PRESSESERVICE

Inside Biesse – Neuheiten aus Pesaro

Die Biesse Group hat vom 11.10. bis zum 05.11.2021 ihre nationalen und internationalen Kunden zur herbstlichen „Inside“ am Stammsitz im italienischen Pesaro eingeladen. Die Besucher erkundeten vor Ort das umfangreiche Sortiment mit vielen technischen Neuerungen.

Volltext

Die Biesse Group hat vom 11.10. bis zum 05.11.2021 ihre nationalen und internationalen Kunden zur herbstlichen „Inside“ am Stammsitz im italienischen Pesaro eingeladen. Die Besucher erkundeten vor Ort das umfangreiche Sortiment mit vielen technischen Neuerungen. Auch eine deutsche Delegation machte sich auf den Weg über die Alpen, um das komplette Portfolio und die aktuellen Neuheiten persönlich in Augenschein zu nehmen.

Auf dem Campus Pesaro erwarteten die Gäste aus Deutschland die neusten Technologien und Anlagen der Unternehmensgruppe. Wie die vielen internationale Teilnehmer informierten auch sie sich ausgiebig über intelligente Maschinenlösungen und aktuelle Software für die Sparten Holz, Glas, Stein und Advanced Materials. Betreut wurden sie dabei unter anderem von Sebastian Marschner, dem Vertriebsleiter der Biesse Deutschland GmbH und Katharina Schaf, der verantwortlichen Marketing Leiterin für die Schweiz und Deutschland. Für die wissensdurstigen Interessenten liefen in den Showrooms die Maschinen auf Hochtouren und es fanden Produktionsführungen sowie ein Besuch beim Spindelhersteller HSD statt. Die Spezialisten von Biesse standen den Besuchern mit Rat und Tat zur Seite und gingen umfassend auf detaillierte Fragen der fachkundigen Interessenten ein. „Unsere Kunden waren natürlich sehr gespannt auf die erstmalig präsentierten Neuheiten und konnten sich direkt vor Ort von deren Performance und Leistungsfähigkeit überzeugen“, zieht Marschner eine durchweg positive Bilanz der Italienreise. „Unsere beiden Showrooms in Nersingen und Löhne sind zwar bestens ausgestattet, aber in den vollständig bestückten Ausstellungsräumen in Pesaro zeigen wir das gesamte Maschinen-Portfolio, Roboter und Handlingsysteme sowie unsere topaktuellen Produkte.“

Innovationen und Optimierungen
Das besondere Augenmerk der Besucher galt den auf der Inside erstmals vorgestellten Neuheiten und Weiterentwicklungen. Die Winline wurde mit neuer Umhausung und weiteren Modifikationen zum ersten Mal der Öffentlichkeit präsentiert. Bei der optimierten Umhausung, über die jetzt alle Winline-Modelle verfügen, kann der Hallenkran direkt die Maschine bedienen, da die Türführung von oben entfällt. Das Zubehörangebot für die CNC-gesteuerten Hochleistungs-Bearbeitungszentren der Rover-Baureihe haben die Entwickler gezielt mit zwei innovativen Neuheiten ergänzt. Vor allem bei der Kantenbearbeitung bieten die Hyperpods viele Vorteile, da sie Verfahrwege sparen und eine Bearbeitung der Kanten bei geringerer Maschinenbreite durch ein optimiertes Z-Niveau ermöglichen. Mit den T-Jet Blasdüsen, die direkt auf die Fräsbahn zielen, erreichen die Rover-Modelle eine höhere Qualität im Fräsbild. Die überarbeitete Stream B MDS 2.0 ermöglicht mit ihrer neuen Kantenanleimtechnologie rationale und flexible Losgröße-1 Produktion und zeichnet sich durch hohe Leistungsfähigkeit mit bis zu 1.200 komplett umleimten Platten pro Schicht aus.

