl√∂ten gem√§√ü ESA-Spezifikation HL3 nach den Vorschriften der ‚ÄěEuropean Cooperation for Space Standardization‚Äú (ECSS) zertifizieren lassen.

Volltext

Inelta Sensorsysteme ist Lieferant von Produkten im Bereich Luft- und Raumfahrttechnik und hat deshalb die Kompetenz seiner Fertigungsmitarbeiter f√ľr hochzuverl√§ssiges Handl√∂ten gem√§√ü ESA-Spezifikation HL3 nach den Vorschriften der ‚ÄěEuropean Cooperation for Space Standardization‚Äú (ECSS) zertifizieren lassen. Das Unternehmen ist damit offiziell f√ľr die Herstellung von L√∂tverbindungen f√ľr Sensoren f√ľr die Luft- und Raumfahrt zertifiziert. Die Zertifizierung nach der Norm ECSS-Q-ST-77-08C erfolgte durch die Fraunhofer-Einrichtung f√ľr Mikrosysteme und Festk√∂rper-Technologien EMFT, einem von der ESA anerkannten Institut. Mit diesem Kompetenznachweis stellt der Hersteller kundenspezifischer Weg-, L√§ngen- und Kraftsensoren sicher, dass L√∂tverbindungen an den betreffenden Produkten entsprechend der Empfehlungen der NASA und ESA durchgef√ľhrt werden. Um die Stabilit√§t elektrischer Verbindungen gegen massive Schwingungs- und g-Belastungen zu gew√§hrleisten, gelten strikte Vorgaben hinsichtlich verwendeter Materialien, Flussmittel und L√∂tzinnmengen sowie der einzuhaltenden Abisolierungsabst√§nde. Zudem m√ľssen die L√∂tvorg√§nge mit niedrigen Temperaturen erfolgen und die L√∂tstellen nach jedem Arbeitsschritt einer intensiven Reinigung unterzogen werden. Die Norm ECSS-Q-ST-77-08C betrifft die Montage und Verbindung sowie die Anschlussstellen und verwendeten Leiter von Bauteilen f√ľr den Temperaturbereich von -55¬įC bis +85¬įC. F√ľr Komponenten, die au√üerhalb dieses Temperaturbereichs verwendet werden, fordert die Norm besondere Verifikationsverfahren und Qualit√§tspr√ľfungen. Inelta pr√§sentiert sein Produktspektrum vom 13. bis 16. November 2018 auf der electronica in M√ľnchen, Halle B3, Stand 337.

Datum: 12.11.2018 | Zeichen: 1578 | Download: Dokument, Bild 1

INELTA

Extrem kompakter Plug&Play-Kraftmessverstärker mit OLED-Display

Der neue Kraftmessverstärker mit integriertem OLED-Display von Inelta bietet eine äußerst kompakte und leitungsstarke Lösung zur Signalverstärkung und Messwert-Kontrolle bei DMS-Kraftsensoren. Mit seinen geringen Abmessungen von nur 54 x 30 x 17 mm zählt die Verstärker/Anzeige-Einheit zu den kleinsten und handlichsten Geräten ihrer Klasse.

Volltext

Der neue Kraftmessverst√§rker mit integriertem OLED-Display von Inelta bietet eine √§u√üerst kompakte und leitungsstarke L√∂sung zur Signalverst√§rkung und Messwert-Kontrolle bei DMS-Kraftsensoren. Mit seinen geringen Abmessungen von nur 54 x 30 x 17 mm z√§hlt die Verst√§rker/Anzeige-Einheit zu den kleinsten und handlichsten Ger√§ten ihrer Klasse. Dar√ľber hinaus zeichnet sich das Inelta-Produkt durch ein sehr wirtschaftliches Preis-Leistungsverh√§ltnisses aus. F√ľr den direkten Anschluss analoger DMS-Kraftsensoren sind weder eine Konfiguration noch zus√§tzliche Kabel bzw. Peripheriekomponenten erforderlich. Die 5V-Spannunsversorgung kann wahlweise mit Batterie oder √ľber USB erfolgen. Damit eignet sich der Verst√§rker gleicherma√üen als mobiles Kontrollger√§t f√ľr Service-F√§lle sowie f√ľr die station√§re √úberwachung und kontinuierliche Anzeige von Messwerten. Das Display aktualisiert die Messwertanzeige im 100 ms-Takt. Durch das robuste Geh√§use aus eloxiertem Aluminium und mit Schutzart IP 64 kann der DMS-Messverst√§rker auch in anspruchsvollen Umgebungen verwendet werden. Optional ist das Ger√§t mit einer weiteren digitalen Schnittstelle f√ľr die √úbertragung der Messwerte erh√§ltlich. Inelta pr√§sentiert den neuen DMS-Messverst√§rker auf der electronica 2018 in Halle B3, Stand 337.

