PRESSESERVICE

Excelitas Technologies Corp.

Neuer Werkleiter bei Excelitas in Regen

Qioptiq, ein Unternehmen der Excelitas-Gruppe (Pittsburgh/USA), hat am 1. Juli 2024 einen neuen Werkleiter am Standort Regen begrĂŒĂŸt: Wolfgang Noeske ĂŒbernimmt die Gesamtverantwortung fĂŒr das Werk mit ca. 300 Mitarbeitenden im Gewerbegebiet Straßfeld.

Volltext

Qioptiq, ein Unternehmen der Excelitas-Gruppe (Pittsburgh/USA), hat am 1. Juli 2024 einen neuen Werkleiter am Standort Regen begrĂŒĂŸt: Wolfgang Noeske ĂŒbernimmt die Gesamtverantwortung fĂŒr das Werk mit ca. 300 Mitarbeitenden im Gewerbegebiet Straßfeld.
Herr Noeske ist Diplomingenieur fĂŒr Holz- und Kunststofftechnik und verfĂŒgt ĂŒber eine langjĂ€hrige FĂŒhrungserfahrung im produzierenden Umfeld.
Wolfgang Wilke, der rund 17 Jahre lang die Position des Werkleiters innehatte, bleibt weiterhin als Produktionsleiter am Standort Regen tÀtig.
Qioptiq entwickelt und produziert am Standort Regen optische Komponenten und Systeme, die in einer Vielzahl von MÀrkten und Anwendungen zum Einsatz kommen. Dazu zÀhlen die Medizintechnik und die Life Sciences, die industrielle Fertigung, Defense und Luft- und Raumfahrt sowie die Forschung und Entwicklung.

Datum: 12.07.2024 | Zeichen: 840 | Download: Dokument, Bild 1

RAFI

RAFI erhĂ€lt Goldmedaille fĂŒr Nachhaltigkeit

FĂŒr ihre Nachhaltigkeit und soziale Verantwortung (CSR) ist die RAFI Gruppe von der Bewertungsagentur EcoVadis 2024 mit einer Goldmedaille ausgezeichnet worden. Damit hat der Lösungsanbieter fĂŒr die Mensch-Maschine-Interaktion den Sprung in den Kreis der besten fĂŒnf Prozent von EcoVadis beurteilten Unternehmen geschafft.

Volltext

FĂŒr ihre Nachhaltigkeit und soziale Verantwortung (CSR) ist die RAFI Gruppe von der Bewertungsagentur EcoVadis 2024 mit einer Goldmedaille ausgezeichnet worden. Damit hat der Lösungsanbieter fĂŒr die Mensch-Maschine-Interaktion den Sprung in den Kreis der besten fĂŒnf Prozent von EcoVadis beurteilten Unternehmen geschafft.

Die global agierende Rating-Plattform hat bisher mehr als zwei Millionen Nachhaltigkeitsbeurteilungen erstellt und dabei rund 130.000 Unternehmen aus ĂŒber 220 Branchen nach fĂŒhrenden Standards wie der Global Reporting Initiative (GRI), dem UN Global Compact (UNCP) und der ISO 26000 geprĂŒft.

Als Erfolgsfaktoren fĂŒr den RAFI verliehenen Goldstatus hebt EcoVadis das fortgeschrittene Managementsystem im Bereich Umwelt und Ethik sowie die Umsetzung zusĂ€tzlicher Maßnahmen hervor. So hat sich das Unternehmen im Kontext gesetzlicher Vorgaben intensiv fĂŒr eine gesteigerte Nachhaltigkeit seiner Lieferketten eingesetzt und ist Anfang 2024 dem UN Global Compact beigetreten. DarĂŒber hinaus werden die guten internen Weiterbildungs-möglichkeiten und BeschĂ€ftigungsbedingungen bei RAFI gewĂŒrdigt.

FĂŒr Lothar Arnold, CFO der RAFI Gruppe, geht es darum, stets neue Standards zu setzen und gleichzeitig Verantwortung sowohl fĂŒr Produkte und Projekte als auch fĂŒr Umwelt und Gesellschaft zu ĂŒbernehmen. „Nachhaltigkeit ist fest in unseren Organisations- und Managementsystemen integriert und ein Teil unserer internationalen Unternehmenskultur. Wir freuen uns deshalb sehr, diese Auszeichnung erhalten zu haben. Danken möchte ich vor allem unseren Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern, die unsere ESG-Ziele mit viel Einsatz und Engagement voranbringen“, so Arnold.