Win-win-Situation
„Alles im allem ein voller Erfolg und eine gelungene Veranstaltung – trotz dieser schwierigen Zeiten,“ konstatiert Marschner und Katharina Schaf ergänzt: „Die Besucher waren von der Größe und Vielfalt der italienischen Ausstellungsräume regelrecht begeistert und traten zufrieden die Heimreise an. Während der vierwöchigen Messe besuchten insgesamt 22 unserer Kunden die Inside – eine Win-win-Situation für alle Teilnehmer, die ihr Informationsbedürfnis stillen konnten und unser Unternehmen, das sehr viel Wert auf intensive Kundenbindung legt.“

Datum: 17.11.2021 | Zeichen: 3493 | Download: Dokument, Bild 1

Inside Biesse – Neuheiten aus Pesaro für die Glasindustrie

Die Biesse Group hat vom 11.10. bis zum 05.11.2021 ihre nationalen und internationalen Kunden zur herbstlichen „Inside“ am Stammsitz im italienischen Pesaro eingeladen. Die Besucher erkundeten vor Ort das umfangreiche Sortiment mit vielen technischen Neuerungen.

Volltext

Die Biesse Group hat vom 11.10. bis zum 05.11.2021 ihre nationalen und internationalen Kunden zur herbstlichen „Inside“ am Stammsitz im italienischen Pesaro eingeladen. Die Besucher erkundeten vor Ort das umfangreiche Sortiment mit vielen technischen Neuerungen. Auch eine deutsche Delegation machte sich auf den Weg über die Alpen, um das komplette Portfolio und die aktuellen Neuheiten persönlich in Augenschein zu nehmen.

Auf dem Campus Pesaro erwarteten die Gäste aus Deutschland die neusten Technologien und Anlagen der Unternehmensgruppe. Wie die vielen internationale Teilnehmer informierten auch sie sich ausgiebig über intelligente Maschinenlösungen und aktuelle Software für die Sparten Holz, Glas, Stein und Advanced Materials. Betreut wurden sie dabei unter anderem von Sebastian Marschner, dem Vertriebsleiter der Biesse Deutschland GmbH und Katharina Schaf, der verantwortlichen Marketing Leiterin für die Schweiz und Deutschland. Für die wissensdurstigen Interessenten liefen in den Showrooms die Maschinen auf Hochtouren und es fanden Produktionsführungen sowie ein Besuch beim Spindelhersteller HSD statt. Die Spezialisten von Biesse standen den Besuchern mit Rat und Tat zur Seite und gingen umfassend auf detaillierte Fragen der fachkundigen Interessenten ein. „Unsere Kunden waren natürlich sehr gespannt auf die erstmalig präsentierten Neuheiten und konnten sich direkt vor Ort von deren Performance und Leistungsfähigkeit überzeugen“, zieht Marschner eine durchweg positive Bilanz der Italienreise. „Unsere beiden Showrooms in Nersingen und Löhne sind zwar bestens ausgestattet, aber in den vollständig bestückten Ausstellungsräumen in Pesaro zeigen wir das gesamte Maschinen-Portfolio, Roboter und Handlingsysteme sowie unsere topaktuellen Produkte.“

Innovationen und Optimierungen
Das besondere Augenmerk der Gäste aus Deutschland galt den auf der Inside erstmals vorgestellten Neuheiten und Weiterentwicklungen. Für den Glasbereich hat Intermac, das auf diesen Bereich spezialisierte Geschäftsfeld der Biesse Group, seine bewährte IC-Software komplett überarbeitet. Die Schnittstelle zeichnet sich durch ihre verbesserte Benutzerfreundlichkeit und intuitive Bedienbarkeit aus. Die Entwickler optimierten die Rechenleistung, um eine kompromisslose Funktionalität sowie Flexibilität bei der Programmierung zu erreichen. IC ist eine auf der Basis von ICam entwickelte Software die als Schnittstelle zur jeweiligen CNC gesteuerten Maschine dient. In nur 5 Klicks ist es möglich innerhalb kürzester Zeit ein fertiges Bearbeitungsprogramm zu erstellen. Von Kunden erstellte DXF-Dateien können problemlos importiert werden, IC erkennt dann selbstständig das Element, welches für die Bearbeitung notwendig ist.