Datum: 07.11.2018 | Zeichen: 1184 | Download: Dokument, Bild 1

INELTA

Miniatur-Kraftaufnehmer FS12 f√ľr Druck- und Zugkr√§fte von 100¬†bis 500¬†N

Die miniaturisierten Biegebalken-Kraftsensoren der Baureihe FS12 von inelta sind in Ausf√ľhrungen f√ľr Druck-/Zugkr√§fte bis 100¬†N, 200¬†N bzw. 500¬†N erh√§ltlich.

Volltext

Die miniaturisierten Biegebalken-Kraftsensoren der Baureihe FS12 von inelta sind in Ausf√ľhrungen f√ľr Druck-/Zugkr√§fte bis 100¬†N, 200¬†N bzw. 500¬†N erh√§ltlich. Durch die √§u√üerst geringen Abmessungen von 30¬†mm¬†x¬†9¬†mm¬†x¬†8¬†mm (LxBxH) und ein Gewicht von nur 20¬†g eignen sich die DMS-basierten Sensoren mit Schutzart IP 65 zur pr√§zisen Kraftmessung in Anwendungen mit begrenztem Einbauraum. Zu den typischen Einsatzbereichen z√§hlen beispielsweise die taktile Kraftmessung in Roboterarmen, Belastungspr√ľfungen kleiner Bauteile oder die Messung von Faden- oder Seilspannungen. Trotz der geringen Abmessungen halten die FS12-Modelle vergleichsweise hohen Belastungen stand: Der Biegebalken aus Stahl gew√§hrleitet eine Grenzkraft von 150%¬†F.S. Im Nenntemperaturbereich von -10¬įC bis +70¬įC weisen die Sensoren eine geringe Linearit√§tsabweichung von unter 0,25% F.S. auf, der Temperatureinfluss liegt unter 0,5% F.S./10K. Die Signalausgabe erfolgt als 2¬†mV/V-Signal. Zur Fixierung auf ebenen Fl√§chen verf√ľgen die Sensorgeh√§use aus vernickeltem Stahl √ľber drei Montagebohrungen mit 2,1¬†mm Durchmesser. Standardm√§√üig werden die Sensoren mit einem 1¬†m langen Anschlusskabel geliefert, auf Anfrage sind auch anderen L√§ngen m√∂glich. Optional sind die Sensoren auch mit kundenindividueller Kalibrierung oder erweitertem Temperaturbereich von -40¬įC‚Ķ+120¬įC verf√ľgbar. Zur Normsignal-Wandlung der Messwerte bietet der Hersteller passende externe Signal-Verst√§rker im Hutschienen- oder Stand-Alone-Geh√§use f√ľr Ausgangssignale im Bereich 0..5¬†V, 0..10¬†V, ¬Ī5¬†V, ¬Ī10¬†V, 0/4..20¬†mA sowie ein PrintmoduI zur Ausgabe von 0..10¬†V-Signalen.

Datum: 16.05.2018 | Zeichen: 1610 | Download: Dokument, Bild 1

INELTA

Kundenspezifische Ventilsensoren f√ľr Hydraulikanwendungen

inelta, Spezialist f√ľr Weg-, L√§ngen- und Kraft-Sensoren, hat seine Produktion von Ventilsensoren f√ľr Hydrauliksysteme ausgebaut und bietet nun auch f√ľr dieses Einsatzfeld kundenspezifisch konfektionierte Varianten an.