Seit Jahren treibt die RAFI Gruppe ihre Strategie fĂŒr eine zukunftsgerichtete, nachhaltige Entwicklung voran und verstĂ€rkt ihr Engagement fĂŒr eine ressourcenschonende, emissionsmindernden Produktion. An allen grĂ¶ĂŸeren ProduktionsstĂ€tten hat RAFI ein Umweltmanagement nach DIN EN ISO 14001:2015 etabliert. Zudem wurde an den deutschen Standorten in Berg, Überlingen und Bad Waldsee sowie im ungarischen RAFI-Werk ein nach DIN EN ISO 50001:2018 zertifiziertes Energiemanagementsystem eingefĂŒhrt.

Aktuell investiert der Konzern am Stammsitz Berg einen hohen zweistelligen Millionenbetrag in die Sanierung und energetische GebÀudemodernisierung, um die BetriebsstÀtte sukzessive mit neuen, klimafreundlichen DachflÀchen, Fassaden und Fensterfronten auszustatten. Auch der im Jahr 2023 begonnene Werksneubau in Bad Waldsee zeichnet sich durch seine energieeffiziente und verbrauchsarme GebÀudeinfrastruktur aus. Der aktuelle Nachhaltigkeitsbericht der RAFI Gruppe steht zum Download bereit: www.rafi-group.com/nachhaltigkeit/

Datum: 11.07.2024 | Zeichen: 2700 | Download: Dokument, Bild 1

LOSYCO

LOXrail 40 bringt Schwerlast auf Lager

LOSYCO bietet das bodenbĂŒndige LOXrail-Schienensystem als Schwerlastvariante fĂŒr die Lagerlogistik mit FĂŒhrungswellen mit 40 mm Durchmesser.

Volltext

Das bodenbĂŒndige LOXrail-Schienensystem von LOSYCO steht in zwei AusfĂŒhrungen mit FĂŒhrungswellen in 25mm und 40mm Durchmesser zur VerfĂŒgung. Neben dem Einsatz fĂŒr Fertigungslinien im Anlagen- und Maschinenbau oder der PrĂ€zisionsbeschickung von WerkstĂŒcken bietet sich das System auch fĂŒr die Lagerlogistik und das effiziente Materialhandling tonnenschwerer Lasten an. Auf den langlebigen, sehr wartungsarmen Schienenprofilen der Schwerlastvariante lassen sich GĂŒter und Gebinde mit bis zu 60 Tonnen Gesamtgewicht Ă€ußerst wirtschaftlich durch die Lagerhallen sowie von und zu den Laderampen bewegen. Durch die flurebene Installation bleibt die Begehbarkeit im Förderbereich vollstĂ€ndig erhalten, sodass die MobilitĂ€t der Mitarbeitenden und Flurförderzeuge nicht eingeschrĂ€nkt wird. Der Materialtransport erfolgt auf von LOSYCO kundenspezifisch konstruierten Rollwagen, deren reibungsarme RadsĂ€tze eine manuelle Beförderung ohne Hilfsenergie erlauben. Griffe an den Kopfenden sorgen fĂŒr ein sicheres, ergonomisches Handling. Zum gefahrlosen Auf- und Abladen lassen sich die Rollwagen mit Arretierbolzen im Boden fixieren.

Datum: 03.07.2024 | Zeichen: 1119 | Download: Dokument, Bild 1

MENZEL

Schiffsmotoren mit RINA-Abnahme

Menzel Elektromotoren hat fĂŒr einen italienischen Schiffbauer zwei Elektromotoren fĂŒr Marineanwendungen gefertigt und durch die RINA-Abnahme gebracht. Die KĂ€figlĂ€ufermotoren werden die Bugstrahlruder auf einem neuen Hochseeschiff der KĂŒstenwache und einem Versorger der Mineralölindustrie antreiben.