Win-win-Situation
„Alles im allem ein voller Erfolg und eine gelungene Veranstaltung – trotz dieser schwierigen Zeiten,“ konstatiert Marschner und Katharina Schaf ergänzt: „Die Besucher waren von der Größe und Vielfalt der italienischen Ausstellungsräume regelrecht begeistert und traten zufrieden die Heimreise an. Während der vierwöchigen Messe besuchten insgesamt 22 unserer deutschen Kunden die Inside – eine Win-win-Situation für alle Teilnehmer, die ihr Informationsbedürfnis stillen konnten und unser Unternehmen, das sehr viel Wert auf intensive Kundenbindung legt.“

Datum: 17.11.2021 | Zeichen: 3296 | Download: Dokument, Bild 1

Gemeinsamer Erfolg – Schleiftage in der KA.EF. Academy

Biesse Deutschland, Flex Trim und KA.EF. feierten am 30.09 und 01.10.2021 mit den Academy Open Days die offizielle Eröffnung des gemeinsamen Showrooms in Senden-Bösensell. In den Räumen der KA.EF. Academy informierten sich zahlreiche Besucher fern von Produktionsdruck und Alltagsstress ausführlich über das Thema Schleiftechnik.

Volltext

Biesse Deutschland, Flex Trim und KA.EF. feierten am 30.09 und 01.10.2021 mit den Academy Open Days die offizielle Eröffnung des gemeinsamen Showrooms in Senden-Bösensell. In den Räumen der KA.EF. Academy informierten sich zahlreiche Besucher fern von Produktionsdruck und Alltagsstress ausführlich über das Thema Schleiftechnik. An den beiden Tagen vermittelten die erfahrenen Experten der drei Partnerfirmen ihr theoretisches Wissen an die Besucher und schulten die praktischen Fertigkeiten des Fachpublikums direkt an zwei Kalibrier- und Schleifmaschinen von Biesse. „Ein voller Erfolg und eine gelungene Veranstaltung“, wie Frank Blöbaum, Produktmanager Schleiftechnik von Biesse Deutschland, berichtet. „Die Besucher waren nicht nur von der Größe und Vielfalt der Academy begeistert, wir konnten ihnen auch viele funktionelle Lösungsansätze für konkrete Problemstellungen liefern und die passenden Bearbeitungstechniken mit Schleifmitteln von KA.EF. und der Bürstentechnologie von Flex Trim an unseren Maschinen vorstellen“. Mit der neuen Opera 5 hat Biesse ein vielseitiges Schleifzentrum für kleine und mittlere Industriebetriebe entwickelt, das hohe Leistung mit geringen Investitionskosten verbindet. Mit der zweiten Maschine des italienischen Herstellers, der Viet S1, stand dem Publikum eine robuste und funktionale Lösung zum Kalibrieren und Schleifen zur Verfügung, die eine starke Performance mit wenig Platzbedarf und einem wettbewerbsfähigen Preis kombiniert. Ideal für Klein- und Mittelbetriebe, sichert sie mit ihrer von den Premiummaschinen inspirierten Spitzentechnologie Zuverlässigkeit und Präzision und lässt sich entsprechend den Kundenbedürfnissen individualisieren. Blöbaum zieht ein durchweg positives Fazit der Schleiftage: „Die fachlich gut informierten Besucher nutzen ausgiebig die Gelegenheit um sich direkt vor Ort von der Performance und Leistungsfähigkeit der beiden Hochleistungsmaschinen zu überzeugen und sie im Showroom auf Herz und Nieren zu prüfen.“ In den Räumen der Academy finden zukünftig auch Schulungen an unterschiedlichsten Materialien und zur Anwendungstechnik von Biesse, Flex Trim und KA.EF. statt, für die man sich über die Website von KA.EF. anmelden kann. Zudem sind Vorführungen der Biesse Anlagen kostenfrei möglich. / /

Datum: 13.10.2021 | Zeichen: 2272 | Download: Dokument, Bild 1, Bild 2

Gemeinsam schleifen – Academy Open Days

Biesse Deutschland, Flex Trim und KA.EF. laden am 30.09 und 01.10.2021 zu den Academy Open Days und der damit verbundenen offiziellen Eröffnung des gemeinsamen Showrooms in Senden-Bösensell ein.