Volltext

inelta, Spezialist f√ľr Weg-, L√§ngen- und Kraft-Sensoren, hat seine Produktion von Ventilsensoren f√ľr Hydrauliksysteme ausgebaut und bietet nun auch f√ľr dieses Einsatzfeld kundenspezifisch konfektionierte Varianten an. Sowohl Standardbaureihen als auch kundenspezifisch angepasste Ventilsensoren werden von inelta als gekapselte, einschraubfertige Systeme bestehend aus LVDT-Sensor, Druckrohr und Kernverl√§ngerung geliefert. Typabh√§ngig verf√ľgen die Ventilsensoren √ľber Messwege von 1,2¬†mm bis 36¬†mm und eine Druckfestigkeit bis zu 400¬†bar. inelta bietet die Systeme in Versionen f√ľr den Einbau in Endlage oder f√ľr die Zwischenbauweise an. Die Ausgabe der Messwerte erfolgt optional als 4‚Ķ20mA- oder als 0‚Ķ10V-Normsignal. Standardm√§√üig verf√ľgen die Sensoren √ľber die Schutzart IP65, auf Anfrage sind auch h√∂here Schutzarten m√∂glich. Bei LVDT-Sensoren (Linear Variable Differential Transformer) befindet sich ein Weicheisenkern in einem hohlen Spulenk√∂rper, der von extrem pr√§zise und symmetrisch gewickelten Spulen ummantelt ist. Wird der Eisenkern bewegt ‚Äď bei Hydrauliksensoren durch Positions√§nderungen des gekoppelten Ventilst√∂√üels ‚Äď kommt es zu einer proportionalen √Ąnderung der Spuleninduktivit√§t. Das Messprinzip bietet vielf√§ltige Vorteile: Es eignet sich zur Messung kleinster Wegdifferenzen auch unter extremen Umgebungsbedingungen, wobei die Hysteresefreiheit eine hochgenaue Reglung erm√∂glicht. Dabei ben√∂tigen die Sensoren nur sehr wenig Einbauraum und weisen aufgrund der kontaktlosen und damit verschlei√üfreien Weg- und Positionserfassung eine praktisch unbegrenzte Lebensdauer auf. Bislang waren kundenspezifisch angepasste Hydrauliksensoren bei inelta nur in kleinen und mittleren St√ľckzahlen erh√§ltlich. Nach der Erweiterung der Produktionskapazit√§ten im Rahmen eines Gro√üauftrags ist inelta nun imstande, auch die Nachfrage nach gro√üen St√ľckzahlen zu bedienen.

Datum: 21.04.2018 | Zeichen: 1881 | Download: Dokument, Bild 1

INELTA

Durchgehendes Au√üengewinde: Robuste LVDT-Wegsensoren in M12- und M18-Ausf√ľhrungen mit Montagevorteil

Zur hochpr√§zisen Weg- und Positionsmessung auf Strecken von 2, 5, 10 bzw. 20 mm bietet inelta Sensorsysteme eine gro√üe Auswahl an LVDT-Sensoren in M12- oder M18-Geh√§usen mit Au√üengewinde. Anders als glatte Ausf√ľhrungen m√ľssen die Sensoren nicht mit Madenschrauben geklemmt werden, die das Geh√§use besch√§digen und den Messwert verf√§lschen k√∂nnen.