Volltext

Menzel Elektromotoren hat fĂŒr einen italienischen Schiffbauer zwei Elektromotoren fĂŒr Marineanwendungen gefertigt und durch die RINA-Abnahme gebracht. Die KĂ€figlĂ€ufermotoren werden die Bugstrahlruder auf einem neuen Hochseeschiff der KĂŒstenwache und einem Versorger der Mineralölindustrie antreiben. Menzels modularer Ansatz erlaubt eine flexible anwendungsspezifische Konstruktion und Ausstattung. Der Motor fĂŒr das neue Schiff wurde in KĂŒhlart IC 81W gefertigt, mit einem seewasserfesten Luft-Wasser-WĂ€rmetauscher, der mit Meerwasser bis 32 °C versorgt werden kann. Der zweite Motor ersetzt einen Bestandsmotor und wurde passend zum vorhandenen Platz in KĂŒhlart IC 71W ausgefĂŒhrt. Hier ermöglicht die WassermantelkĂŒhlung eine kompaktere, leichtere und leisere AusfĂŒhrung des gesamten Antriebssystems. Die beiden Vertikalmotoren mit BaugrĂ¶ĂŸe 450 bzw. 500 liefern bei 690 V Nennspannung Ausgangsleistungen von 850 kW bzw. 1000 kW. Die Anwendungen werden ĂŒber Frequenzumrichter geregelt. Die Schiffsmotoren bieten Schutzart IP55. FĂŒr maritime und petrochemische Anwendungen fertigt Menzel zudem auch Motoren mit höheren IP-Schutzarten. Der deutsche MittelstĂ€ndler versorgt SchiffsausrĂŒster und die Offshore-Industrie mit grĂ¶ĂŸeren Elektromotoren (etwa ab 500 kW) fĂŒr Strahlruder, Pumpen, LĂŒfter sowie mit Sondermotoren und explosionsgeschĂŒtzten AusfĂŒhrungen nach aktuellen Standards und Energieeffizienzklassifizierungen.
Mehr ĂŒber KĂ€figlĂ€ufermotoren mit Nieder-, Mittel- oder Hochspannung: https://www.menzel-motors.com/de/kaefiglaeufer/

Datum: 03.07.2024 | Zeichen: 1419 | Download: Dokument, Bild 1

Biesse

Inside Biesse – Sommer Edition

Zur Biesse-Hausmesse Inside mit bewĂ€hrten Partnern aus den Bereichen Software und Werkzeug kamen zahlreiche Besucher und ließen sich von einer breiten Palette innovativer Technologien rund um die Bereiche Holz, Glas, Stein und Kunststoff inspirieren.

Volltext

505 Kugeln Eis – die Sommer-Edition der Inside machte ihrem Namen alle Ehre und viele der GĂ€ste ließen sich zwischen informativen BeratungsgesprĂ€chen und interessanten VorfĂŒhrungen mit italienischen Eiskreationen oder schwĂ€bischen Speisen aus dem Food Truck verwöhnen. Im Mittelpunkt des Interesses standen aber natĂŒrlich die intelligenten Maschinenlösungen des Herstellers aus Pesaro.
Das fachkundige Publikum ergriff die Gelegenheit beim Schopfe und informierte sich im vollausgestatteten Showroom am deutschen Hauptsitz in Nersingen ausgiebig ĂŒber zukunftsweisende Maschinen und Anlagen im Verbund mit innovativer Software. Das Thema CNC spielte dabei eine wichtige Rolle – und bildete folglich einen Schwerpunkt der Messe. Das auf Hochtouren laufende Bearbeitungszentrum Rover A zeigte in drei AusfĂŒhrungen als freistehende Konsolen-Maschine, Bearbeitungszelle mit hoher Geschwindigkeit und als FlachtischausfĂŒhrung fĂŒr Nestingbearbeitungen anschaulich den aktuellen Stand der Technik und die vielen Möglichkeiten der flexiblen CNC-Bearbeitung. Daneben sorgte die etablierte Lager-SĂ€ge Kombination – die Selco PlattenaufteilsĂ€ge mit dem Winstore Plattenlager – fĂŒr großes Interesse aufgrund der Zeitersparnis durch die Automatisierung der Produktions-AblĂ€ufe. Besondere Aufmerksamkeit erregte auch „die Neue“ im Showroom: Die vertikale Bearbeitungszelle mit RĂŒckfĂŒhrung Brema Vektor begnĂŒgt sich mit einer geringen AufstellflĂ€che und liefert trotzdem eine hohe Performance.
„Unsere Spezialisten konnten in den intensiven BeratungsgesprĂ€chen detailliert auf die Fragen der Fachbesucher und -besucherinnen eingehen und ihnen viele Anregungen zur Optimierung und Automatisierung ihrer Produktion geben. Wir haben sehr viel positives Feedback von Kundenseite erhalten.“ Katharina Schaf war als Marketing-Leiterin fĂŒr den deutschsprachigen Raum natĂŒrlich vor Ort, um den Puls des Marktes direkt zu spĂŒren und den Kontakt mit den GĂ€sten und Partnern zu intensivieren.