Volltext

Biesse Deutschland, Flex Trim und KA.EF. laden am 30.09 und 01.10.2021 zu den Academy Open Days und der damit verbundenen offiziellen Eröffnung des gemeinsamen Showrooms in Senden-Bösensell ein. In den Räumen der KA.EF. Academy haben die Besucher fern von Produktionsdruck und Alltagsstress die Möglichkeit, sich rund um das Thema Schleiftechnik zu informieren. In der Academy vermitteln erfahrene Praktiker der drei Partnerfirmen aus erster Hand theoretisches Wissen und praktische Fertigkeiten für den optimalen Einsatz ihrer Produkte und liefern Lösungsansätze für konkrete Problemstellungen. Die Instruktoren stellen die passenden Bearbeitungstechniken vor und schulen die richtige Verwendung von Schleifmitteln sowie Poliermaterialien anhand der mitgebrachten Werkstücke. Abschließend halten die Teilnehmer neben ihrem Arbeitsergebnis mit passender Oberfläche auf Wunsch auch eine umfangreiche Dokumentation inklusive Videoaufnahmen in ihren Händen. Für alle Bereiche, in denen hochwertig lackierte, widerstandfähige Platten, Türen und Oberflächen gefragt sind, werden mit der ausgereiften Schleiftechnik der Biesse-Maschinen und deren funktionellen Lösungen für komplexe Bearbeitungprozesse ideale Ergebnisse erzielt. Im Showroom laufen zwei Kalibrier- und Schleifmaschinen von Biesse auf Hochtouren und lassen sich auf Herz und Nieren testen. Beide Maschinen mit ihrer High Performance Technologie sorgen im Verbund mit den Schleifmitteln von KA.EF. und der Bürstentechnologie von Flex Trim für perfekte Oberflächen und hohe Fertigungsqualität. Mit der neuen Opera 5 hat der italienische Hersteller ein vielseitiges Schleifzentrum speziell für kleine und mittlere Industriebetriebe entwickelt. Die Maschine bietet auf einem hohen technologischen Niveau maximale Leistung bei geringen Investitionskosten. Die SuperFinish-Schleifmaschine wird mit ihren zwei bis vier Arbeitsgruppen, den verschiedenen Aggregaten und variablen Schleifbürsten zum universellen Schleifzentrum. Mit der Viet S1 steht eine robuste und funktionale Lösung zum Kalibrieren und Schleifen zur Verfügung, die eine starke Performance mit wenig Platzbedarf und einem wettbewerbsfähigen Preis kombiniert. Ideal für Klein- und Mittelbetriebe, sichert sie mit ihrer von den Premiummaschinen inspirierten Spitzentechnologie außergewöhnliche Zuverlässigkeit und Präzision und lässt sich entsprechend den Kundenbedürfnissen individualisieren. https://www.biesse.com/de/holz/veranstaltungen/academy-open-days

Datum: 12.08.2021 | Zeichen: 2406 | Download: Dokument, Bild 1, Bild 2

Inside Biesse Ein voller Erfolg fĂĽr alle Teilnehmer

Biesse Deutschland präsentierte dem Publikum während der Inside Spring am 20. und 21. Mai 2021 auf dem Campus Ulm in Nersingen ein umfassendes Programm. Rund 90 Besucher informierten sich ausgiebig über intelligente Maschinenlösungen und aktuelle Software für den Holz- und Kunststoffbereich.