Volltext

Zur hochpr√§zisen Weg- und Positionsmessung auf Strecken von 2, 5, 10 bzw. 20 mm bietet inelta Sensorsysteme eine gro√üe Auswahl an LVDT-Sensoren in M12- oder M18-Geh√§usen mit Au√üengewinde. Anders als glatte Ausf√ľhrungen m√ľssen die Sensoren nicht mit Madenschrauben geklemmt werden, die das Geh√§use besch√§digen und den Messwert verf√§lschen k√∂nnen. Dar√ľber hinaus zeichnen sich die inelta-Sensoren gegen√ľber anderen Fabrikaten dadurch aus, dass sich ihr Au√üengewinde nicht nur an den Geh√§useenden befindet, sondern sich fast √ľber die gesamte L√§nge erstreckt. Dadurch erm√∂glichen sie eine flexible Montage und vereinfachen die bedarfsgerechte Justierung. Die Bet√§tigung der LVDT-Sensoren erfolgt √ľber einen ungef√ľhrten Kern oder einen Taster mit innenliegender Feder. Die Linearit√§tstoleranz der Sensoren betr√§gt ¬Ī0,3%. Dank ihrer Geh√§use aus chemisch vernickeltem Stahl in Schutzart IP65 (optional: IP68) und einem Temperaturbereich von -25‚Ķ+85¬įC, der auf Anfrage auch erweitert werden kann, eignen sich die LVDT-Sensoren auch f√ľr raue Umgebungen. Typische Einsatzbereiche sind z.B. Medizintechnik, Schifffahrt, Test- und Pr√ľfeinrichtungen sowie der Maschinen- und Anlagenbau. Der Anschluss erfolgt √ľber einen M12-Stecker oder ein Kabel. Die M18-Sensoren werden mit integrierter Elektronik und einem Strom- oder Spannungsausgang geliefert, die M12-Modelle verf√ľgen √ľber Spannungsausg√§nge f√ľr 0…5¬†VDC oder 0…10¬†VDC-Signale. Zudem bietet der Hersteller f√ľr alle LVDT-Ausf√ľhrungen auch externe Verst√§rker f√ľr 0..5¬†V, 0..10¬†V, ¬Ī5¬†V, ¬Ī10¬†V sowie 0/4..20mA Ausgangssignale. Auf Wunsch liefert inelta auch kundenspezifisch angepasste Sensorausf√ľhrungen, z.B. mit verbesserten Linearit√§tstoleranzen oder individuellen Kalibrierungen. Wo es auf die exakte Messung kleiner Wege und Positions√§nderungen geht, zeigen sich LVDT-Sensoren anderen Sensortypen in vieler Hinsicht √ľberlegen. Das zugrundeliegende induktive Messprinzip erreicht nicht nur eine theoretisch unbegrenzte Aufl√∂sung, die allein durch die G√ľte der Signalverst√§rkung limitiert wird; durch die kontaktlose Messung arbeiten die langlebigen Sensoren absolut verschlei√üfrei und erfordern keine Wartung. Weitere Vorteile von LVDT-Sensoren bestehen in der Hysteresefreiheit und dem absoluten Messprinzip, das nach Unterbrechungen der Versorgungsspannung kein Offset erfordert.

Datum: 21.04.2018 | Zeichen: 2324 | Download: Dokument, Bild 1

INELTA

Robust, präzise, winzig: LVDT-Wegsensor IZAL im Streichholzformat

Mit den nur 4¬†mm schlanken LVDTs (Linear Variable Differential Transformer) aus der Baureihe IZAL bietet inelta zuverl√§ssige und hochpr√§zise Wegmesssensoren im Miniaturformat, die sich auch f√ľr anspruchsvolle Umgebungen eignen: Die Sensoren mit Geh√§usen aus vernickeltem Stahl haben die Schutzart IP 65 und sind f√ľr einen Temperaturbereich von -25¬įC