Workshop
Dieses Jahr durften die bauaffinen Holzfachwerker die Kunst der Herstellung und Verwendung von Sonderschalungen fĂŒr die AushĂ€rtung von Beton in einem exklusiven Workshop entdecken. Gemeinsam mit den Softwarespezialisten von moldtech und Direkt CNC-Systeme hat Biesse das gut besuchte Seminar „Leicht gemacht: Schalungen und Betonfertigteile fĂŒr den GebĂ€ude-, Treppen- und Möbelbau“ angeboten. Die Teilnehmer nutzten die Gelegenheit, die effektive und moderne Herstellung von maßgeschneiderten Sonderschalungen in Form eines Hockers mit 3D-Relief und Beschriftung sowie einer Treppenschalung mit Ortbeton zu erleben. „Diese Formen werden hĂ€ufig von Schalungsherstellern oder Schreinereien angefertigt und finden im GebĂ€udebau Anwendung. Der Begriff Ortbeton wird“, wie Showroom-Manager Samuel Schaefer kompetent erlĂ€utert, „fĂŒr Bauteile verwendet, die ,Vor-Ort‘ betoniert werden, also in klassischer Herstellungsweise unter Zuhilfenahme einer Schalung, in die der Beton gegossen wird und dort aushĂ€rtet.“
Ein großes und wichtiges Thema in diesem Bereich ist das Nesting, wie Schaefer in vielen GesprĂ€chen wĂ€hrend der Hausmesse feststellen konnte: „Eine Maschine, mit der alles umsetzbar ist, das ist der Wunsch vieler Anwender – und der lĂ€sst sich aus und mit dem umfangreichen Portfolio von Biesse sicher erfĂŒllen“.

Datum: 03.07.2024 | Zeichen: 3758 | Download: Dokument, Bild 1, Bild 2

INELTA

ÖlvertrĂ€gliche LVDT-Wegsensoren fĂŒr Heavy-Duty-EinsĂ€tze

FĂŒr den Einsatz in Schwermaschinen in ölhaltiger Umgebung bietet Inelta Sensorsysteme aus Taufkirchen bei MĂŒnchen LVDT-Wegsensoren mit einem Bypass fĂŒr Öl und Fett an. Diese mit oder ohne integrierte RĂŒckstellfeder erhĂ€ltlichen induktiven Wegsensoren sind ölvertrĂ€glich gemĂ€ĂŸ SAE90 MIL 2105B.

Volltext

FĂŒr den Einsatz in Schwermaschinen in ölhaltiger Umgebung bietet Inelta Sensorsysteme aus Taufkirchen bei MĂŒnchen LVDT-Wegsensoren mit einem Bypass fĂŒr Öl und Fett an. Diese mit oder ohne integrierte RĂŒckstellfeder erhĂ€ltlichen induktiven Wegsensoren sind ölvertrĂ€glich gemĂ€ĂŸ SAE90 MIL 2105B. Der Messweg der im robusten EdelstahlgehĂ€use gefertigten Messspitze lĂ€sst sich anwendungsspezifisch anpassen. Die Einheiten erreichen Schutzart IP68 und können je nach AusfĂŒhrung in erweiterten Temperaturbereichen von -40°C bis +80°C verwendet werden. Charakteristisch fĂŒr die LVDT-Wegsensoren ist ihre exzellente Wiederholgenauigkeit. Zur Ausgabe der Messwerte dient ein 4..20mA-Ausgangssignal. Die Versorgungsspannung betrĂ€gt 24VDC. Auf Anfrage fertigt Inelta diese LVDT-Sensoren auch in kundenspezifischen Varianten mit oder ohne integrierten VerstĂ€rker, mit verschiedenen Normspannungen oder Normströmen. Alternativ zu den runden StandardgehĂ€usen realisiert der Sensorspezialist individuelle GehĂ€usedesigns beispielsweise im Sechskantformat mit kundenseitig bevorzugten SchlĂŒsselweiten. Solche GehĂ€use, die ĂŒber das kopfseitige Außengewinde ein- bzw. ausgeschraubt und mit wenigen SchraubenschlĂŒsseldrehungen sicher fixiert werden, eignen sich ideal fĂŒr den raschen Sensoraustausch in Baumaschinen, Krananlagen oder anderen Heavy-Duty-Anwendungen.