Volltext

Biesse Deutschland präsentierte dem Publikum während der Inside Spring am 20. und 21. Mai 2021 auf dem Campus Ulm in Nersingen ein umfassendes Programm. Rund 90 Besucher informierten sich ausgiebig über intelligente Maschinenlösungen und aktuelle Software für den Holz- und Kunststoffbereich. An beiden Tagen liefen über 20 CNC-Bearbeitungs- und Plattenzuschnittzentren, Kantenanleim-, Kalibrier- sowie Schleif- und Bohrmaschinen auf Hochtouren. Den Interessenten standen die Spezialisten von Biesse mit Rat und Tat zur Seite: „Viele Besucher nutzten die Gelegenheit und bedienten unter fachlicher Anleitung selber eine unserer Maschinen. Außerdem konnten wir während der intensiven Beratungsgespräche viele Detailfragen klären. Großes Interesse bestand vor allem an unseren Winstore-Automationslösungen, den CNC-Maschinen und -Kantenanleimern sowie den Bereichen Fensteranlagen und Nesting“, fasst Verkaufsleiter Sebastian Marschner von Biesse Deutschland die Messetage zusammen. Die sechs vor Ort vertretenen Partnerfirmen trugen ihren Teil zum gelungenen Event bei: „Leitz“ führte seine Präzisionswerkzeuge für die Holzbearbeitung direkt auf den Biesse-Maschinen vor. Die CNC-Maschinen zur Bearbeitung von Kunststoff waren mit Zerspanungssystemen von „Hufschmied“ bestückt. Erstausstatter „KA.EF.“ war mit einer großen Schleifmittelauswahl zur Stelle, während im Bereich Software „moldtech“ leistungsfähige CAD/CAM-Software zeigte, „SmartWOP“ seine spezielle Schrankgenerator-Software vorführte und „direkt CNC-Systeme“ maschinenunabhängige CAM-Systeme für die Holz- und Kunststofffertigung präsentierte. Im Rahmenprogramm sorgten ein Food Truck und ein duftender Kaffeewagen für das leibliche Wohl der Gäste, die sich trotz Regenwetters nicht von einem Besuch abhalten ließen. „Trotz dieser schwierigen Zeiten war es eine sicherere und gelungene Veranstaltung. Das Echo der Kunden und Interessenten war durchweg positiv und wir konnten einige Aufträge auf der Messe abschließen“, zeigt sich Jacek Pigorsch, Geschäftsführer der Biesse Deutschland GmbH, äußerst zufrieden. Die Hausmesse war Teil der Inside Spring des italienischen Mutterkonzerns. Vom 10. bis 28. Mai 2021 lud die Biesse Group im Online-Format zum Entdecken des kompletten Sortimentes ein. In Deutschland richtete Biesse am zweiten Standort in Löhne am 10. und 11. Juni 2021 eine weitere Hausmesse aus. Hier lag der Fokus auf den Holzbearbeitungsmaschinen für die Möbelindustrie. Die Experten von Biesse gingen umfassend auf die Fragen der Besucher ein, die sich direkt vor Ort von der Performance und Leistungsfähigkeit der Hochleistungsmaschinen überzeugen konnten. / /

Datum: 29.06.2021 | Zeichen: 2653 | Download: Dokument, Bild 1, Bild 2

Neu gedacht:High Dynamics Technologie von Biesse

Mit dem CNC-gesteuerten Hochleistungsbearbeitungszentrum Rover B FT High Dynamics (HD) setzt Biesse in der Nesting-Bearbeitung neue Maßstäbe für Geschwindigkeit, Beschleunigung und Zeitersparnis.