Volltext

Mit den nur 4¬†mm schlanken LVDTs (Linear Variable Differential Transformer) aus der Baureihe IZAL bietet inelta zuverl√§ssige und hochpr√§zise Wegmesssensoren im Miniaturformat, die sich auch f√ľr anspruchsvolle Umgebungen eignen: Die Sensoren mit Geh√§usen aus vernickeltem Stahl haben die Schutzart IP 65 und sind f√ľr einen Temperaturbereich von -25¬įC bis +85¬†¬įC ausgelegt, der auf Anfrage auch erweitert werden kann. Die Bet√§tigung erfolgt √ľber einen ungef√ľhrten Kern mit 2¬†mm Durchmesser. Aufgrund ihres kontaktlosen, induktiven Messprinzips arbeiten die LVDTs, die in Ausf√ľhrungen f√ľr Messwege von 2¬†mm, 5¬†mm und 10¬†mm erh√§ltlich sind, verschlei√üfrei und erreichen eine Linearit√§tstoleranz von <¬Ī0,5%. Optional sind die Sensoren auch mit einer Linearit√§tstoleranz von <¬Ī0,25% verf√ľgbar. Dabei weisen die IZAL-Modelle mit einer Schockfestigkeit von 200¬†g √ľber 2¬†ms sowie einer Vibrationsfestigkeit von 10¬†g bei Sinusfrequenzen von 2¬†Hz bis 2000¬†kHz hohe Unempfindlichkeit gegen St√∂rfaktoren auf. Durch den Aufbau mit einem lediglich 55¬†mm langen Geh√§use sind die Sensoren nur geringf√ľgig gr√∂√üer als ein Streichholz und kommen damit auch in extrem beengten Einbausituationen problemlos unter. Um angesichts der √§u√üerst geringen Abmessungen des miniaturisierten Differentialtransformator-Messsystems die hohe Qualit√§t der Messung sicherzustellen, werden die winzigen Spulen bei inelta unter Mikroskopen in Handarbeit gewickelt. Der Anschluss der Sensoren erfolgt √ľber ein Kabel, das standardm√§√üig einen Meter lang ist, auf Wunsch aber auch in anderen L√§ngen geliefert wird. Als weitere Ausstattungsoptionen bietet der Hersteller die kundenspezifische Kalibrierung der Sensoren sowie die Best√ľckung mit Kabeln in unterschiedlichen Farben an. F√ľr die Normsignal-Wandlung der Messwerte sind bei inelta passende externe Signal-Verst√§rker f√ľr Ausgangssignale im Bereich 0..5¬†V, 0..10¬†V, ¬Ī5¬†V, ¬Ī10¬†V, 0/4..20¬†mA sowie ein PrintmoduI zur Ausgabe von 0..10¬†V-Signalen erh√§ltlich.

Datum: 21.04.2018 | Zeichen: 1968 | Download: Dokument, Bild 1

INELTA

Es ist soweit: inelta Sensorsysteme bezieht neues Firmengebäude in Taufkirchen

Nach einjähriger Bauzeit bezieht die inelta Sensorsysteme GmbH noch in diesem März ihr neues Firmengebäude in Taufkirchen. Der Umzug erfolgt vom 22. bis zum 29. März.

Volltext

Nach einj√§hriger Bauzeit bezieht die inelta Sensorsysteme GmbH noch in diesem M√§rz ihr neues Firmengeb√§ude in Taufkirchen. Der Umzug erfolgt vom 22. bis zum 29. M√§rz. Die Errichtung des Neubaus mit 3530¬†m? Nutzfl√§che und die Verlegung des Firmensitzes von Ottobrunn nach Taufkirchen waren notwendig geworden, weil die Produktionsfl√§che am alten Standort f√ľr das kontinuierlich wachsende Unternehmen nicht mehr ausreichte. Im neuen Geb√§ude stehen der Produktion von inelta nun √ľber 2130¬†m? zur Verf√ľgung. Der direkt anschlie√üende dreigeschossige Geb√§udetrakt bietet auf 1400¬†m? Platz f√ľr B√ľros und Labore. W√§hrend des Umzugs werden alle Anrufe und Anfragen an Frau Dipl.Ing. Sybille Schubert weitergeleitet, die sich um die Belange der Kunden k√ľmmern wird. F√ľr Anfragen w√§hlen Kunden weiterhin die bekannten Telefonnummern. K√ľnftige, durch den Umzug bedingte √Ąnderungen der Service-Nummern werden zeitnah bekanntgegeben. Inelta ist seit √ľber 17 Jahren auf die Entwicklung hochpr√§ziser Qualit√§ts-Sensoren in Standard- und anwendungsspezifischen Sonderausf√ľhrungen spezialisiert. Das Portfolio umfasst schwerpunktm√§√üig Sensoren zur Wege- und L√§ngenmessung, Positionssensoren, Kraftaufnehmer und Signalverst√§rker, die von inelta auch als kundenspezifisch angepasste Ausf√ľhrungen in kleinen und mittleren St√ľckzahlen geliefert werden. Auf dem Gebiet der LVDT-Sensorik hat sich das Unternehmen als wichtiger Lieferant induktiver Wege- und Positionssensoren f√ľr den industriellen Einsatz etabliert. Zudem unterst√ľtzt der Sensorspezialist als kompetenter Entwicklungspartner seine Kunden aus der Medizintechnik, der Luft- und Raumfahrt, der Schifffahrt und dem Kraftwerksbau auch bei der Konstruktion anwendungskritischer Spezialsensoren.