Datum: 27.06.2024 | Zeichen: 1379 | Download: Dokument, Bild 1

GMC-I Messtechnik

Neuer Rundum-Service fĂŒr Mess- und PrĂŒfgerĂ€te

Mit ihrem METRACHECK Service Paket hat die GMC Instruments Group ein neues Produkt eingefĂŒhrt, um zusĂ€tzlichen Mehrwert fĂŒr ihre Kunden zu schaffen. Das METRACHECK Paket wird von der GMC-I Service GmbH, einer Schwestergesellschaft von Gossen Metrawatt, angeboten.

Volltext

Mit ihrem METRACHECK Service Paket hat die GMC Instruments Group ein neues Produkt eingefĂŒhrt, um zusĂ€tzlichen Mehrwert fĂŒr ihre Kunden zu schaffen. Das METRACHECK Paket wird von der GMC-I Service GmbH, einer Schwestergesellschaft von Gossen Metrawatt, angeboten. Es ist fĂŒr PrĂŒfgerĂ€te der Modellreihen SECUTEST ST, SECULIFE ST, PROFITEST M und PROFITEST MF der Marke Gossen Metrawatt erhĂ€ltlich. Zur Wahl stehen vier Varianten mit unterschiedlichen Laufzeiten von 24, 36, 48 oder 60 Monaten. Der Rundum-Service sichert Kunden bei Reparatur und Kalibrierung eine bevorzugte Bearbeitung mit kurzer Durchlaufzeit. Damit sind die GerĂ€te schnell wieder einsatzbereit und stets auf dem neuesten Stand, um rechtssichere, normenkonforme PrĂŒfablĂ€ufe sicherzustellen. Ausfallzeiten werden unter anderem durch den Wegfall von Kostenfreigaben reduziert und die Lebensdauer der GerĂ€te verlĂ€ngert sich. METRACHECK kann direkt zu NeugerĂ€ten als Add-on zugebucht oder fĂŒr bereits erworbene GerĂ€te nachgekauft werden, sofern sich das GerĂ€t noch in der entsprechenden Laufzeit befindet. Die Laufzeit des Service-Pakets richtet sich nach dem Kaufdatum des PrĂŒfgerĂ€ts. Zur ÜberprĂŒfung wird das GerĂ€t mit Kaufbeleg und dem erworbenen Service-Voucher an die GMC-I Service GmbH gesendet. Der METRACHECK-Service umfasst DAkkS-akkreditierte Kalibrierungen, DGUV-PrĂŒfnachweise, Reparaturen, Firmware-Updates, den kostenfreien Ersatz defekter Pufferbatterien und Akkupacks sowie eine EndprĂŒfung nach Herstellervorgaben. Der RĂŒckversand erfolgt EU-weit portofrei. Mit im Paket enthalten ist eine IZYCHECK.IQ Premium-Lizenz, um GerĂ€testatus, PrĂŒfzertifikate, Dokumentationen und Wartungs- sowie Kalibrierintervalle auf dem Cloud-Portal abspeichern und jederzeit zugriffsgeschĂŒtzt von dort abrufen zu können. Detaillierte Informationen zum neuen Service-Angebot finden sich auf: www.gossenmetrawatt.com/dienstleistungen

Datum: 26.06.2024 | Zeichen: 1866 | Download: Dokument, Bild 1

Kaiser

Flanschverschraubung AGRO Progress zur Frontmontage

FĂŒr die schnelle, einfache Frontmontage von KabeldurchfĂŒhrungen hat die zur KAISER GROUP gehörende AGRO AG eine neue, sehr robuste M50-Flanschverschraubung aus eloxiertem Aluminium entwickelt. Die metrische DurchfĂŒhrung wird mit wenigen Handgriffen in Schutzart IP68 auf GehĂ€usefronten angebracht.

