PRESSESERVICE

Excelitas Technologies Corp.

Hochgeschwindigkeitskamera mit Streaming

Excelitas Technologies präsentiert die neue Hochgeschwindigkeitskamera pco.dimax 3.6 ST für industrielle und wissenschaftliche Anwendungen. Die monochrome Kamera mit 3,6 MP Auflösung und Bildraten über 2000 fps streamt Bilder über einen 8x10Gb-Glasfaseranschluss. Dies ermöglicht unbegrenzt lange Aufnahmezeiten.

Volltext

Excelitas Technologies präsentiert die neue Hochgeschwindigkeitskamera pco.dimax 3.6 ST für industrielle und wissenschaftliche Anwendungen. Die monochrome Kamera mit 3,6 MP Auflösung und Bildraten über 2000 fps streamt Bilder über einen 8x10Gb-Glasfaseranschluss. Dies ermöglicht unbegrenzt lange Aufnahmezeiten. Auch stehen Bilder dadurch in Echtzeit in Vollauflösung zum Ansehen und Weiterverarbeiten bereit. Das bedienfreundliche System mit intuitiver PCO-Software erfüllt höchste Ansprüche an die Hochgeschwindigkeits-Bildverarbeitung in Forschung, Qualitätskontrolle, Fehlersuche, Material- und Produktentwicklung und Schweißverfahren. Die Belichtung lässt sich im Bereich von 10 µs bis 10 ms einstellen. Eingesetzt wird ein großer Global-Shutter-Sensor mit 1984 x 1808 Pixeln, hoher Sättigungskapazität (60.000 e-), geringem Ausleserauschen (<65 e-) und hoher Quanteneffizienz (68 % bei 620 nm). Er ist für ein breites Spektrum vom sichtbaren Bereich bis Nahinfrarot (340 nm … 1100 nm) empfindlich. Die Kamera ist mit C- oder F-Mount und optional mit EF-Mount erhältlich. Mehr Informationen: https://www.excelitas.com/de/product/pcodimax-36-st-high-speed-camera

Datum: 21.05.2024 | Zeichen: 1077 | Download: Dokument, Bild 1

MENZEL

Traditionsunternehmen Menzel Elektromotoren eröffnet neuen Hauptsitz

Menzel Elektromotoren hat die Eröffnung seines neuen Hauptsitzes in Hennigsdorf bei Berlin mit einem großen Einweihungsfest gefeiert. Zu Ehren des Firmengründers Kurt Menzel wurde der Termin auf seinen 120. Geburtstag am 14. Mai 2024 gelegt.

Volltext

Menzel Elektromotoren hat die Eröffnung seines neuen Hauptsitzes in Hennigsdorf bei Berlin mit einem großen Einweihungsfest gefeiert. Zu Ehren des Firmengründers Kurt Menzel wurde der Termin auf seinen 120. Geburtstag am 14. Mai 2024 gelegt. Das Berliner Traditionsunternehmen vertreibt international erfolgreich seine Industriemotoren und maßgeschneiderten Antriebssysteme. Dafür brauchte es nun größere Flächen und moderne Fertigungsstätten, die effiziente Prozesse ermöglichen und auch auf die Nachfrage nach größeren und schwereren Maschinen ausgelegt sind. Firmenchef Mathis Menzel, der das Familienunternehmen in dritter Generation führt, ließ seine Belegschaft über zwei mögliche Standorte im Einzugsgebiet von Berlin mit guter logistischer Anbindung abstimmen. Die Wahl fiel eindeutig auf Hennigsdorf. Neben einer modernen Maschinenausstattung, großzügigen Lagerflächen, effizienten Lackieranlagen und Prüffeldern, die auch die größten Antriebspakete testen können, bietet der Werksneubau die Möglichkeit zu starkem weiterem Wachstum. Die Belegschaft an diesem Standort kann in den nächsten Jahren von etwa 100 auf 150 ausgebaut werden – damit ist der Hersteller für alle Kundenanfragen gerüstet.
Menzel bietet eigene Motorserien an und ist auf Sondermodelle und genaue Replikate von Bestandsmotoren spezialisiert. Neufertigungen bis über 25 MW sind möglich. Diverse Motorvarianten bis 15 MW werden ständig bevorratet und kurzfristig für verschiedenste Antriebsaufgaben adaptiert. Außerdem bietet das Unternehmen die Prüfung von Motoren, Generatoren und Umformersätzen an. Seit der offiziellen Werksinbetriebnahme am 2. Januar 2024 wurde bereits das Qualitätsmanagementsystem nach DIN EN ISO 9001:2015 zertifiziert.
Arbeiten bei Menzel: https://www.menzel-motors.com/de/jobs/