Datum: 14.03.2018 | Zeichen: 1730 | Download: Dokument, Bild 1

INELTA

inelta Sensorsysteme geht mit neuer Website online

inelta Sensorsysteme startet mit einem general√ľberholten Internetauftritt ins neue Jahr. Mit anschaulichen Illustrationen und ergonomischem Design bietet die Unternehmenswebsite www.inelta.de jetzt eine optimierte Angebots-√úbersicht.

Volltext

inelta Sensorsysteme startet mit einem general√ľberholten Internetauftritt ins neue Jahr. Mit anschaulichen Illustrationen und ergonomischem Design bietet die Unternehmenswebsite www.inelta.de jetzt eine optimierte Angebots-√úbersicht. Ebenfalls neu ist die Rubrik ‚ÄěKarriere‚Äú, in der das best√§ndig wachsende Unternehmen √ľber seine laufenden Stellenausschreibungen informiert. Inelta entwickelt, produziert und vertreibt seit √ľber 17 Jahren hochpr√§zise Qualit√§ts-Sensoren in Standard- und anwendungsspezifischen Sonderausf√ľhrungen. Das Portfolio umfasst Sensoren zur Wege- und L√§ngenmessung, Positionssensoren, Kraftaufnehmer und Signalverst√§rker. Ebenso z√§hlen lineare Stellantriebe, Motorpotentiometer, Druckschalter und Neigungssensoren zu den Kompetenzen des Messtechnikspezialisten. Auf Basis seiner umfassenden Standardbaureihen ist inelta dabei in der Lage, kundenindividuell angepasste Sensoren und Baugruppen auch in kleinen und mittleren St√ľckzahlen zu liefern. Mit eigener Spulenfertigung, Spezial-Know-how und langj√§hriger Expertise auf dem Gebiet der LVDT-Sensorik positioniert sich das mittelst√§ndische Unternehmen als wichtiger Lieferant induktiver Wege- und Positionssensoren f√ľr die Industrie. √úberdies steht inelta Kunden aus der Medizintechnik, der Luft- und Raumfahrt, der Schifffahrt und dem Kraftwerksbau als gefragter Entwicklungspartner bei der Konstruktion anwendungskritischer Spezialsensoren zur Verf√ľgung. F√ľr Anfragen, die das Standardsortiment betreffen, stellt inelta auf seiner Unternehmenswebsite ein Online-Formular bereit und gew√§hrleistet die Angebotserstellung innerhalb von 24 Stunden.

Datum: 24.01.2018 | Zeichen: 1621 | Download: Dokument, Bild 1

INELTA

inelta entwickelt Kraftsensoren f√ľr die ISS

Die inelta Sensorsysteme GmbH hat einen Kraftsensor f√ľr eine neu konzipierte Andockvorrichtung der ISS entwickelt.

Volltext

Die inelta Sensorsysteme GmbH hat einen Kraftsensor f√ľr eine neu konzipierte Andockvorrichtung der ISS entwickelt. Da sich der Sensor genau in die Konstruktion der ISS-Vorrichtung einf√ľgen musste, konnte inelta bei der Entwicklung auf kein bestehendes Design zur√ľckgreifen, sondern entwarf den Sensor zur Messung axial gerichteter Kr√§fte bis 1500¬†N vollst√§ndig neu. Eine wesentliche Herausforderung an die Sensorentwickler bestand in der Realisierung extremer Schock- und R√ľttelfestigkeit, die gew√§hrleisten muss, dass der Sensor auch heftigste Vibrationen beim Raketenstart unbeschadet √ľbersteht. Ebenso war die hohe Kompetenz der Ingenieure hinsichtlich der verwendeten Werkstoffe gefordert: Die extremen Au√üenbedingungen und -temperaturen erforderten den Einsatz spezieller Werkstoffe und St√§hle f√ľr Kabelverbinder, Verguss und Geh√§use. Als Entwickler und Hersteller kundenspezifischer Sensorsysteme zur Weg-, L√§ngen- und Kraftmessung setzt Inelta Sensorsysteme einen Schwerpunkt auf entwicklungsintensive Auftr√§ge aus der Luft- und Raumfahrt-Branche sowie aus dem Medizinger√§tebau, bietet aber auch ein umfassendes Sortiment an vorkonfektionierten Sensoren f√ľr praktisch jeden Einsatzzweck: Von Messtastern f√ľr den Werkzeugmaschinenbau bis zu Stellungsschaltern und Ventilsensoren f√ľr hydraulische Systeme.