Volltext

Mit dem CNC-gesteuerten Hochleistungsbearbeitungszentrum Rover B FT High Dynamics (HD) setzt Biesse in der Nesting-Bearbeitung neue Maßstäbe für Geschwindigkeit, Beschleunigung und Zeitersparnis. Die konzeptuell einzigartige Maschine, die der italienische Hersteller jetzt im Rahmen der Inside Spring am Stammsitz im italienischen Pesaro vorgestellt hat, unterstützt speziell Handwerksbetriebe und Möbelhersteller bei der Leistungsoptimierung und Produktionssteigerung. Biesse überdachte den Nestingprozess von Grund auf neu und definiert mit der High-Dynamics-Technologie einen neuen Standard. Mit dem auf eine kontinuierlich hohe Verarbeitungsgeschwindigkeit und außergewöhnliche Beschleunigung ausgelegten Bearbeitungszentrum erhöht sich die Produktivität in Kombination mit zwei gleichen Arbeitsgruppen und dem kompakten Anlagenlayout um ein Vielfaches. Der steife Aufbau der Maschine, die feste Konstruktion des Unterbaus sowie die verbreiterte Standfläche des Portalrahmens garantieren auch bei extremer Geschwindigkeit und kleinen Werkstücken absolute Vibrationsfreiheit und Genauigkeit. Für Michael Zimmer, Brand Sales Manager CNC von Biesse, steht die neue B FT HD für eine Philosophie, eine neue Denkweise, von der der Kunde profitiert: „Sie ist anders als alles, was wir bisher entwickelt haben. Mit der optionalen Doppel-Konfiguration von zwei Frässpindeln und zwei Bohreinheiten lassen sich nicht nur größere Zeiteinsparungen erzielen, sondern auch die Produktivität und die Geschwindigkeit um 40% sowie die Beschleunigung um 100% steigern.“ Bei der benutzerfreundlichen Rover B FT HD realisiert Biesse mit der verstärkten Doppelmotorisierung höchste lineare Schnittgeschwindigkeiten von 50 m/min mit einem 12 mm Werkzeug und eine Vektorgeschwindigkeit von über 170 m/min bei absolutem Gleichlauf. Auch bei dieser hochdynamischen Bearbeitung bietet die CNC maximalen Schutz und Sicherheit: Die Türen der Maschinenkabine lassen sich von vorne vollständig öffnen und erleichtern so die manuelle Bedienung. Die großen Inspektionsfenster garantieren eine uneingeschränkte Sicht. Der ebenfalls neue und integrierte High-Flow-Arbeitstisch aus Phenolharz mit einer High-Flow-Vakuumverteilungsmatrix verbessert die Vakuum-Durchflussektionen um 300%. Ob als Einzelmaschine oder Nesting-Zelle, für Michael Zimmer ist die Rover „nicht nur schnell, dynamisch und einzigartig, sie verbindet sich perfekt mit unseren automatischen Lagern, den automatischen Be- und Entladesystemen sowie unseren Robotern – so erhalten unsere Kunden die maximale Rendite für ihre Investition und sichern langfristig ihre Wettbewerbsfähigkeit.“

Datum: 26.05.2021 | Zeichen: 2623 | Download: Dokument, Bild 1, Bild 2

Inside BiesseHausmesse auf dem Campus Ulm in Nersingen

Biesse Deutschland lädt Kunden und Interessenten zur Inside Spring am 20. und 21. Mai 2021 auf dem Campus Ulm in Nersingen ein. Im vollausgestatten Showroom präsentiert der italienische Hersteller auf 1.600 qm ausgeklügelte Maschinenlösungen für den Holz- und Kunststoffbereich.

Volltext

Biesse Deutschland lädt Kunden und Interessenten zur Inside Spring am 20. und 21. Mai 2021 auf dem Campus Ulm in Nersingen ein. Im vollausgestatten Showroom präsentiert der italienische Hersteller auf 1.600 qm ausgeklügelte Maschinenlösungen für den Holz- und Kunststoffbereich. Die Besucher können die digitale Pandemie-Welt für ein paar Stunden hinter sich lassen und frisch bearbeitete Werkstücke direkt an der Maschine haptisch erleben – an beiden Tagen laufen über 20 CNC-Bearbeitungs- und Plattenzuschnittzentren, Kantenanleim-, Kalibrier- sowie Schleif- und Bohrmaschinen auf Hochtouren. Spezialisten von Biesse stehen Interessenten während der Vorführungen Rede und Antwort und freuen sich auf Fragen, die von der Massivholzbearbeitung und dem Fensterbau über die Kunststoff-, Stein- und Glasbearbeitung bis hin zu Software oder Industrie 4.0-Lösungen reichen. Unterstützung erhalten sie dabei von den vor Ort vertretenen Partnerfirmen für Präzisionswerkzeuge, Zerspanungssysteme, Schleifmittel und Software. Biesse begleitet Sie sicher durch die Pandemie: Die Inside Spring am 20. und 21. Mai 2021 auf dem Campus Ulm findet unter Einhaltung der lokalen Sicherheitsvorkehrungen mit begrenzter personeller Kapazität statt – Besucher müssen sich vorab online registrieren. Eine Teilnahme ohne vorherige Anmeldung ist nicht möglich: https://biesse.group/gzr Die Hausmesse erfolgt im Rahmen der Inside Spring am Stammsitz im italienischen Pesaro. Dort veranstaltet die Biesse Group vom 10. bis 28. Mai 2021 mit Online- und Live-Demonstrationen aller Maschinen einen Hybrid-Event zum Entdecken des kompletten Sortimentes. In Deutschland richtet Biesse am zweiten Standort in Löhne am 10. und 11. Juni 2021 eine weitere Hausmesse mit dem speziellen Fokus auf Holzbearbeitungsmaschinen für die Möbelindustrie aus.