Daten & Zahlen zum Werksneubau:
– Grundsteinlegung: 11.06.2022 bei > 30 °C
– Richtfest: 16.12.2022 bei -10 °C
– Bauzeit: 17 Monate, Zeitplan genau eingehalten
– Offizielle Inbetriebnahme: 02.01.2024

– Geschossfläche Hallen: 6416 m²
– Geschossfläche BĂĽros: 2096 m²
– GrundstĂĽcksgröße 22928 m²
– Erweiterungsfläche: ~ 4000 m²

– Verbaute Materialien:
o 96 Fenster
o ~ 300 Stahlsandwichelemente
o ~ 36 km Niederspannungskabel
o ~ 24 km Kommunikationsleitungen
o ~ 1,3 km Verkabelung Gebäudeleittechnik
o ~ 500 Steckdosen
o ~ 600 DatenanschlĂĽsse
o ~ 500 Leuchten innen und auĂźen

– Belegschaft am Hauptsitz:
o Aktuell knapp 100 Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen aus ĂĽber 20 Nationen mit 933 Jahren geballter Arbeitserfahrung bei MENZEL
o Kapazität für 150 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter
o Ausbildung von bis zu 4 Elektronikfachkräften für Maschinen und Antriebstechnik pro Jahr

– Umzug von Berlin Moabit:
o ~ 300 Lkw-Ladungen
o ~ 2000 Umzugskisten

– Gerissene Nervenstränge: ~ 10000

– Zufriedenheitsbarometer von Ăśbergabe bis heute, 5 Monate nach Inbetriebnahme (Mittelwert): 100 %

Datum: 15.05.2024 | Zeichen: 1722 | Download: Dokument, Bild 1

Biesse

Inside Campus Ulm 2024 – Sommer Edition

Tür und Tor des Campus Ulm stehen am 20. und 21. Juni 2024 weit offen, wenn Biesse am deutschen Hauptsitz in Nersingen zur Inside einlädt. Die Besucher erwartet ein umfangreiches Programm rund um die Bereiche Holz, Glas, Stein und Kunststoff mit einer breiten Palette innovativer

Volltext

Biesse stattet gemeinsam mit seinen bewährten Partnern aus den Bereichen Software und Werkzeug die diesjährige Inside mit einem vollen Programm und vielseitigen Maschinenlösungen aus. Die Gäste erwartet eine Messe in angenehmer sommerlicher Atmosphäre voller Innovationen, Inspiration und zukunftsweisender Technologien der Holz-, Glas-, Stein- und Kunststoff-Bearbeitung. Die Maschinen im Showroom laufen während der zweitägigen Veranstaltung auf Hochtouren – Biesse präsentiert dem Publikum eine repräsentative Auswahl aus seinem breit gefächerten Portfolio. Für die Sparte Holz zeigen die bewährten CNC-Fräsmaschinen Rover und Winline, die Plattenaufteilsäge Selco, eine Auswahl von Kantenanleimmaschinen der Akron- und Stream-Baureihen, zwei Brema-Bohrmaschinen sowie das automatische Winstore-Lager ihre vielseitigen Stärken. Für die Kunststoffbearbeitung fräsen und schneiden eine Rover A und eine Materia CL, während im Glas- und Steinbereich die Genius CT-A, eine Smart 625 und eine Master One glänzen. Die Werkstoffexperten von Biesse freuen sich auf den regen Austausch mit den fachkundigen Besuchern und auf intensive Beratungsgespräche in entspannter Atmosphäre. Neben der Welt modernster Fertigungstechnologie können die Gäste erfrischende Getränke, leckeres Essen genießen, mit Branchenkollegen Kontakte knüpfen oder sich über die neuesten Trends auszutauschen.

Workshop: Schalungsbau
Ergänzt wird die Messe durch Workshops zu aktuell relevanten Themen. Dieses Jahr dürfen bauaffine Holzfachwerker die Kunst der Herstellung und Verwendung von Sonderschalungen für die Aushärtung von Beton im exklusiven Workshop entdecken. Gemeinsam mit den Softwarespezialisten von moldtech bietet Biesse das Seminar „Leicht gemacht: Schalungen und Betonfertigteile für den Gebäude-, Treppen- und Möbelbau“ an. Den Teilnehmern bietet sich die Gelegenheit, die effektive und moderne Herstellung von maßgeschneiderten Sonderschalungen zu erlernen. Diese Formen werden häufig von Schalungsherstellern oder Schreinereien angefertigt und finden häufig im Gebäudebau Anwendung. Auch in der Treppen- und Möbelherstellung kommt Beton in Kombination mit anderen Materialien zum Einsatz.