Volltext

FĂŒr die schnelle, einfache Frontmontage von KabeldurchfĂŒhrungen hat die zur KAISER GROUP gehörende AGRO AG eine neue, sehr robuste M50-Flanschverschraubung aus eloxiertem Aluminium entwickelt. Die metrische DurchfĂŒhrung wird mit wenigen Handgriffen in Schutzart IP68 auf GehĂ€usefronten angebracht. Es können sowohl Standard-DichteinsĂ€tze als auch Dichtelemente mit kundenspezifischen Lochbildern eingesetzt werden. Durch ihre Bauweite von 42mm Durchmesser lassen sich auch vorkonfektionierte Kabelverbindungen mit Hilfe geschlitzter DichteinsĂ€tze aus dem variantenreichen Progress-Baukasten problemlos durchfĂŒhren. Zur Montage des Unterrings werden die drei mitgelieferten Montageschrauben mittels Ratsche oder Akkuschrauber am GehĂ€use befestigt. Umlaufende Kautschuk-Flachdichtungen aus CR oder NBR gewĂ€hrleisten den sicheren Festsitz mit hoher Dichtigkeit auf rauen sowie glatten OberflĂ€chen. Drei zum Lieferumfang gehörende Kompressionsschrauben verbinden das Oberteil formschlĂŒssig mit der unteren HĂ€lfte. Dabei wird die Dichteinheit mit einem definierten Anpressdruck in der DurchfĂŒhrung fixiert und bietet den Kabeln einen festen Halt mit sicherer Zugentlastung. Aufgrund der axialen Montage ist ein Verdrehen der Kabel ausgeschlossen. Die neue Flanschverschraubung erfĂŒllt die aktuellen REACH- und RoHS-Standards und kann in Temperaturbereichen von -40°C bis +100°C eingesetzt werden.

Datum: 18.06.2024 | Zeichen: 1391 | Download: Dokument, Bild 1

Agro AG

Flanschverschraubung AGRO Progress zur Frontmontage

FĂŒr die schnelle, einfache Frontmontage von KabeldurchfĂŒhrungen hat die zur KAISER GROUP gehörende AGRO AG eine neue, sehr robuste M50-Flanschverschraubung aus eloxiertem Aluminium entwickelt. Die metrische DurchfĂŒhrung wird mit wenigen Handgriffen in Schutzart IP68 auf GehĂ€usefronten angebracht.

Volltext

FĂŒr die schnelle, einfache Frontmontage von KabeldurchfĂŒhrungen hat die zur KAISER GROUP gehörende AGRO AG eine neue, sehr robuste M50-Flanschverschraubung aus eloxiertem Aluminium entwickelt. Die metrische DurchfĂŒhrung wird mit wenigen Handgriffen in Schutzart IP68 auf GehĂ€usefronten angebracht. Es können sowohl Standard-DichteinsĂ€tze als auch Dichtelemente mit kundenspezifischen Lochbildern eingesetzt werden. Durch ihre Bauweite von 42mm Durchmesser lassen sich auch vorkonfektionierte Kabelverbindungen mit Hilfe geschlitzter DichteinsĂ€tze aus dem variantenreichen Progress-Baukasten problemlos durchfĂŒhren. Zur Montage des Unterrings werden die drei mitgelieferten Montageschrauben mittels Ratsche oder Akkuschrauber am GehĂ€use befestigt. Umlaufende Kautschuk-Flachdichtungen aus CR oder NBR gewĂ€hrleisten den sicheren Festsitz mit hoher Dichtigkeit auf rauen sowie glatten OberflĂ€chen. Drei zum Lieferumfang gehörende Kompressionsschrauben verbinden das Oberteil formschlĂŒssig mit der unteren HĂ€lfte. Dabei wird die Dichteinheit mit einem definierten Anpressdruck in der DurchfĂŒhrung fixiert und bietet den Kabeln einen festen Halt mit sicherer Zugentlastung. Aufgrund der axialen Montage ist ein Verdrehen der Kabel ausgeschlossen. Die neue Flanschverschraubung erfĂŒllt die aktuellen REACH- und RoHS-Standards und kann in Temperaturbereichen von -40°C bis +100°C eingesetzt werden.