Datum: 07.05.2021 | Zeichen: 1812 | Download: Dokument, Bild 1

Biesse

Biesse Windays auf dem Campus UlmMaschinen, Werkzeug und Software fĂĽr den Fensterbau

Unter strengen Hygienevorschriften fanden am 18. und 19. Februar die Windays auf dem Campus Ulm der Biesse Deutschland GmbH statt. In exklusiv gebuchten Zeitslots von jeweils drei Stunden informierten sich interessierte Fensterbauer umfassend und projektbezogen über neue Maschinen- und Werkzeugtechnik sowie aktuelle Softwarelösungen.

Volltext

Unter strengen Hygienevorschriften fanden am 18. und 19. Februar die Windays auf dem Campus Ulm der Biesse Deutschland GmbH statt. In exklusiv gebuchten Zeitslots von jeweils drei Stunden informierten sich interessierte Fensterbauer umfassend und projektbezogen ĂĽber neue Maschinen- und Werkzeugtechnik sowie aktuelle Softwarelösungen. FĂĽr eine effiziente Fensterfertigung ist das perfekt abgestimmte Zusammenspiel von Maschinen, Werkzeug und Software maĂźgeblich. Während der Windays erlebten die Interessenten den kompletten Ablauf einer Fensterproduktion vom AufmaĂź ĂĽber ERP und CAD/CAM bis zur CNC-basierten Fertigung. FĂĽr Fragen standen neben dem Gastgeber und Maschinenbauer Biesse die beiden Partnerunternehmen Leitz als Werkzeughersteller sowie der Softwareanbieter Klaes zur VerfĂĽgung. Die Veranstaltung auf dem Campus Ulm baute auf einem Webinar der drei beteiligten Unternehmen zum Thema „Fensterfertigung 4.0“ im Januar auf. „Mit den Windays ermöglichten wir zehn Interessenten eine intensive Beratung, in der Detailfragen geklärt werden konnten. Die Entscheidung fĂĽr eine neue Fensteranlage kommt auch in Covid-Zeiten nicht ohne persönlichen Expertenrat vor Ort aus. Mit unserem strikten Hygienekonzept ist uns jedoch ein sicherer Live-Event gelungen“, erklärt Markus SĂĽĂź, Spezialist fĂĽr die Fensterbearbeitung bei Biesse. Achim Binder, der Leiter des technischen Vertriebs der Horst Klaes GmbH & Co. KG, zeigte sich erfreut ĂĽber den Austausch mit den Besuchern: „Die Fensterbauer beschäftigt aktuell weniger die Losgröße, sondern vor allem die Fertigungstiefe. Daher erwarten sie von der Software eine Variabilität, die das ganze Potential ihrer Maschinen und das der Werkzeuge unterstĂĽtzt.“ Ein positives Fazit zieht auch Engelbert Tiefenthaler, Branchenmanager fĂĽr Fenster & TĂĽren der Leitz GmbH & Co. KG: „Wir konnten konkret auf die Fragen der Besucher eingehen und die Performance und Effizienz unserer Hochleistungswerkzeugsysteme direkt vor Ort erläutern. Auf den Biesse Bearbeitungszentren stellten unsere Werkzeuge anschaulich ihre Leistungsfähigkeit unter Beweis.