Mit der Bitte um Registrierung…
Das Unternehmen bitte die Besucher der Inside und der Workshops sich zur besseren Planung vorab über die Homepage zu anzumelden: https://www.live.biesse.com/event/inside-campus-ulm-sommer-edition. Die Workshops finden parallel zur Messe von 10 bis 12 Uhr statt und benötigen eine separate Anmeldung: https://www.live.biesse.com/event/workshop-schalungsbau. Spontane Besucher der Hausmesse sind natürlich auch willkommen.

Datum: 15.05.2024 | Zeichen: 2917 | Download: Dokument, Bild 1

AutoVimation

Doppelt dichter Kabelabgang für Schutzgehäuse

autoVimation präsentiert eine weitere Anschlussoption für Kameraschutzgehäuse in anspruchsvollen Umgebungen. Der neue Adapter RWA+C kombiniert die schon bestehenden Optionen Rückwand RWA mit IP69k-Kabelschutzschlauch und RWC mit IP68-Kabelverschraubung.

Volltext

autoVimation präsentiert eine weitere Anschlussoption für Kameraschutzgehäuse in anspruchsvollen Umgebungen. Der neue Adapter RWA+C kombiniert die schon bestehenden Optionen Rückwand RWA mit IP69k-Kabelschutzschlauch und RWC mit IP68-Kabelverschraubung. Die Adapterhülse ersetzt die Überwurfmutter der Kabelverschraubung und komprimiert deren großen Dichteinsatz, wodurch auch mehrere Kabel zuverlässig abgedichtet werden. Das M32-Gewinde am oberen Ende der Hülse erlaubt zusätzlich die Befestigung eines flexiblen Kunststoff- oder Metallwendelschlauchs, der in Wunschlänge mitgeliefert wird. Der Adapter aus V4A-Edelstahl eignet sich sogar für den Einsatz unter Wasser. Die Schlauchoption schützt Kabel auch vor UV-Licht, Reinigungsmitteln und Chlor. Anwendung findet sie bisher zum Beispiel im Schwimmbad und in Produktionsbereichen mit korrosiver Atmosphäre. Der wahlweise verfügbare Metallwendelschlauch mit dicker PVC-Beschichtung wurde bis 15 bar Wasserdruck erfolgreich nach Schutzart IP68 getestet. Auch autoVimations Hygieneschläuche mit Lebensmittelzulassung lassen sich mit dem RWA+C-Adapter verwenden. So können Anwender Kabel auch in kritischen Bereichen der Lebensmittelproduktion verlegen, ohne sie extra zertifizieren zu müssen. Da die neue Adapterhülse auf alle M32-Kabelverschraubungen mit Standard-Dichteinsatz und M25-Verschraubungen mit erweitertem Dichteinsatz passt, lässt sie sich mit nahezu allen Schutzgehäusen von autoVimation verwenden.

Datum: 29.04.2024 | Zeichen: 1464 | Download: Dokument, Bild 1

Excelitas Technologies Corp.

IFAT: UV-Desinfektion und -Reinigung von Wasser und Luft

Excelitas Technologies stellt auf der IFAT an Stand A3-521 eine neue Serie von Out-of-Arc-Lampen zur effizienten und ressourcensparenden Desinfektion von Wasser und Luft vor. Die Noblelight-NNILight-Serie zeichnet sich durch eine signifikant erhöhte Leistungsdichte aus. Die 1500-W-Variante NNI1500Light erzielt einen einzigartig hohen UV-Output.