Datum: 18.06.2024 | Zeichen: 1391 | Download: Dokument, Bild 1

Excelitas Technologies Corp.

Schnelle >Log-4-Keimreduktion mit gepulstem Licht

Excelitas Technologies bietet eine fortschrittliche, effiziente UV-Desinfektionslösung fĂŒr Lebensmittel- und GetrĂ€nkeverpackungen in Hochgeschwindigkeits-AbfĂŒllanlagen. Die Reihe Noblelight BlueLight Flash Cap wurde speziell zur Entkeimung von GetrĂ€nkeflaschenverschlĂŒssen von 26 mm bis 55 mm Durchmesser entwickelt.

Volltext

Excelitas Technologies bietet eine fortschrittliche, effiziente UV-Desinfektionslösung fĂŒr Lebensmittel- und GetrĂ€nkeverpackungen in Hochgeschwindigkeits-AbfĂŒllanlagen. Die Reihe Noblelight BlueLight Flash Cap wurde speziell zur Entkeimung von GetrĂ€nkeflaschenverschlĂŒssen von 26 mm bis 55 mm Durchmesser entwickelt. Die Systeme inaktivieren Keime auf OberflĂ€chen wie Flaschendeckeln, Dosen und Verschlussfolien in Bruchteilen einer Sekunde. Sie erreichen eine Keimreduktion um >99,99 % (Log 4) bei Taktraten bis 90.000 Deckel pro Stunde.
Die Systeme bestehen aus Edelstahl und erfĂŒllen die Schutzklasse IP65. Die benötigte WasserkĂŒhlung wird auf Wunsch mitgeliefert. Die Lampenmodule sind kompakt, lassen sich in beliebiger Ausrichtung in Anlagen integrieren und eignen sich auch zum NachrĂŒsten und einfachen Austauschen. Damit können GetrĂ€nke- und Lebensmittelhersteller die geltenden Hygienestandards zuverlĂ€ssig und kostensparend umsetzen und die Haltbarkeit von Lebensmitteln deutlich verlĂ€ngern. Die Behandlung mit dem intensivem UV-Licht von Xenon-Blitzlampen ist nachhaltig und umweltfreundlich. Sie kommt ohne Quecksilber aus und eignet sich als chemikalienfreies Entkeimungsverfahren auch fĂŒr die Verarbeitung von Bioprodukten.
Das neue System mit gepulster Lichttechnologie ist sofort funktionsbereit, ohne AufwĂ€rmzeit. Durch die integrierte HMI-Schnittstelle lĂ€sst es sich einfach an den jeweiligen AbfĂŒll- oder Verpackungsprozess anpassen. Wie alle Produkte der BlueLight-Linie von Excelitas bieten auch die besonders schnellen Flash-Einheiten Glasbruchdetektion und intelligente RĂŒckkopplung. Der Hersteller berĂ€t applikationsspezifisch ĂŒber die optimale Auslegung und unterstĂŒtzt bei der Systemintegration und Inbetriebnahme.
Produktseite: https://www.heraeus.com/de/hng/products_and_solutions/uv_lamps_and_systems/uv_systems/bluelight__product_family/bluelight_flash_system/bluelight_flash_system.html

Datum: 12.06.2024 | Zeichen: 1738 | Download: Dokument, Bild 1

Agro DE EN
AIRTEC DE
AutoVimation DE EN
BI-BER DE
Biesse DE
CONTA-CLIP DE EN
EGE DE EN
Excelitas Technologies Corp. DE EN
FIBOX DE EN
Fluke Process Instruments DE EN
Gossen Metrawatt GmbH DE EN
HECHT DE
IMS Connector Systems DE EN
INELTA DE EN
Kaiser DE
LOSYCO DE EN
MENZEL DE EN
MEZ DE EN
MKT DE
PiL DE EN
RAFI DE EN CN
SAB BRÖCKSKES DE EN
SEIFERT DE EN

ALLE KUNDEN   DE | EN