“ Nachdem sich Kunden fĂĽr eine Biesse Maschine sowie die passenden Software- und Werkzeuglieferanten entschieden haben, ĂĽbernimmt Biesse fĂĽr sie die Projektleitung – so bleibt die Verantwortung in einer Hand gebĂĽndelt und der Kunde erhält einen festen Ansprechpartner fĂĽr alle Belange. / / / / / Ăśber Biesse Die Biesse Group ist ein weltweit fĂĽhrender Technologiekonzern fĂĽr die Verarbeitung von Holz, Glas, Stein, Kunststoff und Metall. Sie entwickelt, produziert und vertreibt Maschinen, integrierte Systeme und Software fĂĽr Hersteller von Möbeln, TĂĽr-/Fensterrahmen und Komponenten fĂĽr die Bau-, Schiffbau- und Luftfahrtindustrie. Die Biesse Group investiert durchschnittlich 4% des Jahresumsatzes in Forschung und Entwicklung und verfĂĽgt ĂĽber mehr als 200 angemeldete Patente. Das Unternehmen verfĂĽgt ĂĽber 12 Produktionsstandorte, 39 Niederlassungen und 300 ausgewählte Händler weltweit und exportiert 85% seiner Produktion. Zu den Kunden gehören einige der renommiertesten Namen im italienischen und internationalen Design. Die 1969 von Giancarlo Selci in Pesaro gegrĂĽndete Biesse SpA ist seit Juni 2001 im STAR-Segment der italienischen Börse notiert. Das Unternehmen beschäftigt derzeit 4200 Mitarbeiter weltweit. Biesse Deutschland GmbH – Biesse Deutschland ist Teil der international tätigen Biesse Group und seit ihrer GrĂĽndung 1997 kontinuierlich gewachsen. Der Hersteller von CNC-Maschinen, der in seinen ersten Geschäftsjahren nur in SĂĽddeutschland präsent war, eröffnete 2001 eine weitere Niederlassung in Löhne (Nordrhein-Westfalen) und ist seitdem bundesweit aktiv. Die Integration von Intermac Deutschland und Diamut Deutschland im Jahr 2002 waren weitere Meilensteine in der Geschichte von Biesse Deutschland. Der neue Standort im bayerischen Nersingen zeichnet sich vor allem durch seine infrastrukturell ideale Lage aus, genau dort, wo die Autobahn 7 auf die BundesstraĂźe 10 trifft. Auf dem 6.000 Quadratmeter groĂźen Gelände, das das Unternehmen aufgrund seiner vielfältigen Bildungs-, Ausbildungs- und Ausstellungsmöglichkeiten den „Ulmer Campus“ nennt, entstand die neue Firmenzentrale.

Datum: 25.02.2021 | Zeichen: 2371 | Download: Dokument, Bild 1, Bild 2

AIRTEC DE
AutoVimation DE EN
BI-BER DE
Biesse DE
Boehm DE
CONTA-CLIP DE EN
DATAPAQ DE EN
digitalSTROM DE
EGE DE EN
EVG DE
Excelitas Technologies Corp. DE EN
FIBOX DE EN
Fluke Process Instruments (DATAPAQ) DE EN
Fluke Process Instruments (RAYTEK) DE EN
FSG DE EN
GMC-I Messtechnik DE EN
GRIESSBACH DE
HECHT DE
INELTA DE EN
KNICK DE EN
LIFTKET / CHAIN MASTER DE EN
LOSYCO DE EN
MENZEL DE EN
MEZ DE EN
MKT DE
PiL DE EN
RAFI DE EN CN
RAYTEK DE EN
SEIFERT DE EN
Tegon DE
Vision Components DE EN

ALLE KUNDEN   DE | EN | CN