Volltext

Excelitas Technologies stellt auf der IFAT an Stand A3-521 eine neue Serie von Out-of-Arc-Lampen zur effizienten und ressourcensparenden Desinfektion von Wasser und Luft vor. Die Noblelight-NNILight-Serie zeichnet sich durch eine signifikant erhöhte Leistungsdichte aus. Die 1500-W-Variante NNI1500Light erzielt einen einzigartig hohen UV-Output. Dadurch sind deutlich weniger Lampen erforderlich. So werden der Wartungs- und Reparaturaufwand und die Lebensdauerkosten minimiert. Zusätzlich ergänzen Noblelight-NNILight-Varianten mit 800 W bzw. 1000 W das Portfolio der Niederdruck- und Mitteldruckstrahler sowie anwendungsspezifischen Luftdesinfektionssysteme. Die Systeme zur Wasserdesinfektion werden sehr vielfältig eingesetzt, wie etwa in der Abwasseraufbereitung, Trinkwasser- und Prozesswasserbehandlung und Landwirtschaft. Zudem werden Lösungen von Excelitas Noblelight in industriellen Belüftungsanlagen eingesetzt, zur Luftreinhaltung, Minimierung von Schadstoffen und Beseitigung von Gerüchen. Die Experten am Messestand beraten Besucher gern bezüglich ihrer individuellen Anwendungsfälle und optimalen Umsetzung der UV-Behandlung in ihren Anlagen.

Mehr Informationen: https://www.heraeus.com/de/hng/products_and_solutions/uv_lamps_and_systems/uv_lamps/nni_light/nni_light_series.html

Excelitas auf der IFAT
München, 13. – 17. Mai 2024
Halle A3, Stand 521

Datum: 29.04.2024 | Zeichen: 1158 | Download: Dokument, Bild 1

EGE

Anwendungsspezifische Magnetsensoren fĂĽr extreme Bedingungen

EGE-Elektronik launcht MGK-Magnetsensoren zum Einsatz in kryogenen Prozessen in der Medizintechnik und darüber hinaus. Die Sensoren wurden basierend auf der MGK-Serie gezielt für den Dauerbetrieb bei bis zu -80 °C ausgelegt.

Volltext

EGE-Elektronik launcht MGK-Magnetsensoren zum Einsatz in kryogenen Prozessen in der Medizintechnik und darüber hinaus. Die Sensoren wurden basierend auf der MGK-Serie gezielt für den Dauerbetrieb bei bis zu -80 °C ausgelegt. Der auf robuste Sensorik für anspruchsvolle Anwendungen spezialisierte Hersteller bietet sehr kurze Reaktionszeiten bei der anwendungsspezifischen Anpassung von Sensoren zum Beispiel für erhöhte Schutzarten, mit Schnittstellen nach Kundenwunsch oder, wie hier, mit Spezialmaterialien, die trockenen Kryo-Atmosphären dauerhaft standhalten. Die MGK-Magnetsensoren schalten bei Annäherung einer mit einem Magneten versehenen Schaltfläche. Sie eignen sich beispielsweise zum Erfassen, Zählen oder Positionieren von Transportbehältern, Klappen, Türen oder Ventilstellungen. Abhängig von der Flussdichte des eingesetzten Magneten beträgt der Schaltabstand 5…20 mm. Der Einsatz von Magnetsensoren sichert auch bei für induktive Sensoren extremen Temperaturen und Temperaturgängen einen erhöhten Schaltabstand und ermöglicht das Erfassen von Objekten durch nicht magnetische Materialien wie Kunststoffwände.

Datum: 22.04.2024 | Zeichen: 1124 | Download: Dokument, Bild 1

EGE

Strömungsmesser mit IO-Link

EGE-Elektronik präsentiert ein neues Strömungsmesssystem mit abgesetzter Auswerteelektronik und IO-Link-Schnittstelle. Der Messfühler ST 55 S erfasst in flüssigen Medien Strömungsgeschwindigkeiten von 0,05 m/s bis 3 m/s und Temperaturen von 0 °C bis 80 °C.

Volltext

EGE-Elektronik präsentiert ein neues Strömungsmesssystem mit abgesetzter Auswerteelektronik und IO-Link-Schnittstelle. Der Messfühler ST 55 S erfasst in flüssigen Medien Strömungsgeschwindigkeiten von 0,05 m/s bis 3 m/s und Temperaturen von 0 °C bis 80 °C. Der 47 mm, 80 mm oder 120 mm lange Messfühler wird in Rohrleitungen mit Innendurchmessern von 15 mm bis 250 mm installiert. Die auf den Messfühler optimal abgestimmte Auswerteelektronik SNA 552 GAPL berechnet die Durchflussmenge, zeigt sie in l/min oder mł/h an und kann sie per IO-Link an eine SPS ausgeben. Das gut ablesbare Display lässt sich drehen und auf den Kopf stellen. Anwender können die Messstellen bequem über Taster am Gehäuse oder via IO-Link parametrieren. Die Elektronikeinheit aus Edelstahl bietet Schutzart IP65 und eignet sich für Umgebungstemperaturen von -10 °C bis 60 °C. Sie wird über ein bis zu 5 m langes Kabel per M12-Steckverbindung mit dem Messfühler verbunden. Die Auswerteelektronik verfügt neben IO-Link über unabhängig konfigurierbare Schaltausgänge oder einen Stromausgang. Funktionen wie Min-/ Max-/ Mittelwertspeicher sowie Fehlerüberwachung oder Zugangsbeschränkungen sind direkt im Gerät integriert. Spezielle Betriebsarten wie Hysterese- oder Dosierfunktion erlauben die optimale Funktion in verschiedenen Anwendungen. Der Hersteller bietet auch das passende Zubehör zur Montage und Integration in IO-Link-Netze.