Datum: 24.05.2017 | Zeichen: 1589 | Download: Dokument, Bild 1

INELTA

Vielseitiger Einsatz: Kompakte Druck- und Zugkraftsensoren der Baureihe KMM65

Ottobrunn ‚Äď Inelta Sensorsysteme bietet die robusten Kraftsensoren der Baureihe KMM65 in neun unterschiedlichen Ausf√ľhrungen zur Messung von Zug- und Druckkr√§ften zwischen 1kN und 500 kN an. Je nach Messbereich betragen die Durchmesser der Sensoren zwischen 50¬†mm und 260¬†mm bei Aufbauh√∂hen zwischen 18¬†mm und 80¬†mm.

Volltext

Ottobrunn ‚Äď Inelta Sensorsysteme bietet die robusten Kraftsensoren der Baureihe KMM65 in neun unterschiedlichen Ausf√ľhrungen zur Messung von Zug- und Druckkr√§ften zwischen 1kN und 500 kN an. Je nach Messbereich betragen die Durchmesser der Sensoren zwischen 50¬†mm und 260¬†mm bei Aufbauh√∂hen zwischen 18¬†mm und 80¬†mm.
Die auf dem Messprinzip der DMS-Messbr√ľcke basierenden Sensoren gew√§hrleisten eine Reproduzierbarkeit von < 0,1% und sind f√ľr einen Nenntemperaturbereich von -10 bis 70¬įC oder optional f√ľr einen erweiterten Temperaturbereich von -40 bis 120¬įC verf√ľgbar. Das Geh√§use aus vernickeltem Stahl erreicht die Schutzart IP54. Aufgrund ihrer Robustheit und kleinen Abmessungen eignen sich die Kraftsensoren der Serie KMM65 f√ľr unterschiedlichste Anwendungszwecke, die von der W√§getechnik √ľber Pr√ľfanlagen, Industriepressen und den Maschinenbau bis hin zu Sportger√§ten reichen. Zur Befestigung verf√ľgen die Sensorgeh√§use modellabh√§ngig √ľber 6 bzw. 8 Schraubendurchl√§sse in metrischen Ma√üen zwischen M4 und M20. Standardm√§√üig werden die Kraftsensoren mit einem 2¬†m langen Kabel ausgeliefert, andere Kabell√§ngen sind aber ebenso auf Anfrage m√∂glich wie individuelle Kalibrierungen. Passend zu den Kraftsensoren bietet Inelta den externen Sensorsignal-Verst√§rker IMA2-DMS f√ľr Signale im Bereich 0..5 V, 0..10 V, ¬Ī5 V, ¬Ī10 V, 0/4..20¬†mA sowie das PrintmoduI VM2-DMS f√ľr 0..10V-Signale zur Integration in eigene Elektronik.

Datum: 10.01.2017 | Zeichen: 1415 | Download: Dokument, Bild 1

AIRTEC DE
AutoVimation DE EN
BI-BER DE
Biesse DE
Boehm DE
CONTA-CLIP DE EN
DATAPAQ DE EN
digitalSTROM DE
EGE DE EN
EVG DE
Excelitas Technologies Corp. DE EN
FIBOX DE EN
Fluke Process Instruments (DATAPAQ) DE EN
Fluke Process Instruments (RAYTEK) DE EN
FSG DE EN
GMC-I Messtechnik DE EN
GRIESSBACH DE
HECHT DE
INELTA DE EN
KNICK DE EN
LIFTKET / CHAIN MASTER DE EN
LOSYCO DE EN
MENZEL DE EN
MKT DE
PiL DE EN
RAFI DE EN CN
RAYTEK DE EN
SEIFERT DE EN
Tegon DE
UNION-KLISCHEE DE
Vision Components DE EN

ALLE KUNDEN   DE | EN | CN