Datum: 22.04.2024 | Zeichen: 1408 | Download: Dokument, Bild 1

LOSYCO

LOXrail: Neuer Dreh in der Baumaschinen-Fertigung

Für YANMAR CE, einen der führenden, global agierenden Baumaschinenhersteller, hat LOSYCO am deutschen Produktionsstandort Crailsheim Fördersysteme für neue Montagelinien zur Bagger- und Radladermontage installiert.

Volltext

Für YANMAR CE, einen der führenden, global agierenden Baumaschinenhersteller, hat LOSYCO am deutschen Produktionsstandort Crailsheim Fördersysteme für neue Montagelinien zur Bagger- und Radladermontage installiert. Die neue Transportlösung besteht aus flurebenen LOXrail-Schienen mit 25mm-Wellendurchmesser, die für Lastbereiche bis 20 Tonnen ausgelegt sind. Eine besondere Herausforderung stellten die aufgrund der Hallentopografie erforderlichen drei Kurvenfahrten dar. Diese Richtungswechsel waren auf den alten Schienen mit einigem Aufwand verbunden, weil die Transportwagen samt Last erst an eine Zugvorrichtung angekoppelt werden mussten, um sie durch die Kurven zu manövrieren. Für eine verbesserte Kurvengängigkeit hat LOSYCO drei motorisch angetriebene Drehteller installiert, auf denen die Fahrwagen ohne zusätzlichen Rangieraufwand sensorgesteuert die Fahrtrichtung ändern. Eine weitere Neuerung stellt die separate Linienführung für Unter- und Oberwagen in der Baggerfertigung dar, die das Handling der Baugruppen deutlich erleichtert. Zur Hochzeit und anschließenden Endmontage werden beide Baugruppen per Hand mit einem neu installierten, schienengeführten Quershuttle zusammengeführt. In die Trassenführung integrierte Hebebühnen mit sensorgesteuerter Endlagenerfassung sorgen dafür, dass die Baumaschinen zur Montage der Räder oder Ketten am Ende der Linien sicher und präzise aus den Schienensträngen herausgehoben werden. „Zu den großen Vorteilen des neuen Schienensystems gehört die geringe Reibung. Daher lassen sich die Maschinen einfach per Hand von einer Station zur nächsten bewegen. Die eingebauten Rangierelemente wie Drehscheiben und Quershuttle sorgen für effiziente, sichere Arbeitsabläufe und reduzieren die körperliche Belastung unserer Beschäftigten“, erklärt YANMAR-Werksleiter Stefan Rückartt.

Datum: 17.04.2024 | Zeichen: 1827 | Download: Dokument, Bild 1

Excelitas Technologies Corp.

Ausgasarmes UV-F-Theta-Objektiv

Mit dem neuen LINOS UV F-Theta-Ronar präsentiert Excelitas Technologies das marktweit erste standardisierte F-Theta-Objektiv in einer ausgasarmen Edelstahlkonstruktion.

Volltext

Mit dem neuen LINOS UV F-Theta-Ronar präsentiert Excelitas Technologies das marktweit erste standardisierte F-Theta-Objektiv in einer ausgasarmen Edelstahlkonstruktion. Das Objektiv ist perfekt auf den ebenfalls neuen ausgasarmen LINOS-UV-Strahlaufweiter des Herstellers abgestimmt und bietet wie dieser eine überlegene optische Qualität, Stabilität und Lebensdauer. Außerdem erlaubt es auch größere UV-Laserleistungen (bis 100 W) und kürzere Pulse (≥ 500 fs) als vergleichbare Produkte. Das neue ausgasarme F-Theta-Ronar-Objektiv wurde für hochtechnologische Anwendungen entwickelt, darunter die Lasermaterialbearbeitung in der Halbleiterfertigung, Wafer-Bearbeitung und in der Produktion von Solarzellen und elektronischen Displays. Die ausgasarme Auslegung beruht auf der Verwendung hochwertiger Gehäusematerialien und einer durchgängigen Optimierung der gesamten Verarbeitungs- und Fertigungskette bis hin zur Montage und Verpackung unter Reinraumbedingungen. Das Quarzglasobjektiv mit einer Highend-Breitbandbeschichtung ist gezielt für minimierte Rückreflexionen und Wellenlängen von 340 nm bis 360 nm ausgelegt, insbesondere für Scheiben-, Faser- und DSSP-Laser. Das Objektiv erlaubt minimale Spotgrößen von 14 µm und maximale Scanfeldgrößen von 226 mm x 226 mm. Die Fokuslänge beträgt 330 mm. Mit seinem M85x1-Standardgewinde lässt sich das F-Theta-Objektiv einfach in industrielle Laserapplikationen integrieren. Der Hersteller bietet ein umfangreiches Sortiment an Komponenten für die Lasermaterialbearbeitung an. Auch verfügbar ist eine kostenoptimierte Variante des 330-mm-UV-F-Theta-Objektivs aus farblos eloxiertem Aluminium mit reduziertem Ausgasverhalten.
Produktseite: https://www.excelitas.com/de/product/linos-uv-f-theta-ronar-lenses-340-360-nm

Datum: 11.04.2024 | Zeichen: 1671 | Download: Dokument, Bild 1

Agro AG

AGRO-Adapterplatte zur KabeleinfĂĽhrung in Schienenfahrzeuge

Die auf Kabelverschraubungen spezialisierte AGRO AG, Teil der KAISER GROUP, bietet als erster Hersteller fĂĽr den Schienenverkehr ertĂĽchtigte Adapterplatten an. Mit den in drei Varianten verfĂĽgbaren Adapterplatten lassen sich Kabel und Leitungen schnell und sicher von auĂźen ins Innere von Schienenfahrzeugen fĂĽhren.

Volltext

Die auf Kabelverschraubungen spezialisierte AGRO AG, Teil der KAISER GROUP, bietet als erster Hersteller für den Schienenverkehr ertüchtigte Adapterplatten an. Mit den in drei Varianten verfügbaren Adapterplatten lassen sich Kabel und Leitungen schnell und sicher von außen ins Innere von Schienenfahrzeugen führen. Die für alle Progress-Kabelverschraubungen und Schlauchverschraubungen geeigneten Durchführungen verfügen über zwei Erdungspunkte und bieten zuverlässigen Schutz vor Nässe, Staub und Vibrationen. Dies ermöglicht eine kostengünstige Vorkonfektionierung von Kabelbäumen, die komplett mit der Adapterplatte auf dem Dach oder unter dem Fahrzeugboden montiert werden können. Die aus eloxiertem Aluminium gefertigten Bauteile mit Spezial-TPE-Dichtung erreichen Schutzart IP68/69 und erfüllen höchste Brandschutzanforderungen nach EN 45545-2 (HL3), EN 45545-3 (E30) sowie NFPA 130. Zur Wahl stehen Ausführungen mit vier oder fünf Durchführungen im M25- und M32-Format und einer Zugentlastung nach EN 62444, Ausführung A. Nicht benötigte Öffnungen werden mit Verschlusskappen sicher abgedichtet. Die kompakten, 248x98x20 mm messenden Adapterplatten können in einem Temperaturbereich von -50°C bis +105°C eingesetzt werden. Neben den Standversionen fertigt AGRO auf Anfrage auch Sonderlösungen mit anderen Durchführungsoptionen an.

Datum: 10.04.2024 | Zeichen: 1338 | Download: Dokument, Bild 1

Agro DE EN
AIRTEC DE
AutoVimation DE EN
BI-BER DE
Biesse DE
CONTA-CLIP DE EN
EGE DE EN
Excelitas Technologies Corp. DE EN
FIBOX DE EN
Fluke Process Instruments DE EN
Gossen Metrawatt GmbH DE EN
HECHT DE
IMS Connector Systems DE EN
INELTA DE EN
Kaiser DE
LOSYCO DE EN
MENZEL DE EN
MEZ DE EN
MKT DE
PiL DE EN
RAFI DE EN CN
SAB BRĂ–CKSKES DE EN
SEIFERT DE EN

ALLE KUNDEN   DE | EN